Richtig Gas geben - der LPG Fred

Dieses Thema im Forum "Der 1er BMW" wurde erstellt von Ebi130, 17.12.2013.

  1. #1 Ebi130, 17.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2013
    Ebi130

    Ebi130 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    11.12.2013
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Backnang
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    06/2007
    Moin,
    ich möchte hiermit mal einen allgemeinen LPG Fred starten mit dem Ziel, Interessierte zu informieren und Erfahrungen auszutauschen, das Für und Wider wird dabei wohl automatisch ein Thema :lol:.

    Zu meiner LPG Historie: Es begann in 2006 mit der Anschaffung eines Opel Meriva Jahreswagens 1.6 L 100 PS. Ein sehr kompaktes und zuverlässiges Auto, aber es soff wie ein Loch - zumindest für die überschaubare Motorleistung. Im Normalbetrieb 9L/100KM auf der BAB deutlich über 10L. Ich schaute mir das 2 Jahre an, dann wurde mit 60 TKM auf LPG umgerüstet, Gas-Tank in der Reserveradmulde. Es wurde der erstbeste Umrüster in der Nähe gewählt, ich hatte mich vorher kaum informiert und es einfach satt mit den hohen Betriebskosten. Nach dem Umbau wurden ca. 3 weitere Besuche beim Umrüster fällig, bis die Anlage richtig eingestellt war und das (Benzin-)Motorsteuergerät nicht mehr den Alarm der Abgasregelung brachte.

    Das Auto fahren wir heute noch, es hat inzwischen 185 TKM ohne Probleme auf dem Tacho, springt noch einwandfrei an und verbraucht praktisch kein Öl. Es ging häufig über die BAB, zunächst noch zaghaft, dann nur noch Vollgas, wann immer möglich.

    Im LPG Betrieb ist kein Leistungsverlust oder geändertes Motorlaufverhalten feststellbar, ich kann während der Fahrt jederzeit auf Benzinbetrieb umschalten und vergleichen. Alle 2 Jahre steht eine Wartung der LPG Anlage an, Kosten im Bereich 150-200 €.

    Vor wenigen Wochen kam ein 130i Bj 2007 mit 100 TKM Laufleistung dazu, der für 3000 € sofort auf LPG umgerüstet wurde. Es wurde eine Prins VSI 2 mit 60 L Tank (48 L netto) quer im Heck verbaut, keine LPG Zündkerzen, kein Ventilzusatz. Beim Anblick des "Restkofferraums" traf mich fast der Schlag, aber inzwischen habe ich mich daran gewöhnt und das Erfolgserlebnis beim Tanken ist vorherrschend. Der Hatch hat den Vorteil, dass durch die Heckklappe auch lange Gegenstände noch über den LPG-Tank durchgeladen und notfalls eben die Rücksitze umgeklappt werden können, wenn der Kofferraum nicht ausreicht. Die Wahl viel auf den 130i als guten Kompromiß aus günstigem Kaufpreis, R6 Sound & Power, LPG Eignung (Saugmotor) und Durchlademöglichkeit.

    Diesmal hatte ich mich bezgl. des Umrüsters gut informiert und jemanden gewählt, der Erfahrung mit BMW Valvetronic LPG-Umbau hat, diesen handwerklich solide ausführt und die LPG-Anlage lt. eigener Aussage sofort richtig einstellt. Demnach dürfte ich diese Werkstatt zur ersten Wartung der LPG-Anlage nach 25 TKM und dann alle 2 Jahre wieder sehen. Bisher bin ich ca. 1500 KM mit LPG gefahren und kann noch nicht viel sagen, außer das der R6 schnurrt wie er soll.

    Meine Amortisations-Rechnung sieht wie folgt aus:

    Angenommene Benzinkosten:
    Durchschnittsverbrauch 10,5 L macht bei 50 TKM Laufleistung 5250 Liter SuperPlus zu 1,50/L entsprechend 7875 €.

    Vergleich LPG:
    15% Mehrverbrauch im Gasbetrieb macht 5250 Liter x 1,15 = 6040 L zu 0,75 €/L entsprechend 4530 €. In der Warmlaufphase bis 40 Grad Kühlwassertemperatur ist zus. Benzin zu rechnen, je nach Menge Kaltstarts und Außentemperatur schätze ich 0,5L/100 KM, macht zus. 250 L SuperPlus bei 50TKM oder 375 €. Die Wartung der Gasanlage schlägt mit weiteren 2 x 200 € zu Buche, macht zusammen 4530 + 375 + 400 = 5305 €.

