Selbst verschuldeter Unfall nach Fahrverbot

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von speeedyde, 05.08.2014.

  1. #1 speeedyde, 05.08.2014
    speeedyde

    speeedyde 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    23.10.2011
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    120i
    Motorisierung:
    120i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    01/2017
    Hallo zusammen,
    evtl. hat jemand von Euch eine sinnvolle Erklärung für mein Problem. Weder google noch das Forum helfen mir bisher weiter.

    Ich durfte im März für einen Monat meinen Führerschein abgeben, da ich auf einer Autobahn 41km/h zu schnell war. Über diesen Vorfall will ich mich gar nicht weiter aufregen, aber es war total unnötig ...

    Nun habe ich am Sonntag Abend an einer Kreuzung im strömenden Regen die Vorfahrt missachtet, hab vergessen nach links zu schauen und bin abgebogen. Dabei hat mich ein Fahrzeug hinten links erwischt. Die Zauberer und Künstler bei BMW bekommen das schon wieder hin! :)

    Im Unfallbericht steht drin: wird verwarnt wegen TBNR 108607. Irgendwas mit Vorfahrt missachtet...

    Ich kassiere zwar nun wieder einen Punkt, ein Fahrverbot bringt diese Aktion aber wohl nicht mit sich.

    Nun die Frage: Ich bin ja in diesem Fall kein "Wiederholungstäter". Also nicht zu schnell gefahren. Sondern wegen einer ganz anderen blöden Situation verunfallt und nun in die Punkte gerutscht. Was passiert nun mit meinem Führerschein? Darf ich den behalten? Hat jemand ähnliche Erfahrungen?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. DaveED

    DaveED Papa Schlumpf

    Dabei seit:
    03.09.2012
    Beiträge:
    8.486
    Zustimmungen:
    801
    Ort:
    Erding
    Baujahr:
    03/2016
    Vorname:
    Dave
    Mit den neuen Regelungen des Punktesystems kennt sich vermutlich noch keiner so richtig aus.
    Aber meines Erachtens gab es beim alten Punktesystem auch nur 1 Punkt bei so Sachen mit Vorfahrt und Unfall.
    Ich denke da wird es kein Fahrverbot geben.
     
  4. #3 speeedyde, 05.08.2014
    speeedyde

    speeedyde 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    23.10.2011
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    120i
    Motorisierung:
    120i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    01/2017
    Im Normalfall gibt es da auch kein Fahrverbot.
    Aber nach Führerscheinentzug gibt es doch eine Frist (ich glaube von einem Jahr) in dem ich keine Punkte bekommen darf. Andernfalls wird der doch wieder eingezogen. Aber gilt das nur für gleiche Verstöße oder generell für alles, was Punkte bringt...

     
  5. DaveED

    DaveED Papa Schlumpf

    Dabei seit:
    03.09.2012
    Beiträge:
    8.486
    Zustimmungen:
    801
    Ort:
    Erding
    Baujahr:
    03/2016
    Vorname:
    Dave
    Du hattest keinen Führerscheinentzug!!! Lediglich nen Fahrverbot!
    Das ist ein Himmelweiter Unterschied. Bei 41 km/h dürfte das bei 3 Monaten gelegen sein, oder?
     
  6. #5 speeedyde, 05.08.2014
    speeedyde

    speeedyde 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    23.10.2011
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    120i
    Motorisierung:
    120i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    01/2017
    Ja stimmt, das ist ein Unterschied. Falsche Wortwahl.
    Das Fahrverbot lag bei einem Monat. Unter 40km/h gibts außerorts kein Fahrverbot.
     
  7. DaveED

    DaveED Papa Schlumpf

    Dabei seit:
    03.09.2012
    Beiträge:
    8.486
    Zustimmungen:
    801
    Ort:
    Erding
    Baujahr:
    03/2016
    Vorname:
    Dave
    Ok. Dann mach dich nicht verrückt.
    Klingt alles andere als tragisch.
    Ich kann nichts davon finden, das man dann zusätzlich nen Fahrverbot erhält. Nur die Geldstrafe wird entsprechend angepasst bei Wiederholungstätern :nod:
     
  8. #7 Maulwurfn, 05.08.2014
    Maulwurfn

    Maulwurfn 1er-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    14.07.2011
    Beiträge:
    8.762
    Zustimmungen:
    120
    Ort:
    Helgoland
    Die Tatbestandsnummern sind keine Geheimnisse. Du kannst alles im Bundeseinheitlichen Tatbestandskatalog nachlesen. Dort heißt es:

    Ein Fahrverbot ist nicht vorgesehen. Was du mit dem "Wiederholungstäter" meinst ist wohl folgendes:

    Das ist hier aber irrelevant, da du bei dem Unfall ja keinen Geschwindigkeitsverstoß begangen hast. Ob man dennoch eine beharrliche Pflichtverletzung unterstellen kann, bezweifle ich.

    In jedem Fall empfehle ich jedem, erst einmal selbst im Gesetz bzw. und amtlichen Veröffentlichungen (z.B. Bundeseinheitlicher Tatbestandskatalog beim KBA) nachzulesen. Das ist immer besser, als irgendwelche Tipps aus dem Netz.
     
  9. DaveED

    DaveED Papa Schlumpf

    Dabei seit:
    03.09.2012
    Beiträge:
    8.486
    Zustimmungen:
    801
    Ort:
    Erding
    Baujahr:
    03/2016
    Vorname:
    Dave
    Maulwurfn muss es ja wissen :wink:

    Also alles halb so wild.
     
  10. #9 dacno1982, 05.08.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.08.2014
    dacno1982

    dacno1982 Guest

    Kein Ding, nur was viele nicht wissen: Die Cops fragen alle Unfallbeteiligten ungefähr 25x ob man verletzt sei. Manchen fällt dann ein, sie könnten einfach mal sagen sie hätten Schmerzen im Kreuz oder im Nacken:

    Wenn das der Fall ist, ich spreche aus Erfahrung, kann es Ruck-Zuck sein, das du ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung am Hals hast. Dann kommt Post vom Staatsanwalt und meistens, wenn keine Vorstrafen (Punkte sind nicht relevant!) vorliegen wird gegen Geldauflage eingestellt (wie aktuell bei Bernie Eclestone :lol: Kostet allerdings Nerven, bis das durch ist kann ein Jahr ins Land gehen, und du grübelst die ganze Zeit drüber nach.

    ABER: Ich will dich nicht verrückt machen, in der Regel sollte das kein Problem werden.
     
  11. #10 Maulwurfn, 05.08.2014
    Maulwurfn

    Maulwurfn 1er-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    14.07.2011
    Beiträge:
    8.762
    Zustimmungen:
    120
    Ort:
    Helgoland
    Das kann nicht nur so sein, das ist dann zwangsläufig so. Da die Polizeibeamten dem Strafverfolgungszwang unterliegen, müssen sie ein Verfahren einleiten.

    Erst einmal muss der Geschädigte in aller Regel erst einmal einen Strafantrag stellen. Sonst passiert meist gar nichts (bzw. das Verfahren wird eingestellt).
     
  12. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 speeedyde, 07.08.2014
    speeedyde

    speeedyde 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    23.10.2011
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    120i
    Motorisierung:
    120i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    01/2017
    Da bin ich nun erstmal beruhigt! Danke!

    Der Polizist hat nicht einmal gefragt, ob jemand verletzt sei. Die waren zu dritt und der eine war wohl noch ein bisschen in der Ausbildung.

    Im Unfallbericht steht auch nichts von Personenschäden. Die drei Insassen des gegnerischen Fahrzeugs habe ich gefragt, und keiner von denen hatte irgendwas.

    Etwas Positives hat das Ganze: Mein Leihwagen ist ein kleiner nagelneuer Mini "Cooper".
    Wirkt bedeutend spritziger als der in die Jahre gekommene 118i :)
    Ich komme ins Grübeln :)
     
  14. DaveED

    DaveED Papa Schlumpf

    Dabei seit:
    03.09.2012
    Beiträge:
    8.486
    Zustimmungen:
    801
    Ort:
    Erding
    Baujahr:
    03/2016
    Vorname:
    Dave
    Bitte kein Mini kaufen...nein nein nein :eusa_naughty:
     
Thema:

Selbst verschuldeter Unfall nach Fahrverbot

Die Seite wird geladen...

Selbst verschuldeter Unfall nach Fahrverbot - Ähnliche Themen

  1. Unfall Schaden

    Unfall Schaden: Hi habe bei meinem 1er Coupé von 09 einen ziemlich blöden Parkunfall gemacht ... Anschließend bin ich zum BMWHändler in meiner Nähe und er sprach...
  2. Kaufberatung 120d Coupe, reparierter Unfall

    Kaufberatung 120d Coupe, reparierter Unfall: Liebe Community, habe mir heute einen 120d Coupe angeschaut, habe auch einen Menschen von der Dekra draufschauen lassen. Folgendes Auto:...
  3. Unfall auf der Autobahn

    Unfall auf der Autobahn: Hallo, wollte meine Leidensgeschichte mal hier teilen… Ich bin bis Freitag einen 120d Schalter gefahren. Hatte seit Monaten einen M135i gesucht...
  4. [E81] Nach Unfall ein paar Probleme

    Nach Unfall ein paar Probleme: Hallo Leute, ich hatte letztens einen Unfall (vorne rechts). Dabei ist meine Frontschürze, ein Scheinwerfer und die Motorhaube kaputt gegangen....
  5. Explosionszeichnung Front - Suche Ersatzteile (nach Unfall)

    Explosionszeichnung Front - Suche Ersatzteile (nach Unfall): N abend, nachdem ich heute leider einen Unfall mit meinem E87 Facelift BJ 2007 gebaut habe, bin ich nun auf der Suche nach einigen Teilen der...