schon wieder 118i vs 118d, die neue hat Problemchen:(

Dieses Thema im Forum "Der 1er BMW" wurde erstellt von loquita, 18.09.2007.

  1. #1 loquita, 18.09.2007
    loquita

    loquita 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hola an die Gemeinde,
    als erstes will ich ein Lob an das Forum aussprechen. Wirklich sehr nützlich und informativ.
    Jetzt kurz(oder doch lang) zu mir und meine Frage.Also ich habe ein 118i als automatik bestellt,mein erste Neuwagen und so weit
    bin ich zufrieden mit der Ausstatung, mit der PS Zahl denke ich auch.(steige von alten golf 3 A
    mit 75 PS um)Natürlich wäre 120 besser, aber ob ich es wirklich brauche und der Mehrpreis...
    Alles schön und gut...wenn nicht das, dass ich mir jetzt garnicht so sicher bin, ob ich benziner
    oder doch diesel nehmen soll(wenn ich überhaupt noch ändern kann), nachdem ich so viel 118 vs. 118 gelesen habe und doch viele von Euch
    von dem diesel schwören. Also manchmal denke ich mir ich hätte lieber hier nicht lesen sollen, es
    hat mich nur verrwirt mit den Motoren, aber auch geholfen bei anderen Sachen:) Wäre aber froh wenn ihr
    mir nochmal helfen könnt bei der Wahl(ich weiss,letztendlich muss ich selbst entscheiden), da ich wenig
    Vergleich habe und das Auto e selten fahre(dann aber lange strecken) Daswegen würde ich mich freuen
    wenn ihr erklärt nicht nur mit reinen Definitionen von z.B mehr Drehmoment bei nidriegern Drehzahlen
    (so wars oder?) wiel ich auf den Drehzähler e nie schaue.Für mich ich wichtig,dass das Auto schnell
    fährt, gut überholt und natürlich sparsam ist-zuviel verlangt?:) Also zu meinen Daten:

    1. ich denke,ich werde so um die 10000-12000 vl.15000 .Km fahren (kann aber auch weniger werden, im extremfall
    auch mehr,da man nicht weiß war in 1-2 Jahre passiert und ich habe vor länger mit dem 1er zu fahren)

    2. ich fahre fast ausschließlich lange Strecken ab.500 Km und mehr (80% AB, Rest Landstraße und bisschen Stadt)
    Wenn ich andere Strecken fahre, dann meistens Kurzstrecken ca.2-20 Km hin. es sind aber nur paar Tage im Monat

    3.Da ich nur Automatik fahre sollen sich die Meinungen nur darauf beziehen,( was den Getrieben besser ``steht``
    diesel oder benziner , und noch eine Sache warum der Mehrverbrauch von Handschalter zu Automat grösser ist beim
    diesel als bei benziner 118i mix. 5.9 zu 6.2 A 118d 4,5 zu 5.4 A Reale Verbrauch von beiden?

    4.Motorgeräusche-habe bisschen Anst das es zu laut wird beim Diesel, bin den alten Vito diesel gefahren und der ist
    ganz schön laut.Soll aber bei den neuen Motoren nicht so drastisch aussehen.(Fahrgefühle)

    5.Service Kosten und Reparaturen sollen beim diesel höher liegen,( Vergleich von Servicekosten?)diesel anfälliger?

    6.wenn diesel nicht bililger wäre für vielfahrer, würdet ihr den auch fahren oder dann doch benziner?

    7.Alles was ich vergessen habe zu erwänen, bitte auch dazu schreiben.

    So, ich hoffe ihr habt noch nicht genug von mir und könnt mir helfen.Sobald ich das Auto kriege werde ich mich auch offiziel vorstellen.
    Da dieses Beitrag mein erste überhaupt in irgendeinem Forum ist, vergebt mir,wenn ich was falsch mache und bitte schreib nichts zu
    meinen Schreibfehler- deutsche Sprache,schwere Sprache halt, ich gebe mit e schon Mühe auch wenn nicht immer klappt,aber ich denke ihr
    versteht was ich schreibe.So danke schon im voraus für, ich
    hoffe, hilfreiche Antworten.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. shinra

    shinra 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    19.07.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kalkar
    Hallo

    Zu Punkt 1:
    Bei einer laufleistung von 10 000 bis 15 000 km im Jahr fährst du mit einem Benziner (118i) auf jeden fall sparsamer.
    Der Diesel (118d) lohnt sich meiner meinung nach erst bei einer Laufleistung von
    30 000 km da der 118i auch schon sehr sparsam fährt.
     
  4. JaM

    JaM 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Also ich wollte auch erst einen benziner nehmen, aber meine eltern und der händler haben mir dann doch zu einem diesel geraten! der händler meinte, er rät inzwischen schon ab 15.000km pro jahr zu einem diesel!

    ich plane ca. 25.000km ein, deswegen viel meine wahl dann doch zum diesel. desweiteren ist ein diesel im wiederverkaufswert natürlich um einiges höher als ein benziner.

    geh doch mal zu deinem händler und fahr den 118i und den 118d einmal um den block! vielleicht hilft das auch, die fahren sich ziemlich verschieden!

    grüße,
    JaM
     
  5. #4 loquita, 19.09.2007
    loquita

    loquita 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    danke für die Antworten, ich stehe aber immer noch im gleichen Punkt.Das der 118i bei einer Laufleistung von bis zu 15000 Km sich wahrscheinlich besser lont ist mir eigentlich klar.Mehr würden mich
    Erfahrungen mit dem Automatikgetriebe interessieren im Bezug auf diesel und benziner.
    Gibt´s Unterschiede im Fargefühl, und auch der Mehrverbrauch Schalter/Automatik soll bei benziner besser sein(warum?).Und bleibt noch frage welche Motor besser für lange Autobahn Fahrten ist (oder ist es bei Automatik egal?)

    Mit den Farten um den Block wird schwer:) Ich habe nichtmal zur Probefahrt den 118i FL als Automatik bekommen.
    Bin einmal den alten 120iA gefahren, das war allerdings letztes Jahr und kann mich nicht so gut daran errinern,
    ausser das das auto natürlich viel besser als mein golf mit 75 PS war:)
     
  6. #5 madeira, 19.09.2007
    madeira

    madeira 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    16.07.2007
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Großraum Hamburg
    BMW und Automatik, das geht gar nicht... Mal bagesehen davon, dass die Spartechnik dann für'n A... ist
     
  7. #6 Berentzenkiller, 19.09.2007
    Berentzenkiller

    Berentzenkiller 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    16.07.2007
    Beiträge:
    5.721
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    DDorf
    Fahrzeugtyp:
    118d
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    11/2004
    Vorname:
    Rainer
    Im Grunde genommen ist es doch so, dass unabhängig von der Getriebeart ein Diesel einfach früher in die volle Leistung bietet (wegen dem Turbo) als es ein Benziner tun kann. Da ändert auch ein Automaticgetriebe nix.
     
  8. #7 Manitou, 19.09.2007
    Manitou

    Manitou 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    26.07.2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    was isn das für ne aussage? wenn man keine ahnung hat ...

    Also ich fahr auch einen 118iA und das Getriebe ist super. Laufleistung hab ich auch so 10-12k km, der Diesel lohnt sich da meines erachtens nicht.
    Man darf ja nicht nur den Verbrauch beachten, sondern auch die höhere Anschaffung und vorallem Steuern für den Diesel.

    Zum Vergleich Automatik mit Diesel und Benziener kann ich nicht viel sagen. Bin vor 2 Jahren nur mal einen 120dA gefahren, aber da fehlt mir jetzt der direkte Vergleich zu dem 118iA.

    Verbrauch hab ich auf der Autobahn so 7-7,5l bei gesitteter Fahrweise. Können aber auch schnell mal 8,x werden :).
     
  9. #8 madeira, 19.09.2007
    madeira

    madeira 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    16.07.2007
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Großraum Hamburg
    Was dann? Wollte damit nur sagen, dass die BMW-Schaltung so gut ist, dass man wirklich keine Automatik braucht, die sowieso nur Sprit schluckt und zu einer passiven Fahrkonsumhaltung führt. Aber es muss ja jeder selbst wissen, wofür er sein Geld ausgibt. Automatik passt m. E. eher zu Chrysler, Chevy & Co.
     
  10. #9 Manitou, 19.09.2007
    Manitou

    Manitou 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    26.07.2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    ja, dazu hat jeder halt seine ansichten. ich fand die formulierung nur etwas unpassend.

    aber dem passiven fahrkonsum kann ich trotzdem nicht zustimmen, das hängt dann eher von der person ab!
     
  11. Nik

    Nik Guest

    Wollt ich auch gerad sagen @ Manitou

    Wieso ist die Spartechnik fürn Arsch ? Schonmal Automatik gefahrn ??? Würd ich dir mal empfehlen, denn die Autmatik ist Klasse und gerade bei Vielfahrern beliebet !!! Dass einzige was bei der Automatik nicht stattfindet ist halt die Schaltpunktanzeige und das Start/Stop System...
    @ Madeira

    Im übrigen empfehel ich euch mal bei adac.de nachzugucken, denn da steht drin dass sich der Diesel schon bei 10000 Km rechnet ... :wink:

    Mfg Nik
     
  12. #11 Meenzer, 19.09.2007
    Meenzer

    Meenzer 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    22.03.2007
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Hola Loquita,

    ich fahre einen 118d Automatik (Firmenwagen) und hatte vorher einen 318i Coupe Automatik. Beide mit 143 PS. Der 3er aber noch mit der "alten" 5-Gang-Automatik. Sollte aber einigermaßen vergleichbar sein.

    Verbrauch: 118dA um die 7 Liter auf 100km. Der 318CiA lag um 9 Liter auf 100 km (der 1er dürfte bestimmt um 8 bis 8,5 Liter liegen).
    Ich fahre - seit ich den BMW habe - nicht mehr sehr ökonomisch. Macht halt soviel Spass flott zu fahren.

    Fahrleistung: Bei beiden mehr als ausreichend. Durchzugsvermögen ist bei 'ner Automatik m.E. nicht so wichtig. Die Automatik schaltet so wie sie programmiert ist. Wenn die Kraft nicht reicht, dann schaltet sie eben runter. Du mußt halt nicht zwingend im hohen Gang bleiben.

    Geräusch: Die beiden nehmen sich - bis auf das Standgeräusch - nicht viel. Ich meine, der Diesel ist beim Fahren sogar etwas leiser als der Benziner.

    Reparaturkosten: Keine Ahnung. Habe das Gefühl, dass bei BMW nix kaputt geht. Und die normalen Inspektionen sind wesentlich billiger als bei VW.

    Der Verbrauchsunterschied sollte nicht so groß sein, als dass sich ein Diesel bei Deiner Fahrleistung wirklich lohnen würde. Spritpreis-Differenz aktuell 15 Cent je Liter. Da mußt Du schon lange fahren um die Mehrkosten wieder reinzuholen. Außerdem: Es geht nichts über einen schönen, geschmeidigen Benziner

    Gruß,
    D
     
  13. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 loquita, 19.09.2007
    loquita

    loquita 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke nochmal an alle die mir geantwortet haben. Ich war dazu Heute nochmal bei dem Händler, es wird wahrscheinlich doch beim 118i
    bleiben und ich hoffe ich werde es auch nicht bereuen.Schönen Abend noch.Loquita
     
  15. #13 the bruce, 20.09.2007
    the bruce

    the bruce 1er-Fan

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    "Für mich ich wichtig,dass das Auto schnell
    fährt, gut überholt und natürlich sparsam ist-zuviel verlangt?"


    :roll:

    Moin Loquita,


    Genau das bietet doch der Diesel. Er wird auf der Autobahn durch das
    deutlich niedrigere Drehzahlniveau auch spürbar leiser sein.
    Die Automatik muß dank des höheren Drehmoments weniger häufig schalten,
    man fährt einfach deutlich entspannter und souveräner.
    Man kann doch einen modernen BMW-Diesel nicht mit einem Vito vergleichen... :roll:

    Das einzige was gegen den Diesel spricht sind die Anschaffungskosten
    (dafür höherer Wiederverkaufwert), die etwas höhere Steuer (m.E. Peanuts)
    und die vermutlich (?!!) höhere Versicherungseinstufung. Aber erstens ist die beim 118d
    auch recht niedrig und zweitens spielen die Unterschiede bei einem hohen
    SF-Rabatt keine große Rolle.
    Ergo: wer nicht gerade Fahranfänger ist darf auch schon bei weniger als
    10.000 km im Jahr den Diesel fahren !!

    Gerade der 118d ist der harmonischste und vernünftigste Motor im 1er.

    Also bitte nicht imer die alten Klischees aufwärmen wie "Diesel lohnt sich
    erst ab 20.000 km" ! Das sollte man schon etwas differenzierter betrachten.

    Gerade mit Automatik spricht fast alles für den 118d, außerdem nervt
    mit dem Diesel der kleine Tank nicht so sehr, die Reichweite ist bei Diesel
    gerade auf der AB deutlich größer, da bei ihm der Verbrauch nicht so
    heftig ansteigt wenn man es mal eilig hat.
    Man darf da nicht nur die Normverbräuche vergleichen.
    Hier geht es ja um 90 % Autobahnbetrieb.
     
Thema:

schon wieder 118i vs 118d, die neue hat Problemchen:(

Die Seite wird geladen...

schon wieder 118i vs 118d, die neue hat Problemchen:( - Ähnliche Themen

  1. Mein 118d

    Mein 118d: Hallo zusammen! :winkewinke: Wurde jetzt doch ein 118d F21 Baujahr 05/2015, 150 PS, Schaltgetriebe, in Mineralweiß metallic bei mir. Kann man den...
  2. Suche Spiegelkappe rechts 118d E87

    Suche Spiegelkappe rechts 118d E87: Hallo, ich suche eine rechte Spiegelkappe für meinen 118d. Am Besten in Spacegrau, wenn nicht ist auch nicht so schlimm, dann muss ich sie noch...
  3. [E87] Geräusche 118d e87 vfl 122PS

    Geräusche 118d e87 vfl 122PS: Servus, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Mein 1er gibt sehr auffällige und laute Geräusche von sich, die offensichtlich vom hinteren...
  4. E87 118d - welche Reifengröße ist optimal

    E87 118d - welche Reifengröße ist optimal: Hallo, aktuell fahre ich auf meinem 118d zwei Reifensätze (Sommer/Winter) jeweils auf Stahlfelge, aber das soll sich ändern. Beides sind rft...
  5. Mini Cooper JWC, M135i,... Anregung für den neuen

    Mini Cooper JWC, M135i,... Anregung für den neuen: Moin, ich fahr ja nun schon länger meinen 118d der momentan als Firmenwagen seinen Dienst gut verrichtet. Da ich größtenteils auch weite Strecken...