Tausch steht an

Dieses Thema im Forum "Der 1er BMW" wurde erstellt von kon, 26.05.2008.

  1. kon

    kon 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.02.2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nach langer Abztinenz möchte ich wieder um einen Rat bitten. Ich fahre meinen 118i seit knapp 2 1/2 Jahren. Kurzes Fazit: ich habe mir geschworen, nie wieder einen 1er zu fahren. Ich habe so ziemlich alle Probleme durch, die die erste Generation mit sich gebracht hat. Angefangen vom Klappern im Inneraum, bis hin zum Tausch vom Lenkradschloß, den hängende Türgriffe und dem Stottern war alles dabei. Ich habe mich damit abgefunden und den Frust am Fahren versucht zu verdrängen.

    Nun ist eine Situation eingetreten, die ich nicht vorhergesehen konnte. Ich habe meine Finanzierung für 3 Jahre mit einer Gesamtlaufleistung von 60t Km abgeschlossen. Aufgrund einer beruflichen Veränderung, die viel Fahren mit sich bringt, kann ich diesen Wert nicht halten. Ich habe mittlerweile knapp 58t auf der Uhr und es wird nicht weniger. Also wurde mir ein Fahrzeugtausch vorgeschlagen. Da ich mind. 35-40t Km im Jahr fahren werde, wollte ich ein Arbeitstier für die Autobahn haben. Mir wurde jetzt ein 118d angeboten.

    Eigentlich habe ich mir geschworen nie wieder 1er aber die Überlegungen sind jetzt doch vorhanden. Wir selbst haben noch einen Touring und den wollen wir als Familienwagen behalten. Daher brauche ich kein großes Fahrzeug aber ich scheue mich vor diesem Schritt, wieder zum 1er zu greifen.

    Dennoch hoffe ich, dass die größten Kinderkrankheiten behoben sind... [-o< . Nun zur eigentlichen Frage. Ist der 118 d wirklich ein Fahrzeug für lange Strecken auf der Autobahn oder sollte ich lieber zum 120d greifen? Wie sind die Erfahrungen mit der zweiten Generation speziell vom 118d und 120d.

    Ihr werdet natürlich sagen, wieso willst Du dann noch einen 1er dir zulegen, wenn Du solche Erfahrungen gemacht hast. Die Frage wäre auch berechtigt aber die Situation lässt mir keine großen Auswahlmöglichkeiten. Auch will ich keine großen finanziellen Sprünge machen. Vielleicht wäre noch ein 3er drin aber ich weiß nicht, ob das Sinn machen würde.

    Ich würde mich über jeden Rat freuen. Danke!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 frankenmatze, 26.05.2008
    frankenmatze

    frankenmatze 1er-Fan

    Dabei seit:
    17.01.2008
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Fahrzeugtyp:
    123d
    4tkm mit einem 123d und bisher keine Probleme... toi toi toi!

    Ich bin recht pingelig (werde demnächst ein paar Spaltmaße berichtigen lassen) und bin bisher recht zufrieden mit dem Wagen. Einen 120d oder 118d würde ich genauso gerne fahren. Ich habe den 118d damas Probe gefahren. Der ist auch sehr spritzig!
     
  4. Magguz

    Magguz 1er-Fan

    Dabei seit:
    03.03.2008
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    hmm nicht sehr hilfreich ;) :D

    Aber b2t: Hmm... das knarzen gibts immernoch, Nockenwennlensensor ist nen schwachpunkt (wobei ich das noch von keinem Diesel gehört habe)...
    Aber ansonsten ist der FL nen "besseres" auto

    [​IMG]
     
  5. #4 michel80, 26.05.2008
    michel80

    michel80 1er-Profi

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    2.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg
    mal generell:

    pech kannst du mit jedem, aber wirklich jedem auto haben. ich würde immer davon abraten (egal bei welchem hersteller) ein auto des ersten baujahres zu kaufen. die gröbsten kinderkrankheiten werden in der regel recht schnell ausgemerzt, zumal der hersteller ja kein interesse daran hat, immer wieder geld für garantie-beanstandungen zu investieren.

