Steinschlag.......

Diskutiere Steinschlag....... im Pflege Forum im Bereich Allgemeines zu den 1er BMW Modellen; Hallo, habe auf der motorhaube einen ca 0.5 cm großen lackschaden. farbe schwarz, kein metallic. wie kann ich ihn am besten entfernen?...

  1. #1 tippi56, 09.06.2009
    tippi56

    tippi56 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.06.2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saargebiet (lach)
    Hallo,

    habe auf der motorhaube einen ca 0.5 cm großen lackschaden.

    farbe schwarz, kein metallic.

    wie kann ich ihn am besten entfernen?

    man sieht die grundierung.

    lackstift oder gibt es da noch andere mittel.

    Danke für die hilfe

    Gruß
     
  2. #2 Silver Surfer, 09.06.2009
    Silver Surfer

    Silver Surfer 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    11.04.2009
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D 53721
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Lackstift wird gerade bei schwarz immer auffallen.
    Evtl. Spotrepair beim Beulendoktor?
     
  3. #3 BMWlover, 09.06.2009
    BMWlover

    BMWlover 1er-Koryphäe

    Dabei seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    31.382
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Baujahr:
    02/2009
    Mach doch mal ein Bild :wink:
     
  4. #4 rockwilda, 09.06.2009
    rockwilda

    rockwilda 1er-Fan

    Dabei seit:
    07.09.2008
    Beiträge:
    763
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Hab mir vorgestern auch nen fetten Steinschlag eingefangen. Direkt in der mitte von der Motorhaube. Wer repariert sowas professioniell? Lackdoktor? Hört sich für mich eher nach Murks an ... :/
     
  5. #5 Eifeldiesel, 09.06.2009
    Eifeldiesel

    Eifeldiesel 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    22.01.2009
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    2
    wird ein teures Unterfangen den ich-
    hab meinen jetzt ca ein halbes Jahr und 30000 km runter, davon 75% BAB__
    dementsprechend sieht er aus ... ich akzeptiere das stillschweigend und wasch mein Auto sowieso selten
    wie wärs mit ner Aufkleb-Lufthutze vom BilloEbayTuner ? :wink: sry
     
  6. #6 bluewings85, 10.06.2009
    bluewings85

    bluewings85 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    07.10.2008
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0

    am Anfang hab ich mich auch geärgert. Aber jetzt ist es mir schon fast egal. Sind leider die Umweltfreundlichen Lacke auf Wasserbasis.
    Meine Eltern haben einen neuen Seat Leon in Rot. haben ca. 5000km runter und fahren 80% Autobahn, hab schon 4 richtig große Steinschläge gezählt....

    Wenn man mit lackstift arbeitet braucht man etwas Übung, nach dem 2 o. 3 siehts schon ganz passabel aus. :)
     
  7. #7 nici356, 13.06.2009
    nici356

    nici356 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    6.477
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwelm
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Modell:
    Coupé (E82)
    Vorname:
    Nicolas Roman
    Wachsstift, kann man immer neu probieren wenn net gefällt. Beim Lackstift ist das schwerer :?:
     
  8. #8 Volker73, 02.05.2018
    Zuletzt bearbeitet: 02.05.2018
    Volker73

    Volker73 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.02.2017
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    123
    Servus,

    ich möchte den Thread mal hervorholen, bezüglich meines ersten Steinschlages (1mm Durchmesser, bis auf die dunkle Grundierung), den ich bei meinem 1 Jahr und 17000 km alten 120i (alpinweiss) gestern beim waschen - relativ schockiert - auf der Motorhaube festgestellt habe.

    Es geht mir dabei nicht um die adäquate Reparaturmethode; ich überlege noch, ob ich es überhaupt machen lasse, wenn, dann kommt für mich nur die „offizielle“ BMW Spotrepair-Methode in Frage; ich werde heut mal bei meiner Werkstatt nachfragen. Allerdings wird der nächste Steinschlag nicht lange auf sich warten lassen; und dann alle Nase lang zu BMW, Steinschlag ausbessern, is mir auch zu doof.

    Aber mir geht es nur um eine Frage:

    Sind Uni-Lacke generell empfindlicher, was Steinschläge angeht? Bröseln die schneller ab?

    Ich habe mal nen Vergleichscheck bei mir in der Sammeltiefgarage auf der Arbeit gemacht. Da sah es echt so aus, dass die Unigelackten mehr Steinschläge hatten als die Metallic-Gelackten. Da war übrigens auch ein neuwertiger, alpinweisser X5er, neustes Modell, der auch diverse dieser hässlichen dunklen Löcher (auch alle ca. 1 mmm gross und bis auf die dunkle Grundierung weggebröselt) auf der Motorhaube hatte.

    Also wenn das wirklich so wäre, dass Unilacke viel weniger mechanisch widerstandsfähiger sind als Metallic-Lacke würde mich das schon sehr ärgern; dann hätte ich auf jeden Fall ne andere Farbe gewählt, als dieses Alpinweiss. Allerdings ist Alpinweiss doch die mit meistgewählte Farbe bei BMWs; kann mir das irgendwie nicht vorstellen.......
     
