Stabilisator hinten schlägt an Karosserie

Dieses Thema im Forum "BMW 1er Coupé" wurde erstellt von Matthias91, 22.07.2015.

  1. #1 Matthias91, 22.07.2015
    Zuletzt bearbeitet: 22.07.2015
    Matthias91

    Matthias91 1er-Fan

    Dabei seit:
    13.08.2013
    Beiträge:
    661
    Zustimmungen:
    1
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    04/2008
    Hallo Leute,

    bei mir ist es nächsten Monat so weit. Ich muss zum ersten mal mit meinem E82 zur HU/AU. Habe jetzt im Vorfeld soweit schon alles durchgecheckt und mir ist eine Sache aufgefallen die mir Sorgen bereitet.

    Mein Auto ist tiefergelegt und hat Bilstein B6 Dämpfer und das Eibach Pro Kit (30-35 mm / 30-35 mm) verbaut. Habe das Auto in dem Zustand schon so gekauft bei BMW, alles ist ordnungsgemäß eingetragen.

    Mir ist ab und an schon ein schlagendes Geräusch aufgefallen wenn ich 3 Personen mitnehme aber ich hab mir da nichts weiter bei gedacht, Auto ist schließlich tiefergelegt :icon_neutral:.
    Heute hab ich allerdings rausgefunden wovon das Geräusch kommt. Und zwar schlägt der Stabilisator an der Hinterachse jeweils links und rechts an der Karosserie an wenn das Auto einfedert. An den jeweiligen Stellen sind schon leichte Dellen und das Metall ist etwas blank (es fällt also auf).

    Ich denke dem Prüfer wird das wohl auffallen wenn er das Auto einfedern lässt oder mit der Taschenlampe von unten drunterleuchtet.

    Die Frage ist jetzt wie ich am besten vorgehe. Mein Kollege (KFZ Mechatroniker) meint, dass man wohl einen dickeren Stabi einbauen kann. Dafür müsste allerdings die Hinterachse runter, weil man sonst nicht an das Teil dran kommt. Allerdings ist laut Teilekatalog beim originalen M-Fahrwerk der selbe Stabi verbaut wie beim Serienfahrwerk..

    Denkt ihr ich solls beim Prüfer einfach mal versuchen?
    Gibts sonst noch irgendwelche Alternativen? Mich wundert das irgendwie etwas, da ich im Forum noch nie von sowas gelesen hab. Es fährt ja jeder zweite das Eibach Pro Kit :eusa_doh:

    Der Stabi schlägt an den markierten Stellen an:
     

    Anhänge:

    • 2wxh.png
      2wxh.png
      Dateigröße:
      61,1 KB
      Aufrufe:
      45
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sixpack66, 22.07.2015
    Zuletzt bearbeitet: 22.07.2015
    Sixpack66

    Sixpack66 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    14.05.2015
    Beiträge:
    1.363
    Zustimmungen:
    410
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    07/2014
    Vorname:
    Ralf
    Spritmonitor:
    Wenn du die "blanken" Stellen ein paar Tage vorher wieder optisch/farblich anpasst, sollte es kein grösseres problem darstellen. Ein paar Kilometer, damit alles gleichmässig von unten eingestaubt ist brauchts schon, sonst fallen zB neu lackierte Stellen auf.

    Da alles eingetragen ist wird auch keine Einzelabnahme o.ä. durchgeführt, wo evtl. Freigängigkeit unter Belastung (u.U. Diagonal) überprüft wird.
    Standart-Check wie opt. Auspuffdichtheit/Befestigung, Gummimanschetten, Ölverlust Motor/Getriebe/Diff, Lenkungs-Querlenkerspiel, feuchte Dämpfer, Hardyscheibe, Bremsschläuche etc.

    Abgesehen vom TÜV solltest du aber in eigenem Interesse mittelfristig Abhilfe schaffen.
    Ich weiss nicht ob Federwegbegrenzer noch Stand der Technik sind??
    Vorrausgesetzt alle nachträglichen Komponenten wurden korrekt verbaut, würde ich mal bei Bilstein/Eibach anfragen.
     
  4. #3 Matthias91, 23.07.2015
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.2015
    Matthias91

    Matthias91 1er-Fan

    Dabei seit:
    13.08.2013
    Beiträge:
    661
    Zustimmungen:
    1
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    04/2008
    Würden andere Stoßdämpfer was bringen? (originale oder z.B. die aus dem M-Fahrwerk). Dadurch kommt er ja normal nicht höher. Das B6 ist ja schon ziemlich hart und ich vermute, dass die Probleme davon kommen.
    Viele hier fahren ja die originalen Dämpfer was bei Eibach Federn 30-35 mm auch vollkommen ausreicht und haben scheinbar keine Probleme :eusa_doh:

    Hab die 2 Stellen erstmal mit etwas Farbe angespinselt und schön eingestaubt und werd evtl. heute Nachmittag noch zum TüV fahren. Wenn vielleicht einfach nur die Dämpfer hinten auf sind wird sich das bei dem Test ja ebenfalls zeigen. Wäre ja auch eine Möglichkeit warum er so stark einfedert, dass der Stabi anschlägt.


    Edit: War gerade bei der Dekra. Plakette bekommen ;) Trotzdem würd ich gerne wissen wie ich dort Abhilfe schaffen könnte aber trotzdem die Optik beibehalte.
     
  5. #4 Sixpack66, 23.07.2015
    Sixpack66

    Sixpack66 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    14.05.2015
    Beiträge:
    1.363
    Zustimmungen:
    410
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    07/2014
    Vorname:
    Ralf
    Spritmonitor:
    Wenn optisch nichts auffällt, sehe ich beim auffahren auf den Bremsenprüfstand mit der Hinterachse einen kritischen Moment, wo der Prüfer den Anschlag hören könnte.

    Die Dämpfer haben keinen wesentlichen Einfluss auf die Fahrzeughöhe (belastet/unbelastet), das machen die Federn.
    Theoretisch könntest du die Dämpfer ausbauen und nur die Federn drinlassen, an der Höhe tut sich da nicht viel.
    Ich habe irgendwie den Verdacht, dass entweder die Montageanordnung nicht 100%ig korrekt ist (obwohl das wirklich nichts wildes ist) oooder evtl. der Stabi selbst garnicht für genau dieses Fahrzeug gedacht ist.
    Evtl. lässt sich über einen Teile-Nr.-Aufkleber oder eine eingeprägte KBA-Nr. etwas herausfinden.
     
  6. #5 Sixpack66, 23.07.2015
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.2015
    Sixpack66

    Sixpack66 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    14.05.2015
    Beiträge:
    1.363
    Zustimmungen:
    410
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    07/2014
    Vorname:
    Ralf
    Spritmonitor:
    Eibach Federn
    Service-Information:
    Bitte prüfen Sie vor der Montage mittels Teilegutachten / ABE, ob die gelieferten Artikel (siehe Teilekennzeichnung) für Ihr Fahrzeug (siehe Verwendungsbereich) zugelassen sind.
    Die aktuellen Teilegutachten / ABE´sen finden Sie unter Eibach Federn.
    Bei Abweichungen dürfen die Teile nicht eingebaut werden – bitte wenden Sie sich in diesem Fall an den Verkäufer.

    Einbauanleitung mit Fotos
    http://www.dvsegmbh.info/PDF/einbau/32015/2299/M40-20-013-01-HA.PDF
     
  7. #6 Matthias91, 23.07.2015
    Matthias91

    Matthias91 1er-Fan

    Dabei seit:
    13.08.2013
    Beiträge:
    661
    Zustimmungen:
    1
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    04/2008
    Also die Nummern der Federn stimmen mit der in der ABE überein. Es sieht auch alles so aus als wenn es richtig eingebaut wäre. Mein Kollege der sich damit auskennt hat ja schon desöfteren drübergeschaut. Der Stabi scheint auch wohl der originale zu sein vom 123d.

