Senioren im Geländewagen

Dieses Thema im Forum "Der 1er BMW" wurde erstellt von X_Knochen, 01.11.2007.

  1. #1 X_Knochen, 01.11.2007
    X_Knochen

    X_Knochen 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    21.02.2007
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klagenfurt, Österreich
    Na toll,

    War heut am Friedhof und auf dem Weg nach Hause reversiert ein Pensionist seinen SUV der Marke "Schlachtschiff" in die Beifahrertüre meines neuen 1er BMWs.
    Ich seh noch wie der im Retourgang auf mich zu kommt und hupe wie wild. Der setzt aber seine Fahrt unbeirrt fort.
    Da ich leider in der Kolonne stand hat er mich dann erwischt. :-(
    Noch dazu hatte er so eine fiese eckige Anhängekupplung die sich in die untere Tür gebohrt hat.

    Ergebnis: tiefe Delle und die Türe schließt mit der hinteren Türe nicht mehr bündig ab, Auch hat der Seitenspiegel leichte Kratzer.

    Jetzt meine Frage: Wie wird so etwas repariert?
    Wird die tiefe Delle nur ausgeklopft und die Tür zurechtgezogen?
    Hatte beim letzten Auto damit schlechte Erfahrungen, nach einigen Jahren bekam die Türe hässliche Rostbeulen, vermutlich durch Mikrorisse im Lack.

    Würdet ihr auf einem kompletten Austausch der Türe bestehen?

    Danke,
    Martin
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. M@x

    M@x 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    4.888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Spritmonitor:
    Sorry, aber als ich das gelesen habe, musste ich lachen. Haste einfach schön gesagt (vielleicht wars ein Zombie) :D

    Ansonsten natürlich herzliches Beileid und viel Erfolg bei der Reparatur.
     
  4. #3 Christoph, 01.11.2007
    Christoph

    Christoph 1er-Guru

    Dabei seit:
    04.06.2007
    Beiträge:
    8.642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Bonn
    Erst mal mein Beileid...

    Ich denke die Versicherung des Zombies :wink: wird einen Gutachter beauftragen.

    Aber auf Austausch bestehen ist immer gut. cKommt auch drauf an, wie alt der 1er "schon" ist. Da das ja bei dir noch nicht so viel sein kann, hoffe ich für dich, dass getauscht wird.

    Berichte mal, wie es gelaufen ist.

    Grüße
    Christoph
     
  5. #4 Zauberer, 01.11.2007
    Zauberer

    Zauberer 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    11.10.2007
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Also BMW tauscht normal immer die ganze Tür aus, nix anderes deswegen ist doch die Versicherung da!

    Es wird auch mal Zeit, das Pensionisten, endlich wieder von Ihren 25% Versicherungseinstufung hoch kommen!
    Ne im Ernst, das tut dem gar nicht weh, dann fährt er halt 3 Jahre auf 30%.

    Und hupen wie wild, bringt nichts, die geben eher dann Gas und hauen so richtig rein.

    Meinen Kollegen ist so was mal passiert, da wurde er vom etwas älteren Herren noch beschuldigt, er sei durch sein Hupen Schult! :shock:
    Dadurch hat der Rentner nämlich Gas und Bremse verwechselt.
    Laut Polizei war das kein Thema, denn mit einer Hupe darf man andere Verkehrsteilnehmer vor einer Gefahr warnen.

    Nun ja kann schlimmer kommen, da war doch mal ein Fall wo eine ältere Dame Ihren Ehemann nach über 50 Jahren Ehe, zu tote gefahren hat.
    Der Mann wollte seiner Frau beim einparken helfen, da hat sie Gas und Bremse verwechselt und Ihren Mann tot gefahren.
    So was kann man nicht glauben, aber so was passiert.
    Ab 60 sollte man wenigstens alle 5 Jahre zum Eignungstests, ob man noch alles mitbekommt beim fahren.
    Wenn man unsicher ist, muss ja nicht gleich der Führerschein weg, aber ein paar extra Fahrstunden und etwas Theorie wären nicht schlecht.
    Aber wenn man dann Blind fährt, muss der Lappen weg.
    Vor allem wo schaut man als normaler Mensch hin, wenn man Rückwärs fährt?
    Also einen Bordstein habe ich mal mitgenommen, aber ein ganzes Auto nicht zu sehen, was hinter einem ist, unglaublich.

