Rechtsfrage

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von plygamez, 28.10.2013.

  1. #1 plygamez, 28.10.2013
    plygamez

    plygamez Guest

    Hey Leute,

    Ich habe eine Frage an die Juristen unter euch.

    Folgende Situation,

    Fahrzeug 1 wird gegen Fahrzeug 2 getauscht ohne Zahlung sondern mit einem tauschvertrag.

    Beide Fahrzeuge werden besichtigt und Probe gefahren.

    Beide sind einverstanden tauschen die Fahrzeuge mit papieren und füllen einen Vertrag aus wo in diesem fall ICH und der TAUSCHPARTNER drin stehen.

    Gewährleistung so wie Rücknahme wird da es privat ist vertraglich ausgeschlossen.

    Jetzt fallen mir am selben Tag am Wagen Mängel auf die ich bei der Probefahrt nicht sofort entdeckt habe, ich weiß im Prinzip meine Schuld aaaaaaber,

    Mein Wagen bzw. Der den nun der TAUSCHPARTNER hat ist im Kfz Brief sowie Schein auf meinen Schwiegervater angemeldet, ich hatte zwar eine Vollmacht aber die hat der TAUSCHPARTNER Werder sehen noch mitnehmen wollen.

    Kann man da jetzt was machen? Rückgängig? Oder bin ich dem TAUSCHPARTNER dann was schuldig wie erbringend der Leistung weil ich ja im tauschvertrag stehe ?


    Ps Fahrzeug Papiere vom dem Wagen den nun der TAUSCHPARTNER von mir hat habe ich noch zum abmelden. Da steht mein Schwiegervater drin.

    Kann er jetzt nicht sagen er ist damit nicht einverstanden und damit ist das ganze ungültig? Oder muss ich dann Schadensersatz an den TAUSCHPARTNER leisten?

    Gruß und danke
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 DominikS66, 28.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 28.10.2013
    DominikS66

    DominikS66 1er-Fan

    Dabei seit:
    04.11.2011
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Durmersheim/Baden
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    09/2007
    Spritmonitor:
    IMHO kommt es auf die Mängel an, die du nachraglich gefunden hast. Bei schweren verborgenen Mängeln (zB Unfallschaden), die den Wert des Wagens erheblich beeinflussen, kannst du den Vertrag wegen vorsätzlicher Täuschung anfechten (dabei ist es IMHO irrelevant, ob der Vorbesitzer etwas davon wusste oder nicht...). Solche Sätze wie "Gewährleistung so wie Rücknahme wird da es privat ist vertraglich ausgeschlossen." sind dann nämlich wirkungslos. I.d.R. wirst du dann aber einen Anwalt bemühen müssen.
    Bei kleineren Mängeln ist das ziemlich aussichtslos, evt. könntest du deinen Vertragspartner noch zu einer Art "Ausgleichzahlung" bewegen. Aber die müsste dieser dann schon eher aus Freundschaftsgründen bezahlen...
    Ach ja, die Sache mit deinem Schwiegervater ist ziemlich irrelevant, wenn der Käufer beide Zulassungspapiere und den Vertrag hat. Dann müsste dein Schwiegervater erklären, das Wagen im gehört und dich wegen Diebstahls anzeigen, dann liefe das Ganze unter Hehlerei und der Vertrag wäre nichtig...
     
  4. #3 Nevermind, 28.10.2013
    Nevermind

    Nevermind 1er-Fan

    Dabei seit:
    11.03.2013
    Beiträge:
    921
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Ubstadt-Weiher
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    12/2007
    Vorname:
    Larissa
    Genau, wenn er dir nicht ersichtliche Mängel arglistig verschwiegen hat, kannst du sie anfechten. Sollten sie erheblich sein.

    ansonsten, vill mal einfach mit ihm reden, normalerweise kann man bei so Sachen ja auf einen Nenner kommen, ohne Anwalt oder ähnliches.
     
  5. #4 plygamez, 28.10.2013
    plygamez

    plygamez Guest

    Es handelt sich um einen Unfallschaden, der Typ meinte es wäre eine Maschine auf die Motorhaube gefallen.

    Gestern hat ein Freund von mir sich den Wagen angeguckt und hat gesehen das der Kotflügel gewechselt wurde weil:

    Im radkasten fehlen Nieten
    Die Schrauben sind abgenutzt
    Beim querträger ist eine frische schweißnaht
    Sowie ein neuer Scheinwerfer rechts ist
     
  6. #5 Nevermind, 28.10.2013
    Nevermind

    Nevermind 1er-Fan

    Dabei seit:
    11.03.2013
    Beiträge:
    921
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Ubstadt-Weiher
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    12/2007
    Vorname:
    Larissa
    Tjap, dann kannst du es anfechten, weil er dir das verschwiegen hat.
     
  7. #6 DominikS66, 28.10.2013
    DominikS66

    DominikS66 1er-Fan

    Dabei seit:
    04.11.2011
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Durmersheim/Baden
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    09/2007
    Spritmonitor:
    :shock: Nimm dir schon mal nen Gutachter und nen Anwalt...
     
  8. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 keyser1971, 28.10.2013
    keyser1971

    keyser1971 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hochheim am Main
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    03/2008
    Vorname:
    Thomas
    Spritmonitor:
    Neben der Anfechtung wegen arglistiger Täuschung kannst du auch wegen Irrtum anfechten.

    § 119 BGB Anfechtbarkeit wegen Irrtums - dejure.org


    Sofern Du vorher von dem, offensichtlich weitaus höheren Unfallschaden gewusst hättest, hättest Du die vorliegende Willenserklärung auf keinen Fall so abgegeben.

    Nichtsdestotrotz würde ich erst einmal ein freundliches Gespräch führen. Sollte dieses fruchtlos sein empfehle ich dir den Gang zum Anwalt.

    Gruß

    Thomas
     
  10. T.B

    T.B Guest

    Erstmal mit dem anderen reden, dann kann man immer noch andere Maßnahmen ergreifen.
    Wenn der andere schlau ist tauscht er zurück und gut ist.
     
Thema:

Rechtsfrage

Die Seite wird geladen...

Rechtsfrage - Ähnliche Themen

  1. Rechtsfrage Fahrzeug geschrammt + Schadeneinschätzung mit Bildern(Abzocke?)

    Rechtsfrage Fahrzeug geschrammt + Schadeneinschätzung mit Bildern(Abzocke?): Hallo ihr Lieben, ich stell die Frage einfach mal hier rein. Heute morgen hat ein Bekannter von mir in seinem Opel Corsa eine unserer...
  2. Stress mit dem Nachbarn (Rechtsfrage)

    Stress mit dem Nachbarn (Rechtsfrage): Servus, ich weiß, ansich bin ich mal völlig im Falschen Forum dafür unterwegs aber es geht ja immerhin um Reifenspuren! :D Also ich fang...
  3. Vermieter verbietet uns Grillen auf der Terrasse[Rechtsfrage]

    Vermieter verbietet uns Grillen auf der Terrasse[Rechtsfrage]: Hi, wir haben eine Mietwohnung in einem Wohnkomplex mit Terasse auf dem Hof. Unser Vermieter bzw. der Hauswart untersagt uns das Grillen mit...
  4. Rechtsfrage Fotografie

    Rechtsfrage Fotografie: hab mir grad ein paar gedanken gemacht. da ich ja gerne mal einen hintergrund aus dem web nehme für meine rigshots und die autos dan...