  9. #9 Bow_Wazoo, 02.05.2018
    Bow_Wazoo

    Bow_Wazoo 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    23.06.2014
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    230
    Ort:
    Bergisch Gladbach
  10. #10 Volker73, 02.05.2018
    Zuletzt bearbeitet: 02.05.2018
    Volker73

    Volker73 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.02.2017
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    123
    Danke für die Antwort, aber ich mache an meinem Auto sowas aus Prinzip nicht selber. Kennst du diesen Mr. Bean Film, wo er aus Versehen auf ein teures Bild in einem Museum niest, ein kleiner Fleck entsteht und er es dann selber versucht wieder zu „reparieren“?

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Bean_–_Der_ultimative_Katastrophenfilm

    Nein, ich fahr gleich zu BMW und frag mal nach. Die hatten mir früher mal erzählt, dass die da so nen Smart-Repair-Service hätten, für Felgen, Lack, usw. und Spitzenergebnisse damit erzielen. Wenn ich es machen lasse, dann nur so. Allerdings ist das ja auch keine Dauerlösung - bei jedem Mini-Steinschlag zu BMW, das ausbessern lassen.

    Aber meine Frage, die ich zur Diskussion stellen wollte, war ja:

    Sind Uni-Lacke Steinschlag empfindlicher als Metallic-Lacke?
     
  11. #11 Lutze66, 02.05.2018
    Lutze66

    Lutze66 1er-Fan

    Dabei seit:
    11.02.2009
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Tangerhütte
    Diesen Smart-Repair Service holen sich die meisten aber auch nur von außerhalb in die Werkstatt. Keine Ahnung ob BMW da eigene Spezialisten für hat. Jedenfalls gibt es da Lackierereien und selbstständige Unternehmer die nur Smart Repair machen und dies ohne den BMW Aufschlag sehr wahrscheinlich besser können.
     
  12. #12 Volker73, 02.05.2018
    Volker73

    Volker73 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.02.2017
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    123
    Ich denke auch, dass die das von einem „Dienstleister“ machen lassen, aber ich hab gehört, dass die Ergebnisse sehr gut sein sollen. Ich glaube auch, dass die sich das gar nicht leisten können, schlechte Ergebnisse abzuliefern bei sowas. Es ist auch der renommierteste, größte Münchner BMW-Händler/Service. Bei mir geht es auch um Zeit, die ich nicht habe, um 1. es selber zu machen oder 2. ellenlange recherchieren wo nun hier in München nen g’scheiter Lackierer ist. Aber klar, der BMW-Preis wird natürlich grad hier in München lachhaft hoch sein.
     
  13. #13 BlackE87, 02.05.2018
    BlackE87

    BlackE87 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    18.10.2015
    Beiträge:
    4.952
    Zustimmungen:
    1.814
    Ort:
    Ammersee (MUC)
    Motorisierung:
    120i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2005
    Vorname:
    Philipp
    Spritmonitor:
    Ich glaube schon dass Unilacke empfindlicher für Steinschläge sind, weil die eine Schicht Lack weniger haben als Metalliclacke. Aber ich würde die Steinschläge garnicht ausbessern, da kommen so viele wenn man regelmäßig fährt.. Das lohnt sich nicht, dann lieber nach ein paar Jahren die Motorhaube komplett lackieren lassen wenn es stört. Rosten tun die im Normalfall sowieso nicht.
     
  14. #14 Volker73, 02.05.2018
    Volker73

    Volker73 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.02.2017
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    123
    Hab bei BMW nachgefragt. Nö, machen die eher nich, also Smart-Repair bei sowas. Die haben mir empfohlen, es entweder so zu lassen oder es selber mit nem gaaanz feinen Pinsel oder nem Zahnstocher der mit der Farbe des entsprechenden Lackstifts getränkt ist, zu machen. Naja.......schon irgendwie komisch alles. Der Typ meinte auch, dass Uni-Lacke NICHT empfindlicher gegen Steinschlag wären als Metallic-Lacke.

    Der Opi bei BMW (typisch bayrischer Mia san Mia Charme bei gleichzeitiger nicht grad intelligent wirkender Visage) kann aber auch kompletten Schmarrn erzählt haben, auch bezüglich des Smart-Repair.

    Ich geh dann nochmal in mich und denk drüber nach was ich nu mache. Vielleicht fang ich dann wirklich noch an zu malern an meinem Auto wie Mr. Bean. Aber ich denk, eher nicht und ich lass es so.
     
  15. #15 Bow_Wazoo, 03.05.2018
    Bow_Wazoo

    Bow_Wazoo 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    23.06.2014
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    230
    Ort:
    Bergisch Gladbach
    Quatsch mit Soße.
    Ob Uni, oder Metallic, hat nicht damit zutun, ob es sich um einen 1K, oder 2K Lack handelt.
    Heutzutage ist der Lack aus 1 Schicht Basislack (entweder Uni, oder Metallic) + 1 Schicht Klarlack aufgebaut. Dieses System nennt sich 2K, und ist heutzutage Standart.
     