    Hatte das Schlachtschiff keine PDC? :wink:
     
  6. #5 FireFighter2501, 02.11.2007
    FireFighter2501

    FireFighter2501 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    10.08.2006
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kirkel
    Also ich denke eine regelmäßige Kontrolle der Fahrtauglichkeit schadet generell nix, nicht nur ab 60. Kenne genug Rentner die noch älter sind und am Steuer manch einem noch zeigen können wo beim Pavian die Hupe hängt!
     
  7. Bert

    Bert 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.09.2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Zuerst einmal meine Anteilnahme für Deine Tür. Rentner und SUV, das ist ein sehr spezielles Thema. Man sieht ja was dabei rauskommt. Nicht mehr laufen können, nix hören, nix sehen, aber das größte Auto fahren.

    Aber jetzt zur Versicherung. Du darfst nach so einem Unfall nicht schlechter dastehen als zuvor. Eine ausgebeulte Türe würde aber schneller rosten. Somit hast Du Anspruch darauf, dass die Türe ersetzt wird.

    Dazu kommen noch die üblichen Dinge wie Ersatzfahrzeug usw. Du kannst auch bei der gegnerischen Versicherung den Ersatz von Wertminderung beantragen. Auf die Idee kommen die sicherlich nicht von selbst, allerdings wird auf Nachfrage meist ein Angebot gemacht.

    Viel Erfolg und halt uns auf dem Laufenden
     
  8. #7 funkydoctor, 02.11.2007
    funkydoctor

    funkydoctor 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    3.676
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiesbaden
    Ein Bild wäre für die Berurteilung des Schadens wäre sehr hilfreich^^



    Außerdem muss ich hier mal eine Lanze für den armen Senioren brechen.
    Schon mal solche Schiffe gelenkt!? In den diversen toten Blickwinkeln aus Fahrersicht kann schon mal der ein oder andere Kleinwagen verschwinden - ist das Hörgerät dazu noch schwach oder schlecht kalibriert kann schon schnell mal hr2 die "park distance control" übertönen. :lach_flash:

    Mein Vater hat auch mal mit nem X5 einen Peugeot 106 beim Ausparken nen Meter nach hinten geschoben :lol:
    (nein, nein, war nich so wild)

    Passiert!
     
  9. #8 Christoph, 02.11.2007
    Christoph

    Christoph 1er-Guru

    Dabei seit:
    04.06.2007
    Beiträge:
    8.642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Bonn
    :lach_flash:
    Das hat mich mehr zum Lachen gebracht wie das ursprüngliche Problem :wink:

    Man könnte meinen Geländewagen hätten ähnliche Schießscharten wie der 1er :shock:

    Christoph
     
  10. #9 michel80, 02.11.2007
    michel80

    michel80 1er-Profi

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    2.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg
    naja,

    ne merkantile wertminderung wirst du kaum geltend machen können, wenn die tür wirklich ersetzt wird. dann musst du streng genommen den unfall beim wiederverkauf nicht mal angeben - er wäre ja auch durch nichts und niemandem dem auto anzumerken oder irgendwie am fahrzeug nachweisbar! anders ist es schon, wenn nachlackiert wird und dann die lackstärke differiert! im falle des tausches eines nur verschrauben einzelteils dürfte keinerlei wertminderung eintreten! das auto ist ja auch nicht weniger wert, wenn von BMW in der garantiezeit - aus welchen gründen auch immer - die tür getauscht werden sollte.

    woran du unbedingt denken musst ist - wie schon erwähnt - der tagessatz für den nutzungsausfall (wenn du mal aufs auto verzichten kannst) oder eben den entsprechenden leihwagen. außerdem unbedingt irgendwann im schriftverkehr die pauschale für die logistischen aufwendungen beantragen. sind glaub ich immerhin auch 25,- EUR für porto, telefonkosten, rennerei etc...

    ansonsten glaube ich auch, dass du die tür ersetzen lassen kannst, wenn der schaden entsprechend gravierend ist. wie hier schon erwähnt wurde, hat die versicherung des unfallgegners dich so zu stellen, als wenn der schaden nicht eingetreten wäre. und bei BMW heißt "fach- und sachgerechte reparatur" mit sicherheit nicht, dass da irgendwas hingedengelt und nachlackiert wird!

    das wird schon - ich drück dir die daumen! :wink:
     
  11. #10 X_Knochen, 02.11.2007
    X_Knochen

    X_Knochen 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    21.02.2007
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klagenfurt, Österreich
    Danke für die Hilfe,
    Jetzt bin ich gewappnet.

