Reifendruckverlust auf allen 4 beim Neuwagen - kann das sein?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum BMW 1er F2x" wurde erstellt von Holk1ng, 01.08.2013.

  1. #1 Holk1ng, 01.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 01.08.2013
    Holk1ng

    Holk1ng 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    17.02.2009
    Beiträge:
    1.008
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    07/2013
    Hallo Leute

    folgende Situation:

    Habe bei der Auslieferung direkt den Luftdruck überprüft daheim und habe den Luftdruck (kalt) eingestellt. Hinten 2,6 Bar, vorne 2,5 Bar.

    Habe dann die darauffolgenden Tage immer mal wieder mit einem kleinen Prüfer gecheckt. Habe nach kurzer Zeit rund 0.15-0.2 verloren rundrum.
    Gestern habe ich direkt morgens vor der Arbeit an der Tanke (500Meter Fahrt) erneut Luftdruck im kalten Zustand aufgefüllt (diesmal 2,65 hinten und 2,55 vorne)
    Gestern Abend habe ich dann, als das Auto schon einige Stunden abgestellt war wieder daheim überprüft mit dem kleinen Prüfer:
    Hinten war nur noch 2,45 und vorne 2,35. Ich dachte eventuell liegt es an der Temepratur/Messtoleranz/verschiedene Prüfer. Also bin ich heute morgen bevor ich losgefahren bin mit dem selben Prüfgerät wieder ans Auto:
    Hinten 2,40 und vorne nur noch 2,25. Innerhalb von 24 Std. also rundrum ca. 0.3 Bar verloren.

    Wie kann das sein, dass nagelneue Reifen mit 900km auf der Uhr rundrum schon Luft verlieren? Wieso meldet sich die Reifenpannenanzeige nicht? Habe die Pannenanzeige nach dem Auffüllen von Luft kalibriert jedesmal. Es handelt sich um 18` Pirelli RFT.

    Soll ich lieber heute Abend und Morgen nochmals checken ob weiterhin Luft verloren geht oder direkt ab zum Händler? Kann der Händler überhaupt sofort überprüfen, ob die Ventile/die Reifen möglicherweise undicht sind?

    Gruß
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8.114
    Zustimmungen:
    191
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    erste frage: ist dein eigener prüfer geeicht?

    2 te frage, hast du identischen lufverlust an der tanke gemessen?

    hinweis: das Kontrollsystem misst keinen druck, sondern vergleicht relativ abweichungen der Umlaufgeschwindigkeiten der reifen....da du RFT drauf hast, die ja auch noch platt tragen, dauert das sicher recht lange (geschätzt wird schn mal 1 bar fehlen müssen) bis das System anschlägt.

    3te frage: hast du starke temperaturunterscheide (kalte warme reifen beim auffüllen und nachmessen) gehabt? das verfälscht ungemein bis zu 0,5 bar....


    wenn wirklich alle reifen druck gleichmässig verlieren, würde ich zu BMW und folgendes checken:

    Ventile fest eingedreht?

    ist die felgen und die reifen kompatibel? RFT könnehn nur auf zugelssene felgen, sonst könnten die flanken undicht sitzten

    haben reifen/felgen sichtbare schäden....

    ich habe hier nen geeichten befüller am kompressor, wenn ich in der Garage druck einstelle, dann ist der dort nach 24h exakt gleich, ohne verlust oder anstieg....


    gruss
     
  4. DomMuc

    DomMuc 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    1.733
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    02/2013
    wenn du mit dem Prüfer misst entweicht immer Luft, das bitte noch berücksichtigen...
     
  5. Ombre

    Ombre 1er-Profi

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    2.934
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    -----
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Baujahr:
    01/2016
    Jedes Mal wenn Du prüfst geht Luft verloren, zudem variieren die Anzeigen sehr stark, die Temperatur hat ebenfalls einen Einfluss.
    Am besten bei der Tanke auffüllen u. auch immer mit demselben Füllgerät Messen u. befüllen u. da reicht alle paar hundert Kilometer.
    Du hast nur RPA, das bedeutet Du kannst da ziemlich viel Luft verlieren bevor Dur eine Anzeige bekommst, speziell bei Reifen mit niedrigen Querschnitt u. Runflat Technologie.
     
  6. #5 Holk1ng, 01.08.2013
    Holk1ng

    Holk1ng 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    17.02.2009
    Beiträge:
    1.008
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    07/2013
    Zur ersten Frage:
    Mein Prüfer ist so ein kleiner handprüfer von digi tire: [​IMG]

    Frage 2. Zur der tanke an der ich aufgefüllt habe fahre ich später nochmal um dort zu checken.

    Frage 3: nein ich habe extra drauf geachtet, dass die reifen kalt sind und nur spät abends oder früh morgens vor Fahrtantritt geprüft.

    Gesendet von meinem Nexus 4
     
  7. deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8.114
    Zustimmungen:
    191
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    dann würde ich das mal nun an der tanke einstellen und dann sofort 2x mit dem eigenen handprüfer nachmessen....verlierts du viel luft beim an/absetzen, solltest du beim 2ten messen das merken.....sonst wärs fürs heimische nachmessen nicht relevant.

    auch siehst du, ob dein Messgerät taugt. wenns falsch misst, erst valide werte helfen....

    gruss
     
  8. Phill

    Phill 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    25.07.2007
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    05/2006
    Ich hatte das Problem mal bei nem Nagelneuen Firmenwagen.

    Freitag neu bekommen und übers Wochenende daheim abgestellt.
    Montag morgen 4 Platte Reifen.....
    Mit ner kleine Fusspumpe 4 Reifen halbwegs gefüllt zur Tanke gerollt, und aufgefüllt.
    (Da dachte ich noch an einen Streich der Dorfjungend....)

    Dienstag morgen waren alle 4 wieder fast platt.

    Werkstatt fand dann raus das alle 4 Ventile nicht ordentlich eingeklebt waren.

    Grüße
    Phill
     
  9. Flob

    Flob 1er-Guru

    Dabei seit:
    06.07.2007
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    25
    Ich glaube nicht, dass es an den Reifen liegt.
    Ich prüfe unseren Autos den Luftdruck viellecht 2-3x im Jahr (schande über mich) und es war nie ein nennenswerter Abfall bemerkbar.

    Das Warnsystem schlägt nur an, wenn EIN Reifen Luft verliert, da es nur die Differenz zwischen den Rädern registriert.
     
  10. #9 Morphous, 01.08.2013
    Morphous

    Morphous 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    06.06.2012
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    1
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    02/2012
    denke schon,
    die (guten) Tipps hier bezogen sich alle auf das Prüfverfahren. Du kannst es aber vielleicht selbst herausfinden, wenn Zeit und Equipment vorhanden sein sollte.
    Die Ventile würde ich mit Spülmittel oder Lösung beträufeln und einfach beobachten. Wenn nichts zu sehen ist, würde ich eines der Räder demontieren und einfach im Wasser eintauchen, z.B. im 100l Speisfass (oder Nachbars Teich :lach_flash:) um zu sehen ob da Luftblasen aufsteigen? Mache ich bei Fahrrädern auch.:wink:
     
  11. DomMuc

    DomMuc 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    1.733
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    02/2013
    Reifen in Seifenwasser tauchen und auf Bläschen prüfen..
     
  12. Flob

    Flob 1er-Guru

    Dabei seit:
    06.07.2007
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    25
    Bei 0,X bar über mehrere Stunden wage ich zu bezweifeln, dass der Fahrradschlauchtrick funktionieren würde.
     
  13. #12 Holk1ng, 02.08.2013
    Holk1ng

    Holk1ng 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    17.02.2009
    Beiträge:
    1.008
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    07/2013
    Also Leute:

    Ihr hattet Recht, habe mir nen anderen Prüfer geliehen von nem Kollege, der zeigt schon wieder einen ganz anderen Wert an. Mein digitalprüfer war in der Vergangenheit immer sehr exakt, kann man so ein teil irgendwie neu kalibrieren?
    Also wenn man dem neuen Prüfer trauen kann, dann passt der Druck.
    Meine fehlgeleitete Vermutung kam also durch eine Kombination aus "defektem" luftdruckprüfer und häufigem messen, wobei auch wieder Luft verloren geht, zustande. Ich denke man legt sich am Besten auf ein Prüfgerät fest, sinnvollerweise auf jenes, mit dem man auch die Luft einstellt.
    Besten Dank für alle antworten bis hierhin!

    Gesendet von meinem Nexus 4
     
  14. deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8.114
    Zustimmungen:
    191
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    schön, alles geklärt!

    deinem vorschlag bin ich inzwischen so nachgekommen:

    tragbarer kompressor für 100€ und geeichter luftfüller (hehe, 110€)....wir haben einige Fahrzeuge, da rentiert sichs, gemessen wird nur noch bei kalten reifen in der heimischen Garage....hat den vorteli, die Autos auch mal gut enstauben zu können.

    das greift der umgreifenden luftkasse auch den wind ab, haste mal nen euro für luftmessen und pinkeln geht dann auch noch auf separate kasse, nicht mit mir!

    gruss
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Admin

    Admin 1er-Koryphäe
    Administrator

    Dabei seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    20.958
    Zustimmungen:
    147
    Ort:
    Röthenbach bei Nürnberg
    Vorname:
    Carlo
    Dito - seit Jahren :daumen:


    alles andere ist ein wenig übertrieben :wink:
     
  17. #15 120D-Holgi, 02.08.2013
    120D-Holgi

    120D-Holgi 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    23.06.2012
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2012
    Vorname:
    Holger
    Der einzige der bei mir den Druck überprüft ist mein Reifenfuzzi, wenn er von Sommer auf Winter und von Winter auf Sommerreifen wechselt.
     
Thema: Reifendruckverlust auf allen 4 beim Neuwagen - kann das sein?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. reifendruckverlust

    ,
  2. enormer reifendruckverlust alle räder

    ,
  3. kann ein Neuwagen schon nach drei Wochen Luft verlieren/Reifen?

    ,
  4. alle vier reifen verlieren gleichmässig luft,
  5. reifendruckverlust alle reifen,
  6. neues auto reifendruckverlust,
  7. reifendruckverlust an allen reifen
Die Seite wird geladen...

Reifendruckverlust auf allen 4 beim Neuwagen - kann das sein? - Ähnliche Themen

  1. Pfeifen/piepen beim Bremsen?!

    Pfeifen/piepen beim Bremsen?!: Hallo Community Nicht wundern ich bin ein Neuling... Ich brauche sehr gerne eure kompetente Hilfe! Ich bin stolzer Besitzer eines BMW E87 - 116d...
  2. Pfeifen/piepen im Innenraum beim bremsen?!

    Pfeifen/piepen im Innenraum beim bremsen?!: Hallo Community Nicht wundern ich bin ein Neuling... Ich brauche sehr gerne eure kompetente Hilfe! Ich bin stolzer Besitzer eines BMW E87 - 116d...
  3. Ruckeln beim Anfahren, NOX Sensor?

    Ruckeln beim Anfahren, NOX Sensor?: Moin Leute, ich habe meinen Wagen (E87, 118i BJ 01/2009) letztens in einer freien Werkstatt den normalen Service machen lassen. Es wurde dabei...
  4. Hilfe beim Kauf in Potsdam

    Hilfe beim Kauf in Potsdam: Hallo liebe 1er M Coupe Freunde, Ich möchte mir in Potsdam einen 1er M Coupe kaufen und bräuchte Fachmännische Unterstützung. Ich möchte mir das...
  5. Kennzeichenbefestigung beim F21/F20 Facelift

    Kennzeichenbefestigung beim F21/F20 Facelift: Hi, ich habe hier schon diverse Fotos von F21/F20 Userfahrzeugen gesehen, wo die vorderen Kennzeichen direkt auf die M Frontschürze geschraubt...