[E87] Startprobleme nach Batterietausch

Diskutiere Startprobleme nach Batterietausch im BMW 116i Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; Dass die Motorhaube frei von Frost ist habe ich auch manchmal, habe aber keine Probleme mit Steuergeräten die die Batterie leer ziehen oder so....

  1. #21 BlackE87, 15.02.2018
    BlackE87

    BlackE87 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    18.10.2015
    Beiträge:
    4.957
    Zustimmungen:
    1.815
    Ort:
    Ammersee
    Motorisierung:
    120i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2005
    Vorname:
    Philipp
    Spritmonitor:
    Dass die Motorhaube frei von Frost ist habe ich auch manchmal, habe aber keine Probleme mit Steuergeräten die die Batterie leer ziehen oder so. Ist halt einfach Motorabwärme, die wird noch eine ganze Zeit nach dem Abstellen abgestrahlt.
     
    scandic gefällt das.
  2. #22 scandic, 15.02.2018
    scandic

    scandic 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.01.2010
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Der Wagen ist am Vorabend vielleicht 15 - 20 Minuten gefahren und stand dann ca. 14 Stunden über Nacht vor der Tür, an Restwärme glaube ich da nicht. Gibt es nicht bei BMW auch so einen Zuheizer um die Kaltstart- oder Kaltlaufphase zu erleichtern? Nimm mir jetzt nicht die Hoffnung eine mögliche Ursache ausgemacht zu haben :)

    Ladestrom an der Batterie liegt bei 14,5V, hat der Schrauber schon getestet. Der Fehlerspeicher hat keine Einträge, alle elektrischen Teile funktionieren wie Radio, Licht etc. Und wenn er dann startet, ich ein paar Kilometer gefahren bin, den Motor ausmache, startet er auch einwandfrei. Insofern schließe ich den Anlasser aus.

    Meine zweite Hoffnung ist ein Batteriefehler. Will mal am Samstag zu einem Prüfstandort von VARTA (https://www.varta-automotive.de/de-de/kostenloser-batterietest). Aber dazu muss ich das Teil mit meinen beiden linken Händen erst einmal ausbauen, um die Testergebnisse nicht durch Starthilfe und Fahren zum Test zu verfälschen.
     
  3. #23 scandic, 21.02.2018
    scandic

    scandic 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.01.2010
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Schlussendlich war das die eine Ursache des Problems. Dieses Motormassekabel ist ja an einer Seite mit einem Ring ordentlich befestigt, mit der anderen Seite irgendwie am Gehäuse befestigt. Das Teil war total oxidiert und hing auch nur noch mit dem letzten Faden an der Karosserie, fiel dem Schrauber dann beim Anfassen auch gleich entgegen.

    Mit ursächlich sollen auch Verschraubungen am Unterboden gewesen sein, wo das Kabel der Lichtmaschine ankommt und wo im Kofferraum auf der anderen Seite ein (Masse)Kabel der Batterie angeschraubt wird. Der Bolzen am Unterboden war total versifft, verrottet, einfach fertig mit der Welt.

    In Summe knapp 30 EUR für das Kabel. Ich hoffe, das war es jetzt. Ich hoffe es, trotzdem werde ich mich von dem Teil so langsam trennen.

    Danke für eure Tipps und Ratschläge. :daumen::eusa_clap:
     
  4. #24 scandic, 23.02.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.08.2018
    scandic

    scandic 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.01.2010
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Tja ... das war er mal wieder der berühmte Satz mit X. Die Probleme bestehen weiterhin :motz::crybaby:


    Wenn jemand noch eine Idee hat, was der Auslöser sein könnte bzw. wie ich dem auf die Spur komme, nur zu.
     
  5. deftl

    deftl 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    10.181
    Zustimmungen:
    672
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    wie läuft das Display im diagnosemodus?! mormal?
     
  6. #26 BlackE87, 23.02.2018
    BlackE87

    BlackE87 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    18.10.2015
    Beiträge:
    4.957
    Zustimmungen:
    1.815
    Ort:
    Ammersee
    Motorisierung:
    120i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2005
    Vorname:
    Philipp
    Spritmonitor:
    Hört sich aber eher nach einem Problem am Anlasser an, nicht so als ob er zu wenig Strom bekommt.
     
  7. Hotzge

    Hotzge 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    53
    Hört sich schwer nach Kontaktproblem im Anlasser an. Magnetschalter auf Spannungsfall messen. Wenn dieser gut ist Kohlen im Anlasser tauschen.
     