    Laut Dekra heute sind die Dämpfer auch alle noch in Ordnung!
     
  8. #7 Sixpack66, 23.07.2015
    Sixpack66

    Sixpack66 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    14.05.2015
    Beiträge:
    1.363
    Zustimmungen:
    410
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    07/2014
    Vorname:
    Ralf
    Spritmonitor:
    Stehen denn vielleicht in der ABE irgendwelche Auflagen bzw Ausschliessungsgründe?
    Bei Felgen steht zB manchmal "nicht mit M-Fahrwerk" (also Tieferlegung allgemein)
    oder sind wie ich bereits angesprochen hatte Federwegbegrenzer vorgeschrieben, aber dann vergessen worden?
     
  9. #8 Matthias91, 15.09.2015
    Zuletzt bearbeitet: 15.09.2015
    Matthias91

    Matthias91 1er-Fan

    Dabei seit:
    13.08.2013
    Beiträge:
    661
    Zustimmungen:
    1
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    04/2008
    Hab leider keine Einbauanleitung oder ähnliches von den Dämpfern, weil die beim Kauf halt schon drin waren. Werd mir die gleich mal raussuchen bzw. von Bilstein zukommen lassen.

    War heute in der Werkstatt wegen polternde Geräusche von der Vorderachse http://www.1erforum.de/der-1er-bmw/poltern-nach-langer-fahrt-213751.html) und da hat sich der Meister mal hinten die Stabi Stange angeschaut.. die Geräusche die ich habe kommen wohl zwar nicht davon aber trotzdem liegt die Stabi Stange hinten mittlerweile an der Karosserie an und hat sich schon etwas eingearbeitet :swapeyes_blue: Ich frag mich wie sowas möglich ist bei einem normalen Eibach Pro Kit. Er ist hinten wirklich "normal" tief und hängt nicht bis zum Boden. Haben dann in seinem PC geschaut, ob es eventuell kürzere Koppelstangen gibt wodurch die Stabi Stange etwas nach unten kommt aber haben nichts gefunden.
    Weiß jemand, ob es sowas für das B6 gibt? Da muss doch irgendwas falsch sein! Ich bin doch nicht der einzige der Bilstein Dämpfer mit Eibach Federn drin hat und solche Probleme habe :?
    Andere Stabi Stange einbauen ist auch mal "nicht eben so" erledigt. Dazu muss jawohl die halbe Hinterachse abgebaut werden :cry:

    Auf der Homepage von Bilstein steht bei dem B6 auch in Klammern hinter: (ohne M-Technik) .. und dadrüber das B8 (mit M-Technik).
    Soll das bedeuten, dass man bei den B6 Dämpfern gar keine Tieferlegungsfedern verbauen darf oder wie soll man das verstehen?

    Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen :cry:
     
  10. Bacard

    Bacard 1er-Fan

    Dabei seit:
    06.09.2014
    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    10/2011
    Vorname:
    Patrick
    Wegen der Idee deines Kollegen:
    Ein dickerer Stabi ändert das parallele Einfedern nicht.
    Der wirkt nur dem Verschränken der Achse entgegen.
     
  11. 740i

    740i 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    25.07.2012
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    19
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2006
    Wurde der Stabi vielleicht mal ausgebaut und falsch rum eingebaut?
    Was ich mir noch denken könnte ist, dass bei deinen hinteren Dämpfern die Anschlagdämpfer fehlen. Die sind bei den Bilstein unter der blauen Plastikschutzhülse verbaut. Vielleicht hat der Vorbesitzer diese herausgenommen. Damit würde er hinten etwas weiter einfedern können. Wenn man die Schutzhülse zusammendrückt müsste man den Anschlagdämpfer ertasten können.
    Gruß Peter
     
  12. #11 Matthias91, 16.09.2015
    Matthias91

    Matthias91 1er-Fan

    Dabei seit:
    13.08.2013
    Beiträge:
    661
    Zustimmungen:
    1
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    04/2008
    Ob er mal ausgebaut und falsch rum eingebaut wurde kann ich nicht sagen, zumindest nicht von mir! Hab ihn ja mit dem Fahrwerk schon so gekauft bei BMW.

