Tango auf der Autobahn

Dieses Thema im Forum "Der 1er BMW" wurde erstellt von Bruno-B, 07.12.2009.

  1. #1 Bruno-B, 07.12.2009
    Bruno-B

    Bruno-B 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    01.04.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gießen
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Grüßle!

    Dem Unglück entflohen, bin ich gestern Abend auf der A5 zwischen Frankfurt und Gießen.
    Zunächst sollte ich erwähnen, dass ich in meinem 120d VFL eine Leistungssteigerung verbaut habe, welche ich ihn den Herstellerangaben zu Folge +/- 200 PS und etwa 395 NM sühnen soll.
    Etwas verzögert, doch den Wetterverhältnissen angepasst, läuft er seit etwa einer Woche mit Winterschuhen in der Größe 205/55 R16 über die Straßen Hessens. Fortan der Sonnenzeit ist er mit 225/45 R18 besohlt. Den entsprechenden Reifendruck von 2,5 Bar im Winter, sowie etwa 2,6 Bar im Sommer vorausgesetzt. Bei Wetterverhältnissen von etwa +10°C, Nässe und entsprechender Luftfeuchtigkeit ist der Tücke der Straßenverhältnisse zwar wachsame Beachtung, jedoch keine sorgengefüllte Berücksichtigung zu schenken.
    Soviel zur Erhebung der relevanten Umstandsanalyse.
    Nun zum eigentlichen Ereignis des Erschreckens: Die Rückfahrt der obligatorischen Weihnachtsbesuche forderte mir eine Vielzahl an Autobahnkilometer ab. Bereits in einigen Kurven erahnten meine Hände eine leichte Nervosität an den Vorderrädern, weiter nicht verheerend, jedoch umso mindernder gegenüber der Durchschnittsgeschwindigkeit. In der folgenden Abfahrt, schien er sich mit der Traktion gänzlich verstritten, wiederholt versuchte mich mein Heck zu überholen. Schließlich auf dem Beschleunigungsstreifen, war der Beschleunigung viel mehr ein Kratzen nach Traktion nachzusagen, als der Versuch die 100er Marke zu durchbrechen. Durchzogen von massenhaften Traktionsdefiziten setze sich die Fahrt dennoch ohne weitere Vorkommnisse durch.
    Plötzlich auf grader Strecke, die Nadel sanft streichelnd an der 190, begann er den Wellen des Radios zu folgen und zuckte unangekündigt mit dem Heck rechts an mir vorbei, ich zirkelte mich um die eigene Achse nach rechts, dann wieder nach links und rollte schließlich auf der rechten der drei Fahrspuren aus. Dankenswert erwähnen sollte ich, dass meinen Schutzengeln zum nächsten Monat wohl eine Gehaltserhöhung zusteht, denn bis auf ein in die Hose gerutschtes Herz, brachte dieses Vorkommnis keine weiteren Folgen mit sich. Dass ein Einschlag in die Schutzplanken oder unbeteiligte Fahrzeuge ausblieb, ist unausgesprochene Glücksache, denn ich tanzte auf allen Spuren, welche mir zur Verfügung gestellt wurden. Einige Jahre bereits Fahre ich heckgetriebene Fahrzeuge, jedoch bleibt dieser Vorfall bislang ein absoluter Einfall. Ein solcher Kontroll- und Traktionsverlust war mit bislang enthalten.
    Die Ursachenanalyse fördernd, prüfte ich die Abrollrichtung der Reifen mit dem erschreckenden Faktum, dass beide VORDERräder entgegengesetzt der Abrollrichtung montiert sind. Reciht die Tragweite falsch montierter Vorderräder zu solchen Tarktionsverlusten an der Hinterachse!? Mir physikalisch nicht erklärlich, such ich nun bei euch nach Rat und Erklärung…


    [FONT=&quot]Grüße
    [/FONT]
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 misteran, 07.12.2009
    misteran

    misteran 1er-Guru

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    7.526
    Zustimmungen:
    86
    Ort:
    Bad Kreuznach
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    05/2014
    Krasse Sache :icon_eek:

    Aber gut das niemand zu schaden kam.

    Wer hat den die Reifen montiert?
     
