Sperrdifferential Pflicht ?

Diskutiere Sperrdifferential Pflicht ? im BMW M135i / M235i / M140i / M240i Forum im Bereich Informationen zum 1er und 2er F-Modell ab 2011; Nach 100.000 km ohne nachspannen ist von einer Lamellensperre nicht mehr viel übrig, mein E30 fiel auf ca 10%, und blieb dann da, was aber immer...

  1. #841 M140_LCI2, 14.06.2020
    M140_LCI2

    M140_LCI2 1er-Fan

    Dabei seit:
    02.04.2018
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    298
    Ort:
    Stuttgart
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    01/2018
    Wie kann man denn die verbliebene Sperrwirkung messen,

    und wie kann man die M-Performance Lamellensperre „nachspannen„ ?
     
  2. aragon

    aragon 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.10.2010
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    135
    Ort:
    MTK
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    06/2018
    Mit einem Drehmomentschlüssel, Gang raus, ein Rad hochgebockt muss sich das Rad bei ca 7 Kg gegen das feststehende durchdrehen lassen, dann hat die Sperre ca 25%.
    So hat es mir der Betreiber meiner damaligen Werkstatt erklärt, der u. A. auf Getriebe spezialisiert war.

    Das mit dem nachspannnen weiß ich nicht mehr genau, glaube, es gibt da einen Satz mit neuem Lamellenrad, ich habe das dort machen lassen.
     
    BörnexX und Felix3 gefällt das.
  3. Kadaj

    Kadaj 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    16.01.2019
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    266
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    04/2019
    Vorname:
    Daniel
    Ich hab die TW-Sperre und sie wird allen Bewertungen gerecht. Bin froh, dass ich mich für diese entschieden habe!
    Kann die ganzen negativen Punkte bei meiner Sperre nicht bestätigen. :icon_cool:
     
    Teddybearx25xe und Walkaa gefällt das.
  4. #844 M140_LCI2, 16.06.2020
    Zuletzt bearbeitet: 16.06.2020
    M140_LCI2

    M140_LCI2 1er-Fan

    Dabei seit:
    02.04.2018
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    298
    Ort:
    Stuttgart
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    01/2018
    Ich kann auch keine wirklich negativen Punkte am OEM BMW Sperrdiff finden.
    Der Zugewinn an Fahrfreude überwiegt bei weitem:
    Traktion trocken, vor allem aber bei Nässe, geradeaus deutlich besser.
    Beim beschleunigen im Kurven baut er deutlich mehr Schub in Fahrtrichtung auf, wenn man es provoziert merkt man wie das Heck langsam zur Seite weg will...ohne Sperrdiff ist die Traktion im der Kurve einfach irgendwann unvorhersehbar abgerissen.

    Winziger negativer Komfort Kritikpunkt ist evtl. dass es an der Hinterachse bei kleinen Radien und geringem Tempo in der Stadt etwas an der Achse bzw am kurveninneren Rad “rupft” und das auch schon bei sehr geringer Last/Schleichfahrt.

    Und dass bei mittleren Kurvenradien, bei denen es also bei geringer Last nicht rupft an der Achse, beim Gastgeben in der Kurve die Sperrwirkung etwas ruppig einsetzt: fühlt sich an als wenn diese schlagartig/digital einsetzt und nicht nahtlos /schleifend so wie zb eine Kupplung beim Anfahren.

    —> aber das hat so ein Lamellendiff wohl an sich, oder?!
    ...kenn sonst keine Vergleiche in anderen Auto mit Lamellendiff
     
    Teddybearx25xe gefällt das.
  5. #845 BörnexX, 16.06.2020
    BörnexX

    BörnexX 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    26.02.2019
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    275
    Ort:
    Oranienburg
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    04/2019
    Gerade bei engen Radien, ist das ein normales Verhalten. Das innere Rad wird ja bei einer Sperrwirkung quasi gezwungen den weg des äußeren mit zu gehen, dadurch kann es durchaus anfangen zu rupfen. Du steuerst die Sperrwirkung in Kurven auch durch den Gasfuß je härter du drauf drückst umso mehr sperrt es dann auch und das kann auch mal schlagartig wirken. Ich habe bei LKW Diffs schon Schäden gesehen ,die oft eine feste Sperre verbaut haben, wo der Fahrer voll beladen mit eingeschalteter Sperre gewendet hat und das dann zum massiven Zahnausfall im Diff geführt hat.:unibrow:
     
  6. Faddo

    Faddo 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    25.11.2017
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    53
    Gleiches kann ich von der M Performance Sperre sagen, sie macht genau das was sie soll. Ein zu instabiles Heck oder dergleichen kann ich nicht bestätigen. Gestern noch bei Regen in Comfort auf der Autobahn Abfahrt mal voll reingelatscht. Das Heck ist komplett stabil.

    Hätte ich das gleiche im Sport+ gemacht, wäre das Heck natürlich gekommen und ich hätte gegenlenken müssen, aber gut kontrollierbar. Ist halt nen Hecktriebler. Zweitere Variante (Sport+) bevorzuge ich auch normalerweise, macht einfach viel zuviel Spaß mit der Sperre und will sie auch nicht mehr missen:unibrow: Einfach geil wie schön reproduzierbar man das Auto nun in den Drift bringen kann:mrgreen: (aber auch nur wenn man es will natürlich!).

    Aber ja vielleicht möchte ja nicht jeder quer fahren, deshalb ist eine Sperre auch nicht für jeden Pflicht. Für mich aber schon:nod: (natürlich spürt man die Sperre nicht nur beim Quer fahren, sondern dass sich das Fahrzeug generell sportlicher bewegen lässt).
     
    hepfel gefällt das.
  7. #847 Estorilblue, 16.06.2020
    Estorilblue

    Estorilblue 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    22.07.2017
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Aachen
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    02/2016
    Ich kann auch nur nochmal betonen, dass ich durch das M-Performance Diff keine Nachteile habe. Ganz im Gegenteil. Die Traktion hat sich in jeder Lebenslange verbessert und in Grenzsituationen auch bei Nässe etc. ist das Verhalten wesentlich berechenbarer als ohne. Für mich zusammen mit KW V3 eines der sinnvollsten Upgrades.

    Und ja das mit den engen Kurvenradien hatte ich ja schon einige Seiten zuvor mal erwähnt. So regelt das ESP beim scharfen Abbiegen etc. auch bei ganz geringem Tempo - ist aber völlig normal. Hatte das Phänomen damals direkt nach Verbau des Diffs als ich vom Hof des Händlers fuhr und es in Strömen regenete :icon_smile:
     
    m :) gefällt das.
  8. #848 M140_LCI2, 16.06.2020
    M140_LCI2

    M140_LCI2 1er-Fan

    Dabei seit:
    02.04.2018
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    298
    Ort:
    Stuttgart
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    01/2018
    Du meinst dass das “Rupfen” an der Hinterachse beim Abbiegen in der Stadt nicht vom Sperrdiff kommt sondern vom regelnden ESP?!
    ...aber warum regelt das ESP dann erst nach Einbau des Sperrdiffs und nicht schon vorher ?!
     
  9. #849 Estorilblue, 16.06.2020
    Estorilblue

    Estorilblue 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    22.07.2017
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Aachen
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    02/2016
    Nein das war vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt. Durch die Sperrwirkung wird bei engen Radien das innere Rad, welches einen kürzeren weg zurücklegen muss als das äußere Rad, dazu gezwungen die Drehzahl des äußeren Rades zu fahren. Hier findet also in dem Moment nicht der Drehzahlausgleich wie es beim offenen Diff der Fall wäre, statt. Aus diesem Grund dreht das innere Rad ein wenig durch. Das ESP versucht das nun zu verhinden, weshalb es leicht eingreift. Musst du mal in der entsprechenden Situation drauf achten :eusa_angel:
     
    m :) gefällt das.
  10. Ropo

    Ropo 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.07.2014
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    62
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    02/2018
    Ich war gestern mit dem M-Sperrdifferential zum ersten mal auf einem Drifttraining und muss sagen,
    dass es zumindest mit der Serienbereifung PSS /225/245) auf feuchtem Asphalt, welcher grob und somit trotzdem bei Nässe noch recht griffig war,
    nicht so einfach war, das Heck kommen zu lassen.
    Das Gas geben hat erst nochmal ordentlichen Vortrieb gebracht und es ist nichts ausgebrochen.
    Ich musste schon das Pedal voll durchtreten und auch eine gewisse Zeit durchgetreten halten, damit das Heck so richtig ausbricht.

    Wenn man natürlich in der jeweiligen Kurve eh schon schnell unterwegs ist, kann das bei gleichzeitig unkontrolliertem Gas geben, sicher auch schneller gehen.
    Dies jedoch wird dann auch ohne das LSD passieren, wenn man alle Helfer ausschaltet, allerdings mit dem Unterschied, dass vorher nicht so viel Vorschub eingebracht werden konnte (und dies ist ja der Hauptgrund für die Nutzung eines LSD).

    Dieses kurz auftretende Rucken in sehr engen Kurven bei gleichzeitig anliegender Last, wird mit allen elektr. Helfern eingeschaltet sicher nicht zu kritischen Fahrsituationen führen.
    Wen das wirklich stört, sollte sich so ein Teil nicht einbauen.
    Ich selber muss aber auch zugeben, dass ich dies vorher auch nicht wusste, mich jetzt aber auch nicht wirklich stört, da es durch angepasste Fahrweise selten vorkommt.
     
  11. #851 christian8510, 13.07.2020
    christian8510

    christian8510 1er-Profi

    Dabei seit:
    19.02.2015
    Beiträge:
    2.344
    Zustimmungen:
    1.630
    Ort:
    Hannover
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    03/2017
    Spritmonitor:
    Was meint ihr ? Braucht man eine zusätzliche Kühlung der Differentials ?
    Laptime Performance hat so etwas bei einem M135i verbaut.
    1 mal im Jahr Ölwechsel machen sollte es auch tun oder ?

     
  12. Ropo

    Ropo 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.07.2014
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    62
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    02/2018
    Ich verstehe den ganzen Hype um den Öwechsel beim LSD nicht, schließlich gibt BMW soweit mir bekannt eine Lifetime-Füllung für das M-Performance LSD vor.
    Klar ein Wechsel evtl. nach 2000km Einfahrphase kann Sinn machen, da sicher die meisten Abriebpartikel in der Einfahrphase zustande kommen (und evtl. auch Metallarieb beim Einlaufen des Kegel und Tellerrades).
    Das Öl eines LSD wird so oder so ruckzuck schwarz sein, da es immer Abrieb an den Lamellen gibt und diese machen das Öl einfach schnell schwarz, dies bedeutet jedoch nicht, dass es dadurch schlecht wird.

    Drexler gibt für deren LSDs zum Beispiel an:
    LSD Check alle 5 bis 7 Jahren, bei Nutzung in Straßenfahrzeugen. Und da ist es auch nicht direkt gesagt, dass die Wartung dann auch wirklich nötig ist . Reiner Rennstreckenbetrieb ist da natürlich von denen mal außen vor.

    So ein LSD hat Lamellenpakete, wie auch eine Kupplung eines Schaltgetriebes und da wird ebenfalls kein regelmäßiger Öwechsel durchgeführt.
    Wenn eine Wartung nötig wird, merkt man es an der rutschenden Kupplung und die rutscht nicht weil das Öl im Eimer ist sondern weil die Beläge abgenutzt sind. Bei einem LSD wird die Sperrwirkung sinken, wenn die Lamellen verschlissen sind
    und dann wird neben der Lamellenerneuerung sowieso auch neues Öl fällig.
     
    Walkaa gefällt das.
  13. #853 Randberliner, 13.07.2020
    Randberliner

    Randberliner 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.05.2019
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    112
    Ort:
    Havelland
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    03/2018
    Vorname:
    Steve
    So eine Kühlung kann bei Rennstreckeneinsatz durchaus Sinn machen...Problem ist hier ja nicht die Farbe und der Abrieb der Lamellen, sondern eher die Temperatur, die bei Rennstreckenbetrieb entsteht...nicht umsonst haben die echten „M‘s“ auch oft Kühlrippen am Diff-Deckel.

    Zur Alterung des Öles: Lifetime ist technisch gesehen Schwachsinn...jedes Öl unterliegt Alterung und damit einhergehendem Verlust der eigentlichen Eigenschaften im Neuzustand.

    Die Kupplung im Schaltgetriebe ist ein eher schlechter Vergleich, da diese meist trocken läuft...und trotzdem ist auch ein „regelmäßiger“ Ölwechsel im Schaltgetriebe nicht falsch...Lifetime hin oder her.

    Diese ganze Lifetimesache ist eine Erfindung des Marketings/der Zahlenkasper...hauptsache wenig Wartungskosten für den gemeinen Leasingnehmer...diejenigen, die ihr Auto noch vom eigenen Geld bezahlen, pflegen und es viele Jahre fahren wollen sind ja mittlerweile eine Minderheit.

    Gruß
     
    Teddybearx25xe gefällt das.
  14. #854 Ropo, 13.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 13.07.2020
    Ropo

    Ropo 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.07.2014
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    62
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    02/2018
    So im Nachgang muss ich sagen, habe ich meinen Beitrag da etwas unglücklich direkt unter den Beitrag von christian8510 platziert, der ja mehr auf die Ölkühlung oder den alternativen jährlichen Öl-Wechsel hinausläuft.

    @christian8510
    Bzgl. Kühlung für den Rennstreckenbetrieb, macht es sicher Sinn wenn der Wagen oft und lang am Stück am Limit bewegt wird, alles was die Temperatur nach unten bringt, hilft da bei der Verlängerung der Haltbarkeit, wenn denn wirklich erhöhte Temperaturen durch die Fahrweise auftreten (also länger am Stück am Limit fahren).
    Wegen der Frage zum Ölwechsel im Rennstreckenbetrieb würde ich die Aussage zur Nordschleife heranziehen, eine Runde NS entsprechen ungefähr 200km normal gefahrener Strecke. Da kann man dann mit der Vorgabe von Drechsler und den 5-7 Jahren Straßenbetrieb grob abschätzen wann es voraussichtlich Sinn macht Öle zu wechseln (wenn man denn seine Rennstrecken und Straßenkilometer kennt).

    @Randberliner
    Also das mit der Ölkupplung ist mein Fehler und wirklich ein schlechtes Beispiel, da diese wohl überwiegend bei Motorrädern vorkommt und nicht bei PKWs.
    Bin da zu Moppedverseucht an dem ich auch alles in Sachen Service selbst mache.

    Trotzdem ist das hier so häufig angemerkte schwarze LSD Öl nach den ersten 2000km Laufleistung nicht schlecht, denn es ist nicht durch hohe Temperaturen oder extreme Scherung gealtert, da diese ja beim sorgsamen Einfahren eh noch nicht auftreten sollten.
    Wenn man natürlich Angst hat, dass evtl. auch noch Metallabrieb nach dem Einfahren Schaden anrichten könnte, dann soll man bitte das Öl wechseln. Jedoch dann bitte auch das Getriebeöl gleich mitwechseln und wie es eh schon viele machen auch das Motoröl.

    Bzgl. Marketingmasche der Hersteller mit Lifetime, muss man natürlich sagen, dass dies sich auf ein Fahrzeugleben bezieht und so ein Fahzeug normal auf ca. 15 Jahre ausgelegt ist bzw. 300.000 km (ist natürlich von Hersteller zu Hersteller verschieden).
    Wenn der Ölwechsel fürs LSD wirklich nötig wäre, dann wird BMW das garantiert sehr gerne vorschreiben, denn womit wird denn heute das meiste Geld bei den Autoherstellern gemacht!? Mit Service, und die dort verdiente Kohle lassen die sich garantiert nicht entgehen wenn man es irgendwie rechtfertigen kann.

    Diese häufigen Ölwechselintervalle werden wohl eher von der Ölindustrie vermarktet,
    denn der Enhusiast der sein KFZ hegt und pflegt will ja nur das Beste für sein Auto, wie sinnvoll dies dann ist, wird oft nicht hinterfragt, aber es schadet natürlich dem Wagen nicht.

    Nebenbei gesagt, mein Wagen wurde bar bezahlt und ich habe auch vor, den lange zu fahren und sehe es auch so, dass ich je nach Härte der Gangart nach ca. 5 bis 7 Jahren mal das LSD checken lasse und dann auch das Öl wechseln werde, finde einfach nur man sollte es nicht übertreiben mit der Ölwechselei und darauf wollte ich eigentlich mit meinem Beitrag hinaus.
     
    cb7777, BercherKnorz und Randberliner gefällt das.
  15. #855 BercherKnorz, 15.07.2020
    BercherKnorz

    BercherKnorz 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    15.04.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    9
    Kann ich absolut bestätigen, leider sind die Selbstschrauber massiv in der Unterzahl, die Mehrheit der Käufer lässt sich durch teure all in one Leasingraten in der Vertragswerkstatt abzocken und soll dazu noch animiert werden alle 3-4 Jahre ein neues Auto mit maximalen Wertverlust (der natürlich in der mit Leasingrate inkludiert ist) zu kaufen.
    Nachhaltig, wirtschaftlich sinnvoll und klug ist das eher nicht, aber so ist nunmal der Zeitgeist..
     
  16. cb7777

    cb7777 1er-Profi

    Dabei seit:
    25.05.2014
    Beiträge:
    2.560
    Zustimmungen:
    1.669
    Ort:
    Holzgerlingen
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    11/2016
    Vorname:
    Claus

    Genau so ist es, übrigens schon mehrfach im Ölthema geschrieben.
    Sieht man schon an den von BMW berechneten Ölpreisen bzw. deren Differenz zum im Aftermarket gekauften identischem Öl, da wird gnadenlos abgeschöpft. Und die meisten spielen aus Bequemlichkeit mit, jammern nur anstatt die Konsequenz zu ziehen.
     
  17. Maki

    Maki 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    12.07.2018
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    156
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    02/2013
    Vorname:
    Martin
    Weiß jemand,zu wieviel Prozent die TW Sperre sperrt?
    Die Wert der Performance Sperre wäre auch interessant.
     
  18. 1erRider

    1erRider 1er-Liebhaber(in)
    Moderator

    Dabei seit:
    18.03.2015
    Beiträge:
    1.008
    Zustimmungen:
    1.168
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2016
    Performance sperrt bis 30%.
     
  19. Maki

    Maki 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    12.07.2018
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    156
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    02/2013
    Vorname:
    Martin
    Hat mal jemand mit AK Motion auf die G-Kräfte geachtet,die er mit Sperre,Fahrwerk erreicht?
    Ein M2 soll 1,3 G schaffen.Ich habe jetzt mal 1,2 G gemacht,im Kreisverkehr und auf kurvigen Landstraßen.
    Noch nicht komplett Anschlag,aber schon so,dass die Omma um Hilfe rufen würde...
    Also 1,3 G ab Werk,wäre schon ein Brett.Ich kann es kaum glauben...
     
  20. FrankCastle

    FrankCastle 1er-Profi

    Dabei seit:
    14.02.2014
    Beiträge:
    2.577
    Zustimmungen:
    4.905
    Ort:
    Erding
    Die Performance sperrt bis zu 100% variabel. Zumindest die in den M's
     
Thema: Sperrdifferential Pflicht ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. M140i Sperrdifferential

    ,
  2. m140i differentialsperre

    ,
  3. bmw m140i sperrdifferential

    ,
  4. m140i sperre,
  5. sperrdifferential m140i,
  6. differential bmw m140i,
  7. differentialsperre bmw m140i,
  8. m240i differentialsperre,
  9. m140i sperrdifferential pflicht,
  10. bmw m140i differential,
  11. m140i m performance sperrdifferenzial,
  12. sperrdiff m140,
  13. BMW M Performance Sperrdifferenzial alternative,
  14. BMW M Performance Sperrdifferenzial,
  15. mechanische sperre bmw m235i,
  16. sperre bmw f21,
  17. 83222365988 öl bmw,
  18. bmw m135i sperrdifferential original ,
  19. BMW m235i sperdif,
  20. bmw f20 differentialsperre,
  21. 1er f20 sperrdifferential,
  22. m240i spreediff,
  23. bmw 1er f20 Sperrdifferential,
  24. welche autos haben serienmäßig sperrdifferential,
  25. bmw sperrdifferential m140i
Die Seite wird geladen...

Sperrdifferential Pflicht ? - Ähnliche Themen

  1. Suche Hilfe für Einbau Sperrdifferential BMW F20 Raum Stuttgart

    Suche Hilfe für Einbau Sperrdifferential BMW F20 Raum Stuttgart: Hallo, ich besitze ein M-Performance Sperrdifferential das noch auf seinen Einbau in einen BMW M140i Hecktriebler wartet. Für den Einbau suche...
  2. Sperrdifferential M140i

    Sperrdifferential M140i: Hey suche eine Sperre für meinen M140i. Falls jemande zufällig eine abzugeben hat, würde ich mich über eine Nachricht freuen. :) VG Hannes
  3. M Performance Sperrdifferential Einbau M140i Raum Koblenz

    M Performance Sperrdifferential Einbau M140i Raum Koblenz: Hat jemand einen Tipp für eine geeignete günstige Werkstatt? Offiziell braucht man wohl Spezialwerkzeug, es ist also die Frage ob man wirklich auf...
  4. [Verkauft] M Performance Sperrdifferential M140i M240i

    M Performance Sperrdifferential M140i M240i: Verkaufe meine M Performance Sperre passend für M140i und M240i mit der Teile Nummer 3310865998977 War 8 Monate bei mir verbaut und funktioniert...
  5. BMW E82 Sperrdifferential

    BMW E82 Sperrdifferential: Servus Leute, würde gerne bei meinem BMW E82 135i ein Sperrdifferential nachrüsten. Es gibt doch bestimmt etwas passendes im Hause BMW was...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden