Start Stop bei 32° Öltemperatur

Diskutiere Start Stop bei 32° Öltemperatur im Allgemeines zum BMW 1er F2x Forum im Bereich Informationen zum 1er und 2er BMW der F2x-Reihe; Hallo zusammen, Mir ist aufgefallen, dass mein 1er (F20, 18d, Automatik) seit der ersten Inspektion sehr schnell das Start Stop System...

  1. R3dL4x

    R3dL4x 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    24.09.2009
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    Mir ist aufgefallen, dass mein 1er (F20, 18d, Automatik) seit der ersten Inspektion sehr schnell das Start Stop System aktiviert. Heute früh hab ich es mal ausprobiert: Kalten Motor, im Bordcomputer die oltemperatur anzeigen lassen, nach Anlassen immer ca 100m fahren, dann prüfen ob der Motor ausgeht. Schon beim dritten mal ging der Motor aus, bei einer Öl Temperatur von 32 und Kühlwasser Temperatur von 38°C. Laut Bedienungsanleitung müsste der Motor ja Betriebstemperatur haben. Ist das so nicht extrem schädlich für Motor und Batterie? Müsste mir ein Händler diesen Mangel beheben?

    Ich arbeite bei einem Zulieferer von Bmw, und bei uns sagt man, dass wegen der Start Stop Automatik fast alle neuen Bmws(F-Reihe) nach 3 Jahren eine neue Batterie benötigen. Habt ihr hier schon Erfahrungen?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mike_083, 03.09.2014
    Zuletzt bearbeitet: 03.09.2014
    Mike_083

    Mike_083 1er-Fan

    Dabei seit:
    06.03.2010
    Beiträge:
    698
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Österreich
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    03/2013
    Obwohl ich mittlerweile häufig in der Stadt unterwegs bin, wird der Kram von mir nach jedem Motorstart deaktiviert. Das geht schon so automatisch sodass ich nicht einmal mehr darüber nachdenke.
    Ebenso habe ich den EcoPro-Modus schon ewig nicht mehr genutzt. Das sind alles Dinge, die den Fahrspaß für mich mindern, aber keine wirkliche Spritersparnis bringen. Für die Autohersteller sind es Tricks um den Verbrauch im NEFZ-Zyklus zu senken.
    Dass die Batterie schneller hopps geht, wenn man Start-Stopp dauerhaft aktiviert hat, kann ich mir gut vorstellen. Und wenn man weiß, was so eine neue AGM-Batterie inklusive Einbau und Codierung bei BMW kostet, dann bezweifle ich doch sehr, dass das durch die Spritersparnis wieder reinkommt.

    PS.: Und ja, auch bei meinem Wagen geht der Motor rasch nach dem Kaltstart aus, wenn ich Start-Stopp mal unabsichtlich aktiviert habe. Selbst im Sommer kann der Motor nach 500 Metern langsamer Fahrt noch nicht "warm" sein, geschweige denn das Motoröl.
     
  4. #3 alpinweisser_120d, 03.09.2014
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    16.664
    Zustimmungen:
    304
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    ein besuch bei dem codierer deines vertrauen macht diesen vorgang obsolet.
     
  5. Flo95

    Flo95 1er-Guru

    Dabei seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    8.564
    Zustimmungen:
    984
    Ort:
    Stuttgart / Saarbrücken
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2011
    Vorname:
    Florian
    :daumen:
    War seitdem nie wieder an :mrgreen:

    Bringt eh nichts, außer erhöhtem Verschleiß.
     
  6. #5 alpinweisser_120d, 03.09.2014
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    16.664
    Zustimmungen:
    304
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    dann hat der codierer deines vertrauens wohl gute arbeit gemacht ;D;D

    freut mich wenns dir taugt. :daumen:
     
  7. Iatrus

    Iatrus 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    3
    Motorisierung:
    125d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    04/2012
    Äh, kurzes Off Topic: Wie lässt man sich denn die Öltemperatur im BC anzeigen?:shock:
     
  8. #7 BMW 116i-Driver, 03.09.2014
    BMW 116i-Driver

    BMW 116i-Driver 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberhausen/NRW
    Motorisierung:
    116d EDE
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    07/2013
    Das frage ich mich auch! Bei Navi Prof kann man ja ne Menge sehen, aber Öltemperatur ist mir noch nie untergekommen!:roll:
     
  9. et90

    et90 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    28.04.2012
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2012
    Vorname:
    Patrick
    1) Nach Geheimmenü Googeln - dort kann man es sich anzeigen lassen

    2) Raus kodieren ist illegal - Genaugenommen lt. mehrerer BMW Händler Steuerhinterziehung und die BE erlischt sogar (Eingriff Motorelektronik / Änderung der Abgaswerte) - ferner fällt es BMW beim Auslesen auf.
    Ich möchte keine Grundsatzdisusion vom Zaun brechen. Lediglich darauf hinweisen, warum es BMW nicht macht, obwohl sie es selbst könnten.
    Auf der einen Seite, wird man wohl nie erwischt ewrden und wenn wird es keinen interessieren. Auf der anderen Seite bleibt es halt nicht legal.
    Das Risiko und den Wert muss jetzt jeder für sich abschätzen. Wie gesagt - keine Grundsatzdiskussion - ich finde es nur Fair darauf aufmerksamm zu machen.
    Das ist denke ich so wie 5km/h zu schnell fahren. Es ist nicht erlaubt, wenn man erwischt wird, sagt keiner was, aber es bleibt halt nicht erlaubt.

    3) Zum Thema Start Stop - ich dreh mal den Spies um. Welche potentiellen Nachteile hab ich beim ausschalten? Ggf. höherer Spritt verbrauch. Ich für meinen Teil drück jedes mal einfach auf den Knopf. Sind ja sogar so praktisch neben einander... :-))
     
  10. Flo95

    Flo95 1er-Guru

    Dabei seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    8.564
    Zustimmungen:
    984
    Ort:
    Stuttgart / Saarbrücken
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2011
    Vorname:
    Florian
    Zu 2.
    Mein BMW Händler hat es gemerkt, dass das Auto codiert ist (Chirpen ist an und sie hatten im BC auf veff Anzeige umgestellt, Start Stop war auch aus) und sie haben nichts gesagt.
    Ein Mitarbeiter fand das Chirpen sogar gut.

    Und im Falle einer Kontrolle oder so, drückt man das Knöpfchen und schon ist sie SSA wieder an ;)
     
  11. deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8.365
    Zustimmungen:
    221
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    BMW hat das 2x mit Patch aus München auf memorydefaultlt gesetzt. Illegal ist das nicht.
     
  12. #11 totoskillachi, 04.09.2014
    totoskillachi

    totoskillachi 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    27.06.2012
    Beiträge:
    1.633
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    09/2012
    Naja, wieder vom hören sagen berichten? Die f Reihe wird NUR seit 3 Jahren produziert, da kann dein "Zulieferer" diese Statistik noch nicht haben wenn er von "NACH" 3 Jahren erzählt... Und ich fahre seit 2 Jahren mit SSA 90% Stadt und bis jetzt nie Probleme gehabt.
     
  13. #12 totoskillachi, 04.09.2014
    totoskillachi

    totoskillachi 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    27.06.2012
    Beiträge:
    1.633
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    09/2012
    Und wieder die Märchen aus der BMW Händler Welt :lach_flash: Ne, langsam fange ich an zu glauben, dass nur Hauptschüler bei BMW beschäftigt werden, gibt es denn Keinen mit Kompetenzen dort?!

    Wie deftl berichtet, gibt es ein Update, der von BMW selbst durchgeführt wird, der den letzten Stand von der SSA speichert - beim Neustart - der letzte Stand wird eingesetzt.

    Außerdem kann dir auch keiner verbieten die SSA auszuschalten, ist ja auch nur 1 Knopf... Oder hast du bei der VMAX auch einen Knopf, der dir das Fahren mit 5 km/h mehr erlaubt (deine 5 km-h Theorie) ...
     
  14. et90

    et90 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    28.04.2012
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2012
    Vorname:
    Patrick
    Ich kann dir nur sagen, was mir 3 Meister bei BMW so gesagt haben. Niederlassung und 2 Unterschiedliche händler - einer davon hat wohl sogar von BMW schon mal auf die Mütze bekommen.
    Und sagen wirs so - bei unserem Rechtssystem würde es mich nicht wundern, wenn ausschalten böse ist, aber jedes mal drauf drücken ok ist.
    Mich würden aber interessieren, WELCHE patches das waren - ich hatte erst vor einem halben jahr ein Update, da war das nicht dabei.
     
  15. deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8.365
    Zustimmungen:
    221
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    Patch gleich von BMW genehmigte Umstellung ohne "Codierung". Läuft zwar aufs selbe raus, ist technisch aber anders. Die Werkstatt muss das per Puma beantragen und bekommt das entsprechende softwarepKet zur Installation dann....
     