  8. #28 scandic, 23.02.2018
    scandic

    scandic 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.01.2010
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Du meinst den KI-Test über das Geheimmenü? Der ist fehlerfrei. Sonst hilf mir bitte auf die Sprünge. :)

    Das Merkwürdige ist ja, dass er bei Starthilfe oder wenn der Wagen einige Kilometer gefahren ist, einwandfrei anspringt. Nur längerer Standzeit (wie schon geschildert), tritt dieses verdammte Phänomen auf. Eigentlich meinte der Schrauber bisher auch, dass es nicht der Anlasser sein kann. Müsste bei einem Anlasserproblem nicht auch was im Fehlerspeicher stehen?

    Wie kann ich den Spannungsfall am Magnetschalter denn messen? Den Jungs bei BMW hier in der Gegend vertraue ich nicht, die tauschen mir nur alles für teuer Geld aus. Und bei meinem bisherigen Schrauber bin auch gescheitert. Da ich bisher wenig Ahnung von der Materie habe, könnt ihr mir da bitte etwas helfen?
     
  9. #29 BlackE87, 23.02.2018
    BlackE87

    BlackE87 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    18.10.2015
    Beiträge:
    4.957
    Zustimmungen:
    1.815
    Ort:
    Ammersee
    Motorisierung:
    120i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2005
    Vorname:
    Philipp
    Spritmonitor:
    Ein kalter Motor springt schwerer an als ein warmer.
     
  10. #30 scandic, 23.02.2018
    scandic

    scandic 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.01.2010
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Aber doch nicht so schwer. Ist all den Jahren vorher auch nicht so problematisch gewesen. Da muss irgendwas im Argen liegen und ich muss herauskriegen.
     
  11. #31 BlackE87, 23.02.2018
    BlackE87

    BlackE87 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    18.10.2015
    Beiträge:
    4.957
    Zustimmungen:
    1.815
    Ort:
    Ammersee
    Motorisierung:
    120i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2005
    Vorname:
    Philipp
    Spritmonitor:
    Natürlich nicht, deshalb ja die Vermutung dass was am Anlasser kaputt ist. Zum Beispiel der Magnetschalter.
     
  12. Hotzge

    Hotzge 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    53
     
    scandic gefällt das.
  13. #33 Lutze66, 24.02.2018
    Lutze66

    Lutze66 1er-Fan

    Dabei seit:
    11.02.2009
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Tangerhütte
    Stimmt nur bedingt wie man mir mal erklärte. Speziell wenn die Batterie etwas schwach ist. Motor springt kalt an aber warm wäre die Verdichtung leicht erhöht und dadurch dreht der Anlasser nicht mehr ausreichend. Zumindest war es bei einem Kumpel am Motorrad auch praktisch nachvollziehbar. Immer wenn das Motorrad richtig heiß war wurde er angeschoben, kalt reichte tatsächlich der Anlasser. Nach tausch auf eine neue und etwas leistungsfähigere Batterie war der Motorstart per Anlasser kalt wie heiß kein Problem mehr.
     
  14. #34 scandic, 28.02.2018
    scandic

    scandic 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.01.2010
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kurzes Update:

    Bevor ich mich heute vom ADAC in die Werkstatt schleppen wollte, haben die natürlich erst den Gelben Engel und nicht den Abschlepper geschickt. Der hat nochmal am Plus- und Massepol die Spannung gemessen: 12,5V bei Motor aus und 14,4V bis 14,6V bei Versuch den Motor zu starten. Die Batterie als Engpass schließt er aus. Auch der Anlasser tut seiner Einschätzung nach völlig einwandfrei und pflichtgemäß den Dienst. Fehlerspeicher weiterhin leer.

    Dann haben wir im Wagen mal gelauscht und hinten identifizierte er ein ungewöhnliches Geräusch. Sein Verdacht: Benzinpumpe (er warf auch noch das Stichwort AGR) in die Runde. Der leere Fehlerspeicher (erfasst Ausfälle der Pumpe wohl nicht) und dieses Geräusche sind für ein nicht unwahrscheinliches Indiz, dass da nicht genug Druck im Kraftstoffkreislauf ist, um den Wagen starten zu lassen.

    Es wird nicht besser, aber prüfen lassen sollte ich es wohl mal. Kann jemand grob die Kosten dafür abschätzen in einer freien Werkstatt?
     
