Systemkameras vs. Digitale Spiegelreflex.

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von MeiserLampe, 28.07.2010.

  1. #1 MeiserLampe, 28.07.2010
    MeiserLampe

    MeiserLampe 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.06.2010
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwerin
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Vorname:
    Marc
    So ich denke die Überschrift ist eigentlich ziemlich aussagekräftig...
    Da wir hier im Forum sicherlich auch einige Fotofreaks haben und ich hoffe, dass sich auch einer damit auskennt, wäre ich froh darüber, wenn mir mal einer das "Für und Wieder" der beiden Gattungen erklären könnte...
    Ich spiele mit den Gedanken mir auch eine etwas bessere Kamera zu kaufen... Mir schwebte da die Lumix G10 vor...

    Ich wäre über ein Statement echt erfreut.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Maiky

    Maiky 1er-Guru

    Dabei seit:
    03.11.2009
    Beiträge:
    7.970
    Zustimmungen:
    23
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Manche kompaktkameras haben unverschämt hohe Preise, da lohnt es sich meist ein paar € draufzulegen und eine Einsteiger dslr zu kaufen, damit ist es als Anfänger zwar schwieriger zu fotografieren, aber es ist nichts, was man nicht lernen könnte.

    Ich hab eine Nikon D3000, davor eine D40.

    War/bin mit beiden sehr zufrieden.
     
  4. #3 Plastico12, 28.07.2010
    Plastico12

    Plastico12 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    24.03.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Yep. Hab auch eine Nikon DSLR und bin sehr zufrieden.

    ABER: Du solltest genau abwägen was Du damit machen möchtest. Mittlerweile gibts auch sehr gute Kompaktkameras.
    Die beste Kamera ist immer die, die man auch mitnimmt.
    Was nützt eine DSLR mit Top-Objektiven die zu Hause liegt weil sie zu schwer und sperrig ist zum Mitnehmen?

    Aber vom Prinzip kann ich eine DSLR dann empfehlen wenn Du gewillt bist dich mit dem Thema zu beschäftigen und bereit bist die Ausrüstugn mit zu schleppen.

    Auch ein Pauschalurteil in Richtung Canon/Nikon/Sony/Pentax ist nicht so einfach.
    Ich würde mal in einen ordentlichen Fotoladen gehen und mich beraten lassen.
    Vor allem ist es wichtig die Geräte die in Frage kommen mal anzufassen und im Menü zu spielen.

    Canon ist z.B. ein super Hersteller, aber kommt wegen der Bedienung für mich nicht in Frage. Da ist mir Nikon lieber.
    Mein Kollege kommt mit meiner Nikon gar nicht zurecht, der nimmt lieber seine Sony.

    Sorry dass ich nichts konkretes beitragen kann, aber das ist ohne genaue Anforderung auch nicht so leicht.
     
  5. #4 Mister Cool, 28.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 28.07.2010
    Mister Cool

    Mister Cool 1er-Fan

    Dabei seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Als leidenschaftilicher Knipser würde ich es so kurz zusammenfassen:

    Wenn du nicht bereit bist viel Geld in das Hobby zu investieren und die umfangreiche Spiegelreflexausrüstung immer mitzuschleppen, wähle eine Systemkamera.


    Kauf einer Spiegelreflex bedeutet Folgekosten. Typische Grundausstatung ist: 3 Objektive WW-Zoom, Festbrennweite 50/85mm, Tele-Zoom, Blitz, Stativ, Tasche/Rucksack,..
    Wenn du glaubst eine DSLR mit einem Zoom 18-250mm würde alles erledigen, dann kannst du gleich eine gute Systemkamera kaufen.

    Es beudeutet auch viel umständliches Tragen.

    Und - last not least - ein aufwendiges, aber sehr effektives Nachbearbeiten der RAWs gehört dazu (PS, Lightroom uä ist angesagt). Wenn du Bilder out-of-the-box akzeptierst, bleib bei Systemkamera.

    Dafür bekommt man ein kompromissloses Werkzeug mit:
    - Objektiven/Zubehör passend für jede Situation/Motiv
    - schnellen Autofocus - ganz wichtig für bewegte Motive (der grösste Vorteil gegenüber Systemkameras)
    - gute ISO/Rauschwerte bei schlechter Beleuchtung
    - volle Kontrolle über die "Kreative" Parameter wie Blende/Zeit
    - RAW Modus

    Es gibt gute Compact-/Systemkameras (wie Canon G11 oder solche Exoten wie die Micro Four Thirds mit Wechseloptik -> Olympus Pen, Panasonic G2), die ebenfalls gute, kreative Kontrolle bei guter Bildqualität bieten.

    >Auch ein Pauschalurteil in Richtung Canon/Nikon/Sony/Pentax ist nicht so einfach.

    Qualitativ sind bodys von Canon, Nikon und Sony vergleichbar. Auch an die spezifische Bedienung gewönt man sich - (de facto nutzt man immer die gleichen wenigen Funktionen/Knöpfe). Entscheidend sind dann eher die Folgekosten -> was kosten z.B. die guten Lisnsen bei Nikon in vergleich zu Canon oder welche passenden Linsen gibt es von Drittanbieter (Sigma, Tamron, Tokina).
    Eine DSLR lebt von guten linsen!

    Da sollte man sich gleich am Anfang ein Aufbauplan machen, wo will man hin, welche Komponenten will man haben, und gucken was bei welchem Hersteller kosten wird.

    Ich würde z.B. gerne eine Nikon D700 nehmen (habe selbst eine Canon http://www.just-a-photo.com/foto/de/index_fl.html), aber das passende Nikon 17-55mm F2.8 kostet 1.500,- und ein 70-200mm F2.8 kostet 2.900,- und die bin ich nicht bereit zu zahlen.
    Das muß man am Anfang überlegen, wo die Schmerzensgrenze liegt.

    Die besten Kritiken gibt es bei dpreview

    http://www.dpreview.com/reviews/

    Ich würde dir die Canon G11 empfehlen (sie wird von vielen DSLR Besitzern als Backup/Ergänzung gekauft, da sie eine ähnliche Bedienung/Funktionalität/Blitzanschluß wie DSLR hat und gute Qualität, RAW und Geschwindigkeit bietet)

    http://www.dpreview.com/reviews/canong11/
     
  6. #5 momographics, 28.07.2010
    momographics

    momographics 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    17.10.2008
    Beiträge:
    5.749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St. Gallen
    Fahrzeugtyp:
    123d Coupé
    Vorname:
    Momo
    nichts beizutragen!
     
  7. #6 Plastico12, 28.07.2010
    Plastico12

    Plastico12 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    24.03.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Wieso dann der Post? :-k
     
  8. #7 MeiserLampe, 28.07.2010
    MeiserLampe

    MeiserLampe 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.06.2010
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwerin
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Vorname:
    Marc
    xD Posthunting... :P

    Hat denn vllt einer schon Erfahrungswerte mit der Lumix G10... Ich habe bis jetzt eigentlich nur gutes von ihr gehört...
    Aber bei dem Preis würde ich vorher schon ne noch andere Meinungen hören ;)
     
  9. kostja

    kostja 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    23.07.2009
    Beiträge:
    5.182
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. kowi

    kowi 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    10.06.2010
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hauptstadt des Berg. Landes
    Fahrzeugtyp:
    120i (FL)
    Hi,

    nicht mit der G10 aber ich habe eine FZ18 und bin hochzufrieden.

    Nutze die Kamera für alles, was vor die Linse kommt (Sonnenuntergänge, Nachtaufnahmen, Motorsport...).

    Kann nichts negatives über die Kamera sagen.

    Man muß allerdings vorsichtig sein, wenn man sich updates von Panasonic lädt. Je nach Software will die Kamera nur noch mit original Akkus funktionieren.

    Die G10 ist durch das Wechselobjektiv sicherlich nochmals ein gutes Stück variabler.

    Insgesamt lohnt sich allerdings ein Preisvergleich übers Internet und Händler vor Ort.

    Gruß Nico
     
  12. t0by

    t0by 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    24.11.2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Ich habe eine Canon 40D mit ner super Linsenausstattung (28-70 L, 70-200 L IS usw) und das ist schon ne feine Sache...aber wiegt auch einiges.

    Habe mir jetzt eine Sony NEX-3 gegönnt und für den nicht-absoluten-SLR Freak ist das ne super Alternative. Sensor APS-C wie bei einer SLR, Wechselobjektive und viele Funktionen. Wer von einer kompakten Cam kommt findet sich einfach zu recht und kriegt super Ergebnisse hin!
     
Thema: Systemkameras vs. Digitale Spiegelreflex.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Systemkammer vs Spiegelreflex

Die Seite wird geladen...

Systemkameras vs. Digitale Spiegelreflex. - Ähnliche Themen

  1. [E82] KW Street Comfort vs. M-Fahrwerk

    KW Street Comfort vs. M-Fahrwerk: Hallo zusammen, mein 135i Coupe mit M-Fahrwerk ist mir deutlich zu hart. Es ist deutlich bockiger und holperiger als das M-Fahrwerk in meinem E81...
  2. [F20] Funktionsumfang Bluetooth Audio Streaming/Snap-In Nutzung - iPhone vs. Android

    Funktionsumfang Bluetooth Audio Streaming/Snap-In Nutzung - iPhone vs. Android: Hallo zusammen! Da ich jetzt nach 3 Jahren BMW 1er Abstinenz mit einem F21 zurückkehre habe ich mich dieses Mal auch intensiv mit dem Thema...
  3. adaptives Fahrwerk vs Serienfahrwerk

    adaptives Fahrwerk vs Serienfahrwerk: Hallo, mich interessiert ob das adaptive Fahrwerk komfortabler ist als das Serienwerk. Hat hier jemand schon Erfahrungen gemacht?
  4. [E8x] Digitale Tempomat-Anzeige von mph in kmh

    Digitale Tempomat-Anzeige von mph in kmh: Hi, ich hab nen US M3 Tacho verbaut und bekomme es nicht hin, die Tempomatanzeige im KMH statt MPH einzustellen. Die normale...