Steinschlag vom voranfahrenden Fahrzeug - Rechtslage?!

Diskutiere Steinschlag vom voranfahrenden Fahrzeug - Rechtslage?! im Allgemeines Forum im Bereich ... und was gibt's sonst noch ?; Hallo zusammen, angenommen, ich fahre auf der Autobahn, und das voranfahrende Fahrzeug "schleudert" mir einen Stein (etwa Krischgroß) auf meine...

  1. #1 Dickkopf, 30.03.2009
    Dickkopf

    Dickkopf 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    08.12.2008
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rielasingen
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    06/2008
    Vorname:
    Manuel
    Hallo zusammen,
    angenommen, ich fahre auf der Autobahn, und das voranfahrende Fahrzeug "schleudert" mir einen Stein (etwa Krischgroß) auf meine Motorhaube und dann auf meine Scheibe, beides ist beschädigt.
    Muss die Versicherung des Vordermanns für den Schaden aufkommen, wenn ich Kennzeichen, Uhrzeit und Ort notiere?
    Wenn ja, muss ich erst Anzeige erstatten?
    Hab aktuell den Fall, und bin ehrlich gesagt bisschen sauer, da Lack und Scheibe hinüber sind.
    Klar kann der Andere nichts dafür, aber daran bin ich ja auch nicht Schuld.
    Muss ich vielleicht vorsichtig sein wegen Nichteinhaltung Sicherheitsabstand etc?
    Gruß
    Manuel
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 HavannaClub3.0, 30.03.2009
    HavannaClub3.0

    HavannaClub3.0 1er-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2006
    Beiträge:
    6.909
    Zustimmungen:
    44
    Ort:
    abgewandert!
    mit 100 m Abstand wäre das nicht passiert.... :wink:

    neenee, auf der AB hast du da ganz schlechte Karten von wegen Abstand. anders wäre es wenn das Auto aus einer Baustelle kommt und dich dann mit Steinen zudeckt - da gibts die Verpflichtung das Auto vorher verkehrstauglich zu reinigen...
     
  4. Miles

    Miles Guest

    Ist eh alles Quatsch!
    Solche Gedanken haben meist Leute, die sich die TK sparen wollen..... :roll:

    Es gilt ja immer noch das Verschuldensprinzip.
    Wenn ein auf der Fahrbahn liegender Kieselstein von einem vorausfahrenden Fahrzeug hochgeschleudert wird, trifft ihn kein Verschulden! (sondern eher den, der den Stein dahin gelegt hat :lol: )

    Also vergiss es!
    Klappt nie und nimmer!

    Ausnahme:
    Nicht gereinigte Baustellen-LKWs.......

    Gruß

    Miles
     
  5. #4 Turbo-Fix, 30.03.2009
    Turbo-Fix

    Turbo-Fix 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    10.878
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Lemgo
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    03/2013
    Vorname:
    Ingo
    selbst wenn ein Brett auf der Strasse liegt und dies von einem Auto hoch geschleudert wird, bezahlt außer deiner Vollkasko keine Versicherung.
    keine Chance, so etwas nennt man höhere Gewalt :D
    anders sieht es aus, wenn etwas von einem Fahrzeug runter fällt und dein Auto beschädigt.
     
  6. 118iqm

    118iqm 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    03.09.2005
    Beiträge:
    1.073
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis LB
    Fahrzeugtyp:
    118i
    Wenn der Vorausfahrende so ohne weiteres Belangt werden könnte, hätte ich mir schon 2 Frontscheiben und 3 mal Lackieren zahlen lassen können. :wink:

    Wär aber noch schöner, wenn das möglich wäre. Man bekommt selbst ja nicht mit, das man dem Hintermann ne Stein draufschiesst. Da hätte u. U. jeder von wenn's dumm läuft uns ne ganze Latte an Versicherungsforderungen am Hals.
     
  7. Winkli

    Winkli 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nijmegen
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    02/2008
    Vorname:
    Florian
    Hier gilt nicht Verschuldenshaftung sondern Haftung aus Betrieb (Gefährdungshaftung = Haftung aus vermutetem Verschulden).

    Ansonsten korrekt. Solltest Du die gegnerische Versicherung kontaktieren, wirst Du Dich rechtfertigen müssen, wieso Dein Abstand offensichtlich nicht ausreichend war.

    Scheibe TK, Haube VK.

    Wenn Du denjenigen zweifelsfrei ausmachen kannst, der das Brett verloren hat, zahlt der bzw. seine Versicherung. Ladung ist zu sichern.

