Soll ich meinen 118d übernehmen?

Diskutiere Soll ich meinen 118d übernehmen? im Finanzielles & Absicherung Forum im Bereich Allgemeines zu den 1er BMW Modellen; Hallo, ich stell mir die Frage ob ich meinen 118d übernehmen soll! Hat M-Paket und hat neu 33000 ohne Rabatt gekostet! mit Rabatt 29.000. Ich...

  1. FloE87

    FloE87 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    27.02.2008
    Beiträge:
    1.545
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg/Cham
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Hallo,

    ich stell mir die Frage ob ich meinen 118d übernehmen soll! Hat M-Paket und hat neu 33000 ohne Rabatt gekostet! mit Rabatt 29.000.
    Ich könnte ihn für knapp 18000 kaufen!
    Wurde drei Jahre geleast mit 45000km im Vertrag! Hat knapp unter 60000 oben.

    Was haltet ihr davon?
    Ich finde den Preis ned mal so schlecht!
    Kann man so von BMW genannte Rerstwerte verhandeln?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Red Rock, 03.11.2011
    Red Rock

    Red Rock 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    23.08.2011
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im Badischen
    Vorname:
    Tom
    Also meines Wissens ist das so:

    Du hast zunächst die Möglichkeit, beim Leasinggeber, also der BMW-Bank, das Auto zum festgelegten Preis zu kaufen.

    Wenn du nicht zu dem Preis kaufst, muss dein BMW-Händler das Auto von der BMW-Bank übernehmen.

    Dann liegt es im Ermessen des Händlers, zu welchem Preis er das Auto auf dem freien Markt anbietet.
    Das kann dann mehr oder weniger als der Restwert sein. Hängt dann halt von vielen Faktoren ab.
    Ob sich der Kauf lohnt oder ob ein neuer Leasingvertrag interessanter ist, muss jeder selber entscheiden.

    Gruß

    Tom
     
  4. umbdmb

    umbdmb 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    09.10.2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Vorname:
    Alexander
    Das blöde bei der Übernahme... du bekommt keine Gebrauchtwagengarantie.

    Mit hat sich damals auch die Frage gestellt.

    Meiner hatte einen Wagenwert von knapp 32.000 EUR.
    Ich sollte dann noch 16.800 EUR. bei 58.000km bezahlen.


    Ich habe es sein gelassen. Auch weil eine große Inspektion anstand. sowie tüv etc.
     
  5. yoshi

    yoshi 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    31.01.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Hi,

    ich hab meinen am Ende der Leasingzeit zurückgegeben, da die Verkäufer irgendwie kein rechtes Interesse zeigten mir den Wagen zu verkaufen.
    Als er dann im Internet erschien, hab ich ihn gekauft und somit wieder Garantie :lol:
    Ein netter Nebeneffekt .... er war noch 2000 Euro günstiger als der kalkulierte Restwert
     
  6. #5 bursche, 03.11.2011
    bursche

    bursche 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    4.423
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Philipp
    Spritmonitor:
    klingt absolut genial :daumen:

    Wie lange war der Zeitraum dazwischen bzw. wie lange hattest du kein Auto?
     
  7. yoshi

    yoshi 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    31.01.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Hab ihn 14 Tage vor Leasingende zurückgegeben, bin dann 3Wochen in Urlaub gefahren. Kam Sonntags zurück und Montags "mein" Auto gekauft
     
  8. #7 bursche, 03.11.2011
    bursche

    bursche 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    4.423
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Philipp
    Spritmonitor:
    Perfekt :daumen:

    Jetzt muss ich nur noch meinen Urlaub auf Ende März timen :mrgreen:
     
  9. Maggus

    Maggus 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    28.09.2011
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wetzlar
    Fahrzeugtyp:
    120d Cabrio
    Spritmonitor:
    Achtung, man denke an das bekannte Steuerkettenproblem des 116d und 118d. Also ab 100000 km beginnt ein komisches Gefühl. Finde 18T€ jetzt auch nicht so ein Mega Schnapper.
    Gruß Maggus
     
  10. #9 reihensechszyli, 04.11.2011
    reihensechszyli

    reihensechszyli 1er-Guru

    Dabei seit:
    09.07.2010
    Beiträge:
    7.296
    Zustimmungen:
    230
    Ort:
    Süden BW
    Motorisierung:
    220d
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    09/2014
    Vorname:
    ms-tuning marcel
    Warum nicht, wenn Du mit dem Wagen zufrieden bist.

    Steuerkettenproblem, das sind Einzelfaelle.
     
  11. #10 Black135i, 04.11.2011
    Black135i

    Black135i Gesperrt!

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LA
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Vorname:
    Andi
    Spritmonitor:
    Hey Hey,

    Als Profi würd ich sagen beim Verkäufer Preis anfrage machen und was es kostet wenn er ihn in den Bestand übernimmt und dir wieder verkauft, kostet zwar ein bischen was aber du hast dann 12 Monate Garantie und ne Gebrauchtwagen durchsicht und evtl Tüv neu :-) Wenns dein Auto ist weiss du ja wie damit umgegangen worden ist :-)

    Lg Andi:winkewinke:
     
  12. #11 bluemax, 07.11.2011
    bluemax

    bluemax 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    22.10.2008
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    11/2008
    Wieso hat der Wagen keine Garantie, wenn ihr ihn vom der BMW Bank kauft? Zumindest ein Jahr Gewährleistung ist dann Pflicht.
     
  13. umbdmb

    umbdmb 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    09.10.2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Vorname:
    Alexander
    Das ist leider definitiv falsch!
     
  14. #13 bluemax, 07.11.2011
    bluemax

    bluemax 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    22.10.2008
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    11/2008
    Weil? Leasingvertrag endet. Kaufvertrag wird geschlossen. Damit ist es meiner Meinung nach ein normaler Gebrauchtwagenkauf. Beim Leasing bin ich ja nur Besitzer und nicht Eigentümer des Fahrzeugs. Der Eigentum geht dann erst mit dem Kaufvertrag von der BMW Bank zu mir über.
     
  15. umbdmb

    umbdmb 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    09.10.2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Vorname:
    Alexander
    Ich denke mal das es was mit dem Besitzerwechsel zutun hat. Dieser findet ja nicht statt! Besitzer ist weder der "Händler" noch die BMW Bank. Eigentümer ist auch nicht der Händler, sondern die Bank. Ich kann mir gut vorstellen, da die Bank kein gewerblicher Verkäufer/ Händler ist, somit brauch diese auch keine Gewährleistung geben.

    Gibt er das Fahrzeug zurück, kauft der BMW-Händler das Auto von der Bank, und muss folglich die Gebrauchtwagengarantie geben.

    Mit wollte der :icon_smile: damals auf jeden Fall keine Garantie geben.
     
  16. #15 bluemax, 07.11.2011
    bluemax

    bluemax 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    22.10.2008
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    11/2008
    Die Bank veräußert das Fahrzeug das Fahrzeug an mich. Ich rede auch nicht von Besitzwechsel sondern vom Eigentumswechsel. Dieser findet defintiv statt. Von daher kann die Bank sich davor eigentlich gar nicht drücken. Weiterhin geht es dabei um Gewährleistung und nicht um Garantie.
     
  17. umbdmb

    umbdmb 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    09.10.2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Vorname:
    Alexander
    Das ist ja auch alles so richtig. Aber wie kann denn die Bank gewähren, dass das Auto bei der Übergabe frei von Sach- und Rechtsmängeln ist? Gar nicht! Die Bank ist schließlich die letzen Jahre nicht Besitzer gewesen und kennt somit das Auto nur auf dem Papier.

    Ich glaube, irgendwie auch logisch für mich, so hat es mir auch der nette Herr erzählt, dass es weder eine Gewährleistung geschweige eine Garantie gibt. Vielleicht weiß einer, der sich wirklich auskennt, mehr?
     
  18. #17 mabi, 09.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 09.11.2011
    mabi

    mabi 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.06.2010
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Ich würde auch versuchen ihn zurückzugeben und dann vom Händler zu kaufen. So hat es mir mein :icon_smile: damals sogar empfohlen, denn der Restwertpreis der Bank war viel zu hoch, und handeln kannste mit der Bank glaube ich nicht. Musst nur aufpassen, dass dir niemand anderes zuvorkommt und dir dein Auto wegschnappt. So ging es mir beinahe.

    Als Anhaltspunkt: Konnte das Auto (3Jahre, 34000km) dann vom Händler für 50% des Listenpreises kaufen, inkl. Gebrauchtwagengarantie, wegen Steinschlägen neu lackierter Front+Motorhaube, neuer Reifen etc.
    Öffentlich ausgeschrieben hatte der :icon_smile: ihn für 1000€ mehr und der Preis der Bank wäre nochmals 2000€ höher gelegen! Hatte allerdings auch nen ganz guten Draht zum :icon_smile:...
     
  19. Hunta

    Hunta 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    23.02.2008
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    10/2012
    Also bei mir war es ähnlich. Im Jahr 2008 habe ich einen 118i mit einem Lp von 28.800 geleast. Im März diesen Jahres stand dann die Entscheidung an ob ich ihn übernehmem soll oder nicht. Restwert waren 17600 Euro. Nach einem Gespräch mit meinem Händler hat er mir den 1er für 16200 zum Kauf angeboten (Alternative wäre ein schlechtes Leasingangebot gewesen). Der Händler meinte, dass er das Auto von der BMW Bank zum aktuellen Schwacke Wert abkaufen kann und das Fahrzeug dann selbst veräußern kann. Die Differenz zwischen Restwert und zu zahlender Wert wird von der BMW wg. zu hoch kalkulierter Restwert abgeschrieben.

    Da ich zwischenzeitlich eh ein Studium begonnen hatte und daher auch kein Interesse an einem neuen Leasingangebot hatte habe ich mich für den Kauf entschieden.

    Im Endeffekt kommt es immer auf die persönliche Situation drauf an. Ist es einem wichtig zu wissen wer das Auto vorher gefahren ist usw.....
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 ziboy84, 18.11.2011
    ziboy84

    ziboy84 1er-Profi

    Dabei seit:
    29.12.2008
    Beiträge:
    2.440
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F21)
    wie ich soeben festellen konnte, hätte ich meinen 116i, sofern ich ihn gebraucht hätte auch günstig erwerben können...

    neupreis war ca. 28.000 leasing über 36monate knapp 10.000€....kalkulierter restwert 63%, seit gestern steht er für 13.980€ bei nem fähnchenhändler....

    ergo hat bmw ja mind. 5.000€ draufgezahlt oder sehe ich das falsch?
     
  22. Thiesy

    Thiesy 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    24.10.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    12/2008
    Hi,

    stehe vor der selben Frage.

    Muss meinen in 3 Wochen auch abgeben bzw. übernhme. Mein Restwert ist auch mit ca. 18.000 Euro kalkuliert. Eigentlich möchte ich ihn gerne weiterfahren.
    Wenn ich ihn zurück gebe muss ich aber doch die Schäden (Steinschläge, Kratzer etc.) bezahlen, die der Freundliche feststellt. Zusätzlich noch die Mehrkilometer....
    Sollte dann mein Freundlicher den Wagen als Gebrauchten anbieten, ist er zwar ein bisschen billiger, aber mit der Nachzahlung bei Abgabe komme ich auf ca. das selbe hinaus. Oder sehe ich das jetzt falsch?
    Nachzahlung Kilometer würde ich ca. 600 Euro bezahlen und ich denke, dass sie mir für die Leasingrückgabe gem. Dekra Gutachten bestimmt auch nochmal 1000 Euro berechnen.
     
Thema:

Soll ich meinen 118d übernehmen?

Die Seite wird geladen...

Soll ich meinen 118d übernehmen? - Ähnliche Themen

  1. Kauf F20 118d

    Kauf F20 118d: Hallo zusammen, aufgrund eines Unfalls und dem daraus resultierenden Totalschaden meines E90 liebäugle ich im Moment stark mit der der...
  2. BMW M Performance 1er F20 F21 Endrohrblende Chrom, 114d 116d 118d 120d

    BMW M Performance 1er F20 F21 Endrohrblende Chrom, 114d 116d 118d 120d: Kann mir jemand sagen ob die Blende auch, beim Benziner passt,mal liest immer nur Diesel?!
  3. [E87] Passen 225/40 R18 ET 43 bei einem 118d

    Passen 225/40 R18 ET 43 bei einem 118d: Hallo liebe Community :winkewinke: Ich wollte gerne auf meinem E87 (BJ: 2008) neue 18 Zoll fahren. Leider kenne ich mich mit der Thematik...
  4. [E87] 118d mit Business Radio / 4 Breitbänder aufrüsten

    118d mit Business Radio / 4 Breitbänder aufrüsten: Guten Tag werte Forenmitglieder, seit kurzem fahre ich einen 118d e87 mit dem Business Radio und insgesamt 4 10cm Breitbandlautsprechern. Keine...
  5. [Verkauft] Leasingübernahme 118d F20 LCI, BJ 03/16; Faktor 0,75

    Leasingübernahme 118d F20 LCI, BJ 03/16; Faktor 0,75: Wegen Übernahme eines Dienstwagens wird der BMW 118d in grandioser Ausstattung abgegeben, zu deren Highlights neben dem M-Sportpaket mit 18"...