"Schwimmen" des Hecks beim Beschleunigen oder hohen Geschwindigkeiten

Diskutiere "Schwimmen" des Hecks beim Beschleunigen oder hohen Geschwindigkeiten im BMW M135i / M235i / M140i / M240i Forum im Bereich Informationen zum 1er und 2er F-Modell ab 2011; Meine Sensoren scheinen (sowohl die der Sommer-, als auch die der Winterreifen) grundsätzlich knapp 0,2 bar zu wenig anzuzeigen. Habe den...

  1. cb7777

    cb7777 1er-Profi

    Dabei seit:
    25.05.2014
    Beiträge:
    2.240
    Zustimmungen:
    1.425
    Ort:
    Holzgerlingen
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    11/2016
    Vorname:
    Claus
    Das kommt dann schon hin mit 0,1 bar Abweichung, schon allein 0,1 kann man durch langsames Abziehen des Luftdruckschlauchs verlieren.
     
  2. #82 Alex-M140i, 23.04.2019
    Alex-M140i

    Alex-M140i 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    26.09.2018
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    221
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    04/2018
    Vorname:
    Alex
    Dann muss man ihn aber schon seeehr langsam abziehen...! :wink:
    Und wie gesagt, ich habe ja auch mit dem Flaig Luftdruckmesser geprüft, sogar mehrfach. Da geht so gut wie keine Luft verloren (wenn man es richtig macht) und der zeigt mir auch immer wieder 2,4 bar an. Insofern muss man wohl damit leben, dass die Sensoren nur als grobe Orientierung dienen. Viel wichtiger ist aber auch, dass sie eben anzeigen/melden, wenn Luft verloren geht und man überprüfen kann, dass "die Gesamtsumme" stimmt, also dass nicht ein Reifen viel mehr oder weniger Druck hat als ein anderer.
     
  3. #83 1erFisch, 23.04.2019
    1erFisch

    1erFisch 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.11.2015
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Wetterau
    Fahrzeugtyp:
    M235i Cabrio
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Cabrio (F23)
    Baujahr:
    03/2015
    Vorname:
    Jürgen
    Spritmonitor:
    Wenn es +/- 0,1 oder 0,2 bar sind und man das weiß, kann man sich ja darauf einstellen.
    Aber meine im idrive angezeigten 2,9 bar sind dann doch ein wenig viel.
    Fahre heute Abend mal an die Tanke zum überprüfen.
     
    cb7777 gefällt das.
  4. #84 Alex-M140i, 23.04.2019
    Alex-M140i

    Alex-M140i 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    26.09.2018
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    221
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    04/2018
    Vorname:
    Alex
    Der größter "Unsicherheitsfaktor" beim Luftdruckprüfen ist immer die Temperatur des Reifens. Deswegen messe ich bei mir immer in der Garage und wenn die Reifen die Temperatur der Umgebungsluft haben (bestenfalls bei 15-20 Grad, so wie jetzt gerade).
    Muss man erst zu einer Tanke fahren, die schlimmstenfalls mehrere Kilometer weit weg ist und die Außentemperatur allgemein schon recht hoch ist (und schlimmstenfalls auch der Asphalt sehr warm/heiß), kann man schon einmal locker 0,2 bar und mehr Druck haben durch die höhere Reifentemperatur.

    Sowas kann man z.B. über die Luftdruckanzeige des iDrive immer schön beobachten - wenn man länger unterwegs ist und/oder recht zügig fährt, wie schnell dann die Temperatur der Reifen nach oben geht (sofern die Temperatur-Funktion im iDrive freigeschaltet ist).
     
    test0r, 1erFisch und cb7777 gefällt das.
  5. cb7777

    cb7777 1er-Profi

    Dabei seit:
    25.05.2014
    Beiträge:
    2.240
    Zustimmungen:
    1.425
    Ort:
    Holzgerlingen
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    11/2016
    Vorname:
    Claus
    Da hast Du recht Alex. Entscheidend ist natürlich, dass sie melden + anzeigen.
     
  6. #86 1erFisch, 23.04.2019
    1erFisch

    1erFisch 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.11.2015
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Wetterau
    Fahrzeugtyp:
    M235i Cabrio
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Cabrio (F23)
    Baujahr:
    03/2015
    Vorname:
    Jürgen
    Spritmonitor:
    Hatte ich ja hier schon geschrieben,
    Bei längerer Fahrt auf 50 Grad hoch gegangen und um 0,2 bar gestiegen
     
  7. #87 Alex-M140i, 23.04.2019
    Alex-M140i

    Alex-M140i 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    26.09.2018
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    221
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    04/2018
    Vorname:
    Alex
    Ich habe schon öfter festgestellt, dass, wenn ich neue Reifen beim Reifenhändler abgeholt habe, die grundsätzlich (viel) zu viel Druck drauf hatten. Ich weiß nicht, ob das vielleicht eine interne Vorgabe ist, den Reifen auf den max. erlaubten Fülldruck zu befüllen, weil die ja nicht wissen, wo welcher Reifen montiert wird und mit welcher Beladung das Fahrzeug gefahren wird. Dann wäre es aber zwingend erforderlich, dem Kunden das so zu sagen und dass man in jedem Fall alle Reifen nach der Montage noch richtig "einstellen" muss - was man mir aber noch nie gesagt hat.
    Ich war auch schon ein paar Mal anwesend, als ein Reifen aufgezogen wurde - und da hat niemand vor dem Befüllen in irgendeine Liste geschaut. Und ich nehme nicht an, dass dem Monteur der richtige Druck bekannt war.

    In jedem Fall sind wir uns sicher einig, dass 2,9 bar viel zu viel sind. Bei einem halben Bar zu viel fährst Du ja quasi nur noch auf dem mittleren Teil des Reifens. Wenn er sich dann schwammig anfühlt, ist das mehr als verständlich. Zudem sind das noch immer 0,3 bar mehr als BMW für die (weicheren) Winterreifen vorgibt.
     
    1erFisch gefällt das.
  8. #88 1erFisch, 23.04.2019
    1erFisch

    1erFisch 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.11.2015
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Wetterau
    Fahrzeugtyp:
    M235i Cabrio
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Cabrio (F23)
    Baujahr:
    03/2015
    Vorname:
    Jürgen
    Spritmonitor:
    Aber das wäre wirklich schon fahrlässig !
    Bei einem Auto mit so viel Power
    Beim durchbeschleunigen im 2 und 3 Gang fährt es sich, als würde ich die Lenkung schnell hin und her bewegen.
    Irgendwo habe ich gelesen, das eventuell die Bremse dann regelnd eingreift.

    Werde mit dem Druck auf 2,4 bar gehen und hier nochmal berichten
     
  9. cb7777

    cb7777 1er-Profi

    Dabei seit:
    25.05.2014
    Beiträge:
    2.240
    Zustimmungen:
    1.425
    Ort:
    Holzgerlingen
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    11/2016
    Vorname:
    Claus
    Bei der Montage muss der Reifen bis auf 3-4bar aufgepumpt werden, damit er - meist mit lautem Knall - über den sog. Hump rutscht und sicheren Halt im Felgenbett hat, so dass er z.b. bei Kurvenfahrt und beim Bremsen nicht wieder ins Tiefbett abgleiten kann. Danach muss der Monteur selbstverständlich diesen Überdruck wieder ablassen bzw. auf die von Dir oder Hersteller genannten Werte korrigieren. Was bei Dir offensichtlich versäumt wurde. Wäre prima dem verantwortlichem Filialleiter ein sachliches Feedback zu geben, damit er diesen Qualitätsmangel abstellen kann und nicht noch mehr Kunden unsicher unterwegs sind.
     
    1erFisch, momoda und CeterumCenseo gefällt das.
  10. #90 BMWPeter, 23.04.2019
    BMWPeter

    BMWPeter 1er-Profi

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    1.563
    Ort:
    Baselland Schweiz
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2016
    Ist bei meinem genau gleich.

    Ob da BMW eine gewisse Sicherheitsmarge eingebaut hat :confused:
     
  11. #91 JuicyjuiceDE, 23.04.2019
    JuicyjuiceDE

    JuicyjuiceDE 1er-Fan

    Dabei seit:
    12.12.2017
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    294
    Siehe oben.......ja es gibt einen sog. „Setzdruck“ für Reifen. Erst dadurch und nach dem trocknen der Gleitpaste hält er sicher auf der Felge, ist dicht und verdreht sich nicht bei starkem Beschleunigen.

    Jenseits der 1000Nm kann ein Reifen auch sonst gerne mal auf der Felge weiter rutschen wenn er noch „frisch“ ist. Das wuchten war dann umsonst :D

    Da der B58 auch viel Hitze schmeißt wird speziell vorne rechts schneller warm als links.

    Für den 1er lohnt es sich wirklich in ein echt hochwertiges Reifendruckprüfgerät zu investieren.

    Das nervöse Heck bei schlechten Reifendruckwerten nimmt sonst jegliche „Freude am Fahren“.
     
    test0r gefällt das.
  12. #92 Alex-M140i, 23.04.2019
    Alex-M140i

    Alex-M140i 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    26.09.2018
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    221
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    04/2018
    Vorname:
    Alex
    Meinst Du mit genau gleich, dass es wie bei mir ist, also 0,1 - 0,2 bar unter dem "geeichten" Wert oder dass die Werte von iDrive und Messgerät bei Dir übereinstimmen?
    Ich vermute mal ersteres...
     
  13. #93 Alex-M140i, 23.04.2019
    Alex-M140i

    Alex-M140i 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    26.09.2018
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    221
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    04/2018
    Vorname:
    Alex
    Gibt es denn Erfahrungswerte, ab welchem Luftdruck das "Schwimmen" losgeht? Bereits ab 0,1 bar, also 2,5 anstatt 2,4, oder muss da schon ein wenig mehr rein?

    Da ich ja auch das Problem des gefühlten "Schwimmens" bei zügigen Kurvenfahrten habe, habe ich jetzt probehalber den Luftdruck mal um 0,1 bar gesenkt, bin aber noch nicht zum Fahren gekommen. Bin auf jeden Fall mal gespannt, ob ich vielleicht schon einen Unterschied merke.
     
  14. #94 Johnnie, 23.04.2019
    Johnnie

    Johnnie 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    06.07.2015
    Beiträge:
    4.659
    Zustimmungen:
    1.618
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    12/2018
    Jemand nen Tipp für ein gutes Messgerät?
     
    test0r gefällt das.
  15. #95 philippk.esw, 23.04.2019
    philippk.esw

    philippk.esw 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    13.02.2019
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin ebenso von den Problemen nicht verschont geblieben. Allerdings fahre ich einen 240i. Wie bereits beschrieben schwimmt das Heck unglaublich, sodass ich das Fahrzeug noch nicht schneller als 200 km/h bewegen konnte. In den Kurven muss ich auf 140 km/h abbremsen, da ich das Gefühl habe, dass es mich jeden Moment aus der Kurve haut. Es macht absolut keinen Spaß. Habe auch schon die Achsen vermessen lassen, das Problem ist nach wie vor. Nun werde ich als nächstes die Runflat Reifen runter machen und schauen ob das wenigstens etwas hilft. Hat denn schon jemand eine langfristige Lösung gefunden? Reifendruck bei mir rundherum 2,4.
     
  16. #96 Alex-M140i, 23.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 23.04.2019
    Alex-M140i

    Alex-M140i 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    26.09.2018
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    221
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    04/2018
    Vorname:
    Alex
    https://www.amazon.de/Reifendruckprüfer-Reifendruckmesser-0-4-bar-Ablassventil/dp/B01533AM4W/ref=sr_1_7?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&crid=111JTK9TN8P9Q&keywords=flaig+luftdruckprüfer&qid=1556028669&s=automotive&sprefix=Flaig+,automotive,140&sr=1-7

    Gibt's auch ohne Ablassventil für rund 10,- € weniger. Ferner kann man auch verschiedene Aufsätze montieren (gerader Anschluss, 90 Grad oder wie oben, 45 Grad). Musst mal ein wenig suchen, gibt da verschiedene Sets.
    Zum Lieferumfang gehört auch ein unterschriebenes Qualitätszertifikat, welches die Genauigkeit bescheinigt bzw. bescheinigen soll.
    Ich habe mich einst für das mit 45 Grad-Anschluss (für Pkw perfekt) und Ablassventil entschieden - wobei man auf letzteres eigentlich verzichten kann, da man durch leichtes Aufsetzten des Prüfers auch so die Luft ablassen kann.

    Die Messgeräte sollen bei Motorradfahrer sehr beliebt sein, wo es mitunter noch wichtiger ist, den korrekten Reifendruck zu haben.
     
    test0r und Johnnie gefällt das.
  17. #97 Alex-M140i, 23.04.2019
    Alex-M140i

    Alex-M140i 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    26.09.2018
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    221
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    04/2018
    Vorname:
    Alex
    Dein Empfinden deckt sich nahezu exakt mit meinem!

    Was hatte denn die Achsvermessung ergeben? War alles in Ordnung oder war das Fahrwerk schlecht eingestellt?
     
  18. #98 BMWPeter, 23.04.2019
    BMWPeter

    BMWPeter 1er-Profi

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    1.563
    Ort:
    Baselland Schweiz
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2016
    Ja, ist wie bei deinem :nod:
     
  19. #99 Alex-M140i, 23.04.2019
    Alex-M140i

    Alex-M140i 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    26.09.2018
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    221
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    04/2018
    Vorname:
    Alex
    Das habe ich mir schon gedacht :wink:, zumal es bei mir bei beiden Radsätzen (Sommer und Winter) ist und in beiden auch die originalen BMW-Sensoren montiert sind - und bei beiden ist die iDrive-Abweichung nach unten quasi gleich. Da wäre es schon ein großer Zufall, wenn es, wie von Dir erwähnt, offensichtlich nicht so gewollt ist.
     
  20. #100 philippk.esw, 23.04.2019
    philippk.esw

    philippk.esw 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    13.02.2019
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Die Achsvermessung hat ergeben, dass meine Hinterachse nach rechts zog und die vordere nach links, laut des Werkstattmeisters. Aber wie gesagt, es hat sich nicht viel verändert. Den Luftdruck haben sie angepasst auf 2.4 bar. Laut anderen Foren hilft tatsächlich nur ein neues Fahrwerk wie KW beispielsweise. Ist für mich allerdings aufgrund der Garantie erstmal keine Lösung.
     
Thema: "Schwimmen" des Hecks beim Beschleunigen oder hohen Geschwindigkeiten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. auto schwimmt bei beschleunigen

    ,
  2. bmw schwimmt beim gasgeben

Die Seite wird geladen...

"Schwimmen" des Hecks beim Beschleunigen oder hohen Geschwindigkeiten - Ähnliche Themen

  1. Rasseln beim Kaltstart nachdem die Drehzahl abfällt

    Rasseln beim Kaltstart nachdem die Drehzahl abfällt: Hallo zusammen, der 1er macht mal wieder Probleme. Wenn ich den Motor das erste mal starte habe ich immer ein kurzes Rasseln nachdem der Motor...
  2. ALPINE LAUTSPRECHER für BMW 1ER Cabrio E88 2004-2013 Heck Seite 2-wege 180W #I7C

    ALPINE LAUTSPRECHER für BMW 1ER Cabrio E88 2004-2013 Heck Seite 2-wege 180W #I7C: [IMG] EUR 53,90 End Date: 18. Jun. 14:19 Buy It Now for only: US EUR 53,90 Buy it now | Add to watch list Weiterlesen...
  3. BMW 118d E87 - ABS greift beim normalen fahren ein

    BMW 118d E87 - ABS greift beim normalen fahren ein: Hallo zusammen, Ich fahre einen 118d E87 2006 BJ. Ich habe seit ca. einer Woche, folgendes Problem: wenn ich in eine Rechtskurve fahre, nimmt...
  4. KENWOOD LAUTSPRECHER für BMW 1ER Coupé E82 2004-2013 Heck Seite 2-wege 220W #I6V

    KENWOOD LAUTSPRECHER für BMW 1ER Coupé E82 2004-2013 Heck Seite 2-wege 220W #I6V: [IMG] EUR 47,90 End Date: 01. Jun. 20:04 Buy It Now for only: US EUR 47,90 Buy it now | Add to watch list Weiterlesen...
  5. GROUND ZERO LAUTSPRECHER für BMW 1ER Coupé E82 2004-2013 Heck Seite 100W #I6Y

    GROUND ZERO LAUTSPRECHER für BMW 1ER Coupé E82 2004-2013 Heck Seite 100W #I6Y: [IMG] EUR 49,90 End Date: 01. Jun. 20:04 Buy It Now for only: US EUR 49,90 Buy it now | Add to watch list Weiterlesen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden