Rechtliche Frage - Mangel nach Rückruf

Diskutiere Rechtliche Frage - Mangel nach Rückruf im Allgemeines Forum im Bereich ... und was gibt's sonst noch ?; Hallo, ich habe eine Frage bezüglich meiner aktuellen Situation: Dez 12 habe ich meinen 1er gekauft. Im Feb 13 hatte er ein Problem und die BMW...

  1. Meyk

    Meyk 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    13.04.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    09/2007
    Vorname:
    Tobi
    Hallo,

    ich habe eine Frage bezüglich meiner aktuellen Situation:

    Dez 12 habe ich meinen 1er gekauft. Im Feb 13 hatte er ein Problem und die BMW Werkstatt hat die Zündspulen durch eine Rückrufaktion ausgetauscht (ist ja ein bekanntes Problem).

    Jetzt 2 Monate später war wieder eine Zündspule defekt und ich soll die Rechnung von 202€ dafür bezahlen.

    (Betrachtet die Situation bitte so, als wäre es kein bekanntes Problem und würde i.d.r. nicht wieder auftreten)

    Das sehe ich nicht ein, denn es sind doch neue BMW Bauteile die ja nach der Rückrufaktion funktionieren sollten.
    Laut BGB liegt ein Mangel vor und muss von der Werkstatt beglichen werden. Diese meint aber, dass ich die ersten Zündspulen ja nicht bezahlt hätte (da Rückrufaktion) und die aktuell defekten so gesehen meine ersten defekten wären.

    Das sieht ja für einen Außenstehenden so aus, als hätten die direkt ein defektes Bauteil eingebaut um
    1.) das Geld von der BMW Group für die Rückrufaktion zu bekommen und
    2.) das Geld vom Kunden zu bekommen, da er ja sicher wieder kommt.

    Ich habe eine Rechtschutzversicherung, aber bevor ich dort ein Fass aufreiße, wollte ich euch einmal fragen.

    Was würdet ihr machen?
    Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Gruß Tobi
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 michel80, 13.06.2013
    michel80

    michel80 1er-Profi

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    2.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg
    wir brauchen mehr details!

    welches modell/motor? alter? 1er vor nem halben jahr von privat gekauft? oder vom händler? evtl. eh noch garantie drauf? gewährleistung?

    ich darf ja als laie keine rechtsberatung geben, aber egal, ob rückrufaktion oder nicht, bin ich der meinung, dass eine werkstatt auf ausgeführte reparaturleistungen eine gewährleistung zu geben hat. wenn das eine rückrufaktion war, war es ja wahrscheinlich sogar so, dass deine zündspulen VOR der reparatur keinen ärger gemacht haben, 2 monate nach dem (nicht von dir, sondern von BMW initiierten) austausch nun aber plötzlich kaputt sein sollen? da könnte einem tatsächlich der verdacht kommen, dass das auto kaputtrepariert wurde.

    ich meine, einmal sowas gehört zu haben, dass, wenn ein teil an einem auto innerhalb der garantiezeit getauscht wird, dass dann die garantie auf dieses teil nicht neu zu laufen beginnt, sondern gemeinsam mit der garantiezeit des gesamten autos ebenfalls aus der garantie raus ist. aber: das entbindet meines erachtens bei einer reparatur die ausführende werkstatt nicht von der gewährleistung...
     
  4. Admin

    Admin 1er-Koryphäe
    Administrator

    Dabei seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    22.333
    Zustimmungen:
    613
    Ort:
    Röthenbach bei Nürnberg
    Vorname:
    Carlo
    :daumen:
     
  5. indo5

    indo5 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    08.06.2009
    Beiträge:
    6.225
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    118i Cabrio
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    08/2009
    Vorname:
    Trixi
    ..wenn du willst, kannst noch deine 1er Type in deinem PROFIL hier ergänzen :daumen:

    lg
    indo5
     
  6. #5 Meyk, 13.06.2013
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.2013
    Meyk

    Meyk 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    13.04.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    09/2007
    Vorname:
    Tobi
    Hi Leute,

    danke für eure schnellen Antworten. Dachte es ist eine zu allgemeine Frage um weitere Details zu nennen, sorry.

    BMW 118i E87
    BJ Ende 2007 (gerade nicht genau parat, trage ich später nach)
    42k km
    Im Dez 2012 beim BMW Händler gekauft.
    Gebrauchtwagengarantie 1 Jahr
    Gewährleistung ist nicht explizit notiert, aber hat man ja gesetzlich mindestens 6 Monate auf Verschleißteile (soweit ich weiß)

    Da im Febr. 2013 die Motorkontrollleuchte anging, haben die provisorisch diese Rückrufaktion für alle Zündspulen durchgeführt. Ich weiß also nicht, ob wirklich alle defekt waren.

    Die Werkstatt hat die Gebrauchtwagengarantie-Versicherung angeblich schon kontaktiert, aber die bezahlen den Schaden nicht. Außerdem hätte ich hier 100€ Selbstbeteiligung. Da der Schaden ganz klar durch ein defektes Bauteil oder durch falschen Einbau entstanden ist, möchte ich diese 100€ auch nicht unbedingt zahlen.

    Danke :wink:
     
  7. #6 michel80, 13.06.2013
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.2013
    michel80

    michel80 1er-Profi

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    2.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg
    aaalso,

    wie gesagt, eine rechtsberatung gibt´s ja nur von rechtsanwälten, aber ich als privatperson würde die sache so sehen, wenn ich in dieser lage wäre (ich führe quasi mal ein schriftliches selbstgespräch):

    ich setze voraus, dass der BMW händler, bei dem du den wagen vor einem halben jahr gekauft hast, derselbe ist, wie der, der dir jetzt die probleme macht. gekauft also 12/12 bei einem gewerblichen anbieter. damit hat man grundsätzlich mal 12 monate gesetzliche gewährleistung, wobei in den ersten 6 monaten bei auftreten eines mangels der verkäufer beweisen müsste, dass die ursache für den mangel zum zeitpunkt des kaufs noch nicht bestand. nach 6 monaten dreht sich die beweislast, das heißt, dann müsstest du beweisen, dass die grundlage für den mangel schon bei kauf bestand.

    in dem vorliegenden fall ist ja innerhalb der ersten 6 monate ein mangel offenbar an den zündspulen aufgetreten, den du innerhalb dieser zeit auch gemeldet hast. der händler hat nun einen (den ersten) nachbesserungsversuch unternommen, wie er das mit wem abrechnet und ob er von der BMW AG den tausch im rahmen irgendeiner rückrufaktion erstattet bekommt, ist nicht dein problem! genausowenig kann sich der händler mit einer gebrauchtwagengarantie aus der verantwortung stehlen - auch wenn etwas in der garantie nicht abgedeckt ist, ist er noch lange nicht aus der gewährleistungspflicht draußen.

    nun ist derselbe mangel wieder aufgetaucht. ich sehe verschiedene ansätze, zu argumentieren, aber alle sehen gut für dich aus meiner meinung nach:

    1.) die erste reparatur des innerhalb der gewährleistungsfrist angezeigten mangels blieb erfolglos, weil offenbar keine dauerhafte beseitigung des mangels erfolgte. nun stehen dir mindestens zwei (edit: evtl. auch nur einer, bin mir nicht sicher!) weitere nachbesserungsversuche seitens des verkäufers zu. wenn die auch erfolglos bleiben, hättest du sogar darüber hinausgehende rechte in bezug auf einen bestehenden kaufvertrag.

    2.) man sieht die erneut defekte zündspule als neuen mangel am selben bauteil. entweder bist du nun noch innerhalb der ersten sechs monate nach kauf, dann fiele das ganze noch unter die unproblematischere art der gesetzlichen gewährleistung. bist du in der zweiten hälfte, würde ich als nachweis anführen, dass die zündspulen ja schon innerhalb der ersten sechs monate nach kauf gewechselt wurden und damit offenbar in diesem bereich des motors ein mangel vorliegt, der schon zu beginn der gewährleistungszeit gemeldet wurde. der umstand, dass man damals kostenlos repariert hat, ist ja gleichezeitig ein eingeständnis des händlers, dass er hierzu verpflichtet war und ist. aus meiner sicht zumindest ein ansatzpunkt, um deiner eventuell vorhandenen beweispflicht nachzukommen, dass die ursache für den schaden schon zum zeitpunkt des kaufs bestand.

    3.) man geht davon aus, dass durch die nachbesserung an den zündspulen die gewährleistungsfrist zumindest für diese bauteile neu zu laufen beginnt und bezieht sich dabei auf das BGH-urteil, das in diesem thread etwas weiter unten dargestellt ist (geht zwar um einen laptop, aber das ist dem BGB egal...):

    Saturn Laptop, Garantie-Gewährleistung? Kaufrecht Forum 123recht.net

    summa summarum: bezahlen würd ich dafür sicherlich nix! das wäre einer der wenigen fälle, in denen ich ggf. mit einem anwalt drohen würde! viel erfolg!
     
  8. #7 eisheilig, 13.06.2013
    eisheilig

    eisheilig 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    09.05.2012
    Beiträge:
    1.957
    Zustimmungen:
    259
    Ort:
    bei Oldenburg
    Vorname:
    Torsten
    :daumen:

    wenn das mal nicht das informativste Selbstgespräch ever ist, ich find´s klasse! :nod:
     
  9. #8 Automarkenwechsler, 13.06.2013
    Automarkenwechsler

    Automarkenwechsler 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.08.2012
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...an der Elbe...
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    03/2012
    Ich sehe das haargenau so wie michel, ich denke der Händler ist einfach innerlich ein bisschen am kotzen weil in der Regel bei Gebrauchten nur sehr mickrige Margen drin sind, und jede Instandsetzung die man nach dem getätigten Verkauf durchführen muss knabbert da nochmal dran.

    Deswegen versucht er wohl diese meiner Meinung arg unseriöse Nummer mit der Abrechnung der Kosten beim Kunden. Ich denke der weiß ganz genau das das im Rahmen der Gewährleistung kostenfrei für Dich repariert werden muss aber stellt sich mal "dumm" in der Hoffnung das der Kunde es nicht besser weiß.

    Viel Erfolg beim nächsten Anlauf, lass uns wissen wie es weitergeht.
     
  10. #9 michel80, 13.06.2013
    michel80

    michel80 1er-Profi

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    2.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg
    danke sehr! :blumen: man bemüht sich ja... :mrgreen:

    @automarkenwechsler: die gründe für das verhalten vermute ich im selben bereich wie du. auch das "wir probierens mal" sehe ich genauso. was mich in diesem fall enttäuscht ist

    a) das derartiges verhalten bei einem BMW vertragshändler jetzt auch schon zum guten ton zu gehören scheint und

    b) dass nun auch schon bei BMW diese windigen gebrauchtwagengarantien mit selbstbeteiligungen und zig ausschlüssen verkauft/abgeschlossen werden. mit der europlus hingegen hatte ich früher eigentlich immer nur gute erfahrungen gemacht.
     
  11. #10 Automarkenwechsler, 13.06.2013
    Automarkenwechsler

    Automarkenwechsler 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.08.2012
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...an der Elbe...
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    03/2012
    Bei der Europlus gibts aber auch eine Variante mit Zuzahlung oder Selbstbeteiligung oder sowas. Was genau meinst Du jetzt mit windig, konkret die Europlus die kostenpflichtig wird oder meinst Du so ähnlich gestrickte Pakete von Drittanbietern die vom Autohaus vermittelt werden?

    Aber naja, was Seriösität angeht - das BMW-Logo ist kein Gutmenschengerant, schwarze Schafe gibts halt überall. Ich bin mittlerweile dazu übergegangen mega-skeptisch zu sein und mich permanent über den Tisch gezogen zu fühlen, da freut man sich dann richtig wenn dann mal alles ganz legitim abgelaufen ist.

    Drei Dinge brauchst im Leben, nen gerissenen Anwalt/Steuerberater, nen engagierten Arzt und eine ehrliche Autowerkstatt. Alles nicht so leicht zu finden.
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 michel80, 13.06.2013
    michel80

    michel80 1er-Profi

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    2.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg
    wie wahr...

    mit windig meinte ich solche drittanbieter von garantieversicherungen. will jetzt hier keinen beim namen nennen, sonst ist eh wieder was falsch.

    ich hatte sowas mal bei nem 330cd cabrio, war unterm strich wohl wirklich nur dann was wert, wenn man nen kapitalen motor- oder getriebeschaden hatte (was gottlob nicht passierte). es waren so viele bauteile und (neben-)aggregate ausgenommen, dass kaum noch was über blieb. und dann natürlich eine selbstbeteiligung von 150,- EUR pro eingereichtem fall PLUS noch eine prozentuale selbstbeteiligung an den ersatzteilen je nach km-leistung.

    wenn du geld verdienen willst, musst du es schaffen, großflächig solche garantieversicherungen anzubieten...
     
  14. Meyk

    Meyk 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    13.04.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    09/2007
    Vorname:
    Tobi
    Vielen Lieben Dank für die ganzen Infos. Echt nett!!

    Das bestätigt auch meine Meinung über diese Werkstatt. Gut ich werde noch einmal bei denen anrufen und genau diese Punkte schildern. Wenn die dann immernoch nicht darauf eingehen, rufe ich den Rechtsanwalt an.
    Es geht zwar nicht um tausende Euros, aber aus Prinzip werde ich das jetzt doch auf diese Weise ins Rollen bringen.

    Danke nocheinmal!!
    Gruß Tobi
     
Thema:

Rechtliche Frage - Mangel nach Rückruf

Die Seite wird geladen...

Rechtliche Frage - Mangel nach Rückruf - Ähnliche Themen

  1. Fragen zu PP DKS

    Fragen zu PP DKS: Hi Leute, würde gern meinem E87 den DKS nachrüsten und hab daraufhin beim Freundlichen nach Preisen gefragt. 218 Euro für den Spoiler grundiert,...
  2. Erster BMW .. und der letzte? Die Mängel häufen sich ...

    Erster BMW .. und der letzte? Die Mängel häufen sich ...: Hallo zusammen, ich habe mich, nach vielen Wochen des Lesens, jetzt extra hier registriert, um einmal meine Leiden zu teilen und euch zu den...
  3. Anfahrassisent Frage

    Anfahrassisent Frage: Guten morgen zusammen Habe ein 118i von 2013 hat anfahrassient funktioniert aber nicht immer Mache ich was Falsch? Eigen wenn man am...
  4. Paar Fragen vor Kauf

    Paar Fragen vor Kauf: Hi. Ich bin im Moment kurz davor einen gebrauchten 1er zu kaufen. Der Wagen ist von 2011 mit 83tkm und ziemlich nice ausgestattet, mit Business...
  5. Frage Gaspedal-Kennlinie bei DSC OFF

    Frage Gaspedal-Kennlinie bei DSC OFF: Hallo, kurze Frage: Beim Mx35i ist es ja leider so, dass die Gaspedal-Kennlinie bzw. der Motor in den Comfort Modus schaltet, wenn man alle...