Super Plus, 98 Oktan = 265 PS / Super, 95 Oktan = ? PS

Diskutiere Super Plus, 98 Oktan = 265 PS / Super, 95 Oktan = ? PS im BMW 130i Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; Hallo Leute, hab da schon wieder ne Frage und weiß nicht ob diese schon im Forum diskutiert wurde :D Laut BMW wird die Serienleistung mit...

  1. #1 Toms130i, 21.09.2006
    Toms130i

    Toms130i 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    13.07.2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Waldsolms
    Hallo Leute,

    hab da schon wieder ne Frage und weiß nicht ob diese schon im Forum diskutiert wurde :D

    Laut BMW wird die Serienleistung mit 265 PS angegeben, wenn man Super Plus getankt hat. Im Moment ist es im Verhältnis zum Ferienanfang und in der Zeit der Krise im Heiligen Land wieder relativ günstig geworden. :wink:

    Ich habe also bis dato immer eigentlich nur Superbenzin getankt und Frage mich nun, mit wieviel PS ich jetzt so rum fahre :idea:

    Werde jetzt wieder mal Aral Ultimate 100 tanken, da günstiger als Shell V-Power.

    weiß jemand die genauen PS-Angaben bei den unterschiedlichen Oktanzahlen?

    Gruß

    Tom
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Miles

    Miles Guest

    PS Zahl kann ich Dir keine nennen. Selbst wenn es 5 PS wären, ist fraglich, ob Du etwas merkst.
    Von einer Ersparnis im Verbrauch, wenn Du SuperPlus tankst, brauchen "wir 130er-Fahrer" auch nicht anfangen :wink: .

    Nur so viel:
    Ich tanke immer SuperPlus oder manchmal auch 100 Oktan. Ich bin noch nie mit Super rumgefahren.

    Gruß

    Miles
     
  4. #3 Toms130i, 21.09.2006
    Toms130i

    Toms130i 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    13.07.2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Waldsolms
    Sorry, das Thema hat es schon gegeben lt. daniel130i :oops:

    Na ja, dann hab ich halt ein Thema mehr erstellt und der Server ist erneut am rödeln :twisted:

    wer aber sich mit mir darüber unterhalten möchte, der möge mir bitte zurückschreiben!

    Gruß

    Tom
     
  5. evoX

    evoX 1er-Fan

    Dabei seit:
    05.11.2005
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ich schreib einfach mal hier rein.

    Es ist doch so: Wenn du subjektiv keine Veränderung bemerkst, dann ist entweder keine da oder nur eine sehr minimale. Solange es dich nicht stört, fahr halt Super. :wink:

    Es gab auch mal einen kleinen Test im bmw-drivers-Forum. Jemand hat ein Tacho-Video gemacht von 100-200km/h oder so ähnlich, einmal Super und einmal Super Plus betankt.
    Die Zeiten unterschieden sich gar nicht. Messungenauigkeiten sind da natürlich nicht ausgeschlossen, aber eine Zehntel-Sekunde mehr oder weniger ist wohl auch uninteressant. :wink:
     
  6. RS 265

    RS 265 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.06.2006
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zuhause
    Moin Leute,

    dann will ich hier auch mal meinen Senf als KFZ-Meister und Oktansaftverkäufer abgeben. Für die, die es noch nicht wusten......,
    es gibt sehr wohl Unterschiede. Das hängt mit dem Zündzeitpunkt zusammen. Heutige Motoren verfügen über Klopfsensoren und das ist auch gut so, den sonst währen die meisten schon kaput. Das also sind Sensoren, die Zündungsnageln oder Zündungsklopfen erkennen und diese
    Informationen dem Steuergerät übermitteln. Das Steuergerät stellt daraufhin selbstständig den Zündzeitpunkt ein wenig auf Spät ein, so das kein Klofpen mehr entsteht. Soll heißen das die Zündung immer vor dem oberen Totpunkt des Kolben durch die Zündkerze eingeleitet wird. Weil der Verbrennungsvorgang so optimal verläuft und nicht was früher des Öfteren passiete, unkontroliert also ohne Zündfunken der Kerze passiert. Beispiel ein 130i hat einen Zündzeitpunkt von 12 Grad vor OT ( oberer Totpunkt ). Auf Grund seiner hohen Verdichtung, braucht er einen Kraftstoff mit min. 98 Oktan. 98 ist die Zündwilligkeitszahl. Im Kraftstoff ist ein Addetiv das, daß Klopfen zu einem bestimmten Zeitpunk verhindert.
    Der Motor entwickelt jetzt 265PS. OK. :lol:
    Bekommt er nun 95 Oktan Kraftstoff, passiert folgendes. Der Motor fängt an zu klingeln, zu klopfen. :oops: Auf Grund der hohen Verdichtung, entflammt sich das Kraftstoffluftgemisch sebstständig und vorallem, zum falschen Zeitpukt. Es entstehen unkontrolierte Drücke im Zylinder mit Folgeschäden an Kolben und Pleullager. Hört man bei manchen älteren Fahrzeugen wenn diese anfahren. Schlimmer aber ist das Hochgeschwindigkeitzklopfen das man leider nicht hören kann.
    Um dies zuvermeiden wird jetzt der Zündzeitpunkt auf sagen wir nur noch 8 Grad vor OT gestellt, was zu Leistungsverlust führt. Messbar, fühlbar. Er hat nur noch ca. 230 PS.
    Übrigens, Oktan bringen keine Leistung. Sie lassen nur immer höhere Verdichtungen oder noch frühere Zündzeitpunkte zu.
    Tuner programieren gerne den Zündzeitpunkt auf 2 bis 4 Grad früher. Damit nutzen sie den Vorteil von 100 Oktan voll aus, um mehr Leistung zu erzeugen. Wenn ein Motor mechanisch, also von der Verdichtung her, nur 98 Oktan benötigt könnte man 100 oder 110 Oktan haltigen Kraftstoff nehmen, er hätte nicht ein PS mehr aber.... auch nicht weniger, wie das mit 95 Oktan der Fall ist.
    Immer mindestens 98 Oktan tanken besser sogar den 100 Oktan Kraftstoff, nur so für die Sicherheit. Man spart an der falschen Stelle. Mit ARAL Ultimate 100 ist der Verbrauch auch geringer und die Mehrkosten sind schnell wieder eingefahren. Er enthält ein Addetivpacket welches die Verbrennung Optimal Ablaufen läst. Rückstansfreier von wegen Rußablagerungen an Ventielen und Kolbeböden. Die Verbrennung ist effizienter. Eine bessere Leistungsausbäute, weniger Schadstoffe.
    Die DTM fährt auch mit dem Zeug.

    Liebe Grüsse

    Ralf
     
  7. #6 Lakolas, 21.09.2006
    Lakolas

    Lakolas 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Greven
    Mische mich mal als 120i Fahrer unter euch.
    An den Fachmann oben:

    Beim 130i Motor würde ich nachdenken und nuuuuur Super Plus tanken.

    Aber ist das auch beim 120i wirklich sinnvoll?
     
  8. #7 Toms130i, 21.09.2006
    Toms130i

    Toms130i 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    13.07.2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Waldsolms
    Hallo RS 265 oder auch Ralf,

    das war ein hochkomplizierter Vortrag auf meine Frage, aber er hat mich jetzt und alle anderen hier um einiges schlauer gemacht! Ich werde Deinem Rat folgen und absofort mindestens 98 Oktan in den Tankstutzen füllen!

    Will ja nicht, das mein Kleiner anfängt zu klopfen oder rasseln :wink:

    Bin zwar eben schon bei Shell vorbeigefahren und habe die 100 Oktanbrühe reingeschüttet, aber das nächste Mal werde ich dann Aral Ultimate 100 tanken!

    Danke nochmals für die hilfreichen Informationen aus deinem Meisterwissen :)

    Gruß

    Tom
     
  9. #8 Crusader, 21.09.2006
    Crusader

    Crusader 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    03.07.2006
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    @RS 265:

    Auch von mir vielen Dank für die ausführliche Antwort!
    Betrifft mich zwar nicht direkt als Dieselfahrer, aber ich habe mich trotzdem schon oft gefragt worin der genaue Zusammenhang von Oktanzahl und Motorleistung besteht.

    Ich finde es super daß man in diesem Forum so viel lernen kann! :D :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
     
  10. Miles

    Miles Guest

    @Ralf
    :shock: So gut hat das, glaube ich, noch nie einer erklärt.

    Aber wenn Du schon den begehrten Saft verkaufst, sollten wir für einen Sonder-Special-Forums-Rabatt nachdenken..... :roll:
    (Z.B. Paybackpunkte 10fach :wink: )
    *justKidding*

    Gruß

    Miles
     
  11. #10 Berthold, 22.09.2006
    Berthold

    Berthold 1er-Profi

    Dabei seit:
    08.02.2006
    Beiträge:
    2.152
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2006
    Die Erklärung der Physik finde ich sehr gut gemacht! Auch das mit der saubereren Verbrennung leuchtet mir ein. Wo ich ein Problem habe, sind die deutlichen Mehrkosten von durchschnittlich mindestens 5 Cent / l gegenüber Super Plus. Um das beim Verbrauch zumindest reinzuholen, müsste der bei uns von zur Zeit 9,7l / 100km auf mindestens 9,3l / 100km zurückgehen :? . Nichts desto Trotz werde ich das mal bei Gelegenheit ausprobieren. Aber dass es sich für uns rechnet rechnet glaube ich auch deshalb nicht, weil eine Esso Super Plus Tankstelle direkt an meinem Weg liegt und ich für eine Aral Ultimate 100 mindestens 20 km Umweg machen muß.

    Viele Grüsse und ein schönes Wochenende

    Immer den richtigen Sprit im Tank

    Berthold
     
  12. RS 265

    RS 265 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.06.2006
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zuhause
    Moin Crusader,

    beim Diesel verhält sich die Sache ein wenig anders.
    Dort gibt es nicht Oktan sondern Cetan. Cetan ist die Einheit für die Zündwilligkeit.
    Sie wird auch in Zahlen eingeteilt um die Wertigkeit auszudrücken.
    Normaler Diesel hat zwischen 49-51 Cetan. Esso,Shell,TOTAL, usw.
    Ausnahme bei ARAL dort gibt es super Diesel. Der hat 55 Cetan.
    Ultimate Diesel hat sogar 60 Cetan. Das ist einmalig in der Dieselherstellung und in der Welt.
    OK. Was bedeutet Zündwilligkeit?
    Nun es ist so. :) ein Diesel ist ein Selbstzünder. Soll heißen, das er keine
    Zündkerze benötigt um den Kraftstoff zu zünden, wie beim Benziner.
    Er ist viel höher verdichtet. Diesel haben ca: 30 Bar Kompressionsbruck im Zylinder. Benziner ca. 11-13 Bar. Der Kolben läuft im Zylinder von UT zu OT. Noch während der Aufwertzbewegung wird Diesel in den Brennraum eingespritzt. Das entstandene Kraftstoffluftgemisch wird zusammen gedrückt (Ventiele sind dabei geschlossen). Durch die hohe Kommpression entsteht dabei soviel Wärme, das sich das Gemisch selbstständig entzündet. Daher der Name "Selbstzünder" :wink:
    Zurück zu Cetan. Es ist auserordentlich wichtig wie gut der Diesel zündet.
    Eine leichte ,schnelle, und gleichmäßige Verbrennung ist gut für den Wirkungsgrad der Verbrennung. Eine möglichst hohe Cetanzahl ist wünschenswert. Eine hohe Zündwilligkeit bewirkt einen besseren Verbrennungsablauf. Mehr Leistung, weniger Verbrauch und weniger Abgasimessionen Schadstoffe. alleine durch den Ultimate - Diesel hat man nachweislich deutlich mehr Leistung. Auserdem ist das typische Dieselnageln um die Hälfte leiser. Ein 3.0 d von BMW klingt fast nicht mehr wie ein Diesel.
    Eine tolle Eigenschaft von ARAL-Ultimate -Diesel. :wink:
    Übrigens die Herstellung von dem Zeug ist teurer als Benzin. Es gibt zur Zeit nur eine Raffinarie, die Ultimate Produtzieren kann. Die ist in Gelsenkirchen. Von dort werden alle Tanklager und Tankstellen versorgt.
    Shell Diesel V- Pover ist auch nicht schlecht. :oops: :cry: :roll: :wink:

    Ich hoffe ich Stehe jetzt nich als Oberlehrer da oder als Klugscheißer.
    Wollte nur ein bisschen Aufklärung betreiben und natürlich Überzeugungsarbeit leisten um Ultimate -Diesel von ARAL zu fahren.
    Probiert es aus wer noch nicht hat. Ihr werdet begeistert sein. Es gibt aber auch Leute die keinen Unterschied spühren. :shock: :wink:
    Manche merken aber auch gar nichts mehr. :roll:

    Liebe Grüsse

    Ralf
     
  13. #12 Lakolas, 29.09.2006
    Lakolas

    Lakolas 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Greven
    Und was ist nun mit dem 120i?? Wo nun so viele Profis hier versammelt sind?
    95 oder 98???

    Jürgen
     
  14. nexus6

    nexus6 Gesperrt!

    Dabei seit:
    01.10.2005
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    V Power

    V Power 100+

    Shell wirbt doch damit, dass sie mindestens 100 Oktan sogar mehr haben 100+...na wieviel haben die denn jetzt?
     
  15. #14 Crusader, 30.09.2006
    Crusader

    Crusader 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    03.07.2006
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    @RS 265:

    Super gut, vielen Dank für die Infos!!! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

    Keine Sorge Du stehst nicht als Oberlehrer da!!! Ich finde es absolut top, dass Du Dir die Mühe machst und hier so ausführliche Beiträge verfasst! :thumbsup:

    Gut, dann werde ich jetzt mal meinen Tank richtig leerfahren und dann Ultimate Diesel testen. Von den Erfahrungen werde ich hier berichten. Bin mal gespannt, hab bisher immer nur normales Diesel getankt.
     
  16. #15 heino78, 01.10.2006
    heino78

    heino78 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.08.2006
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayerisches Bochum
    @ RS 265

    Von mir auch ein DANKE, jetzt hab's sogar ich endlich kapiert...
     
  17. #16 Elias118md, 01.10.2006
    Elias118md

    Elias118md 1er-Fan

    Dabei seit:
    24.07.2005
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Arnstein
    @ralf

    auch ich bedanke mich für die ausführliche Erklärung der (Edel)Kraftstoffe!!!

    Ich hab aus den Erklärungen raus lesen können das du bei Aral tätig bist richtig??? Jetzt hab ich noch eine kleine Bitte an dich. Was ist der Unterschied zwischen Ultimate Diesel von Aral und dem V-Power von Shellm ist doch das gleiche oder??? Ein Vergleich vom Fachmann (von dir) wäre nicht schlecht :lol:. Auch wenn du ein Aralmensch bist bitte ich dich um eine faire Gegenüberstellung der beiden Kraftstoffe :wink:

    Vielen Dank im Vorraus

    Grüße

    Elias
     
  18. RS 265

    RS 265 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.06.2006
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zuhause
    Jo moinsen Leute,

    danke für die Blumen, war garnicht meine Absicht, hab ich auch nicht verdient. :oops: :oops:
    Hatte mich doch schon als Oktansaftverkäufer geautet.

    Als mein Vater vor 40 Jahren Sich selbstständig machte, wollte er eine Tankstelle führen. Als KFZ- Mechaniker alter Schmiede, gab es da keine grossen Probleme was die Marke anging. Dahmals hat er bei Ford gearbeitet. Da waren die noch super erfolgreich. Heute gibt es einfach zuviele verschiedene Hersteller die in den Markt gedrängt sind, aber das ist ein anderse Thema. Na ja... früher wie heute sagte man,: Wenn ein Auto beim Abstellen" nachlief" oder beim Anfahren "klingelte ", ihr erinnert euch "Zündungsnageln", und mit der Einstellung an der Zündung wurde der Fehler nicht behoben, schickten die Fordleute die Kunden los, ARAL zu tanken. Danach war zu 99% der Fehler weg. Es bildete sich auf dem Kolbenboden Ölkohle die nach ausschalten des Motors nachglimmte und zu erneuten Zündungen (Nachlaufen) führte. Der Aralkraftstoff hat eine extreme Reinigungskraft was Verbrennung und Ablagerung angeht. Es entstehnen erst garkeine sogenannte Verkokungen, Ablagerungen an Kolben, Ventilen und Einspritzdüsen. Das zur damaligen Qualität der ARAL- Kraftstoffe. Er mietete sich also eine ARAL-Tankstelle die er dann 35 Jahre lang aus Überzeugung heraus hatte. Diesen Qualitätsvorsprung haben die Kraftstoffe nicht mehr in dem Ausmaße wie früher, dennoch ist einer da.

    Die Shell wirbt mit euro95 Kraftstoff. Die haben einen Weltrekord im dauerfahren aufgestellt und haben riesige Strecken mit ihren angeblichen Wunder- Kraftstoff zurückgelegt. Motto" Mit uns fahren Sie weiter"!

    Das liebe Leser hätten wir von der ARAL auch gekonnt, nur mit dem Unterschied das wir daß bereitz vor 7 Jahren getan hätten können. :wink:
    Diese Addetive die im Shell-Kraftstoff super95 und -V-Power enthalten sind, hat die ARAL bereits seit 1999 und das sogar schon im Benzin mit nur 91 Oktan.

    Diese Addetive (Zusätze) sind sogenannte" friction modifire", bedeutet nichts anderes als Reibungsminderer. Innere Reibung ist im Motorenbau nicht erwünscht, Auch nicht beim Spritt. Geht zulasten der Leistung und letzten Endes auf den Verbrauch.

    Es gibt riesen Unterschiede was Shell V-Power und Aral Ultimate angeht.
    Nur vorweg, ich sage nicht Shell-Kraftstoffe sein schlecht, das stimmt definitif nicht.
    Möchten nur ausdrücken das es noch was besseres gibt und das sind seit langem Krafstoffe von ARAL. Egal ob Otto oder Diesel-Kraftstoffe. Das ist "Fakt".
    Irgendwann "vieleicht"..., sind sie es nicht mehr. Dann fahren wir alle mit Wasserstoff, oder garnicht mehr.
    ARAL geht in Puntoder Kraftstoffherstellung aus Mineralöl neue Wege. Die haben ganz spezielle neue Destilationsverfahren höchster Reinheit, höchster Güte, gepart mit neuesten und aufwendigsten Addetivpacketen erzeugt. Will sagen eine komplette neue Raffinarie gebaut. Einmalig in der Welt, was solch eine Qualität in Produktion angeht. Steht in Gelsenkirchen.
    Shell hingegen nimmt "normalproduzierten" Kraftstoff und fügt ihm Addetive zu mit hundert Oktan und nennt das V-Power. Oder seit neuesten auch im super , heist euro 95.
    Klingt gut bringt auch was. Der kampf um Kunden nimmt immer neue Formen an. Wir gehn nicht den" Geitz ist geil " Weg. Wir bringen Qualität. Es gibt viele Die sagen das kommt sowieso alles aus einem Pott. Das stimmt so nicht. Natürlich haben die Raffinarien nur eine Abfüllstation wo all die Tanklastzüge befüllt werden. Dennoch haben die Raffinarien unterschiegliche Produktionslinien. Shell eine andere wie TOTAL, ARAL oder ESSO. Keinen Freie Tankstelle hat die top Qualitäten. Sie bekommen Handelswaren - Kraftstoffe. Der ist im Übrigen immer der Gleiche. Egal ob gerade bei ARAL oder Shell Oder ESSO oder sonst von wem auch immer gekauft wird.