    umgekehrt betrachtet heißt das, dass ich sehr stark davon ausgehe, dass du den FL-1er bedenkenlos kaufen/leasen kannst! die gestiegene qualität in sachen materialanmutung und verarbeitung wird allenthalben gelobt, und nach so vielen jahren bauzeit sollten eigentlich keine groben generellen fehler mehr enthalten sein. dass an einem produkt, dass aus so vielen, meist auch noch beweglichen, einzelteilen besteht, trotzdem immer mal was haken kann, sollte dir trotzdem bewusst sein - und du solltest beim ersten vielleicht-mangel dann nicht gleich die flinte ins korn werfen.

    wenn du dich dahingehend beruhigen willst, lies dich mal durch diverse VW, Audi, Seat, Skoda, Ford oder Opel-Foren (Mercedes bietet zum 1er ja nicht wirklich eine alternative), denen gehts auch nicht besser! :wink:

    was den 118d angeht: wenn es ein FL modell ist (was auch wegen der qualität wohl eher zu empfehlen wäre), denke ich, dass es für die von dir beschriebenen zwecke mehr als ausreichend wäre. ich hatte kürzlich als werkstattersatzwagen einen neuen 318d und war mehr als verblüfft, was die kiste leistet (wohlgemerkt fahre ich normalerweise 130i). mein urteil ging sogar soweit, dass ich meiner freundin geflüstert hab, dass der wagen für den alltag vollkommen reicht. und ich denke, ich hab da schon gehobene ansprüche.

    also, als "arbeitstier", das täglich massig kilometer abspulen muss und hin und wieder auch mal ein bisschen spaß machen soll taugt der 118d allemal. ich kenne jetzt die preisunterschiede nicht, aber wenn du viel ausstattung reinstopfst (m-paket etc.) würde ich dann, WENN du höher einsteigst, gleich den 123d nehmen. sind ausstattungsbereinigt mit ein bisschen was drin ja eh nur noch zwischen 1.000 und 1.500,- EUR unterschied zwischen 120d und 123d. aber die grundaussage bleibt bestehen: der 118d reicht völlig - investier das geld lieber in schöne sitze und xenonlicht, wenn du soviel autobahn fahren musst in zukunft! :D
     
  6. M@x

    M@x 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    4.888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Spritmonitor:
    Alsoich glaube von 118i VFL auf 118d FL machst Du nicht viel falsch.... erwarte halt keine Wunderdinge von den 14 PS mehr.

    Wobei ich nicht weiß, ob ich Dir, wenn Du so eine schlimme "Vorgeschichte" mit dem 1er hast, noch zu einem 1er raten würde; wenn man schon so auf alles angespitzt ist, wird man auch beim FL ständig Kleinigkeiten finden, die einem nicht gefallen....
     
  7. #6 Berentzenkiller, 26.05.2008
    Berentzenkiller

    Berentzenkiller 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    16.07.2007
    Beiträge:
    5.721
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    DDorf
    Fahrzeugtyp:
    118d
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    11/2004
    Vorname:
    Rainer
    Natürlich sollte er Wunderdinge erwarten! Es sind nicht nur 14 PS mehr, sonder auch ein Diesel, das ist ja wohl ein riesen Unterschied!

    Und was heißt hier, wenns ein FL ist? Fahre einen 118d VFL und bin von den Fahrleistungen begeistert.
     
  8. kon

    kon 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.02.2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ersteinmal vielen Dank für die Einschätzung. Auch ich werde kein neues Modell in der ersten Generation mehr kaufen. Ich bin sicherlich nicht pingelich aber das was ich mit dem 1-er durch habe, war einfach zu viel des Guten. Das Klappern, das Lenkradschloß und das Stottern sind einfach keine Kleinigkeiten mehr. Hänge Türgriffe, sich lösende Türinnerverkleidungen und abfallende Waschdüsen kann ich verkraften.