    Ich kann mal schauen ob ich ihn aufbocken kann bei Gelegenheit und ein Foto schießen kann. Allerdings wird der Stabi dann wohl nicht so eng an der Karosserie anlegen wie sonst, da das Auto ja nicht voll eingefedert ist. Hatten ihn gestern auf einer 4-Säulen Bühne wo man komplett drauffährt und das Auto dann auch eingefedert bleibt. Da konnte man es gut erkennen wie es im Normalzustand ist (und zwar liegt er Stabi direkt an der Karosserie)

    Ich denke aber nicht, dass er falsch rum eingebaut ist? Dann würden die Koppelstangen ja gar nicht mehr dran passen. Oder meinst du links/rechts vertauscht? Aber wie gesagt, kann ich nicht sagen, weil ich nicht weiß was der Vorbesitzer gemacht hat.

    Zu den Anschlagpuffern hinten: Ich weiß was du meinst, aber das würde doch nur bewirken, dass er weniger einfedert bei Belastung. Durch die Feder liegt er ja so wie er jetzt liegt. Der Puffer ändert doch an der Höhe nichts oder?
    Aber klar, werde auch das mal überprüfen wenn ich ihn aufbocke!
     
  13. Mig 35

    Mig 35 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.01.2009
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Peine
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    05/2008
    Vorname:
    Christian
    Sind die Gummis in den Stabiehaltern in der Mitte IO ? Wenn ja würde ich mir kürzere Koppelstangen aus dem Zubehör besorgen die gibt es ja in verschiedenen Längen oder sogar verstellbar.
    Ich habe einen H&R Stabi und den kann man nicht verkehrt einbauen weil sonst die Verschraubung am Auto nicht passt. Ist mit M Stabi nicht anders.
     
  14. #13 Matthias91, 16.09.2015
    Zuletzt bearbeitet: 16.09.2015
    Matthias91

    Matthias91 1er-Fan

    Dabei seit:
    13.08.2013
    Beiträge:
    661
    Zustimmungen:
    1
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    04/2008
    Kann man schlecht sehen, weil die Stabistange ja ziemlich hoch sitzt und quasi durch die ganze Hinterachse durchgeht. Ich werd heut Mittag mal nachschauen ob ich da was sehen kann.

    Gekürzte Koppelstangen war auch meine Idee. Die Frage ist, ob die Stabistange dann überhaupt noch passt, weil sie ja wie gesagt durch die ganze Hinterachse geschoben ist und dadurch ja viel tiefer liegt. Weiß nicht ob da genug Platz ist.
    Ist das überhaupt richtig so, dass der so hoch sitzt und über dem Hinterachsträger durchgeht? Hab leider kein Vergleichsbild eines anderen Stabi im eingebauten Zustand.

    Die zweite Frage wäre dann, welche nehme ich? Müssen ja schon für den 1er passen und sollten natürlich auch nicht zu kurz sein. Die originalen müssten 161 mm lang sein.

    PS: Kann einer der Mods das Thema vllt. nach "Federn & Fahrwerk" verschieben?
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Matthias91, 16.09.2015
    Zuletzt bearbeitet: 16.09.2015
    Matthias91

    Matthias91 1er-Fan

    Dabei seit:
    13.08.2013
    Beiträge:
    661
    Zustimmungen:
    1
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    04/2008
    Also der Anschlagpuffer ist auf jedenfall in den Dämpfern drin, die kann man ertasten.

    Die 2 Gummihalterungen vom Stabi sind auch noch beide in Ordnung. (2. Bild)

    Hab mal ein paar Bilder gemacht wo man einmal den Stabi von unten sieht (Bild 1-2) und einmal von außen von der Seite (Bild 3-4). Der Wagen ist natürlich nicht eingefedert, da ich einen Wagenheber drunter hatte.
    Man sieht deutlich wo er ständig anschlägt.. Der arbeitet sich da richtig rein und es rostet mir langsam schon die Karosserie weg!

    Allerdings frag ich mich wie ich dort kürzere Koppelstangen verbauen soll.. dann kommt der Stabi zwar tiefer und schlägt nicht mehr an allerdings ist dadrunter ja überhaupt kein Platz? Der geht ja jetzt schon mega knapp am Stoßdämpfer vorbei (4. Bild) und liegt ja auf dem Längslenker schon fast auf (3. Bild) (im eingefederten Zustand siehts ähnlich aus).
    Irgendwie ist die ganze Geschichte seltsam mit dem Stabi :icon_surprised::?

    Edit: Ich weiß nicht ob das täuscht aber irgendwie scheint mir der Stabi ziemlich komisch eingebaut. Hab hier im Forum ein anderes Bild gesehen und da läuft die Koppelstange mit dem Stabi ein Stück paralell. Bei mir geht er von der Koppelstange direkt nach oben hin?! Ist zwar ein 1er M aber ist doch nicht richtig oder so:
    [​IMG]

    So langsam bin ich echt schockiert.. laut diesem Thread hier http://www.1erforum.de/bmw-135i/h-r-stabis-27mm-vorne-20mm-hinten-102198-9.html hat man ohne M-Fahrwerk hinten auch gar kein Stabi verbaut!? Das würde auch erklären warum im Teilekatalog beim Stabi nur steht "Für Fahrzeuge mit
    M Sportfahrwerk -> Ja". Kann das jemand bestätigen? Dann wurd meiner nämlich wohl nachgerüstet aber falschherum eingebaut :O
     

    Anhänge:

  17. #15 NoSilentRunning, 16.09.2015
    NoSilentRunning

    NoSilentRunning 1er-Fan

    Dabei seit:
    29.11.2013
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    9
Thema:

Stabilisator hinten schlägt an Karosserie

Die Seite wird geladen...

Stabilisator hinten schlägt an Karosserie - Ähnliche Themen

  1. Fußheizung hinten defekt

    Fußheizung hinten defekt: Hallo Leute! Habt ihr eine Idee wo die Ursache liegen kann, wenn die hintere Fußheizung der Fahrerseite nicht anspringt? Iwo ein Kabel raus? Habe...
  2. [F20] Bastuck Auspuff schlägt gegen Querblech

    Bastuck Auspuff schlägt gegen Querblech: Hallo, ich habe mir eine Komplettanlage samt Sportkat unter meinen BMW F20 118i drunter gebaut. Nun klopft der gegen ein Blech, das quer zum...
  3. [F20] Staubschutz Manschette hinten L&R

    Staubschutz Manschette hinten L&R: Hallo zusammen, ich habe eine Frage bezüglich meiner Staubschutz Manschetten, die hinten links und rechts defekt sind (siehe Bild). Kann mir...
  4. PDC vor und hinten ohne Funktion

    PDC vor und hinten ohne Funktion: Guten Morgen An meinem 118i Bj. 2012. geht seit gut 3 Wochen das PDC vorn und hinten nicht mehr. Normalerweise wenn ich den Rückwertsgang...
  5. [E81] Vordere Lautsprecher hinten einbauen

    Vordere Lautsprecher hinten einbauen: Hallo Leute, mein hinterer linker Lautsprecher ist kaputt. Kann ich einen Lautsprecher aus den Türen vorne (übrig nach dem Einbau des Alpine...