Reparierte Alus dürfen nicht im öffentlichen Straßenverkehr eingesetzt werden

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Turbo-Fix, 24.11.2010.

  1. #1 Turbo-Fix, 24.11.2010
    Turbo-Fix

    Turbo-Fix 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    10.879
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Lemgo
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    03/2013
    Vorname:
    Ingo
    Presseinformation
    Der VDAT klärt auf:
    Reparierte Leichtmetallfelgen dürfen nicht im öffentlichen
    Straßenverkehr eingesetzt werden!
    Hauptgrund für eine starke Verunsicherung der Verbraucher ist die Werbung diverser
    Reparaturbetriebe, die teilweise mit Hinweisen auf angeblich zertifizierte
    Reparaturverfahren den Eindruck erwecken, dass reparierte Leichtmetallräder
    uneingeschränkt genutzt werden könnten. Der VDAT weist daraufhin, dass dies nicht der
    Fall ist und reparierte Leichtmetallräder nicht im öffentlichen Straßenverkehr benutzt
    werden dürfen.
    Der Sonderausschuss „Räder und Reifen“ des Fachausschusses Kraftfahrzeugtechnik
    (FKT) des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, dem auch ein
    Vertreter des VDAT angehört, hat sich bereits im Jahr 2004 mit dem Thema befasst und
    kam zu dem eindeutigen Ergebnis, dass eine Reparatur beschädigter Leichtmetallräder
    aus Gründen der Verkehrssicherheit grundsätzlich abzulehnen ist.
    Mit Reparatur sind jegliche Eingriffe in das Materialgefüge, Wärmebehandlungen und
    Rückverformungen gemeint. Also z.B. das Beseitigen von Beulen, das Schweißen von
    Rissen im Felgenbett oder der Materialauftrag nach erheblichem Bordsteinkontakt.
    Aufgrund einer latenten Gefahr die von reparierten Leichtmetallrädern ausgeht,
    dürfen diese im öffentlichen Straßenverkehr nicht benutzt werden!
    Der FKT-Sonderausschuss hat sich am 05.11.2010 nochmals zum Thema beraten, jedoch
    mit dem Schwerpunkt auf die optische Aufbereitung von Leichtmetallrädern. Ohne den
    oben erläuterten Stand der Technik zur Reparatur in Frage zu stellen, wird die in einem
    technisch genau beschriebenen Rahmen „optische Aufbereitung“ von Leichtmetallrädern
    für unbedenklich gehalten - d.h., bei einer fachmännischen Beseitigung von oberflächig
    sichtbaren Makeln unter Beachtung der „Beschreibung zur optischen Radaufbereitung“
    wird kein Gefährdungspotential gesehen. Nach diesen Vorgaben aufbereitete Räder
    dürfen weiterhin im öffentlichen Straßenverkehr benutzt werden.
    Den genauen Wortlaut der Regelung zur optischen Radaufbereitung kann der
    interessierte Endverbraucher auf der Internetseite VDAT e.V - Home einsehen.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BMWlover, 24.11.2010
    BMWlover

    BMWlover 1er-Koryphäe

    Dabei seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    31.383
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Baujahr:
    02/2009
    Was bedeutet das für leichte Bordsteinschäden. Dürfen die dann noch repariert werden?

    Das Risse etc. aber nicht mehr gerichtet werden dürfen, finde ich gut :daumen:
     
  4. John-Q

    John-Q 1er-Profi

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Vorname:
    Dennis

    steht doch da: d.h., bei einer fachmännischen Beseitigung von oberflächig
    sichtbaren Makeln unter Beachtung der „Beschreibung zur optischen Radaufbereitung“
    wird kein Gefährdungspotential gesehen.

    wenn ein bruch in der felge ist, dann würde ich sie auch nicht reparieren lassen. weiss auch garnicht, ob dies so möglich ist.:-s
     
  5. #4 Turbo-Fix, 24.11.2010
    Turbo-Fix

    Turbo-Fix 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    10.879
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Lemgo
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    03/2013
    Vorname:
    Ingo
    Mit Reparatur sind jegliche Eingriffe in das Materialgefüge, Wärmebehandlungen und
    Rückverformungen
    gemeint. Also z.B. das Beseitigen von Beulen, das Schweißen von
    Rissen im Felgenbett oder der Materialauftrag nach erheblichem Bordsteinkontakt
     
  6. Fux96

    Fux96 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    13.247
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    06/2007
    Vorname:
    Andy
    Spritmonitor:
    Teilweise richtig, teilweise totaler Quark. Wenn die Felge nen paar Kratzer von nem Bordstein hat darf man sie ja theoretisch reparieren, aber wer definiert denn "erheblichen Bordsteinkontakt"?
     
  7. #6 Turbo-Fix, 24.11.2010
    Turbo-Fix

    Turbo-Fix 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    10.879
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Lemgo
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    03/2013
    Vorname:
    Ingo
    die Definition "erheblichen Bordsteinkontakt" ist doch wurscht, Material (Alu) auftragen ist ja demnach verboten und das hat man fast immer bei etwas gröberen Anschlägen....
     
  8. #7 Geronimo, 24.11.2010
    Geronimo

    Geronimo 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    4.479
    Zustimmungen:
    0
    klartext: spachteln is ok (is ja nix anderes wie gewichte aufkleben auch), schweißen nicht (gefügeveränderung bei hitze und folgendem abkühlen-festigkeitswerte verändern sich), abdrehen wahrscheinlich auch nicht (querschnittsverjüngung-traglastindexänderung)
     
  9. #8 Geronimo, 24.11.2010
    Geronimo

    Geronimo 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    4.479
    Zustimmungen:
    0
    macht schon sinn das ganze - risse wurden teils überschweißt - totaler mist - jeder der nachdenkt macht das eh nicht.
     
  10. Fux96

    Fux96 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    13.247
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    06/2007
    Vorname:
    Andy
    Spritmonitor:
    Find ich trotzdem Schwachsinn, wenn du nen Ratscher an der Seite hast und bissle Alu drauf baust um die Optik wieder herzustellen, passt doch. Ich mein wenns richtig nen dicker Fehler ist, so das wirklich viel Material fehlt sollte man eh nicht ausbessern, das diskutier ich gar nicht, aber nen paar Kosmetikschäden soll man ruhig beheben lassen.
     
  11. #10 oce@n77, 24.11.2010
    oce@n77

    oce@n77 1er-Fan

    Dabei seit:
    28.02.2010
    Beiträge:
    823
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberland/Königliches Bayern
    Fahrzeugtyp:
    118d
    Vorname:
    Max
    Mal 'ne ganz andere Sache; Stichwort: Überprüfbarkeit

    Wenn dieser B.Ausschuss diese Ausarbeitung bereits 2004 ausgespuckt hat und hier mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit noch nicht ein User aufgehalten wurde, die Weiterfahrt untersagt wurde oder ein Verwarn- bzw. Bußgeld kassiert hat weil seine Felgen "ausgebessert" waren, wenn juckts dann???
    Ich mein jeder der seine Felgen ausbessern lässt, wird sich vorher erkundigen ob das auch wirklich noch sicher ist, bei einem so sicherheitsrelevanten Teil.
    Und wenn nicht, wer soll das ändern - will mal die Verkehrspolenten sehen, die jede Felge einzeln unter Beschau nehmen, vor allem weil nach der Reperatur i.d.R. eben nichts mehr sichtbar ist :roll:
     
  12. #11 Geronimo, 25.11.2010
    Geronimo

    Geronimo 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    4.479
    Zustimmungen:
    0
    geht doch nicht um s erwischt werden - geht wie immer um die verantwortlichkeit und die kohle im schadenfall - und glaub mir sobald da mal 50 k € oder gar n menschenleben dranhängen finden die deine aufgeschweißten felgen ...

    ich finds korrekt da s ja wie gesagt tatsächlich ein sicherheitsrisiko darstellen kann. @fux: wenn du nen ratscher an der seite hast dann lass spachteln - sobald du die felge aufschmelzt und aufträgst haste gefügeveränderungen die du nicht kontrollieren kannst - alu härtet gerne aus bei solchen späßen und hart ist in dem fall gar nicht mal so gut.
     
  13. Fux96

    Fux96 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    13.247
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    06/2007
    Vorname:
    Andy
    Spritmonitor:
    Gero, ich dachte mit spachteln ist Alu auftragen gemeint? :kratz: Oder was spachtelt man da drauf?
     
  14. #13 Geronimo, 25.11.2010
    Geronimo

    Geronimo 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    4.479
    Zustimmungen:
    0
    ermh... aluspachtel ... is kein alu is nur spachtelmasse die sich besser als andere mit dem alu verbindet ... beim schweißen wird das gefüge aufgeschmolzen und zusatzwerkstoff quasi "einlegiert" beim spachteln wird wie du schreibst halt nur aufgetragen - sprich es kann auch schnell wieder abplatzen ...
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Fux96

    Fux96 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    13.247
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    06/2007
    Vorname:
    Andy
    Spritmonitor:
    Ach so, na gut dann nehm ich alles zurück! Hab doch keine Ahnung wie sowas funzt, ich geb die Felgen irgendwo hin, lass Geld da und erwarte das die in nem vernünftigen Zustand wieder zurückkommen, wie war mir bis dato Bockwurst :kaffee:
     
  17. #15 Geronimo, 25.11.2010
    Geronimo

    Geronimo 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    4.479
    Zustimmungen:
    0
    is auch gut so und richtig ... hätt ich beinahe auch so gemacht - allerdings kamich dann drauf das spachteln, schleifen und lackieren kein hexenwerk sind und man es günstiger selber machen kann ... arbeitsaufwand für 4 felgen: 1 Arbeitstag mit 8 Stunden ca. Material 20 € wenns hoch kommt
     
Thema:

Reparierte Alus dürfen nicht im öffentlichen Straßenverkehr eingesetzt werden

Die Seite wird geladen...

Reparierte Alus dürfen nicht im öffentlichen Straßenverkehr eingesetzt werden - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung 120d Coupe, reparierter Unfall

    Kaufberatung 120d Coupe, reparierter Unfall: Liebe Community, habe mir heute einen 120d Coupe angeschaut, habe auch einen Menschen von der Dekra draufschauen lassen. Folgendes Auto:...
  2. Original BMW 1er M436 Felgen Alufelgen Aluräder Radsatz Alus F20 - F22 Wie Neu

    Original BMW 1er M436 Felgen Alufelgen Aluräder Radsatz Alus F20 - F22 Wie Neu: [IMG] EUR 950,00 End Date: 31. Mai. 21:22 Buy It Now for only: US EUR 950,00 Buy it now | Add to watch list Weiterlesen...
  3. Original BMW 1er M436 Felgen Alufelgen Aluräder Radsatz Alus F20 F21 Wie Neu

    Original BMW 1er M436 Felgen Alufelgen Aluräder Radsatz Alus F20 F21 Wie Neu: [IMG] EUR 950,00 End Date: 12. Mai. 21:59 Buy It Now for only: US EUR 950,00 Buy it now | Add to watch list Weiterlesen...
  4. 4 Felgen Alufelgen Alufelge Alus BMW 1er E81-87 f 205 50 R17 17 Zoll 114 116 118

    4 Felgen Alufelgen Alufelge Alus BMW 1er E81-87 f 205 50 R17 17 Zoll 114 116 118: [IMG] EUR 278,00 End Date: 05. Mrz. 14:05 Buy It Now for only: US EUR 278,00 Buy it now | Add to watch list Weiterlesen...
  5. Suche Winterkomplettsatz für F20 mit Sensoren Stahl/Alus

    Suche Winterkomplettsatz für F20 mit Sensoren Stahl/Alus: Hallo, ich bin auf der Suche nach einem Winterkomplettsatz zwingend mit Sensoren. Stahl oder auf Alus. Mindestens 16 Zoll und Reifen sollten...