    Winkli
     
  8. #7 Turbo-Fix, 30.03.2009
    Turbo-Fix

    Turbo-Fix 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    10.878
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Lemgo
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    03/2013
    Vorname:
    Ingo
    habe ich mich evt. missverständlich ausgedrückt?
    das vermeintlich Brett, lag auf der Strasse und kein Ladungsverlierer weit und breit :wink: nur ein Bretthochschleuderer :wink:
     
  9. Winkli

    Winkli 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nijmegen
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    02/2008
    Vorname:
    Florian
    Nein. Ich habe Dein Zitat absichtlich aus dem Kontext gerissen um es brauchbarer für mich zu machen :fahne:

    Winkli
     
  10. Jonni

    Jonni 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Osnabrück
    Der Vorausfahrende haftet in keinem Fall. Aus 823 BGB nicht, da ihn kein Verschulden trifft. Er hat den Stein - wie schon gesagt - dort nicht hingelegt. Und aus § 7 StVG (Betriebsgefahr) haftet er nach Abs. 2 nicht, da ein aufgewirbelter Stein als höhere Gewalt zu werten ist. Seit Jahrzehnten ist die Rechtsprechung zu diesem Fall ausgekaut. Nur wenn Steine von der Ladefläche eines Lkws fallen (mangelnde Ladungssicherung) oder nach einem Baustelleneinsatz noch Steine im Profil des Reifens sind, die sich dann lösen, gibts evtl. Geld von der Haftpflichtversicherung des anderen Fahrzeugs.

    CU
    Jonni
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Miles

    Miles Guest

    :daumen:
    Danke! :wink:

    @Winkli
    Der Gedanke "Gefährdungshaftung" ist zwar gundsätzlich richtig, aber hier nicht anzuwenden.

    Aber schick zu sehen, dass der Nachwuchs in der Branche immerhin ein paar Fachbegriffe kennt :wink: 8)

    Gruß vom Versicherungsfuzzy-Schadenregulierer

    Miles
     
  13. #11 Catahecassa, 31.03.2009
    Catahecassa

    Catahecassa 1er-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    9.917
    Zustimmungen:
    3
    Hast den Stein aufgehoben? Den würde ich wegen fahrlässiger Sachbeschädigung verantwortlich machen :wink: oder unter 5m Abstand fahren, dann kommt der Stein gar nicht bis zur Motorhaube von den Strasse angeflogen ... lass einfach stecken & hake es unter dem Punkt "Wartungs- & Pflegekosten" ab 8)
     
Thema: Steinschlag vom voranfahrenden Fahrzeug - Rechtslage?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. steinschlag Autobahn

    ,
  2. steinschlag auf autobahn

    ,
  3. steinschläge autobahn

    ,
  4. aufgewirbelte Steine vom Vordermann,
  5. rechtslage steinschlag lkw,
  6. steinschlag wer ist schuld,
  7. steinschlag schuld,
  8. wenn mir einer einen stein an die windschutzscheibe schiesst wer zahlt,
  9. steinschlag auf der autobahn wer zahlt,
  10. Wer ist schuld wen der ein Stein auf die Scheibe schleudert ,
  11. steinschlag lack haftung,
  12. steinschlag windschutzscheibe schuldfrage,
  13. höhere gewalt stein profil,
  14. steinschlag durch vorausfahrendes fahrzeug,
  15. autobahn aufewirbelte steine,
  16. aufgewirbelter stein vom vordermann unfall,
  17. steinschlag fahrzeug,
  18. steinschlag windschutzscheibe schuld,
  19. schteinschlag wer schuld,
  20. voranfahrende,
  21. steinschlag vom vorausfahrenden fahrzeug,
  22. steinschlag rechtslage,
  23. rechtslage steinschlag,
  24. steinschlag schuldfrage,
  25. bei jeder Autobahnfahrt Steinschlag
Die Seite wird geladen...

Steinschlag vom voranfahrenden Fahrzeug - Rechtslage?! - Ähnliche Themen

  1. Diesel Fahrverbot.Was passiert mit Euro 4 Fahrzeuge?

    Diesel Fahrverbot.Was passiert mit Euro 4 Fahrzeuge?: Hallo zusammen, ich möchte mal meine Sorge mit euch teilen.Ich fahre ein 123d aus dem 2008 Jahr und möchte gerne noch das Auto fahren.Ein super...
  2. Fahrzeug beim Bremsen unruhig

    Fahrzeug beim Bremsen unruhig: Hallo, möchte hier mal über was schreiben was ich bei meinem 130i schon länger beobachte: Wenn ich aus höheren Geschwindigkeiten, so 180 bis 220...
  3. Rückruf BMW Diesel Euro 5 - 350.000 Fahrzeuge?!

    Rückruf BMW Diesel Euro 5 - 350.000 Fahrzeuge?!: Guten Morgen Jungs, hat einer von euch davon schon was gehört oder sogar mehr Informationen die noch nicht so gestreut sind?! Geht um einen...
  4. Motorhaube Steinschläge - Neu lackieren lassen?

    Motorhaube Steinschläge - Neu lackieren lassen?: Hi, ich hab mir am Wochende auf der AB(bin ca 1000km gefahren) wohl richtig Steinschläge auf der Motorhaube (aber auch an der Frontschürze)...
  5. Nachdem Fahrzeug am Tester, Motorsteuergerät zerschossen???

    Nachdem Fahrzeug am Tester, Motorsteuergerät zerschossen???: Hi, bräuchte mal eure Hilfe und zwar folgendes: Bei meinem Fahrzeug wurde beim Einbau des HJS Kats die Sonden vertauscht, laaaange Geschichte...