  16. Oli.k

    Oli.k 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.08.2010
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeugtyp:
    125i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    03/2014
    Zur Aufklärung:
    Das Ganze nennt sich MSA Memory und ist eine ganz legale Um-bzw. Nachrüstung, welche über das BMW Programmiersystem ISTA/P durchgeführt wird. Es wird der FA geändert ( +OMSA) und das FEM ( beim E8x das Klimabedienteil) neu codiert. Um die Umrüstung durchzuführen wird ein iBAC Code benötigt, den der Händler über PuMA beantragt. Somit ist das Ganze auch bei BMW registriert. Die Umrüstung ist fest im FA hinterlegt und bleibt bei SW Updates bestehen. Kein Patch oder Ähnliches, sondern eine ganz legale Nachrüstung.
    Allerdings mit Kosten verbunden, es sei denn das Fahrzeug wird eh programmiert und der Händler stellt die (kostenpflichtigen) PuMA Anfrage auf seine Kosten.
     
  17. Ombre

    Ombre 1er-Profi

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    2.936
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    -----
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Baujahr:
    01/2016
    Stimmt so nicht ganz. Es ist kein Update im eigentlichen Sinne, zudem muss der Händler eine kostenpflichtige PUMA Anfrage stellen.
    Weiterhin ist es eine Grauzone, die in der Typenprüfung ermittelten Werte sind mit deaktivierter MSA Funktion nicht erreichbar, daher müsste die eigentlich immer bei Motorstart aktiv sein.
    BMW macht das bei einer PUMA Anfrage nicht bei allen Varianten, es gibt Ausnahmen die nicht frei geben sind.
    Aber lass Dir das von deftl erklären, er hat es ja machen lassen, sollte also alle Informationen dazu erhalten haben.

    Super :daumen:
    Genauso ist es u. es freut mich das man hier ab u. an auch mal vernünftiges zu lesen bekommt.
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 totoskillachi, 04.09.2014
    totoskillachi

    totoskillachi 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    27.06.2012
    Beiträge:
    1.633
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    09/2012
    Mit ISTA/P kenne ich mich schon aus, wollte aber es kurz fassen - daher das Wort "Update"

    Wieso sollte der PUMA Antrag/Anfrage kostenpflichtig sein - weil es kein Fehler sondern ein Patch/Kundenwunsch ist? Oder sind die PuMAs immer kostenpflichtig und die Kosten übernimmt der Händler (oder BMW)?

    Wie viel sollte so etwas kosten bei BMW?
     
  20. Oli.k

    Oli.k 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.08.2010
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeugtyp:
    125i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    03/2014
    Anfragen innerhalb der Garantiezeit, welche ein Fahrzeugproblem betreffen, sind natürlich kostenlos. Alles andere ( bzw. außerhalb der GW Zeit), wie z.B iBAC Code für Airbag, MSA etc. oder Radio Codes sind kostenpflichtig. Ich meine, das waren Kosten von ca. 30€ pro Anfrage.
     
Thema:

Start Stop bei 32° Öltemperatur

Die Seite wird geladen...

Start Stop bei 32° Öltemperatur - Ähnliche Themen

  1. [F20] M140i - Öltemperatur steigt sehr schnell

    M140i - Öltemperatur steigt sehr schnell: Hallo zusammen, mir ist aufgefallen, dass mein neuer M140i im Vergleich zum M135i sehr viel schneller "auf Temperatur" kommt, als ich es mir...
  2. [F20] Vorglühen, automatisch beim Start oder "Manuell"?

    Vorglühen, automatisch beim Start oder "Manuell"?: Hallo, die BA sagt ja, dass bei niedrigen Temperaturen das Vorglühen den Start etwas verzögern kann und dieses quasi "automatisch" dem...
  3. BMW E87 FL Start-Stop Automatik funktioniert nicht!!

    BMW E87 FL Start-Stop Automatik funktioniert nicht!!: Hallo, Fahre den BMW E87 Facelift Model 11.2007 undzwar funktioniert meine start stop Automatik garnicht mehr. Fahre selber auch sehr viel...
  4. 135i Coupe (2012) - dauerhafte Einstellung des 'Super-Computers' (Fahrmodi, start/stopp, etc.)

    135i Coupe (2012) - dauerhafte Einstellung des 'Super-Computers' (Fahrmodi, start/stopp, etc.): Liebe Leute, guten Abend. Ich habe nun schon viele interessante, aufschlussreiche Threads wie z.B....
  5. Datendisplay AK-Motion (Öltemperatur, Abgasklappensteuerung uvm.)

    Datendisplay AK-Motion (Öltemperatur, Abgasklappensteuerung uvm.): Hier nun die angesprochene Sammelbestellung des Datendisplays von AK-Motion. Alle Informationen/Fragen rund um das Display bitte in diesem Thread...