    Schwamm drüber, der Motor des 118i hat mir immer viel Spaß gemacht. Nur der Verbrauch ist mir deutlich zu hoch. Ich gebe gerne Gas auf der AB und liege so im Schnitt bei 9-9,5L. Daher der Wunsch nach einem Diesel (obwohl bei den Dieselpreisen derzeit...).

    Einen 123d hatte ich bisher nicht in Betracht gezogen. Ich habe mir aber schon Beiträge zum Vergleich 120d bzw. 123d durchgelesen. Ich werde einmal schauen und versuchen die Autos Probe zu fahren.

    Aber wie schon geschrieben, tendiere ich auch irgendwie zum 3er. Ich weiß nur nicht, wie der 318d (wie von michel80 erwähnt) preislich im Gegensatz zu den 1er Kandidaten da steht. Der 123d schlägt da auch ordentlich zu Buche und kommt sicherlich an die Preise für den 3er heran.

    Nur wenn ich den 123d oder auch 120d nach meinen Vorstellung zusammenstelle, komme ich auf Preise, die für einen Kleinwagen doch exorbitant hoch sind.
     
  9. ingo34

    ingo34 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.01.2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Babenhausen / FFM
    Hi,

    ich hab den 118d Anfang 2006 als Autobahn-Arbeitstier gekauft. Sicher, manchmal hätte ich gern ein paar PS mehr gehabt, aber eigentlich hat es immer gereicht, der Verbrauch ist in Ordnung und der Wagen zuverlässig.
    Ich kann ihn Dir nur empfehlen. Auch Deine Probleme hatte ich nicht.
    Wie der FL im Fahrverhalten ist, kann ich leider nicht sagen.
     
  10. #9 Elchlaster, 27.05.2008
    Elchlaster

    Elchlaster 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.10.2007
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kaiserslautern
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Also für den Zweck bietet sich doch der 118 d FL an. Mit unserem gab es bisher in 6 Monaten mit knapp 13000km kein einziges Problem. Bei recht flotter Fahrt (meist 160 - 180 wo erlaubt) liegt der Verbrauch bei 6,8L. Power reicht - ab 180 wird es etwas zäher. Die Qualität ist imho o.k. bisher kein Knarzen des zugegeben teilweise nicht ganz wertigen Kunststoffs. Vorallem bleibt die Frage nach Alternativen. Die V.A.G. TDI nageln und rumpeln wie die Sau und sind auch nicht frei von Problemen. Franzosen bauen sicher gute Diesel, aber die Qualität ist auch nicht immer die beste. Bliebe vielleicht noch ein Japaner, wenn man sowas fahren will oder die einzige Alternative, die ich erwogen habe - Volvo C30 2.0d.

    Gruß Elchlaster
     
  11. #10 martin.2k, 27.05.2008
    martin.2k

    martin.2k 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.04.2008
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    08/2013
    Mein 120d war VFL und ich hatte KEINERLEI Probleme!!!
     
  12. #11 michel80, 27.05.2008
    michel80

    michel80 1er-Profi

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    2.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg
    naja,

    wenn wir hier von neuwagen sprechen, kommen auch VAG diesel wieder in frage. wer sich z. b. jetzt einen skoda octavia RS TDI bestellt, bekommt schon den neuen commonrail diesel mit 170 PS aus tiguan und passat. auf wunsch auch mit DSG. als EU-import mit 18", alcantara, navi mit 30 GB HDD etc. für um die 30k EUR. in der kombiversion! :wink:

    ob es den 140 PS diesel bei den preiswerteren VAG konzernmarken schon in der CR-version zu kaufen gibt, weiß ich nicht. aber mit der CR technik sind auch bei VAG weniger probleme mit den partikelfiltern zu erwarten als bisher.

    je nachdem, wie sich mein fahrprofil entwickelt, wird der octavia combi RS CR TDI DSG ( :lol: ) eine alternative für mich werden...
     
  13. kon

    kon 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.02.2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Alternativen

    Also für fast 36T EUR für einen gut ausgestatteten 123d sollte man eine Menge Alternativen finden. Ganz schön happig. Nur viel Auswahl habe ich leider nicht. Meine Finanzierung läuft noch bis Feb. 09. Ich kann jetzt einen Tausch in Betracht ziehen oder die Mehrkilometer entsprechend am Ende der Laufzeit bezahlen. Eine Anpassung des aktuellen Finanzierungsvertrages ist laut Aussage vom :D nicht möglich. Stimmt das? bei 10T Km Mehrleistung wären das 400 EUR. Und die Versicherung will sicher auch etwas haben. Weiß jemand wie es sich da verhält?

    Ich stell mir derzeit nur die Frage, ob es wirklich Sinn macht. Mit Anzahlung von 5T EUR, inkl. Vollkasko und den ca. 40T Km pro Jahr würde ich für einen 118d ca. 299 EUR bezahlen statt der jetzigen 200 EUR für den 118i.
     
  14. #13 michel80, 27.05.2008
    michel80

    michel80 1er-Profi

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    2.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg
    Re: Alternativen

    sind die 200,- EUR auch schon für 40tkm im jahr? ich denke doch nicht, oder? du darfst nicht äpfel mit birnen vergleichen. wenn doch, wird das mit dem 118d schnell zur milchmädchenrechnung...

    und: 5000,- EUR anzahlung sind natürlich auch nochmal ein wort!

    wenn ein 118d 3 liter weniger bräuchte (die differenz ist in der praxis wohl eher geringer, laut spritmonitor so bei 2 litern, sagt m@x) als dein 118i und super und diesel weiterhin gleich viel kosten (1,50 EUR pro liter), musst du beim 118i pro jahr (bei 40tkm) 1.800,- EUR mehr an spritkosten rechnen.

    ist denn absehbar, wie lange du die langstreckenpendlerei betreiben musst? gibt´s auch die möglichkeit von bahnnutzung oder fahrgemeinschaften? oft muss es nicht gleich das auto sein, das getauscht werden muss. manchmal reichen auch die gewohnheiten.

    und man sollte sich schon mehrfach überlegen, ob man erstmal ein paar tausend euro investiert, um woanders ein paar hundert im monat zu sparen. stichwort zinsverlust: für die 5.000,- EUR, die du evtl. eben NICHT für eine anzahlung ausgibst, bekommst du auf nem normalen tageszinskonto immerhin 200,- EUR zinsen jährlich.

    schon reduzieren sich die mehrkosten für den sprit um diese summe. wenn nun der mehrverbrauch des 118i tatsächlich nur rund 2 liter ausmacht, zahlst du für den 118i (wenn man diese 200,- EUR zinsen berücksichtigt) nur noch 1.000,- EUR mehr im jahr. geringere steuer: schon sind es nur noch 900,- EUR mehr. gleicher versicherungsbeitrag vorausgesetzt. sollte es nun tatsächlich so sein, dass du für den 118d bei weiterhin gleichbleibender fahrleistung 299,- EUR zahlst und für den 118i 200,- EUR im monat, würde sich der diesel schon nicht mehr rentieren. zumindest nicht der tausch vom vorhandenen auto zum aktuellen zeitpunkt.

    wie siehts denn mit der "frühzeitigen rückgabe" des 118i aus? kostet die auch nochmal was extra?

    und: was soll denn der 118d effektiv kosten? also wo läge der barpreis? wenn der so bei 30k EUR landet, würd ich mich echt auch mal bei anderen herstellern umgucken, wenn´s nur um´s kilometerfressen geht. wie gesagt - octavia diesel, da gibt´s VAG technik im nicht hässlichen kleid zum kleinen preis...
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. kon

    kon 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.02.2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Alternative

    Den 118i habe ich mit einer jährlichen Fahrleistung von 20T Km abgeschlossen. Derzeit bezahle ich 200 EUR Rate und 50 EUR Versicherung pro Monat. Mit dem 118d wären es 299 inkl. der Versicherung und den 40T Km. Barpreis kann ich Dir nicht sagen. So genau wurde es nicht kalkuliert. Ging nur ganz schnell, da ich meine Möglichkeiten abschätzen wollte. Der 118d hat Klimaautomatik, Multifunktionslenkrad, Sonnenschutzverglasung, Elektrische Fensterheber hinten und vorne usw.. Nichts besonderes. Nach dem genauem Preis habe ich nicht gefragt.

    Derzeit bin ich jede Woche auf Tour und das wird sich mind. noch ein Jahr so hinziehen. Zug fahren ich natürlich auch aber die Verbindung zum eigentlichen Arbeitsort ist miserabel. Vom Bahnhof nochmal 40 Km mit dem Bus und dann bin ich da. Hotel gibt es dort nicht also zum nächsten Ort jeden Tag zurück und am Wochenende wieder nach Hause. Ohne Auto eine echt Qual. Das habe ich alles schon kalkuliert und in Betracht gezogen. Die Km kommen also definitv zusammen.

    Das mit dem Tagesgeldkonto habe ich auch überlegt. Ich ziehe schon fast in Betracht die Mehrkilometer später zu tragen. Selbst wenn es 1000 EUR sind, sind es weniger als die jetzigen Inveskosten von min. 5T EUR. Der Vertrag läuft wie gesagt noch bis Feb 09..

    Frühzeitige Rückgabe habe ich noch nicht nachgefragt. Ich würde sehr gerne mich andersweitig umschauen. Nur bisher habe ich die Möglichkeit nicht gesehen. Wenn ich eher rauskommen würde, dann wäre es eine Option.
     
  17. Magguz

    Magguz 1er-Fan

    Dabei seit:
    03.03.2008
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    Re: Alternativen

    Also ich an deiner stelle würde dir empfehlen einfach die Mehrkilometer zu zahlen! Das wird deinen nerven und deinem Geldbeutel besser bekommen...
     
Thema:

Tausch steht an

Die Seite wird geladen...

Tausch steht an - Ähnliche Themen

  1. LENKRAD STEHT SCHIEF NACH ÖLWANNENDCIHTUNG WECHSEL

    LENKRAD STEHT SCHIEF NACH ÖLWANNENDCIHTUNG WECHSEL: Moin Leute, bei mir wurde die Ölwanne neu abgedichtet wozu ja bekanntlich die Achse abgesenkt werden muss. Nun habe ich den Wagen wieder und das...
  2. 135i ESD & Msd auch Tausch gegen Umgebauten

    135i ESD & Msd auch Tausch gegen Umgebauten: Suche eine Original 135i ESD & MSD N54 oder N55 Ich hätte ich tausch auch einen Umgebauten ESD sowie den Performance Msd Ersatz. -Midpipe ohne...
  3. M235i: RFT gegen nRFT tauschen

    M235i: RFT gegen nRFT tauschen: Hallo, im Gegensatz zum M240i konnte man beim M235i noch RFT gegen Aufpreis erhalten (SA 258 ). Ich beobachte gerade ein Fahrzeug, bei dem der...
  4. Gurt tauschen

    Gurt tauschen: Hallo, hat einer schon mal die Gurte bei seinem F20/21 gegen farbige getauscht? Ein blauer oder roter Gurt würde doch perfekt zum Auto passen....
  5. Ventildeckeldichtung tauschen

    Ventildeckeldichtung tauschen: Servus, würde gerne die Ventildeckeldichtung des N43 tauschen da sie etwas undicht ist. Habe schon alle ersichtliche Schrauben gelöst und...