Schubabschaltung

Diskutiere Schubabschaltung im BMW M135i xDrive Forum im Bereich Informationen zum 1er und 2er F4x Modell ab 2019; Was haltet ihr von der Scheisssss Schubabschaltung und die schlechte Motorenbremse? Meiner hatt eine bessere motorbremse wenn ich im eco...

  1. #1 marco-m135i, 27.03.2021
    marco-m135i

    marco-m135i 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    26.03.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Was haltet ihr von der Scheisssss Schubabschaltung und die schlechte Motorenbremse?
    Meiner hatt eine bessere motorbremse wenn ich im eco modusfahre und am segeln bin
     
  2. Ben118

    Ben118 1er-Fan

    Dabei seit:
    11.12.2010
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    92237 Sulzbach-Rosenberg
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2012
    Vorname:
    Ben
    Also mit Schubabschaltung solltest du die Motorbremse merken, beim Segeln dagegen nicht!

    Wenn du im Eco-Modus segelst wird ausgekuppelt, bei 48V Bordnetz sogar der Motor abgeschaltet.
    Da ist nix mit Motorbremse.
     
  3. #3 marco-m135i, 29.03.2021
    marco-m135i

    marco-m135i 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    26.03.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Was hast de den für ein 1er?
     
  4. Ben118

    Ben118 1er-Fan

    Dabei seit:
    11.12.2010
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    92237 Sulzbach-Rosenberg
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2012
    Vorname:
    Ben
    was hat das mit meinem 1er zu tun?

    Meiner hat garkeine Segelfunktion, ich kenne diese aber aus den Firmenautos.
    Da wird ausgekuppelt, und wie gesagt, je nach Bordnetz auch der Motor ausgemacht.

    Einzig beim Segeln greift die Motorbremse, wenn das Navi dir voraus sagt dass demnächst eine Geschw.Begrenzung kommt (oder der Forntal auffahrwarner ein Fahrzeug vor dir erkennt auf dass du aufläufst).
    Dann greift diese um die Geschwindigkeit langsam zu senken damit man nicht so arg zu bremsen hat.

    Schubabschaltung gibt es seit Anfang 2000er



    Was stört dich denn daran?
     
  5. #5 alpinweisser_120d, 30.03.2021
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d Motorenorakel

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    19.302
    Zustimmungen:
    3.115
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Technisch gesehen kann die Motorbremse nicht greifen, wenn ausgekuppelt ist. Denn dann besteht keine mechanische Verbindung von den Rädern zum Antriebsstrang.
    Dementsprechend schließt sich die gleichzeitige Verwendung von Segeln und Motorbremse aus.
     
    Ben118 und SilberE87 gefällt das.
  6. #6 marco-m135i, 30.03.2021
    marco-m135i

    marco-m135i 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    26.03.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Habt ihr ein F40 mit OPF?
     
  7. #7 SilberE87, 30.03.2021
    SilberE87

    SilberE87 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.10.2012
    Beiträge:
    4.974
    Zustimmungen:
    1.886
    Ort:
    Norddeutschland
    Beides gleichzeitig geht nicht, siehe Begründung in Post #5.
    Man muss keinen F40 besitzen, um die (eine gewünschte Antwort implizierend formulierte) Frage zu beantworten.
     
    Ben118 und Roy gefällt das.
  8. Ben118

    Ben118 1er-Fan

    Dabei seit:
    11.12.2010
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    92237 Sulzbach-Rosenberg
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2012
    Vorname:
    Ben
    ja das habe ich ja bereits geschrieben, habe mich nur falsch ausgedruckt.
    Im Eco-Modus greift die Motorbremse bei oben genannten faktoren, sprich es wird eingekuppelt und der Motor läuft - Segeln beendet :)
     
    SilberE87 gefällt das.
  9. #9 doesntmatter, 04.04.2021
    doesntmatter

    doesntmatter 1er-Fan

    Dabei seit:
    14.06.2018
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    226
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    06/2019
    Es gibt seit Ende 2018 keine (BMW-)Benziner ohne OPF mehr (ich glaube, Mazda hat die neuen Abgasnormen teilweise ohne geschafft, aber kein deutscher Hersteller). Solange du also keinen F40 mit Baujahr vor 2019 findest...


