Spezialfrage zu Eintragung von Rad/Reifenkombi

Diskutiere Spezialfrage zu Eintragung von Rad/Reifenkombi im Felgen Forum im Bereich Reifen & Felgen am 1er BMW; Hi zusammen, ich bräuchte mal euer geballtes Wissen. Ich fahre ein E88 Cabrio, was es nur in der Faceliftversion des E87 gab. Zuvor hatte ich ein...

  1. #1 h123o, 18.07.2022
    Zuletzt bearbeitet: 18.07.2022
    h123o

    h123o 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.05.2008
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    120i Cabrio
    Motorisierung:
    120i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    08/2012
    Hi zusammen,

    ich bräuchte mal euer geballtes Wissen.
    Ich fahre ein E88 Cabrio, was es nur in der Faceliftversion des E87 gab. Zuvor hatte ich ein Vorfacelift E87 mit den Felgen V217 in der Pre-LCI-Version.
    Vorne ist die Felgengröße bei Pre-LCI und LCI gleich, jeweils 7,5x18, bei Vorfacelift ist die Reifendimension 205/45R18 und beim Facelift 215/40R18 (Link).
    Hinten sind die Felgengrößen anders, PreLCI 8x18 mit 225/40R18 und LCI 8,5x18 mit 245/35R18.

    Ich habe die Vor-LCI-Felgen von meinem alten Auto übernommen und auch eintragen lassen. Jetzt brauchte ich vorne neue Reifen. Da 215/40R18 Reifen deutlich billiger waren, habe ich diese genommen. Das heißt ich fahre vorne die freigegebene LCI-RadReifen-Kombi und hinten die eingetragene Pre-LCI-Kombi. Wenn ich also die Achsen einzeln betrachte, passt das soweit.

    Noch mal übersichtlich:
    Bildschirmfoto 2022-07-18 um 16.39.30.png
    Nur was ich jetzt in der EG-Bescheinigung gesehen habe und was mich stutzig macht: Das klingt als wenn eine Version (die letzt-genannte im Bild) als Kombi Achse1 und Achse2 freigegeben ist. Somit wäre meine Kombi nicht zugelassen. Stimmt das?
    20220718_155330.jpg
     
  2. #2 CeterumCenseo, 18.07.2022
    CeterumCenseo

    CeterumCenseo 1er-Profi

    Dabei seit:
    18.10.2014
    Beiträge:
    2.981
    Zustimmungen:
    2.881
    Ort:
    Dahoam
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    Bei dem Mischmasch, das Du jetzt verbaut hast, interessiert das, was im CoC steht nicht mehr. Die BE ist relativ sicher erloschen.

    Schreib mal, was genau Du jetzt verbaut hast; so wie es sich für mich momentan anhört ist es genehmigungsfähig, muss aber so abgenommen werden.
     
    Dexter Morgan gefällt das.
  3. h123o

    h123o 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.05.2008
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    120i Cabrio
    Motorisierung:
    120i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    08/2012
    Ich habe den Beitrag noch mal überarbeitet, dass man es besser sieht.

    Was ich nicht so ganz verstehe: Es wird immer von eingetragener Rad-Reifen-Kombi gesprochen. Ich finde im Netz aber nichts dazu, ob diese Kombination immer für beide Achsen gilt. Sinn macht für mich, dass auf eine Achse nur eine kleinste bis größte Rad-Reifen-Kombi passt. Vorne kann ich Typ x und y fahren, hinten a und b. Eingetragen ist x und a. Darf ich aber auch x und b fahren? Dazu finde ich leider nichts.
     
  4. #4 Der Jens, 18.07.2022
    Der Jens

    Der Jens 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    10.05.2016
    Beiträge:
    1.937
    Zustimmungen:
    1.172
    Ort:
    Schwäbische Alb
    Mit Rad/Reifen Kombination ist das ganze Fahrzeug gemeint.
    Deine jetzige Kombination ist so nicht zulässig. Im Gegensatz zu den beiden Serien-Kombinationen fährst Du jetzt auch eine, bei der die Durchmesser der Reifen vorne / hinten unterschiedlich sind.
    Das ist technisch unproblematisch und Du wirst das per Einzelabnahme auch eingetragen bekommen, sofern Du einen ausreichend kompetenten Prüfer findest, aber die Kostenersparnis ist damit dahin.
     
  5. h123o

    h123o 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.05.2008
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    120i Cabrio
    Motorisierung:
    120i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    08/2012
    Je länger ich drüber nachdenke, desto mehr Sinn macht es. Theoretisch könnten die Räder ja sonst auch unterschiedliche Zollgrößen haben, die darf ich ja auch nicht vorne und hinten mischen.
    Ich glaube ich werde einfach die richtigen Reifen drauf ziehen lassen, bis ich das alles beim TÜV und in den Papieren habe...
    Falls jemand doch ein Argument hat, warum dass doch unbedenklich ist, gerne melden :)
     
  6. #6 baumschubser171, 18.07.2022
    baumschubser171

    baumschubser171 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.04.2019
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    144
    Ort:
    Paderborn
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2009
    Vorname:
    Sebastian
    ...auf Dein Bild Bezug nehmend:

    Da steht:
    1: 215/40 R18 85Y 7 1/2Jx18 ET49
    2: 245/35 R18 88Y 8 1/2Jx18 ET52

    Das heisst:
    Auf Achse 1 (also VA) ein Reifen 215/40R18 mit einem Traglastindex von mindestens 88 und einem Geschwindigkeitsindex von mindestens Y auf einer Felge Durchmesser 18 Zoll, Breite 7,5J, Einpresstiefe 49mm
    Auf Achse 2 (also HA) ein Reifen 245/35R18 mit einem Traglastindex von mindestens 88 und einem Geschwindigkeitsindex von mindestens Y auf einer Felge Durchmesser 18 Zoll, Breite 8,5J, Einpresstiefe 52mm

    Somit steht im CoC die LCI-Kombination eingetragen und NICHT der Mischmasch, den Du gerade fährst --> Betriebserlaubnis definitiv erloschen.

    Eintragung mag möglich sein, da dann aber Einzelabnahme wird der Kostenvorteil der Reifen mit Sicherheit dahin sein - wie bereits erwähnt wurde.
     
  7. h123o

    h123o 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.05.2008
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    120i Cabrio
    Motorisierung:
    120i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    08/2012
    Macht Sinn.
    Montiert habe ich die Reifen allerdings noch nicht da wir gerade Nachwuchs bekommen haben. :) da ist eh keine Zeit für Cabrio. Vielleicht lasse ich das Auto einfach auf Winterreifen und wechsel sie dann nächstes Jahr.
     
  8. #8 CeterumCenseo, 18.07.2022
    CeterumCenseo

    CeterumCenseo 1er-Profi

    Dabei seit:
    18.10.2014
    Beiträge:
    2.981
    Zustimmungen:
    2.881
    Ort:
    Dahoam
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    Einzelabnahme wird das aufgrund der "Felgenmischung" so oder so, sollte aber kein großes Ding sein. M. E wärst du am besten mit 215er vorn und 245er hinten beraten, da müssten die Abrollumfänge am besten zueinander passen.

    btw. unterschiedliche Felgendurchmesser vorne/hinten geht durchaus, gibt ja auch verschieden Autos, due das Serie haben.
     
    Dexter Morgan gefällt das.
  9. #9 doesntmatter, 18.07.2022
    doesntmatter

    doesntmatter 1er-Fan

    Dabei seit:
    14.06.2018
    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    344
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    06/2019
    Rein technisch ist es auch kein Problem, wenn die Räder unterschiedliche Zollgrößen haben. Vielleicht der neueste Trend auf dem Weg zum wirklich einmalig (hässlich) aussehenden Individualfahrzeug? :)
    Aber rechtlich ist es meiens Wissens nach so, dass Mischbereifung allgemein verboten ist und jede Ausnahme davon ist genehmigungspflichtig. Du darfst also vorne und hinten nur identische Reifen fahren, es sei denn, eine bestimmte Kombination ist explizit in der COC vermerkt - und das ist deine aktuelle offensichtlich nicht.

    Aber:
    - Die Achsbestimmung ist jeweils einzeln am Auto schon erlaubt, Räder passen also.
    - Mischbestückungen sind schon am Auto erlaubt, Fahrdynamik pass also prinzipiell.
    - Größere Unterschiede in der Reifenauflagefläche sind schon erlaubt
    - Kleinere Unterschiede in der Reifenauflagefläche sind schon erlaubt
    - Unterschiede im Raddurchmesser dieser Größenordnung sind zumindest beim F2X schon erlaubt (225/40 + 245/35 R18 hat 2002:1975 mm, du hast 1977:2002 mm.)
    Da klingt eine Eintragung für mich nach reiner Formsache.

    Die einzigen denkbaren Hürden, die ich noch sehe:
    - Die von dir gelisteten, zugelassenen Kombinationen haben mit 2016:2002 und 1977:1975 etwas respektive deutlich kleinere Unterschiede im Umfang
    - Der Unterschied ist beide male vorne größer als hinten.
    Aber fahrtechnisch sollte da niemand einen Strick draus drehen können und wenn das ESP bislang keinen Koller bekommen hat - why not? Nur Eintragen sollte man es halt lassen, sonst weiß die Versicherung im Falle des Falls sofort, dass es garnatiert und unvermeidbar an den Reifen und der erlochenen BE gelegen hat und man deswegen leider, leider, leider unmöglich auch nur einen Cent zahlen kann. ;)
     
  10. cb7777

    cb7777 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    25.05.2014
    Beiträge:
    3.464
    Zustimmungen:
    2.613
    Ort:
    Holzgerlingen
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    11/2016
    Vorname:
    Claus
    Verboten sind lediglich die Montage von SR und WR auf einer Achse sowie die Kombi von Radial- und ohnehin nicht mehr gebräuchlicher (PKW) Diagonalbereifung.
     
    doesntmatter gefällt das.
  11. #11 CeterumCenseo, 19.07.2022
    CeterumCenseo

    CeterumCenseo 1er-Profi

    Dabei seit:
    18.10.2014
    Beiträge:
    2.981
    Zustimmungen:
    2.881
    Ort:
    Dahoam
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    SR und WR mischen ist zwar nun wirklich nicht sinnvoll, nach StVZO aber zulässig. Das Verbot betrifft nur die Reifenbauart, also radial, diagonal, nicht aber die Reifenart.
     
    doesntmatter und Dexter Morgan gefällt das.
  12. cb7777

    cb7777 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    25.05.2014
    Beiträge:
    3.464
    Zustimmungen:
    2.613
    Ort:
    Holzgerlingen
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    11/2016
    Vorname:
    Claus
    Danke. Mein Kenntnisstand war bislang, dass auch die achsweise (unsinnige) Montage von SR und WR unzulässig sei.
     
    CeterumCenseo gefällt das.
  13. #13 Der Jens, 19.07.2022
    Der Jens

    Der Jens 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    10.05.2016
    Beiträge:
    1.937
    Zustimmungen:
    1.172
    Ort:
    Schwäbische Alb
    Das war noch nie verboten.

    Hab ich in den 80er und 90er Jahren teilweise auch gemacht. Beim Corsa A vorne neue Winterreifen und hinten abgefahrene Sommerreifen - da gelingt der Drift auf Schnee wie von selbst ! :twisted:

    Nur kontrollierbar war das nicht wirklich. Wenn man im 1. oder 2. Gang war, dann konnte man den beginnenden Quersteher durch Vollgas wieder gerade ziehen. Aber wenn nicht genug Leistung zur Verfügung stand, dann war der Dreher unvermeidlich.
     
  14. cb7777

    cb7777 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    25.05.2014
    Beiträge:
    3.464
    Zustimmungen:
    2.613
    Ort:
    Holzgerlingen
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    11/2016
    Vorname:
    Claus
    Ja, das machte Laune. Gemeint war allerdings der Unfug SR auf der einen und WR auf der anderen Seite. Im Reifenhandel selbst erlebt....
     
    Dexter Morgan gefällt das.
Thema:

Spezialfrage zu Eintragung von Rad/Reifenkombi

Die Seite wird geladen...

Spezialfrage zu Eintragung von Rad/Reifenkombi - Ähnliche Themen

  1. M3 Hinterachsstabilisator eintragen?

    M3 Hinterachsstabilisator eintragen?: Hallo Leute, in meinem E87 habe ich einen E90 M3 Stabi an der Hinterachse verbaut. Das ist natürlich auffällig, weil er deutlich dicker ist. Wie...
  2. [E8x] 8x18 ET34 eintragen

    8x18 ET34 eintragen: Hallo, Ich war beim TÜV und wollte 8x18 Et34 mit 205/45/18 vorne und 8x18 ET34 225/40/18 hinten eintragen lassen. Als ich daheim verschränkt habe...
  3. Benzinfabrik Rückleuchten LED-Set eintragen

    Benzinfabrik Rückleuchten LED-Set eintragen: Servus zusammen, ich bin mal wieder über die Retrofit-LEDs von Benzinfabrik für die Heckleuchten gestolpert und offenbar steht seit kurzem da,...
  4. Lochkreisadapter eintragung?

    Lochkreisadapter eintragung?: Da ich mich null damit auskenne, wollte ich hier mal fragen, ob es möglich ist, dass ich meine älteren 7.5Jx16H2 ET35 felgen, mit einem Lochkreis...
  5. [E88] Eintragung wo/wie?

    Eintragung wo/wie?: Hallo allseits, im gepinnten Artikel von @Turbo-Fix steht: > 8x18 ET40 mit 225er rundum passt ohne Karosseriearbeiten [...] Dies gilt für alle...