    Nach 50 TKM wurden also etwa 2500 € eingespart, nach 60 TKM hat sich die Anlage nach dieser Rechnung amortisiert, eine evtl. Wertsteigerung des Fahrzeugs ist nicht berücksichtigt.

    Inzwischen sind auch erste Direkteinspritzer auf LPG umgebaut worden, das war mir bis vor wenigen Wochen nicht klar, dass das überhaupt geht. Mangels Langzeit-Erfahrungen mit DI hätte ich aber trotzdem den Saugmotor des 130i vorgezogen. Neben der reinen Wirtschaftlichkeitsrechnung darf das immer wiederkehrende Erfolgserlebnis beim Tanken nicht vergessen werden. Ich kann etwa 400 KM mit Gas fahren und zahle an meiner Haustanke 73ct/L, also gut 30€ für eine Tankfüllung, da macht das Tanken richtig Spaß.

    Fragen / Anmerkungen / Mecker / Eigene Erfahrungen ?

    Haut rein,
    Ebi
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 thomasonline, 17.12.2013
    thomasonline

    thomasonline 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    07.12.2010
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40764 Langenfeld Rhld
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2009
    Vorname:
    Thomas
    Sorry, aber wenn du sparen willst und Heu magst , fahr weiter Meriva oder den ohne Status Symbol. Aber keinen 130 i. Hoffe mal dieses nett umschrieben zu haben.:narr:
     
  4. Ebi130

    Ebi130 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    11.12.2013
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Backnang
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    06/2007
    Na, hoffentlich werden die Beiträge noch etwas konstruktiver :haue:

    Gruß,
    Ebi
     
  5. 73euro

    73euro 1er-Fan

    Dabei seit:
    08.10.2013
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Vorname:
    Tobias
    Ich finde den Bericht echt gut. Gibt viele die meinen das Gas nicht in so ein Auto gehört.
    Finde Ich aber schwachsinn.

    Mir wäre es aber zu teuer.
    Das Auto war für mich schon recht teuer und bei 130i sind die Verschleißteilepreise auch etwas höher ;)
     
  6. #5 WhiteWolf, 18.12.2013
    WhiteWolf

    WhiteWolf 1er-Profi

    Dabei seit:
    07.04.2011
    Beiträge:
    2.880
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Landsberg/Lech
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2006
    Vorname:
    Thomas
    Kein Gemecker, Super Beitrag :daumen:
    Das bringt mich jetzt echt ins Grübeln.
    Ich habe bald anstatt 75km einfachen Arbeitsweg "nur" noch 33 km...
    hmmm Tausche 230 Dieselpferde gegen 265 bzw 258 Saugerpferde... :grins:
     
  7. #6 grauimport, 18.12.2013
    grauimport

    grauimport 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    15.02.2012
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bayreuth
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    12/2012
    ....was soll man dazu sagen..

    zum TE kann ich nur sagen klasse.
    LPG wäre sofort meine Wahl. :daumen:
    Und höchstwahrscheinlich wird der nächst einer. Einziges manko was ich garnicht gebrauchen kann ist der volle kofferraum.
    Und die neueren Autos haben ja leider alle keine Reserveradmulde mehr in welche man den Tank setzen könnte.
    Daher wird das mit der Wahl des Wagens interessant...
    Das ist wirklich der einzige aber riesige Kritikpunkt an einem Diesel...die Geräuschkulisse....okay Fahreigenschaften auch :wink:
    Aber daher ist LPG echt mehr als interessant...:daumen:
     
  8. #7 OIMIME, 18.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 18.12.2013
    OIMIME

    OIMIME 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    25.11.2011
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    LDK
    Fahrzeugtyp:
    118i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    OI
    ...habe schon knapp 50K auf LPG zurückgelegt und bin immer noch von begeistert, besonders beim Tanken.

    [​IMG]

    Habe auch die Prins VSI 2 mit 44 L Netto Tank quer im Heck verbaut mit Ventilzusatz, die Reichweite beläuft sich auf ca. 430km (Ø ca 9,8L). Hatte bis jetzt absolut keine Probleme mit der Anlage, hoffe bleibt auch so zumindest bis 2018 :D

    Super Bericht! :daumen:
     
  9. FloF20

    FloF20 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    01.09.2013
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Unterschleißheim
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
    Vorname:
    Flo
    Gibt's da nicht Pläne von der #GroKo, die steuerliche Erleichterung zu verlängern?
     
  10. #9 Duke 323, 18.12.2013
    Duke 323

    Duke 323 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    1.235
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Bayern DAH
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2008
    Vorname:
    A.
    Der Tank in Hatch geht mal garnicht für mich, brauche einfach den Kofferraum.
    Möchte aber auch nicht alle ca: 400 km zu Tanken, würde gerne die 1000 km voll haben. Dadurch ergibt sich den Tank !
     
  11. #10 eisheilig, 18.12.2013
    eisheilig

    eisheilig 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    09.05.2012
    Beiträge:
    1.890
    Zustimmungen:
    194
    Ort:
    bei Oldenburg
    Vorname:
    Torsten
    Hängt natürlich stark vom Fahrzeug ab, ob sich eine Gasanlage lohnt. Ich kann hier nur von meinem "dicken" T5 berichten, den ich 2008 unbedingt als 6 Zylinder Benziner haben wollte (die Maschine aus dem Golf R32, beim T5 reduziert auf 235PS). Bei so einem Fahrzeug ist es quasi ein Muß, schluckt werksseitig etwa 14,5 Liter und mit Gas ca. 16 Liter. Dennoch fahre ich insgesamt günstiger als mit einem Diesel bei schönerer Laufruhe, zudem ist der V6 schon etwas besonderes! Vorteil beim T5 ist der Unterflurtank, der in der Reserveradmulde unter dem Fahrzeug montiert wird (wobei eh keins drunter war durch werksseitiges Reifen-Reparaturset mit Kompressor). Ich fahre somit seit 5 Jahren mit LPG und habe damit etwa 80.000 km zurückgelegt, würde ich immer wieder machen.
    Bei kleineren Autos würde sich das für mich nicht lohnen, kann aber ja jeder für sich selbst ausrechnen. Umständlicher ist das insgesamt schon, tanken dauert wesentlich länger, dieses ewige Knopf drücken dabei nervt auch, nicht jede Tankstelle hat Gas, was gerade unterwegs nervig ist, bei kleineren Fahrzeugen grobe Einschränkungen durch den Zusatztank, bei neueren Fahrzeugen nerviges Pingpong bei Garantieansprüchen (der eine schiebt es auf den anderen)...!

    Obiger Beitrag des TO ist schon sehr durchdacht und als Leitfaden sicherlich sehr interessant. Ist natürlich nicht alles Gold was glänzt, man sollte sich unbedingt einen Fachbetrieb suchen und nicht einen der aus dem Boden geschossenen Hinterhofbetriebe! Zudem sollte man sich im klaren sein, dass hier zusätzliche Technik eingebaut wird die auch kaputt gehen kann. Gerade die Einspritzdüsen sind gerne mal defekt, ich hatte bisher "nur" 4 Stück gebraucht.
     
  12. Foerg

    Foerg 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    27.04.2010
    Beiträge:
    1.761
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Geseke
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    11/2012
    Vorname:
    Sebastian
    Spritmonitor:
    sagt der mit dem 118d. Hoffe das war nett umschrieben
     
  13. #12 Motorsound-Genießer, 18.12.2013
    Motorsound-Genießer

    Motorsound-Genießer The One and Only

    Dabei seit:
    27.01.2011
    Beiträge:
    3.658
    Zustimmungen:
    371
    Ort:
    Rhein-Main
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    05/2011
    Vorname:
    Georg
    Spritmonitor:
    sehr interessanter Bericht - gut, dann mal zwei Fragen zu:

    - Wieso sind es nicht z.B. zwei Zylindertanks á 33L geworden? Diese hätten u.U. den Vorteil, daß sie nicht so hoch bauen würden, wodurch mehr vom Kofferraum übrig bliebe, oder? Man könnte sich auch einen zusätzlichen erhöhten Ladeboden im Kofferraum vorstellen?

    - Wieso eigentlich eine Verdampferanlage verbauen, und keine wo das Gas flüssig eingespritzt wird? Falls das wirklich stimmt was hier unten so steht, dann hätte Flüssiggaseinspritzung diverse Vorteile + so eine Anlage wäre dazu noch so gut wie wartungsfrei (sie hätte also kaum Folgekosten): Vialle LPi – die beste Autogasanlage, direkt vom Importeur verbaut
     
  14. OIMIME

    OIMIME 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    25.11.2011
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    LDK
    Fahrzeugtyp:
    118i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    OI

    ...naja zusammen würde ich auf ca. 1100km kommen :wink:

    Tanken tue ich LPG ca. ein mal die Woche. Zwar ist der Kofferraum deutlich kleiner, aber es passen immer noch zwei Kisten nebeneinander. :lol:
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. OIMIME

    OIMIME 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    25.11.2011
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    LDK
    Fahrzeugtyp:
    118i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    OI
    ...so schaut es mit einem 55L Tank aus.
    [​IMG]


    1. Teuerer
    2. Überschaubarer Anzahl an Umrüster
    3. Filter & Co. muss trotzdem gewechselt werden, soviel zu wartungsfrei
    4. Pumpe im Tank, entsprechend Tank größer und falls die Pumpe hin ist Wechsel aufwendiger.

    Ich habe für die Wartungen bis jetzt 80,- € bezahlt inkl. Filter wechsel
     
  17. Niewie

    Niewie 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Motorisierung:
    130i
    Mein 30er hat auch die prins vsi drin und ich hab sie jetz 3 jahre und fast 100tkm drin,und kann sagen: MAN KANN NICHT BILLIGER SCHNELL FAHREN ALS MIT NEM 130lpg..

    die einstellung von lpg hatern kann ich nicht nachvollziehen..ich bin ein durchschnittsverdiener im öffentlichem dienst und ich hab weiss gott nicht zu viel geld.aber durch meinen überlegten geiz an den richtigen stellen kann ich mir nextes jahr nen 1er m coupe noch als sonntagsauto zu legen.



    und diese ich kauf mir einfach den kleinsten motor den es in dem auto gibt einstellung is völliger käse...

    ich hab viele freunde die polo oder sonstige klein motorisierten fahrzeuge fahren und die verbrauchen auch 8-10 l und die ärgern sich immer weider wenn ich ihnen meine betriebskosten vorrechne.

    Probleme hab ich keine die nicht vor dem umbau auch schon da waren.also das hva klackern ..
     
Thema: Richtig Gas geben - der LPG Fred
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bmw 130 i wie strassenlage verbessern?

    ,
  2. bmw 130i strassenlage verbessern?

    ,
  3. bmw 116i lpg reichweite

    ,
  4. bmw 1er gas reichweite
Die Seite wird geladen...

Richtig Gas geben - der LPG Fred - Ähnliche Themen

  1. Richtige Reifengröße

    Richtige Reifengröße: Hallo, bin auf der Suche nach Reifen, die auf den 123d E82 passen. Hab als ich das Auto gekauft habe, Winterräder mit Alus bekommen, die aber zu...
  2. [E82] Zieht nicht mehr richtig, keine Leistung

    Zieht nicht mehr richtig, keine Leistung: Hey, ich fahre einen E82 123d (Bj 08 / 145.000 Km) und habe seit Montagmittag auf einmal starken Leistungsverlust.. Das Auto beschleunigt nicht...
  3. [E87] Rucken beim vom Gas gehen

    Rucken beim vom Gas gehen: Hallo zusammen, in letzter Zeit habe ich bei meinem E87 120i vFL ein Rucken beim vom Gas gehen. Das es ruckt wenn man zu schnell vom Gas geht ist...
  4. Ruckeln beim erneutem gas geben aus niedriger Drehzahl

    Ruckeln beim erneutem gas geben aus niedriger Drehzahl: Hallo BMW Freunde, nachdem ich lange im Netz recherchiert habe und leider nicht genau mein Problem wieder finden konnte, möchte ich gerne mal...
  5. Made in ... - oder wie macht man's richtig ...?

    Made in ... - oder wie macht man's richtig ...?: Hätte vielleicht auch in die "Laberecke" gehört ... na egal ... Mahlzeit zusammen! Habe gerade meine neuen Winterreifen geliefert bekommen - und...