  15. deftl

    deftl 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    10.181
    Zustimmungen:
    672
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    also benzinpumpume und rail druck werden überwacgibts da zu wenig druck, gibt's nen fehlereintrag.....die Benzinpumpe kann man mit inpo o-ä. auch zum test ansteuern...
     
  16. #36 scandic, 08.07.2018
    scandic

    scandic 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.01.2010
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Nachdem ich mich nun einige Woche (Frühling und Sommer sei Dank) mehr schlecht als recht durchgeschlagen habe, treten die Startschwierigkeiten wieder vermehrt auf. Also mal zu einer anderen Werkstatt gefahren und es wird ein Fehler im Zusammenhang mit dem Kennfeldthermostat ausgeworfen. Den kann die Werkstatt löschen, kommt aber sofort wieder, wenn der Wagen das erste Mal neu gestartet wird.

    Die Batterie war es nicht, der Anlasser läuft auch vernünftig. Da der Wagen nach ein paar Kilometern fahrt und nach Start/Stopp auch immer zuverlässig startet, schließe ich als bekennender Laie auch die Benzinpumpe aus. Die Jungs in dieser Werkstatt vermuten, dass das Steuergerät keine korrekten Informationen über die Motortemperatur bekommt und deshalb zu wenig Benzin nach längerem Stillstand bereitstellt ... Erklärungsansatz: die fehlerhaften oder fehlenden Daten signalisieren dem Steuergerät stets einen zu warmen Motor. Das könnte auch das gelegentliche "Verschlucken" erklären, da kurzzeitig zu wenig Benzin bereitgestellt wird. Auch läuft der Lüfter nach nur 15km Fahrt nach Hause noch stark hörbar nach.

    Deshalb zwei Fragen:
    1. Ist das Kennfeldthermostat überhaupt irgendwie am Startprozess beteiligt?
    2. Sind 250€ Reparaturkosten gerechtfertigt (das Teil kostet im Einkauf ja nur knapp 50€)?
     
  17. Hotzge

    Hotzge 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    53
    1. Ist das Kennfeldthermostat überhaupt irgendwie am Startprozess beteiligt?
    Jaein. Wenn die Heizung defekt ist macht es nichts beim Start, wenn der Temperaturfühler defekt ist schon. Der kann aber ausgelesen und auf Plausibilität gepüft werden.
    2. Sind 250€ Reparaturkosten gerechtfertigt (das Teil kostet im Einkauf ja nur knapp 50€)?
    Nein, da es wahrscheinlich dein Problem nicht lösen wird. Du solltest er einmal mit Sicherheit klären, ob nun deine Kraftstoffversorgung oder die Spannungsversorgung das Problem sind. Oben schreibst du "mit Starthilfe startet er IMMER", dann soll es wieder nicht an Batterie/ Anlasser liegen...

    Kauf dir ein Starthilfepack oder eine zweite Batterie und starte mehrere Tag fremd und vergleiche dann ohne Starthilfe. Danach hier nochmals melden
     
Thema: Startprobleme nach Batterietausch
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. e87 wegfahrsperre nach batterietausch

    ,
  2. BMW 1 er startprobleme

    ,
  3. azs

Die Seite wird geladen...

Startprobleme nach Batterietausch - Ähnliche Themen

  1. Startprobleme - Injektor

    Startprobleme - Injektor: Hallo liebe Gemeinde, habe ein Problem mit meinem 118iA bei 135tkm. Seit einigen Tagen habe ich Probleme beim anlassen meines Autos. Er tut es...
  2. [F2x] B58 Startprobleme

    B58 Startprobleme: Ich hoffe ich darf mich mit meiner Frage anhängen: Habe immer wieder die gleichen 3 Fehler im Infospeicher, BMW meinte soll ich erstmal...
  3. 120i E88 Startprobleme

    120i E88 Startprobleme: Hallo, Mein Problem ist, dass der Wagen nur sporadisch nicht gleich anspringt und man muss orgeln und auf einmal springt er an. Ich habe das...
  4. [E81] Batterietausch bei FL ohne Start/Stop

    Batterietausch bei FL ohne Start/Stop: Hallo, ich wollte mal etwas generelles fragen: Bei unserem 5er im Büro musste die Batterie ausgetauscht werden. Die Rechnung hat mich ja fast...
  5. Batterietausch notwendig - schwarze Batterie = AGM?

    Batterietausch notwendig - schwarze Batterie = AGM?: Hallo, leider hat meine Batterie jetzt den Geist aufgegeben. Nun bin ich mir nicht sicher, ob bei mir eine AGM Batterie verbaut ist (keine SSA)....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden