Steuern in D

Diskutiere Steuern in D im Allgemeines Forum im Bereich ... und was gibt's sonst noch ?; Aus neugier: Wie hoch sind denn die Steuern in D? Was bezahlt man im Jahr? LG R

  1. R5980

    R5980 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    10.12.2007
    Beiträge:
    473
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Au SG
    Aus neugier:

    Wie hoch sind denn die Steuern in D? Was bezahlt man im Jahr?

    LG R
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 localhorst, 23.04.2008
    localhorst

    localhorst 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayerische Alpen
    ich glaube, dass es nicht möglich ist, eine frage schwammiger zu formulieren ^^

    also ich gehe mal davon aus du sprichst von der einkommenssteuer: ist ein progressiv steigendes system mit höchstsatz von 41,5% incl kirche und soli
     
  4. Miles

    Miles Guest

    Auf was?
    Einkommen? KFZ? Mineralöl? Sekt? Nahrungs-/Genussmittel? Grundstück? Grunderwerb? Versicherung? Umsatz? ................... :roll:

    Gruß

    Miles
     
  5. #4 HavannaClub3.0, 23.04.2008
    HavannaClub3.0

    HavannaClub3.0 1er-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2006
    Beiträge:
    6.908
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    abgewandert!
    ganz einfache und auf Steuern bezogen garantiert richtige Antwort: sei froh dass du in CH wohnst... :wink:
     
  6. M@x

    M@x 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    4.888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Spritmonitor:
    Das ist falsch - Höchstsatz ist 42% ohne Kirchensteuer und Soli, ab einem zvE von 52k Euro.

    Ansonsten hat HavannaClub alles gesagt... :?
     
  7. R5980

    R5980 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    10.12.2007
    Beiträge:
    473
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Au SG
    sorry Einkommen... :P

    hab auch schon etwas von 60% gehört was mir aber ein bischen krass vorkommt, darum frage ich...
     
  8. WEM

    WEM 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    06.05.2007
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    1
    Ich bekomme momentan von meinem Bruttogehalt 57,25% überwiesen ...

    d.h. 42,75 Prozent Steuren. Recht viel mehr als in St.Kl. 1/Ledig ohne zu lasten lebende Kinder kann man wohl nicht angezogen bekommen :-)

    Werner
     
  9. #8 localhorst, 23.04.2008
    localhorst

    localhorst 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayerische Alpen
    stimmt, hab mich getäuscht.

    @ Wem: du könntest noch deutlich mehr zahlen, zieh dann von deinen knapp 43 den soli und kirche ab, dann hättest du sehr geschätzt einen steuersatz von ca 36-37%... d.h. du verdienst ca 42teur :)
     
  10. WEM

    WEM 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    06.05.2007
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    1
    @localhorst

    Ach du grüne K...! Ich dachte es wären 42,x incl. allem. Na Gott sei Dank denk ich kaum über die Steuren und Abgaben nach, sonst würde mir gleich .... anders werden.

    Aber mit deiner Schätzung liegst du nicht ganz daneben :shock:

    Das Problem ist IMHO dass mein Chef für ca. 100 EUR im Monat (Netto) in der Tasche für mich ca 350 EUR (mit den Arbeitgeberanteilen) auf mein Gehalt drauf legen muss. Daraus folgt: schwere Gehaltsverhandlungen....

    Das ist echt ein beschissen.
     
  11. M@x

    M@x 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    4.888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Spritmonitor:
    Also Maximalbelastung setzt sich so zusammen:
    GKV: ca. 15%
    RV: ca. 20%
    ALV: ca. 4%
    PflV: ca. 2%
    ESt: ca. 44% (inkl. Soli, aber ohne Kirchensteuer)

    Gibt in Summe eine Belastung von ca. 65% für Dich und 20% für den Arbeitgeber. Ganz 65% können es nicht werden, weil wenn Du in der ESt bei 44% angekommen bist, zahlst Du keine GKV mehr, weil Du über der BBG bist.

    Aber wenn man mit 65% rechnet, sieht das so aus:
    100 Euro mehr brutto
    => 35 Euro bei Dir
    => 120 Euro beim Arbeitgeber weg

    Macht ein Verhältnis von fast 3,5 (Kosten) zu 1 (netto in der Tasche). Das ist, was WEM meint.

    Wenn man erstmal aus der GKV und RV raus ist (also über BBG), dann gehts, dann schlagen "nur" die 44,3% ESt ein, d.h. es bleibt einem wenigstens mehr als die Hälfte...

    Und WEM: wenn 57% ankommen, dann zahlst Du aber keine 43% Steuern - das ist inkl. aller Abgaben. Für 43% Durchschnittssteuersatz muss man weit über 100k im Jahr brutto verdienen, eher 150k oder 200k (nur im Kopf geschätzt, nicht gerechnet).
     
  12. WEM

    WEM 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    06.05.2007
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    1
    Jo. Das hab ich inzwischen auch kapiert :-) Es wird aber trotzdem nicht mehr ... Kirchensteuer ist ja irgendwie auch keine richtige Steuer sondern eine Abgabe an die Kirche.

    Werner
     
  13. M@x

    M@x 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    4.888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Spritmonitor:
    Sei mal lieber froh, dass die Kirchensteuer abzugsfähig ist - dass finde ich nämlich frech, so zahl' ich den Laden nämlich mit. :?

    Also aus der Kirchensteuer kommt man ja raus, wer die zahlt, darf sich nicht beschweren, free choice!
     
  14. WEM

    WEM 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    06.05.2007
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    1
    Das stimmt dann auch wieder.
     
  15. #14 Thomas Crown, 23.04.2008
    Thomas Crown

    Thomas Crown 1er-Fan

    Dabei seit:
    17.11.2007
    Beiträge:
    947
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klein-Paris, Dunkeldeutschland
    @Max
    Schöne Auflistung, aber es ging hier allein um Steuern. Dass die Sozialabgaben auch dabei sind, darf nicht vergessen werden. Die Belastung ist also falsch dargestellt. Steuern zahlt jeder selbst. Ein Kostenfaktor für JEDEN. Auch ein Selbstständiger zahlt Steuern: Einkommens- UND Gewerbesteuer,
    Soli und Kirche zahlt er auch.
    Die Sozialabgaben (ALV, PflV, GKV, RV) trägt er zu 50% mit, man sagt, ein Monatslohn kostet den Arfbeitgeber 1,25Bruttolöhne - wegen der Soizalabgaben.
    Für Steuern hat er nicht mit aufzukommen für dne Angestellten.

    Schön gerechnet, aber falsch dargestellt. Die Sozialabgaben sind nämlich eine Gemeinschaftsaufgabe. Und da 1957 die Umlage gewählt wurde und 1959 eingeführt wurde, haben wir heute zu knabbern. Gerechter wäre Kirchhoff mit 25% Lohnsteuer für alle, OHNE Abschreibunge, 25% Mwst. zur Finanzierung der Sozialsysteme.
    So würden nämlich ALLE, auch Beamte, Rentner, Studenten, Arbeitslose, Selbstständige je nach ihrer Leistunsgfähigkeit einzahlen.
    Und 25% Einkommensteuer für alle wäre gerecht:
    Der Einkommensmillionär zahlt ohne Abschreibungen 250.000, der mit dem Westdurchschnittsgeshalt 43000 zahlt 10.750. Wenn das mal nicht gerecht ist??
    Aber genug der Worte, sonst werde ich hier gleich wieder gesteinigt.
     
  16. #15 Cerberus, 23.04.2008
    Cerberus

    Cerberus 1er-Fan

    Dabei seit:
    23.03.2008
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innerschweiz
    Was das Thema Schweiz angeht hängt es sehr stark vom Kanton ab.


    In der Innerschweiz ist es relativ human, während man sich in Linksregierten Grossstädten dumm und dämlich zahlt.

    Gruss
    Cerberus


    P.S. Wenn ihr was fragen wollt nur zu, ich bin diesem Bereich nicht ganz inkompetent.
     
  17. M@x

    M@x 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    4.888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Spritmonitor:
     
  18. Miles

    Miles Guest

    @Thomas Crown & M@x

    Wieso immer Ihr zwei?!?!? :grins: :banane1:
     
  19. M@x

    M@x 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    4.888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Spritmonitor:
    Na weil er der Selbständige ist und ich der Steuerberater bin :D
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Elchlaster, 24.04.2008
    Elchlaster

    Elchlaster 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.10.2007
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kaiserslautern
    Fahrzeugtyp:
    218d Cabrio
    Motorisierung:
    218d
    Modell:
    Cabrio (F23)
    Nun um auf die originale Frage zurückzukommen, wo man mehr Steuern und Abgaben zahlt: Mein Bruder lebt in Zürich und wir haben vor zwei Jahren mal unser Bruto - Netto grob verglichen. Bei etwa gleichen Gehältern zahlt er als lediger ohne Kinder etwa die gleiche Steuer wie ich verheiratet mit zwei Kindern. Nimmt man noch Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung und Rentenversicherung dazu siehts für Deutschland noch schlechter aus.

    P.S. Gehälter sind jeweils oberhalb der BBM für GKV und Rentenversicherung.

    Gruß Elchlaster
     
  22. myild

    myild 1er-Profi

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    2.167
    Zustimmungen:
    1
    Dies ist ja auch der Grund warum ich, gern in der Schweiz will :oops: :wink:
    Als Steuerklasse 1 in Detuschland ist...man echt am ar...... !!!!
     
Thema:

Steuern in D

Die Seite wird geladen...

Steuern in D - Ähnliche Themen

  1. Google Nexus Tablet mit Quadlock steuern?

    Google Nexus Tablet mit Quadlock steuern?: Guten Tag! Habe schon seit längerem ein Google Nexus 7" Tablet in meinem 1er verbaut, nun bin ich am überlegen wie ichs weiter machen kann, damit...
  2. 125i oder 120(x)d Tipps

    125i oder 120(x)d Tipps: Hi zusammen, ich habe Anspruch auf ein komplett leasing und mir aktuell einen 120xd bestellt. Nun überlege ich, ob ich daraus nicht einen 125i...
  3. Radio Business bearbeiten :D

    Radio Business bearbeiten :D: Hi Kann mir jemand sagen ob die Blende des Radio Business im E87 LCI abzuziehen ist? Damit meine ich das Plastik auf dem Radio selbst, samt...
  4. Hallo aus Hohenlohe :D

    Hallo aus Hohenlohe :D: Hi zusammen! Nachdem ich schon ein paar Tage Leser und mittlerweile auch ein wenig aktiver in Sachen Antworten geworden bin nun auch mal ein...
  5. Meinung zu einem D&W Gewindefahrwerk für den 1er BMW 116i

    Meinung zu einem D&W Gewindefahrwerk für den 1er BMW 116i: Hallo zusammen, ich brauche für meinen 116i VfL ein neues Fahrwerk da mein Serienfahrwerk total im Eimer ist, da ich kein high-class benötige...