    @Topic: Zumindest beim neuen 118i kann man das Motobremsverhalten wohl in den Optionen (also ggf. auch via Fahrmodi) beeinflussen.
    https://www.1erforum.de/threads/motorbremse-beim-f40-wieder-vorhanden.262708/
    Wenn das Ding sich das Ding in einigen Settings so verhält, wie (m)ein F21 OPF, dann würde die Eingangsbeschreibung Sinn ergeben: Ich habe tatsächlich in einigen Situationen mehr Verzögerung, wenn ich auskupple. Das ist dann natürlich keine Motorbremse, sondern nur Luft- und Rollwiderstand, aber der Motor schiebt eben in manchen Situationen auch bei 0 Gas mit.

    Laut BMW wegen "Stand der Technik" (bei F2X B48/B58 sowie z.B. VAG hatten im gleichen Baujahr wohl Zugriff auf Technik aus der Zukunft...) und "zum Schutz des OPF" (weil zusätzliche Verbrennungsprodukte Filter bekanntermaßen schonen, aber erst nach dem Warmfahren), ich habe aber von Anfang an die Vermutung, dass das Bullshit ist und man eigentlich eine (etwas...) schnellere Gasannahme vortäuschen will, indem der Turbo auch bei 0 Gas in Bewegung gehalten wird. Das würde sich beim extrem aufladungsabhängigen 225 kW B48 natürlich ebenfalls anbieten und auch da dann die Motorbremse weit unter das Niveau eines normal angesteuerten 4-Zylinders absenken, im Extremfall bis ins negative.
     
  10. Zenit

    Zenit 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    21.11.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Kombilimousine (F40)
    Baujahr:
    10/2021
    Mir ist im F40 M135i auf aufgefallen, dass die Motorbremsleistung recht gering ist. Ich ging davon aus, dass es durch Vierzylinder und vielleicht hochwertigeren Motor (oder dessen Öl) an einer geringeren Reibung liegt. Während der Einfahrphase aktuell noch, fahre ich so gut wie nur in Comfort und segle daher nicht.

    Wenn das wirklich an einer fehlenden Schubabschaltung läge, müssten die aber bei der Verbrauchsanzeige schummeln, die zeigt nämlich 0,0 l Verbrauch an, wenn ich vom Gas gehe. Dieser Wert dürfte ja nur erreicht werden, wenn kein Kraftstoff eingespritzt wird.
     
  11. cb7777

    cb7777 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    25.05.2014
    Beiträge:
    3.181
    Zustimmungen:
    2.206
    Ort:
    Holzgerlingen
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    11/2016
    Vorname:
    Claus
    Schubabschaltung ist vorhanden, und Öl ist meist LL-17 FE+ 0W-20.
     
  12. #12 alpinweisser_120d, 23.11.2021
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d Motorenorakel

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    19.302
    Zustimmungen:
    3.115
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Das Motorbremsmoment setzt sich nicht nur aus der Antriebsstrangreibung zusammen. Von Seiten Fahrbarkeit lässt sich die Motorbremse durch applikative Eingriffe beeinflussen. So kann die Motorbremse in den verschiedenen Fahrmodi unterschiedlich ausfallen.
     
  13. #13 spitzel, 23.11.2021
    spitzel

    spitzel 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    08.06.2009
    Beiträge:
    5.342
    Zustimmungen:
    539
    Ort:
    Naturpark Spessart
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2017
    Vorname:
    Frank
    Spritmonitor:
    Verstehe nicht so ganz was daran schlimm sein soll, außer sich umzugewöhnen?

    Wenn euch das betätigen der Bremsen nervt weil sie sich abnutzen könnten. Dann hier das krasse Gegenteil

    kennt denn jemand die unterschiedlichen Applikationen je nach Modus und kann diese hier aufschlüsseln?

    bei unseren Sharan darf ich mich entscheiden ob ich alle 3 Jahre die Bremsscheiben hinten wegschmeiße oder öfter stark abbremse.
     
  14. #14 CeterumCenseo, 23.11.2021
    CeterumCenseo

    CeterumCenseo 1er-Profi

    Dabei seit:
    18.10.2014
    Beiträge:
    2.698
    Zustimmungen:
    2.397
    Ort:
    Dahoam
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    Wenn die Reibung da ein Rolle spielen würden, könntes du bei jedem zweiten Motortausch mal nachtanken. :wink:

    4 Zylinder mit etwas geringeren Verdichtung (wg. Turbo) gibt grundsätzlich weniger Motorbremswirkung, die ja daher kommt, das der Motor quasi als Luftpumpe arbeitet. Über die Verstellung der Auslassnockenwelle kann man begrenzt Steigerungen erzielen; k. A. ob das ggf. gemacht wird.
     
  15. Zenit

    Zenit 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    21.11.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Kombilimousine (F40)
    Baujahr:
    10/2021
    Ich finde es nicht schlimm. Nur umgewöhnen muss ich mich tatsächlich.
    Ich fange mit meinem neuen Auto an, mich mehr für die Technik und Mechanik zu interessieren, daher rätsele ich herum und hoffe, von denen die Ahnung haben, etwas zu lernen :mrgreen:

    Was mir gerade einfällt, es könnte zudem am Reifendruck liegen. Es wird ein Eco-Reifendruck angegeben, der um einiges höher ist, als der "normale". Das Auto wurde mit diesem Eco-Druck ausgeliefert und ich habe es so gelassen. Durch den erhöhten Druck ist ja bestimmt auch die Reifenfläche auf dem Asphalt etwas geringer und das hat doch sicherlich auch Einfluss, oder?
     
  16. cb7777

    cb7777 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    25.05.2014
    Beiträge:
    3.181
    Zustimmungen:
    2.206
    Ort:
    Holzgerlingen
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    11/2016
    Vorname:
    Claus
    Der Eco-Druck ist viel zu hoch und priorisiert lediglich den Rollwiderstand. Nachteile sind auf Grund der reduzierten Aufstandsfläche verständlicherweise weniger Grip. sowohl in Längs- als auch Querrichtung, schlechterer Abrollkomfort und deutliche Laufleistungseinbußen. Der "normale" Luftdruck (2,5/2,3 wenn ich es richtig auswendig weiß) ist in allen Belangen deutlich besser.
     
  17. Zenit

    Zenit 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    21.11.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Kombilimousine (F40)
    Baujahr:
    10/2021
    Hm ja. Wenn ich so herum lese, ist das Einsparpotential des Eco-Drucks schon recht gering im Vergleich zum Verschleiß, wobei Stellenweise auch von weniger Verschleiß durch Eco-Druck die Rede ist, was ich mir aber kaum vorstellen kann.
    Etwas holprig ist das ganze auch. Dann werde ich beim nächsten Tankstellenbesuch die Reifendrücke mal auf den Normalwert bringen und schauen, wie sich Komfort und Verbrauch verändern.
     
  18. #18 doesntmatter, 24.11.2021
    doesntmatter

    doesntmatter 1er-Fan

    Dabei seit:
    14.06.2018
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    226
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    06/2019
    Also zumindest beim F2X ist die Verbrauchsanzeige noch ehrlich (abgesehen von der allgemeinen Schönung um 8%), zeigt also auch im ""Schub""betrieb einen Verbrauch von 0,5-2 l / 100 km an. (Mit Runterschalten kann man auch über 5 l hinbekommen)
    Aber ich weiß nicht, wie es beim F40 im Segelmodus ist.


    Es ist unbequem, man verbraucht mehr Sprit und bei Alpenquerungen geht es richtig auf die Bremsen. Mit Anhänger würde ich sogar ein echtes Sicherheitsrisiko sehen, nicht umsonst wird jedem Fahrschüler beigebracht bergab die Motorbremse zu nutzen.

    Um die fehlende Motorbremse zu ersetzen, bremst man aber nur ganz leicht. Dann verrosten die hinteren Scheiben genauso und die vorderen kann man gleich mit entsorgen, weil sie verglasen oder blankpoliert werden.


    Der Reifenverschleiß ist dann am niedrigsten und die Haftung am besten, wenn man den empfohlenen Druck nimmt und der Reifen auf ganzer Fläche die Straße berührt. Geringfügig erhöhter Druck für weniger Walkarbeit kann man als letzten Tick beim Verbrauch noch ausprobieren, aber Reifen deutlich über das vorgesehene Maß hinaus aufzupumpen führt einfach nur zu erhöhtem Verschleiß in der MItte und außerdem zu miserablen Fahrverhalten. Wer keinen Wert auf Haftung legt, soll halt extra dünne Sparreifen/die Kreissägeblätter von BEVs nehmen (und damit dann bitte nur fahren, wenn weder ich noch jemand der mir lieb ist unterwegs ist). Die haben von vorneherein eine kleinere Aufstandsfläche und brauchen deswegen auch den höheren Druck und haben dann mit diesem auch die für sie optimale Form. Nur Kurven oder Bremsmanöver muss man dann halt sein lassen.
     
  19. #19 alpinweisser_120d, 24.11.2021
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d Motorenorakel

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    19.302
    Zustimmungen:
    3.115
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Schubbetrieb Motordrehzahl > Wiedereinsetzdrehzahl -> Einspritzung inaktiv -> 0,0l / 100 km.
    Nur wenn Motordrehzahl < Wiedereinsetzdrehzahl gilt, dann wird ein Verbrauch angezeigt.
     
  20. #20 doesntmatter, 25.11.2021
    doesntmatter

    doesntmatter 1er-Fan

    Dabei seit:
    14.06.2018
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    226
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    06/2019
    So simpel ist es eben leider nicht. Beim B38 OPF im F2X wird die Schubabschaltung nach der Warmfahrphase deaktiviert (angeblich um den Partikelfilter zu schützen, was für mich keinen Sinn ergibt) und dann wird dauerhaft eingespritzt. Nix mit Wiedereinsetzdrehzahl (oder sie liegt >> 4000 U/min, das habe ich noch nicht ausprobiert). Und solange eingespritzt wird (und der Wagen sich noch bewegt) wird dann auch ein Verbrauch angezeigt.
    Hier wurde aber ein ähnlich fehlende Motorbremse bei einer "0,0" bemängelt.
     
    Dee-Age gefällt das.
Thema:

Schubabschaltung

Die Seite wird geladen...

Schubabschaltung - Ähnliche Themen

  1. Turbo Temperatur bei Serien Schubabschaltung

    Turbo Temperatur bei Serien Schubabschaltung: Ich hab da mal ne frage zur serienmäßigen Schubabschaltung beim M140i OPF. Ist es eig schädlich für den Turbo wenn man mit der serienmäßigen...
  2. Bmw m140i knallen/ Schubabschaltung

    Bmw m140i knallen/ Schubabschaltung: Moin moin, Ich habe jetzt seit gut einer Woche meinen neuen m140i und bin noch fleißig am einfahren. Nun habe ich mir schon ein paar Videos zu dem...
  3. Schubabschaltung

    Schubabschaltung: servus Leute :) Hat unser Auto das überhaupt ? Falls ja wer hat es ausprogrammiert und bringt es was ? Mit freundlichen Grüßen
  4. [E81] Schubknallen/Schubabschaltung

    Schubknallen/Schubabschaltung: Hey Leute, vielleicht kann mir jemand von euch helfen der sich etwas mit Programmierung auskennt. Ist es möglich bei einem Bmw e81 120i...
  5. [E82] Schubabschaltung / Brabbeln

    Schubabschaltung / Brabbeln: Eine Frage an die Tuner: Der 135 hat ja mit dem PP Auspuff schon ein sehr schönes brabbeln, wenn man vom Gas geht. Nur mir ist das zu wenig....