    120i würde Ich immer mindestens 95 Oktan zuführen. Besser Ultimate 100
    Der Wagen läuft einfach besser. Was mehr Kosten angeht hatte ich schon einmal erwähnt. Die holt man fast wieder oder sogar noch mehr wieder raus. Ist aber von Fahrzeug zu Fahrzeug unterschiedlich stark ausgeprägt.

    So nun ist aber gut mit dem Thema, will ja kein Buch schreiben.

    Die von der ARAL wollen in erster Lienie die Umwelt schonen. Dabei steht der Schadstoffausstoß an erster Stelle und der ist deutlich geringer als bei anderen Kratstoffherstellern.
    Richtig auskosten werden erst zukünftige Fahrzeuge die 100 Oktan Ottokraftstoffe. Dieselmotoren mit bis zu 2500 Bar Einsprizdruck kommen in den nächsten 2-5 Jahren auf den Markt. Mit dem Druck schneiden Firmen den Stahl mit Wasser.

    Immer eine Gute Fahrt

    Guß

    Ralf
    A
     
  19. RS 265

    RS 265 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.06.2006
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zuhause
    Hab in meinen Höhenkoller von ARALgefühlen fast vergessen das auch in der Dieselherstellung Speziel Ultimate Diesel andere Wege eingeschlagen werden.

    Shell produziert in den Arabischen Imeraten aus Erdgas Syntetischen Diesel. Genannt GTL. Die Shell nimmt normalen Diesel und führt ihm 5%
    GTL zu und nennt ihn V-Power Diesel. Ist auch nicht der Schlechteste.
    Den Part ARAL Ultimate Diesel ist ein völlig anderer. Unser Diesel ist Glasklar, hat keine Schwebstoffe in sich. Er richt auch nicht nach Diesel.
    Ist dünnflüssiger und hat wie schon beschrieben 60 Cetan. Einhoch- destilierter Diesel, reinster Güte. Bei der Verbrennug entstehen mindesten 30% weniger Ruß, als mit herkömmlichen Diesel. Das ist ein riesen Vorteil, gerade in Hinsicht auf Rußpartickelfilter und deren Effitiens und Haltbarkeit.
    Genaue Cetan Zahl von Shell V-Power Diesel ist mir nicht bekannt. ESSO, TOTAL und normaler Shell Diesel Haben 49-51 Cetan. ARAL Super Diesel 55 Cetan.
    Wenn Ihr Ultimate Diesel tankt, achtet eimal auf das Laufgeräusch eures Dieslmotors. Der tackert nicht mehr so laut. Er ist nachweislich messebar, bis zu 4 Dezibel leiser. Das bedeutet eine Reduzierung um die Hälfte des Dieselnagelgeräusches. Das hat im Übrigen, der Tüv Reinland in zusammenarbeit mit einigen Automonielherstellern, an über 100 verschiedenen Fahrzeugtypen, Überprüft, bestätigt und Amtlich für faktisch erklärt. Sogar die Leistungssteigerung. :wink:
    Es gibt einige autojornalisten die keine Unterschiede spühren, geschweige gemessen haben. Aber die Meisten sind, sein wir doch mal ehrlich, nur "Scheiberlinge" und keine Fachleute oder amtlich Prüfstellen. Oft bekommen Die die Fahrzeug nur ein bis zwei Stunden, dann muss der Wagen auch schon zum Nächsten "Schreiberling".
    E ist wie es ist. :D

    Einen Schönen Feiertag Euch Allen

    Ralf
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Elias118md, 03.10.2006
    Elias118md

    Elias118md 1er-Fan

    Dabei seit:
    24.07.2005
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Arnstein
    VIELEN DANK RALF!!!!

    DU hast mich überzeugt!!! Ich werde beim nächsten Mal Ultimate Diesel tanken, des mit den Kosten da muss ich dir zu 100 % recht geben, die holt man wieder komplett rein!!! Ich komme mit V-Power Diesel den ich bisher immer getankt habe 50 bis 100 km weiter wie mit "normalen" und ich bekomme 250 Punkte für eine Tankfüllung mit denen ich im Shellshop Getränke, Naschzeug uvm.

    Das nächste Mal wird Aral ausprobiert, klingt alles sehr überzeugend was du so geschrieben hast.

    Immer einen sauberen Motor :mrgreen:

    Grüße

    Elias

    Hellas
     
  22. myild

    myild 1er-Profi

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    2.167
    Zustimmungen:
    1
    Also
    ich muss auch wieder tanken :lol:

    WErde auch mal SUPER DIESEL TANKEN :lol:
     
Thema: Super Plus, 98 Oktan = 265 PS / Super, 95 Oktan = ? PS
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 98 oktan

    ,
  2. super 98 oktan

    ,
  3. bmw 130i 95 oder 98 oktan

    ,
  4. Ist 98 Oktan besser als 95 Oktan beim BMW 125i Cabrio,
  5. bmw 435i oktan,
  6. C1 wieviel octan,
  7. super plus 98 oktan,
  8. bmw 130i 2005 oktan,
  9. bmw 130i oktanzahl,
  10. 95 oktan oder 98 oktan,
  11. 335i 95 oktan leistung,
  12. bmw 130i 95 oktan,
  13. bmw c1 wie viel oktan,
  14. Oktan ps,
  15. 98 oktan in ganz Europa,
  16. bmw 130i tanken
Die Seite wird geladen...

Super Plus, 98 Oktan = 265 PS / Super, 95 Oktan = ? PS - Ähnliche Themen

  1. Unterschied eines 135 mit 320 und 326 ps

    Unterschied eines 135 mit 320 und 326 ps: Hallo. Kann mir jemand den Unterschied erklären eines 135 mit 320 ps und 326 ps. Ok, ich sehe dass die ab Baujahr 2015 326 ps haben. Davor sind...
  2. [Verkauft] FESTOOL RO150 FEQ-Plus

    FESTOOL RO150 FEQ-Plus: Das Gerät ist ca. 1 Jahr alt, in einem sehr guten Zustand, und natürlich voll funktionsfähig. Der Teller sieht nicht mehr ganz so frisch aus, ist...
  3. 120i 2,0 - 95 oder 98 Oktan ?

    120i 2,0 - 95 oder 98 Oktan ?: Hallo, wer fährt einen aktuellen 120i mit dem 2,0 Liter Motor und 184 PS und kann mir sagen, ob es in der Praxis einen Unterschied macht, ob man...
  4. M436 Felgen mit Pilot Super Sport in sehr gutem Zustand

    M436 Felgen mit Pilot Super Sport in sehr gutem Zustand: Suche so einen Satz, bitte alles anbieten
  5. Woher Schlüssel Strom-Plus? Zigarettenanzünder?

    Woher Schlüssel Strom-Plus? Zigarettenanzünder?: Habe mir für meinen e87 von 2009 einen Adapter für eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung besorgt (Radio Professional, in der Armlehne Aux und USB),...