    Zur Not hab ich eine RS-Versicherung.

    Kann mich auf meinen letzten Infight mit einer gegenerischen Versicherung erinnern.
    Hatte eine nagelneue Vespa und der "Rentner" von gegenüber hat sie nach 9 Tagen über den Haufen gefahren. :evil:
    NP: 3.300 EUR, Schaden 2.550EUR
    Der Versicherungstyp wollt mich mit der Wertminderung zuerst mit dem Argument "Wertminderung ist bei LKW und Motorrad" ausgeschlossen und wenn mir das nicht passt soll ich zum Anwalt gehen.
    Gesagt getan, nach 14 Tagen bekam ich 600EUR Wertminderung, da rundum ausgebeult und lackiert wurde.
    Nachteil: Die Vespa ist jetzt 10 Jahre alt und die Schutzlackierung geht runter :shock:

    Bei meinem Mazda 626 fingen nach 8 Jahren an der ausgebeulten Tür die Rostbeulen an.

    So ein Blechschaden ist immer sehr ärgerlich.

    Martin
     
  12. 123d

    123d 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    11.07.2007
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Neckar
    hol dir auf jeden fall ein gegengutachten von einem unabhängigen kfz-sachverständigen. damit hast du einen vergleich gegen das gutachten der gegnerischen versicherung, welches so gering wie nur möglich ausfallen wird (ist ja auch logisch). lass dich nicht von der versicherung abwimmeln, sondern am besten sofort die sache beim anwalt abladen.
     
  13. M@x

    M@x 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    4.888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Spritmonitor:
    Er will es ja eh machen lassen und nicht fiktiv abrechnen. Also würde ich das Gutachten gleich von der Werkstatt machen lassen, die das nachher ausführt. Dann bleibt man wenigstens zu 100% auf nichts sitzen.

    Man kann auch erst mit dem Gutachten der Versicherung zur Werkstatt gehen und fragen, ob das paßt, ob die für den Preis das wieder richten können. Wenn ja, dann ist ja alles in Ordnung.
     
  14. #13 X_Knochen, 03.11.2007
    X_Knochen

    X_Knochen 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    21.02.2007
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klagenfurt, Österreich
    Es gibt für mich nur eine sinnvolle Lösung.
    Die Tür wird getauscht und aus.
    Irgendwelche Bastellösungen wie das Ausziehen oder Spachtelkit werde ich nicht akzeptieren.
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Bert

    Bert 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.09.2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Wenn Du ohnehin eine Rechtschutzbversicherung hast, dann kannst Du die Geschichte mit der Wertminderung ja auch von einem Anwalt regeln lassen. Wie gesagt, dieses Thema wird nur auf Nachfrage behandelt :wink:

    Ansonsten einfach rein in die Werkstatt, die gegnerische Versicherung angeben und nen Termin zum wieder Abholen vereinbaren.

    Bei solch klaren Fällen sollte es keine Probleme geben.
     
  17. 123d

    123d 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    11.07.2007
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Neckar
    probleme wird es wohl kaum welche geben, die frage ist nur, ob er alle unkosten von der versicherung erstattet bekommt.
    das mit der neuen tür zb. hängt nicht von dir ab, sondern von der versicherung. wenn sie der meinung sind, man kann es noch reparieren, dann wirst du die differenz zur neuen tür aus eigener tasche zahlen müssen.
    deshalb wiederhole ich mich, hol dir ein gegengutachten, denn die versicherungen rechnen immer so günstig für sie und so ungünstig für dich, wie nur möglich.
    ist nur ein wohlgemeinter rat.
     
Thema:

Senioren im Geländewagen