"Tagesform" bei Turbo-Motoren

Dieses Thema im Forum "BMW 135i" wurde erstellt von bic, 08.09.2009.

  1. bic

    bic 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    23.07.2009
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kanton Zug, Schweiz
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Ihr kennt das bestimmt. Am einen tag läuft die möhre subjektiv wirklich lausig und am nächsten tag drückts einen (wieder subjektiv) richtig krass in das gestühl. Ich habe in den vergangengen jahren bereits einige turbos gefahren und bei allen war es so. den leistungsunterschied empfand ich jeweils als gravierend.

    Nun frage ich mich, woran das effektiv liegt. Mir ist bekannt, dass sich kühlere temperaturen positiv auf die leistung auswirken. Aber wie kühl? Ich nehme mal an, dass kalte luft mehr sauerstoff beinhaltet und deshalb eine „leistungsfähigere“ verbrennung im motor stattfindet. Doch wird das wohl nicht endlos sein. Sprich dass -50 grad wohl nicht besser wären als 0 grad beispielsweise. Kumpel von mir meinte, gehört zu haben , dass 12 grad optimal seien. Stimmt das? Weiter müsste doch auch die relative luftfeuchtigkeit eine rolle spielen oder? Hat das benzin nen einfluss (v-power, 98, 95)? Oder allenfalls je nach benzin und temperatur/feuchtegehalt? ist der luftdruck – also wettertechnisch – ein faktor?

    Würde gerne verstehen, was wie und wie starken einfluss auf den motor hat. Vielen dank für aufklärung.

    Freie fahrt!
    bic
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Paranoia_135i, 08.09.2009
    Paranoia_135i

    Paranoia_135i 1er-Profi

    Dabei seit:
    13.10.2008
    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Basel - Schweiz
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    sagt einfach nix mehr....
     
  4. #3 ITRocket, 08.09.2009
    ITRocket

    ITRocket 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    21.01.2009
    Beiträge:
    1.748
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AR (CH)
    Spritmonitor:
    Das hat viele Faktoren:

    Luftdruck, Lufttemp, Luftfeuchtigkeit und Spritqualität.

    Ist es extrem warm, der Luftdruck ist extrem niedrig und die Luftfeuchtigkeit sehr hoch, dann hast du deutlich weniger Leistung.

    Hingegen Paranojas Kenntnisstand:

    Aber alleine ein hohes Mass an Luftfeuchtigkeit hemmt die Verbrennung und setzt die Leistung herab. Das in Kombi mit hoher Lufttemp ist alles andere wie optimal und schon fehlen dir im Extremfall 15-20% Leistung.

    Genau das lernt man wenn man Flugzeugpilot ist. Die haben übrigens teilweise auch Turbomotoren. ;)

    Das beste ist also ein trockener Wintertag bei ca 0 Grad und hohem Luftdruck. Dann hast du gar mehr als die Normleistung. ;)

    Denn kalte Luft 0 Grad kann keine hohe Luftfeuchtigkeit haben, da deren Sättigunggehalt viel geringer ist wie 30 Grad etwa das 6fache an Sättigungsvermögen.

    Um dies im Griff zu bekommen gibt es ja die LLK. Diese setzen die Lufttemp runter, die Luftfilter reduzieren ein wenig die Luftfeuchtigkeit, gegen den Luftdruck gibt es aber wenig. Dennoch hat eben alles seine Grenzen. ;)
     
  5. #4 Catahecassa, 08.09.2009
  6. #5 KoHuWaBoHu, 08.09.2009
    KoHuWaBoHu

    KoHuWaBoHu 1er-Fan

    Dabei seit:
    10.06.2009
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Warme Luft dehnt sich aus, es nimmt Dichte ab und pro Volumen ist weniger Sauerstoff vorhanden.

    sprich je wärmer je weniger leistung...

    theoretisch müsste irgendwo bei -180 grad oder so die höchste leistung liegen, da da sauerstoff am dichtesten ist.
     
  7. #6 ITRocket, 08.09.2009
    ITRocket

    ITRocket 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    21.01.2009
    Beiträge:
    1.748
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AR (CH)
    Spritmonitor:
    Ist ein wenig wenig aussagekräftig. ;) Die Details fehlen. Falsch ist er zudem auch noch.

    Zum Beispiel geht man nirgends darauf ein was 34% oder 28% Luftfeuchtigkeit eigentlich bedeutet.

    Bei 0 Grad sind 100 % Luftfeuchtigkeit 5g/kubikmeter während bei 30 Grad ca 30 g/Kubikmeter in der Luft das Maximum sind.

    Somit hast du bei 34% bei 30 Grad eine Luftfeuchtigkeit von ca 10,2 g/Kubikmeter und bei 28% von 23 Grad nur 5,6 g/Kubikmeter. alleine das ist ein riessen Unterschied.

    Die Luftfeuchtigkeit gibt man normalerweise nicht in Prozent an. Das ist Blödsinn. Entscheident ist das was an Wassertropfen in der Luft ist.

    Die Tests sind unter Bedingungen gemacht worden die deutlich stärker von einander zu unterscheiden sind als im Text beschrieben. Auch wenn nur 7 Grad und nur 6 % Unterschied bei Temp und Luftfeuchtigkeit herrschen, so ist der Unterschied der Umwelteinflüsse deutlich höher. ;)

    Das erklärt auch warum der Dynojet bei weniger Temp, deutlich weniger Luftfeuchtigkeit und sehr ähnlichem Druck so viel besser abschneidet. ;)

    Und noch was, das hier ist lächerlich und jeder Motorenbauingenieur würde sich schief lachen:
    Der Test ist aus meiner Sicht nicht richttig zu bewerten. Es sind zu viele Falschaussagen drin.
     
  8. #7 Catahecassa, 08.09.2009
    Catahecassa

    Catahecassa 1er-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    9.917
    Zustimmungen:
    3
    Jo, mag sein 8) Aber es gibt halt so viele "schlechte" Quellen im Internet, da muss man immer mehrere anzapfen. Mir ging es bei dem ersten verlinkten Artikel nicht um die Aussage zur Luftfeuchtigkeit, sondern um die unterschiedlichen Korrekturfaktoren, die zu berücksichtigen sind. :wink:
     
  9. #8 ITRocket, 08.09.2009
    ITRocket

    ITRocket 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    21.01.2009
    Beiträge:
    1.748
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AR (CH)
    Spritmonitor:
    Ja, das mit den Quellen ist richtig.

    Aber was nützen Korrekturfaktoren wenn sie auf einer falschen Grundlage bauen?

    Im Flugzeugbau wird bei Motoren genau auf so was geachtet. Dort sind Luftdichte, Luftdruck und Luftfeuchtigkeit binnen von Sekunden komplett unterschiedlich. Gerade bei kleinen Sportflugzeugen sind solche Sachen wichtig. Denn wenn man das nicht beachtet, kann es passieren das man bei nur etwas höherer Temperatur aber deutlich mehr Luftfeuchtigkeit aber ähnlicher Luftdichte plötzlich den Berg den man vorher im Steigflug nehmen konnte nicht mehr bekommt weil ca 10 Prozent Leistung fehlen. ;)
     
  10. #9 Forums Plugin, 08.09.2009
    Forums Plugin

    Forums Plugin 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    4.372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Spritmonitor:
    Erstaunlich, dass dann irgendwie (fast?) alle Hygrometer nur auf relative Luftfeuchtigkeit (= in %) ausgelegt sind :whistle:
     
  11. #10 nightperson, 08.09.2009
    nightperson

    nightperson 1er-Guru

    Dabei seit:
    07.11.2005
    Beiträge:
    6.927
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kaarst
    Vorname:
    Andreas
    Habe eine starke Tagesform-Abhängigkeit bisher vor allem bei getunten Turbomotoren (Benzin und Diesel) festgestellt, wo der Ladedruck erhöht wurde.
     
  12. #11 ITRocket, 08.09.2009
    ITRocket

    ITRocket 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    21.01.2009
    Beiträge:
    1.748
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AR (CH)
    Spritmonitor:
    Informiere dich einfach auf einer der vielen Seiten die sich damit beschäftigen. Dann verstehst du es veilleicht. ;) :p

    Aber es gibt viel Hygrometer, gerade im professionellen Messbereich die relative, spezifische und absolute Luftfeuchtigkeit anzeigen.

    Die für den Heimgebrauch willst du hoffentlich nicht wirklich einbringen. Das wäre dann wirklich zu naiv. :roll:
     
  13. #12 Catahecassa, 08.09.2009
    Catahecassa

    Catahecassa 1er-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    9.917
    Zustimmungen:
    3
    Naja, bei den mir bekannten Prüfständen wird halt die relative Luftfeuchtigkeit in % angegeben. In der DIN sind IMHO 30% bei 25Grad Celcius definiert, alles drüber & drunter muss per Korrekturfaktor umgerechnet werden. Und darauf geht der Artikel ja ein ... oder klär mich mal auf, was genau deine Kritik an dem Artikel ist ... ich raffe es nämlich nicht :wink:
     
  14. #13 ITRocket, 08.09.2009
    ITRocket

    ITRocket 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    21.01.2009
    Beiträge:
    1.748
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AR (CH)
    Spritmonitor:
    @catahecassa

    Deshalb! ;)
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 overcast, 08.09.2009
    overcast

    overcast Guest

    alter die themen im 35i bereich lesen sich wien telefonbuch
     
  17. #15 ITRocket, 08.09.2009
    ITRocket

    ITRocket 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    21.01.2009
    Beiträge:
    1.748
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AR (CH)
    Spritmonitor:
    Also mal zum Verständnis:

    Hohe Luftfeuchtigkeit verdrängt logischerweise den Sauerstoffgehalt in der Luft. Weniger Sauerstoff bedeutet weniger Verbrennung und hemmt sozusagen gar die Verbrennung. Ergo spür und messbar weniger Leistung. Moderne Motoren gleichen das aus, aber eben durch Reduktion der Motorleistung.

    Deshalb gehen Autos bei tropischen Hitze schlechter als bei trockener Hitze.

    Das beste für die Motorleistung ist somit kalte (Kühlung und höhere Sauerstoffdichte), trockene (kein Wasser das die Luft sättigt und kaum Platz für Sauerstoff lässt) und hoher Luftdruck (mehr Sauerstoffreiche Luft die über einem nach "unten" drückt bedeutet mehr sauerstoffreiche Luft beim Ansaugtrakt).

    Das ist die einfache Erklärung. ;)
     
Thema: "Tagesform" bei Turbo-Motoren
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. motorleistung bei hoher luftfeuchtigkeit

    ,
  2. luftfeuchtigkeit motorleistung

    ,
  3. auswirkung Luftfeuchtigkeit Turbomotor

Die Seite wird geladen...

"Tagesform" bei Turbo-Motoren - Ähnliche Themen

  1. Tick, Tick im Stand bei kalten Motor

    Tick, Tick im Stand bei kalten Motor: Grüßt euch, ich habe jetzt in der kalten Jahreszeit nach dem Start vom Motor bzw. immer dann wenn der Motor noch nicht warm ist, ein gleichmäßiges...
  2. [E87] Bocken bei kalten Außentemperaturen und warmem Motor

    Bocken bei kalten Außentemperaturen und warmem Motor: Hallo Liebe Fan-Gemeinde, nun wende ich mich mal mit einem Problem(chen) an euch. Ich besitze nun seit 3,5 Jahren einen 118d, BJ 12/2009 mit 143...
  3. Auto Motor Sport ohne 1er

    Auto Motor Sport ohne 1er: Hallo Zusammen! Für alle, welche die nächsten Tage am Kiosk stehen und den Kauf überlegen: In der aktuellen Auto Motor Sport wird auf dem...
  4. Leistungssteigerung n55 Motor

    Leistungssteigerung n55 Motor: Hallo ich wollte mir mal vorschläge und Informationen zur Leistungssteigerung meines 135i Coupes holen. Ich wollte mir eine dp (200Zellen) und...
  5. Diesel Motor Dämmung E87 N47

    Diesel Motor Dämmung E87 N47: Hallo, ich bin letztens einen X1 gefahren und muss sagen ich finde diesen ein klein wenig "wertiger" als den 1er. Wobei man bei beiden Fahrzeugen...