  4. #3 Bender82, 07.12.2009
    Bender82

    Bender82 1er-Guru

    Dabei seit:
    04.05.2009
    Beiträge:
    7.101
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Köln
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    06/2014
    Vorname:
    Markus
    Spritmonitor:
    Hat es dich jetzt bei 190 komplett gedreht ohne dass etwas passiert ist?! Das Auto hat nur hin und her getanzt meinst du, oder? Aber ist ja auch schon schlimm genug.

    Ja auf die richtige Montage der Reifen achte ich immer... bei meinem Dad waren sie auch falsch montiert und ich hab ihn drauf hingewiesen. Ich nehme an du hast die Reifen in einer Werkstatt montieren lassen?
     
  5. #4 derBarni, 07.12.2009
    derBarni

    derBarni Guest

    Junge Junge...! :shock:

    Demjenigen, der die Räder aufgezogen hat würde ich schon mal pauschal eine klatschen. Ob das aber mit dem Traktionsverlust auf der HA etwas zu tun hat wage ich zu bezweifeln... :-k

    Merke, trotz allem: Fahre nie schneller als Deine Schutzengel fliegen können... :weisheit:
     
  6. #5 Der Checker, 07.12.2009
    Der Checker

    Der Checker 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    03.11.2007
    Beiträge:
    4.401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    deswegen fährst du nur einen 118d, weil dein schutzengel nicht schneller als 210 kann. :twisted:


    ps: nicht böse gemeint :blumen:
     
  7. #6 derBarni, 07.12.2009
    derBarni

    derBarni Guest

    Jo, der, den ich früher zu Motorradzeiten hatte, hat entnervt aufgegeben... :?

    :lol:
     
  8. TomDe

    TomDe 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    17.10.2009
    Beiträge:
    3.755
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Raum München
    Vorname:
    To///M
    Herrlich zu lesen, wenn auch schwerer zu verstehen.
    Falsch montierte Vorderreifen können ein solches Verhalten nicht verursachen, denn selbst mit einem Reifenplatzer am Vorderrad bricht ein Auto nicht aus.
    Ich denke hier bist du dem guten alten Bösewicht Herr Aquaplaning aufgesessen, 190 + Nässe, vermutlich Pfütze, führen zu einem Ergebnis wie von dir geschildert.
    Selbst 100 können zu schnell sein, wenn Wasser auf der Straße steht, unabhängig von den persönlichen Fahrkünsten.
     
  9. #8 sonofnyx, 07.12.2009
    sonofnyx

    sonofnyx 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    16.11.2009
    Beiträge:
    1.150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Vorname:
    Dennis
    Ist er denn nun auf der Geraden ausgebrochen oder in einer Kurve? Das Ausbrechen auf der Geraden kann man höchst wahrscheinlich nicht mit den falsch herum montierten Vorderreifen in Verbindung bringen; da war irgendein Fremdkörper auf der Straße, lag ein Schaden am Fahrzeug vor oder evtl. waren es auch Straßenschäden in Kombination mit einem Fahrfehler. Bei einer Kurvenfahrt hingegen könnten durchaus auch die falsch herum montierten Vorderräder eine Rolle gespielt haben, denn wenn die Reifen nicht gleichmäßig und ausgewogen greifen, könnten schon kleine "Kurven" ausreichen, um bei einem besonders ruppigen Verlust und Wiedergewinn von Traktion an der Vorderachse evtl. dann das Heck zum übersteuern zu bringen.

    Trotzdem würde ich dem Monteur bzw. der Firma, die die Reifen montiert hat, aber mal ganz kräftig auf die Füße treten.
     
  10. #9 Adn120d, 07.12.2009
    Adn120d

    Adn120d 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.09.2009
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Spritmonitor:
    Wenn du 190 in einer lang gezogenen Kurve gefahren bist und dann auf Aquaplaning triffst - ok.Haben denn beide Sicherheitssysteme überhaupt geregelt??Wenn nicht,dann wäre das eine weitere Ursache.
     
  11. TomDe

    TomDe 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    17.10.2009
    Beiträge:
    3.755
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Raum München
    Vorname:
    To///M
    Bei Aquaplaning können Sicherheitssysteme nichts mehr machen, wo kein Grip, da keine Regelung.
    Da ich es logisch finde, dass die Sicherheitssysteme das drehen verhindert hätten, ist die Konsequenz: Aquaplaning aufgrund zu hoher Geschwindigkeit.
     
  12. #11 sonofnyx, 07.12.2009
    sonofnyx

    sonofnyx 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    16.11.2009
    Beiträge:
    1.150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Vorname:
    Dennis
    Naja, wenn nur eine Seite oder nur ein Rad aufschwimmt, dann können die elektronischen Helferlein durchaus noch helfen und den Wagen retten und wenn alle Reifen aufschwimmen, sann ist das Fahrzeug zwar nicht mehr lenkbar, aber ausbrechen wird es dadurch nicht zwangsläufig. Erst wenn die Reifen wieder greifen kann es u.U. Haarig werden, aber da sollten eigentlich die elektronischen Assistenzsysteme wieder arbeiten und auch falsch montierte Reifen soltten die Systeme nicht aus dem Tritt bringen. Für mich klingt das eher nach Fremdkörper auf der Fahrbahn (z.B. Öl), einem gavierenden Fahrvehler, einem technischen Fehler oder einer Kombination daraus.
     
  13. #12 Bender82, 07.12.2009
    Bender82

    Bender82 1er-Guru

    Dabei seit:
    04.05.2009
    Beiträge:
    7.101
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Köln
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    06/2014
    Vorname:
    Markus
    Spritmonitor:
    Ich denke schon dass das zumindest auch mit den falsch montierten Reifen zusammenhängt. Das da noch andere Faktoren hinzukamen mag schon sein.
     
  14. kostja

    kostja 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    23.07.2009
    Beiträge:
    5.182
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    KRASS :icon_eek::icon_eek::icon_eek:
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 TTT116i, 07.12.2009
    TTT116i

    TTT116i 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    09.05.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
  17. #15 Stuntdriver, 07.12.2009
    Stuntdriver

    Stuntdriver Guest

    erstaml shcön zu hören, daß wirklich nichts passiert ist.

    Also ich verstehe daß du schon vorher massive Traktiosnprobleme hattest, bevor es zum Abflug kam. War DSC an oder aus? Falls an, hat es denn zumindest vorher schon geregelt? Du schreibst ja, daß es einen Traktionsmangel gab, obwohl die Straße, bzw. die Menge an Wasser auf der Straße für deutlich mehr getaugt hätten. Wie alt sind denn deine Reifen, bzw. wieviel Restprofil hast du noch?
    Ich fahre ja auch gerne schnell - auch bei Regen, aber wenn du doch schon mehrmals ein ausbrechendes Heck hattest, dann mußte dir doch eigentlich klar sein, daß es einfach mal nicht so schnell geht, wie du es gerne hättest - ob nun aus Witterungsgründen, oder wegen eines Schadens.

    Wie fährt sich denn der Wagen heute? hast du da auch wieder Probleme, oder läuft jetzt alles normal?
     
Thema:

Tango auf der Autobahn

Die Seite wird geladen...

Tango auf der Autobahn - Ähnliche Themen

  1. [Video] Die Wahrheit: How BMW and Audi car guys behave on the Autobahn

    [Video] Die Wahrheit: How BMW and Audi car guys behave on the Autobahn: [MEDIA] M135i vs S3 ... M Performance vs Audi Sport ... BMW vs Audi ... Epische Rivalen! Typisches Aufeinandertreffen eines BMW M135i und eines...
  2. Pickerl für Österreichische Autobahn auf dem Motorrad

    Pickerl für Österreichische Autobahn auf dem Motorrad: Morgen geht's ein bisschen durch Österreich mit dem Motorrad. Und weil die Prognose so schlecht ist ziemlich sicher Autobahn. Dass man offenbar...
  3. Motor auf der Autobahn ausgegangen und springt nicht mehr an

    Motor auf der Autobahn ausgegangen und springt nicht mehr an: Moin, Mir ist eben auf der Autobahn bei Ca 150kmh der Motor ausgegangen, konnte mich dann noch auf einen Rastplatz retten und nun springt er...
  4. Unfall auf der Autobahn

    Unfall auf der Autobahn: Hallo, wollte meine Leidensgeschichte mal hier teilen… Ich bin bis Freitag einen 120d Schalter gefahren. Hatte seit Monaten einen M135i gesucht...
  5. Turbodiesel Ladedruck beim Autobahn cruising?

    Turbodiesel Ladedruck beim Autobahn cruising?: Hallo alle! Habe eine Frage - weisst jemand was für ein Ladedruck machen unsere diesel 1er beim Autobahnfahren? Ich möchte einen...