    BlackE87 gefällt das.
  16. #16 Volker73, 03.05.2018
    Volker73

    Volker73 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.02.2017
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    123
    Glaub mittlerweile auch nicht, dass Metallic Lack mechanisch stabiler ist als Uni-Lack. Die zusätzliche Lackschicht beim Metallic-Lack ist allerdings objektiv vorhanden und so wird es wohl schon so sein, dass nicht so schnell Abplatzungen bis aufs Blech gehen wie beim Unilack. Und diese Steinschläge bei Alpin-Weiß, die ich an meinem und so ziemlich bei jedem anderen Alpinweissen, die ich mir testhalber angesehen hab die letzten Tage, gesehen hab sehen schon speziell megabeschissen aus (schwarze, kleine 1mm Löcher mit Bröselstruktur am Rand). Hab den Alpinweissen Lack gewählt weil ich fand er sieht einfach am besten aus in Kombination mit M-Paket und dunklen Scheiben. Jetzt allerdings würde ich das nicht mehr nehmen aufgrund dieser beschissen aussehenden kleinen schwarzen Löcher (bisher nur eines, aber kommen sicher weitere hinzu) sondern Glacier-Silber.
     
  17. #17 BlackE87, 03.05.2018
    BlackE87

    BlackE87 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    18.10.2015
    Beiträge:
    4.952
    Zustimmungen:
    1.814
    Ort:
    Ammersee (MUC)
    Motorisierung:
    120i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2005
    Vorname:
    Philipp
    Spritmonitor:
    Ich hätte jetzt gedacht bei Metalliclacken ist eine Schicht mehr drauf. Dachte immer da kommt Grundierung drauf, dann weißer Lack, dann die Farbe und dann der Klarlack und bei Unilacken Grundierung, Farbe und dann Klarlack. Aber dann hab ich mich da wohl getäuscht.
     
  18. Flo95

    Flo95 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    12.204
    Zustimmungen:
    3.365
    Ort:
    Stuttgart/Saarbrücken
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2011
    Vorname:
    Florian
    Würde den Steinschlag einfach so lassen, kommen in nächster Zeit bestimmt noch mehr.
    Gehört halt leider dazu
     
  19. #19 Volker73, 04.05.2018
    Volker73

    Volker73 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.02.2017
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    123
    Ich überlege noch, ob ich nicht doch mit dem Zahnstocher austupfe, weil ich von mehreren Seiten jetzt gehört hab, man könnt/sollte das machen wegen Korrosionsschutz. Allerdings würde ich NUR austupfen, MINIMALST mit Zahnstocher. Meiner mangelnden Erfahrung geschuldet birgt jeder weitere Arbeitsschritt die Gefahr aus einem ehemals kleinen Minischaden, den keiner sieht, der nicht explizit weiß von dem Steinschlag, eine größere, sichtbare Fläche auf der Motorhaube zu erzeugen.

    https://www.welt.de/motor/article160309292/Meist-zahlt-die-Kfz-Kaskoversicherung.html
     
  20. Flo95

    Flo95 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    12.204
    Zustimmungen:
    3.365
    Ort:
    Stuttgart/Saarbrücken
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2011
    Vorname:
    Florian
    Also bei mir rostet da nichts, und bei 170tkm habe ich leider genügend Steinschläge, wo ich das überprüfen kann

    Aber Zahnstocher ist die beste Methode. Mit dem Pinsel ausgebessert sieht es hinterher oft schlimmer aus, als davor
     
Thema:

Steinschlag.......

Die Seite wird geladen...

Steinschlag....... - Ähnliche Themen

  1. Einschätzung Steinschläge und Kratzer beseitigen

    Einschätzung Steinschläge und Kratzer beseitigen: Hallo liebe Community, ich hätte gerne mal eure Einschätzung bezüglich der Steinschläge an der Front und dem Kratzer an der Ladekante, ob dies...
  2. Steinschlag im Kühler

    Steinschlag im Kühler: Hallo, ich wollte Euch allen mal kurz Bescheid geben was mir mit meinem M140i passiert ist und wollte fragen ob ihr ähnliche Fälle kennt? Meine...
  3. Steinschlag im Scheinwerfer

    Steinschlag im Scheinwerfer: Hallo zusammen! Ich habe leider nach einer Fahrt über die BAB gesehen, dass mein rechter Scheinwerfer (LCI 2, LED), einen kleinen Steinschlag...
  4. Steinschlag/Lack abgeplatzt an den Nieren

    Steinschlag/Lack abgeplatzt an den Nieren: Hallo, ich habe mir im März die M-Performance Nieren für meinen F20 geholt. Am Samstag beim Waschen ist mir dann ein weißer Fleck auf der rechten...
  5. M 140 i foliert! Schutz vor Steinschlag!

    M 140 i foliert! Schutz vor Steinschlag!: Hallo, hat jemand sein Auto gegen Steinschlag mit klarer Folie foliert, wenn ja, was kostet das und welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden