So viel verbrauchen die Autos wirklich - TEST Autobild

Diskutiere So viel verbrauchen die Autos wirklich - TEST Autobild im Der 1er BMW Forum im Bereich Informationen zu 1er BMW Modellen der ersten Gen.; http://www.bild.t-online.de/BTO/news/2007/11/02/sprit-luege/auto-verbrauch,geo=2837722.html

  1. #1 Peter247, 19.11.2007
    Peter247

    Peter247 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    28.04.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nik

    Nik Guest

    Also 32% Mehrverbraucheim 123d find ich eig. okay, da wir hier ja von ca. 1L sprechen ! :roll:

    Mfg Nik
     
  4. mleun

    mleun 1er-Profi

    Dabei seit:
    19.09.2006
    Beiträge:
    2.421
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Fernwald
    Ich finde die ganze Diskussion schnapperlapapp - jeder weiß, das die Werksangabe-Verbräuche nach Norm-Bedingungen, die nicht unbedingt in die tägliche Fahrpraxis zu übertragen sind ermittelt werden und daher, wenn man fährt "wie jeder fährt" nicht zu erreichen sind.

    Was solls? zum relativen Vergleich zwischen verschiedenen Modellen taugen sie - wenn auch bedingt.
     
  5. #4 Der_Franzose, 19.11.2007
    Der_Franzose

    Der_Franzose 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    1.977
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Strasbourg
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Genau ! Ich versteht nicht warum die Leute von "Sprit-Lüge" reden. Es ist keine Sprit-Lüge sondern einfach Messungen nach Norm. Die Hersteller sagen nie, dass Ihr Auto 4.9 L verbraucht sondern, dass es 4.9 L verbraucht nach Norm.

    Ist die Norm jetzt realistisch oder nicht, das ist eine andere Frage...und die Antwort kennt jeder. :D

    Viel interessanter wäre darüber zu diskutieren, wer die Norm angibt. Ist das eine europäische Norm ? Wer kann sie ändern.... etc.....
     
  6. YT

    YT 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    25.04.2006
    Beiträge:
    3.441
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeugtyp:
    135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
  7. M@x

    M@x 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    4.888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Spritmonitor:
    Die Hersteller haben meiner Meinung überhaupt kein Interesse an einer realistischen Norm. Dann würden sie nämlich in der CO2 Diskussion echte Probleme bekommen; in der Realität gibt es keine Autos mit < 120gr/km CO2.

    Daher sind die Hersteller vielleicht nicht an der Norm Schuld, ändern wollen sie die aber ganz sicher auch nicht. Ich frag' mich auch wo bei Erstellen der Norm auf EU-Ebene der sonst so prächtige Lobby-Einfluss war.... oder ist genau diese Norm das Resultat von politischer Einflußnahme?

    Das Schlimme an der Norm ist: sie taugt (wie Bild oder Spritmonitor zeigen) nicht mal zum Vergleichen der Autos untereinander, weil zwar alle drüber liegen, aber alle total verschieden viel. Und wer bei Bild nen 130i mit 9,2 Liter bewegt: :respekt:
     
  8. Bert

    Bert 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.09.2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Der Test ist sogar noch recht harmlos ausgefallen. Ein 320d Touring hatte bei denen im Test 5,8 statt der angegebenen 4,9.

    Ich beweg meinen 120d bei 6,4 und das obwohl ich auf den Verbrauch achte.

    Man sollte sich vielleicht mal ne realistischere Norm überlegen, wenn die Abweichungen regelmäßig bei über 30% liegen.
     
  9. #8 Stuntdriver, 20.11.2007
    Stuntdriver

    Stuntdriver Guest

    Man muß auch bei den Autozeitschriften etwas aufpassen, oft tippen die den angegebenen EU-Verbrauch einfach ab wie er in der Liste steht, betiteln das ganze aber als Fahrberich/Test. Ich denke wenn sie nur kurz auf Kosten der Hersteller zwischen Mittagessen und Galadinner den Wagen an der Cote d'Azur um ein paar Kurven gescheucht haben, dann verdient dieser Bericht kaum die Druckerschwärze. Einen echten Vergleich kann man eh nur bei einer anständigen Probefahrt bekommen, denn dann sieht man den Verbrauch so wie man ihn selbst er-fährt. Gerade bei Turbos und schweren Gasfüßen sind die Diskrepanzen zwischen EU- und Realverbrauch manchmal erschreckend.
     
  10. #9 kalidor, 20.11.2007
    kalidor

    kalidor 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.04.2007
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Man sollte sich erstmal überlegen, was eine realistische Verbrauchsangabe ausmacht. Wenn man es richtig machen will, wird man um eine statistische Herangehensweise kaum herumkommen und dazu braucht es mehr als eine Testfahrt eines Fahrers. Tatsache ist offensichtlich, daß der europäische Fahrzyklus keinen guten Schätzwert für den Mittelwert der Verteilung liefert.

    Den Automobilherstellern ist da nichts vorzuwerfen, außer vielleicht einer etwas ungenauen Werbung, in der von DEM Verbrauch gesprochen wird. Verbräuche gibt es halt viele...
     
  11. #10 nspacex, 20.11.2007
    nspacex

    nspacex 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Hi,

    hmm das ist doch wieder typisch Bild-Zeitung, was mich da schon wieder wundert:

    BMW 130i 8,3 l SP 9,2 l SP 10,8%
    BMW M3 Coupé 12,4 l SP 13,1 l SP 5,6%

    Hmm also wenn ich auf 54km Autobahn und davon 20km Vollgasanteil (hat Autobild eigentlich genau 20km Autobahn reserviert?) 61km Landstraße und dann noch 45 Kilometer in der Stadt mit den beiden Autos rumkurve,
    hab ich mit beiden mit Sicherheit einen höheren Schnitt als 9,2 oder 13,1 Liter auf 100km.

    Die haben doch nicht getestet sondern sich wieder mal ne Story zusammengebastelt, oder? :) Jetzt rennen bestimmt ein paar deutsche Bild-Schäflein zu Ihren armen Händlern und wollen Ihr Auto wandeln ;)

    LG
     
  12. M@x

    M@x 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    4.888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Spritmonitor:
    Also das muss man jetzt fairerweise der Bild lassen - das haben sie klar beschrieben, dass auf'm Messstand rauskommt, was die Hersteller behaupten (die "behaupten" ja auch nicht, die fahren ja selber auf den Messstand). Und das damit jede Rechtsgrundlage entfällt.

    Insgesamt ist den Automobilherstellern bei der Sache schon eine Menge vorzuwerfen: nämlich fehlende Mitwirkung (aktiv oder passiv) beim Erstellen der Norm und keinerlei Interesse an einer transparenten Verbraucherinformation. Von Kostentransparenz der Eimer ganz zu schweigen - will nicht wissen, wieviele sich einen 118d als "wirtschaftlich" hinrechnen, weil ihr 10 Jahre alter Benzinereimer 8 oder 9 Liter nimmt; wenn der 118d aber auch über 7 nimmt, dann bleibt da nicht viel an Wirtschaftlichkeit....
     
  13. #12 nspacex, 20.11.2007
    nspacex

    nspacex 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Hi,

    Ja du hast recht, meine Aussage ist natürlich ein wenig als überzogen zu betrachten, dennoch denke ich das sich jeder bewusst ist der ein Fahrzeug führt das die Norm-Verbrauchswerte nicht den tatsächlichen Werten entsprechen.

    Wie dem auch sei IMHO ist das ganze ein sehr individueller Wert, ich habs auch schon geschafft meinem kleinen mit ca. 8 Litern zu bewegen, normalerweise brauch ich im Schnitt aber eher um die 12 - 13 Liter. Norm hin oder her.

    LG
     
  14. #13 Der_Franzose, 20.11.2007
    Der_Franzose

    Der_Franzose 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    1.977
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Strasbourg
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Ja dessen bin ich mir bewusst. :wink:
     
  15. #14 renozeross, 25.11.2007
    renozeross

    renozeross 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    HoHo,

    eine Mercedes G-Klasse braucht nur 53% mehr.. bei 15,9l Werksangabe macht das schon 8,4l Mehrverbrauch. :shock:

    Interessant, aber welche Angabe ist das? Der drittelmix oder der Stadtverbrauch?


    Prozentual gesehen braucht meiner nur 12% mehr, das liegt bei diesen Angaben ja im Durchschnitt ;-)
     
  16. #15 michel80, 25.11.2007
    michel80

    michel80 1er-Profi

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    2.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg
    *sorry* versehentlicher doppelpost! :oops:
     
  17. #16 michel80, 25.11.2007
    michel80

    michel80 1er-Profi

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    2.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg
    also ich brauch mit meinem VFL 130i gut 10% mehr als die damalige werksangabe: ca. 10,2 liter statt der von BMW angegebenen 9,2. das find ich jetzt durchaus noch im rahmen, zumal ja wirklich JEDER weiß, dass er auf die werks-werte auf jeden fall noch was draufschlagen muss! dass die diskrepanzen vom umfang her so unterschiedlich sind, ist natürlich blöd für den verbraucher, aber zum teil ebenfalls erklärbar:

    jeder motor, der auf irgendeine art und weise aufgeladen wird, sei es mit turbo oder mit kompressor, wird sehr viel schneller und weiter über der werksangabe liegen als ein vergleichbarer sauger. das hängt wohl am ehesten damit zusammen, dass z. b. bei turbomotoren der lader in diesem berühmten (und unrealistischen) testzyklus gar nicht so richtig zum schaufeln kommt und damit die phase, für die so ein turbo ja gebaut ist, kaum erreicht wird: die richtige "zwangsbeatmung", die dank mehr luft im brennraum auch eine höhere spritmenge (und damit logischerweise einen höheren verbrauch) erfordert! oder kurz: würde man jedes auto so fahren wie dieser testzyklus ausgelegt ist, bräuchte man von heute auf morgen keine turbolader mehr, da man sie auf diese weise eh nicht nutzt!

    nächster aspekt: "sportliche" bzw. kräftig motorisierte autos wird man auch schneller oberhalb der werksangabe bewegen, weil einfach die "verlockung" zu groß ist, zumindest hin und wieder die teuer bezahlte leistung auch mal zu spüren. dem testzyklus ist das wurscht, ob das grinsen auf den backen oberhalb der 4.500 touren nochmal deutlich breiter wird. mir dagegen nicht! :wink:

    als letztes kommen dann die chronisch untermotorisierten fahrzeuge, bei denen der fahrer immer voll auf dem gas steht, um mit den anderen um sich herum mitschwimmen zu können. bei volllast säuft eben auch ein schwaches triebwerk...

    am dichtesten dran bleiben wohl im allgemeinen die "vernünftigen" brot-und-butter motoren. otto-saugmotoren mit einem hubraum um die 2 liter... so habe ich meinen mazda MX-5 NC mit 2.0 MZR motor und 160 PS mit ca. 8,5 litern bewegt, und das bei einer werksangabe von 8,2 im drittelmix. hat mich selber überrascht, liegt aber wohl daran, dass das "alltägliche" fahren mit so einer maschine dem testzyklus am ehesten ähnelt... keine vollgasorgien nötig, weil´s ansonsten untenrum nicht zum mitschwimmen langen würde, ebenso keine vollgasorgien, um mehr leistung zu spüren - man weiß einfach, es ist nicht mehr da! und technische vorrichtungen (turbo, kompressor), die den verbrauch gewollt nach oben treiben sind auch keine vorhanden. und schon passts...

    ich hatte der autoblöd auch gleich nach erscheinen des hefts nen leserbrief mit hinweis auf www.spritmonitor.de geschrieben. man hat den eindruck, dass die nur wettern wollen, den verbrauchern aber nicht wirklich helfen! einen wirksamen rat, wie ein fahrzeug-interessent nun einen realistischen verbrauchswert erfahren kann, hab ich zumindest nirgends gelesen!

    das beste fand ich noch, dass im nächsten heft dann der "skandal" aufgedeckt wurde, dass die kofferräume nicht den von den herstellern angegeben liter-volumen entsprechen! ich wollt schon nen leserbrief schreiben, in dem ich darauf hinweise, dass die autohersteller ja irgendwo die liter wieder einsparen müssen, die der kunde beim verbrauch schon drauflegt... war mir aber dann zu blöd, hätten sie eh nicht abgedruckt... :roll: :wink:
     
  18. RWFG

    RWFG 1er-Profi

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Fahrzeugtyp:
    123d
    100%-Zustimmung.

    Es gibt nun mal einen bestimmten Zyklus, in dem die Autos gemessen werden. Das der nicht immer zutrifft, ist doch keine Überraschung und weiß jeder.
    Evtl. wäre es mal Zeit für eine Anpassung.

    Übrigens, am meisten bestimmt man selber mit seinem Gasfuß den Verbrauch - sehr schön von Michel80 beschrieben.
    Bei absoluter "Opa-Schleichfahrt" hatte ich mit meinem 120d VFL zuletzt einen Verbrauch von 5,8 Litern über 100 km - also erstaunlich wenig.
    Nur Spaß macht das definitiv keinen - und man braucht bestimmt keine 100+ PS dafür :rote_karte:

    Edit: Übrigens brauche ich bei gleicher strecke und "normaler" Fahrweise rd. 6,5l - also über 10% mehr.
     
  19. #18 Andrea87, 07.01.2008
    Andrea87

    Andrea87 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    10.12.2007
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg
    Hehe also des finde ich ja super:


    Mercedes G 55 AMG 15,9 l SP 24,3 l SP 53,0 %

    Okay der hat auch ordentlich Leistung aber die Differenz ist ja der Wahnsinn!

    ... Ich beichte übrigens:
    Mein jetziger Volvo 960 Baujahr 96 mit 204 PS benötigt so 18 Liter S...
    ... unser XC 90 V8 benötigt so ca 16 Liter...
    ... denke mit dem 120i werd ich vll sogar unter 10 Liter brauchen


    :lol: :lol: :lol:

    wäre in unserer Familie ja der Wahnsinn :wink:
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 michel80, 07.01.2008
    michel80

    michel80 1er-Profi

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    2.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg
    sonst werd ich immer ausgelacht dafür, dass ich die uralten threads ausgrabe...

    na, andrea - langeweile an einem montagnachmittag?

    bist du studentin oder lehrerin? :D

    (nur spaß...) :wink:
     
  22. #20 Andrea87, 07.01.2008
    Andrea87

    Andrea87 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    10.12.2007
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg

    Hups sorry...

    das ist mir bei meinem durchstöbern gar nicht aufgefallen - sorry -
    NEEE SCHÜLERIN *lol*
    steck eigentlich Mitten im Abitur :lol: :lol: :lol:
     
Thema: So viel verbrauchen die Autos wirklich - TEST Autobild
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. volvo 960 hart gefedert

Die Seite wird geladen...

So viel verbrauchen die Autos wirklich - TEST Autobild - Ähnliche Themen

  1. Batterie über Nacht leer. Stiller Verbraucher?

    Batterie über Nacht leer. Stiller Verbraucher?: Hallo zusammen, Scheinbar hat mein BMW den Jahreswechsel nicht gut überlebt. Nun zum Problem. Am Sonntag konnte ich mein Fahrzeug ohne probleme...
  2. Verbrauch 120i Cabrio Automatik

    Verbrauch 120i Cabrio Automatik: Hallo allerseits, seit einem halben Jahr bin ich stolzer Besitzer eines 2008er 120i Automatik Cabrio. Mir ist grundsätzlich bekannt, dass man im...
  3. [F20] Verbrauch der Dreizylinder

    Verbrauch der Dreizylinder: Wie sind eure Erfahrungen im Bezug auf den Langzeitverbrauch? Bei mir siehts folgendermaßen aus bei km-Stand ~5100: - Stadtverkehr 9-11L -...
  4. Ölverbrauch wirklich so gering???

    Ölverbrauch wirklich so gering???: Hallo fahre meinen 120d nun schon über 15000 km und laut ölmessanzeige hat er noch nichts verbraucht. Ist das normal und habt ihr ansonsten...
  5. Auto mit Tester auslesen

    Auto mit Tester auslesen: Hallo zusammen! Ich habe eben mit nem Kollegen meinen 120d ausgelesen zum 2. mal ausgelesen. Mein Kollege hat so nen professionellen Tester...