Regulierung Unfallschaden

Dieses Thema im Forum "Der 1er BMW" wurde erstellt von bjoern_krueger, 24.08.2008.

  1. #1 bjoern_krueger, 24.08.2008
    bjoern_krueger

    bjoern_krueger 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    27.02.2008
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Moin!

    Am Freitag hatte ich eine kleine Auseinandersetzung mit einem Skoda. Er hat einen Fahrstreifenwechsel gemacht, und mich dabei übersehen. Ich konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, sodass wir in Höhe des rechten vordern Kotflügels kollidiert sind. Ist aber nicht soooo schlimm, der Lack ist auf ca. 50 cm Länge verschrammt, ein paar kleine Beulen sind vorhanden.

    Ich war gleich danach beim Freundlichen, Fazit: Rechter vorderer Kotflügel und rechte Tür müssen ausgetauscht werden. Begründung: Die kleinen Beulen müssen gespachtelt werden, das kostet so viel Zeit, dass es nur unwesentlich teurer ist, die Teile auszutauschen. Kosten: 1.500 bis 2.000€!

    Die Schuldfrage ist geklärt, die Polizei war vor Ort und hat alles aufgenommen.

    Nun meine Frage:
    Der Schaden ist wirklich nicht so schlimm, Beulen erkennt man nur, wenn man genau hinsieht.
    Daher frage ich mich, ob ich einen Kostenvoranschlag erstellen lasse, und mir den Betrag von der gegnerischen Versicherung auszahlen lassen soll.
    Dann könnte ich den Schaden von so einem Beulen-Doktor günstig instandsetzen lassen.

    Ich kenne da eine Werkstatt, bei der auch BMW die Gebrauchtwagen aufbereiten lässt, ich hatte dort schon mehrere Schäden an anderen Autos reparieren lassen, die machen wirklich sehr gute Arbeit.

    Dass wir uns nicht falsch verstehen, ich will hier nichts Illegales machen. Soweit ich weiß, ist es mein Recht, einen Unfallschaden gegen Kostenvoranschlag abzurechnen. Ich weiß auch, dass nur die Netto-Kosten abgerechnet werden, die MwStr. wird nicht bezahlt.

    Noch wichtig zu erwähnen: Mein 1er ist geleast, kann es da bei der Rückgabe Probleme geben? Bekommt die Leasing-Gesellschaft das überhaupt mit? Wenn ich bei BMW einen Kostenvoranschlag erstellen lasse, wird der Schaden dann der Leasinggesellschaft mitgeteilt? Verlangen die, dass eine Reparatur bei BMW durchgeführt wird?

    Freue mich auf Eure Tipps!

    Besten Dank und viele Grüße,

    Björn
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christoph, 24.08.2008
    Christoph

    Christoph 1er-Guru

    Dabei seit:
    04.06.2007
    Beiträge:
    8.642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Bonn
    Hallo Björn,

    soweit ich weiß bist Du verpflichtet, Schäden der BMW Leasing zu melden. Und ich würde den Schaden professionell instand setzen lassen. Das macht bei der Rücknahme am wenigsten Probleme :!:

    Außerdem ist es immer ein dummes Gefühl, wenn man weiß dass etwas an einer bestimmten Stelle nicht perfekt ist, auch wenn man es nicht direkt sieht ;)

    Grüße
    Christoph
     
  4. gisela

    gisela 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    24.08.2008
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ich gehe fest davon aus, dass in Deinem Leasingvertrag garantiert irgendwo drinsteht, dass Schäden mitgeteilt werden müssen. Gerade wenn es sich um einen Schaden > 1 k€ handelt.

    Davon abgesehen würde ich das auf jeden Fall 100%ig machen lassen, sonst zahlst Du hinterher ggf. drauf und hast -wie schon jemand geschrieben hat- vielleicht auch immer ein schlechtes Gefühl, wenn es um Deinen 1er geht.

    Also: Kostet ja nix - gescheit machen lassen. Gutes Gefühl haben; keinerlei Probleme diesbezüglich bei der Rückgabe. Alles super :-)

    Gisela
     
  5. umbdmb

    umbdmb 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    09.10.2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Vorname:
    Alexander
    Dein "leasing"-Fahrzeug ist jetzt ein Unfallauto. Sprich, es findet auch hier eine Wertminderung statt. Diese Wertminderung will BMW natürlich beglichen haben.
    Bei der Rückgabe wirst du Probleme bekommen, wenn die merken, da gab es einen Schaden und du hast denen nicht bescheid gesagt. Dann kommen ordentlich kosten auf "Dich" und nicht auf die gegnerische Versicherung zu. Auch wenn du nur z.B. etwas überlackieren lässt, musst du denen das melden, denn BMW wird das wahrscheinlich merken. (Es gibt sone Teile, die die Lackstärke messen)
    Bei der Rückgabe wird BMW auch nicht damit einverstanden sein, dass du einen, eigentlich kaputten Kotflügel abgibst.

    Am besten lässt Du es bei einer BMW-Werkstatt machen, dann bist du auf jeden fall auf der sicheren Seite und kannst in der Nacht, vor der Rückgabe gut schlafen :wink:
     
  6. #5 JohnnyLagoon, 25.08.2008
    JohnnyLagoon

    JohnnyLagoon 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Geh zum Anwalt damit. Der wird sich freuen. Dir entstehen keine Kosten, weil die gegnerische Versicherung die Anwaltsgebühren übernehmen muss.

    Der wird auch prüfen, ob der Schaden gutachtenfähig ist. Nach Deinen Angaben ist er es bei voraussichtlichen Instandsetzungskosten in Höhe von € 1.500,00. Im Gutachten wird auch die Wertminderung beziffert.

    Ob Du den Schaden dem Leasinggeber meldest, ist Deine Entscheidung. . .
     
  7. kay

    kay 1er-Fan

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Servus Bjoern, das mit dem Unfallauto vergiss mal ganz schnell des ist quatsch, so wie du den Schaden beschreibst kannst die Beulen vom Beulendokter machen lassen und den Kratzer Lackieren lassen.

    Zum melden, ich bezweifle das DER Schaden deinen Leasingpartner interessiert. Abgerechnet wird bei der Abgabe.

    Du sagst des man es eh kaum sieht, ich würde dann erstmal warten, vieleicht fährt dir ja noch einer rein oder du nochmal an :lol: machen lassen kannst es später auch noch.
     
  8. mcflow

    mcflow 1er-Guru

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    6.719
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Stuttgart/Berlin
    Seit wann ist ein Schaden, bei dem ein Neuteil verbaut wird, ein Unfallschaden, der wertmindernd ist ???

    Ich glaube da geht wieder die riesen Diskussion los.

    LG Flo
     
  9. #8 michel80, 25.08.2008
    michel80

    michel80 1er-Profi

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    2.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg
    super tipp! :roll:

    erstens ist es bei eindeutig geklärter schuldfrage, auf kosten der versicherten allgemeinheit einen sauteuren anwalt zu beschäftigen! wenn man sich also eh schon sicher ist, dass wegen 100% schuld bei der gegenseite der anwalt nix kostet, find ich es asozial, den dann noch zu nehmen bei so nem glasklaren fall!

    und zweitens wird es wahrscheinlich NICHT seine freie entscheidung sein, ob er den schaden meldet, weil anzunehmen ist, dass er sich hierzu vertraglich verpflichtet hat! warum bekommt hier jemand empfohlen, einen vertragsbruch zu begehen und sich damit ggf. in zivilrechtliche schwierigkeiten zu bringen?
     
  10. #9 striker118, 25.08.2008
    striker118

    striker118 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altdorf
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2010
    Vorname:
    Chris
    Spritmonitor:
    Das Fahrzeug ist damit rechtlich ein Unwallwagen und dadurch weniger wert - das war zumindest der Tenor, den ich aus der letzten Monsterdiskussion diesbezüglich rausgelesen habe. Nein, ich finde das auch nicht sinnvoll.
     
  11. #10 Christoph, 25.08.2008
    Christoph

    Christoph 1er-Guru

    Dabei seit:
    04.06.2007
    Beiträge:
    8.642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Bonn
    Solange gegen Neuteile ausgetauscht wird und keine tragenden Teile betroffen sind ist es KEIN Unfallwagen. Habe ich gerade auch nochmal bei der Rückgabe meines 118ers festgestellt.
     
  12. umbdmb

    umbdmb 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    09.10.2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Vorname:
    Alexander
    allerdings will er die beulen ja vom doctor beheben lassen --> unfallwagen
     
  13. umbdmb

    umbdmb 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    09.10.2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Vorname:
    Alexander
    ich habe doch nie gesagt, dass jeder Schaden dazu führt, dass ein Auto zum Unfallwagen wird.

    allerdings will er die Beulen ja vom Doctor beheben lassen --> Unfallwagen --> Wertminderung die BMW mit Sicherheit ausgeglichen haben will.

    Diese ganze Diskussion ist doch irgendwie blöd! Er soll einfach den Schaden bei BMW melden, zu einer BMW-Werkstatt gehen und reparieren lassen. Die gegnerische Versicherung zahlt doch eh alles.

    Ich glaube hier wollte sich einfach nur jmd. bereichern. Up´s habe ncihts gesagt.
    :?
     
  14. kay

    kay 1er-Fan

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Also Bjoern dein Auto ist ganz sicher kein Unfallwagen egal ob du die Teile gegen neue tauschst oder die Beulen vom Doc machen läßt.
    Und von Wertminderung bist auch noch gaaaanz weit weg.
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 michel80, 27.08.2008
    michel80

    michel80 1er-Profi

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    2.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg
    ich hab mal ne beule in eine tür (!) meines alten seat leon gefahren bekommen. ca. 1.200,- EUR schaden fürs beseitigen und nachlackieren. ich hab den schaden beim verkauf selbstverständlich angegeben, und zwar nicht mit "unfallwagen" oder "nicht unfallwagen" sondern so:

    "der wagen wurde mal von einem rentner auf dem baumarktparkplatz angerempelt, die angekratzte tür wurde dann im seat-betrieb ordentlich instandgesetzt und lackiert. schadenshöhe waren ca. 1.200,- EUR. ich denke nicht, dass man hier von einer wertminderung sprechen kann, oder was meinen sie?!"

    leute, hängt euch doch nicht an rechtstheoretischen definitionen auf, von denen viele von euch ganz offenbar rein gar nichts verstehen. ich schreib jetzt hier ganz bewusst keine expertise darüber, wann ein fahrzeug ein unfallwagen ist. seid einfach offen und ehrlich im rechtsverkehr, dann kann euch nix passieren. ich würde in diesem fall den schaden BMW sofort melden und fragen, ob sie einwände haben, wenn das im smart-repair verfahren spurlos beseitig wird. wenn ja: lass es halt in gottes namen ordentlich in der BMW werkstatt machen, du kriegst es doch bezahlt! einfach den fragen, dem das auto gehört (BMW bank), dann hat man keinen ärger!

    @kay: ich hab von der gegnerischen versicherung damals sogar für die angerempelte und nachlackierte tür einen ersatz für die "merkantile wertminderung" bekommen. der war nicht hoch (100,- EUR sowas glaub ich), aber sie wurde angenommen!! und glaub nicht, dass eine versicherung ohne gutachten was zahlt, wenn sie nicht genau wissen, dass die forderung MINDESTENS in der ausgezahlten höhe berechtigt ist. ich wäre also vorsichtig mit solchen aussagen. ob ein auto nach einer bestimmten reparaturmethode gegenüber einem nicht reparierten, originalen, unbeschädigten auto an wert verloren hat, kann eigentlich immer nur im einzelfall geklärt werden. ein wertverlust ist dann gegeben, wenn du einem käufer einen schaden angibst und der daraus resultierend zu recht ein bisschen weniger bezahlen will, als wenn das auto nicht beschädigt gewesen wäre.

    mein tipp bleibt derselbe: nicht in feststehenden, aber nichtssagenden begriffen verlieren, sondern tacheles reden. damit bin ich immer gut gefahren!
     
  17. kay

    kay 1er-Fan

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Michel, da Björn schreibt von ein paar kleinen Beulen und einer schramme die vieleicht nicht einmal Lackiert werden muß weils zum raus Polieren geht. Die Beulen drückt dir jeder Beulen Doc. der sein Handwerk versteht ohne Lackschäden aus.

    Eine merkantile Wertminderung kannst hier vergessen! Und selbst bei deiner Tür wäre keine merkantile Wertminderung fällig gewesen. Welche verborgenen Mägel sollen den da in Zukunft Früchte tragen bei einer nachlakierten Tür?

    Edit: Du machst die Wertminderung von der Schadenhöhe abhängig? Auch quatsch.

    Nochmal Edit: Schon mal dran gedacht das ein beauftragter Gutachter (von der Gegenerischen Vers.) der eine evtl. Wertminderung feststellen soll mehr gekostet als die 100 Euro? So habes dich halt "Ruhig gestellt".

    Eine Wertminderung wird dann nicht erstattet, wenn ein sog. Einfachschaden vorliegt, d.h. ein Schaden an der Außenhaut und/oder an Anbauteilen des Fahrzeugs, der mit einfachen Mitteln - Schrauben, Punktschweißen, Ausbeulen - so behoben werden kann, daß der ursprüngliche Zustand wiederhergestellt wird. Darunter fallen z.B. alle Schäden, bei denen das beschädigte Teil durch ein Neuteil ersetzt wird.
     
Thema:

Regulierung Unfallschaden

Die Seite wird geladen...

Regulierung Unfallschaden - Ähnliche Themen

  1. [E87] 118d DPF Unfallschaden

    118d DPF Unfallschaden: Hallo zusammen. Nachdem meine Freundin letzte Nacht einen Unfall hatte und eine Verkehrsinsel mitgenommen hat, möchte sie Ihren 118d nun...
  2. [E87] Unfallschaden beheben - Stoßstange Front

    Unfallschaden beheben - Stoßstange Front: Hallo liebe 1er Community, da meine Partnerin einen Unfall mit zumindest lt. Versicherung geteilter Schuld hatte, werde ich mich wohl selbst an...
  3. 135i beratung wegen Unfallschaden

    135i beratung wegen Unfallschaden: Habe mir heute mal ein 135i angeschaut. http://m.mobile.de/auto-inserat/bmw-135i-coupe-aut-edition-sport-bonn/222460169.html Finde den Preis...
  4. F20, mittlere Lüftungsdüsen Regulierung

    F20, mittlere Lüftungsdüsen Regulierung: Hallo ich habe folgendes Problem (vieleicht bin ich auch nur zu blöd). Bei meinem 118i, Automatik, Baujahr 01/2014 mit Klimaautomatik ist die...
  5. Unfallschaden F20 Bewertung

    Unfallschaden F20 Bewertung: Hi Freunde, am Montag ist mir ein Taxi leider in meinem geliebten F20 gefahren :/ Beschädigung auf dem Bild zu erkennen, massive Kratzer im Lack...