[E81] oVerboosts Polierthread

Dieses Thema im Forum "Pflege" wurde erstellt von oVerboost, 23.09.2012.

  1. #1 oVerboost, 23.09.2012
    oVerboost

    oVerboost 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    23.02.2007
    Beiträge:
    15.964
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Spritmonitor:
    Wirre Gedanken zusammengeschrieben:

    Da mein Auto lackttechnisch in einem dermaßen schlechten Zustand war, hab ich heute einmal Hand angelegt. Ich war zwar kurz vorm Gang zum professionellen Aufbereiter und die Euros dafür auszugeben, weil es echt eine beschissene Arbeit ist, aber ich habe mich dann doch letztendlich dazu durchgerungen. Das Ergebnis ist -für mich- die nächsten drei Jahre zufriedenstellend.

    Die verwendeten Mittel:

    [​IMG]

    Poliermaschine mit Poliermittel:

    [​IMG]

    [​IMG]

    Verwendet wurde eine AEG Poliermaschine mit diversen Schleifpolituren von 3M.

    Die Tube mit dem weißen Deckel hab ich für stark verkratze Blechteile verwendet. Erst mit dem Lammfell auftragen, dann mit einem genoppten Schaumpad weitermachen. Immer mit geringer Drehzahl beginnen, zum Ende hin hohe Drehzahl! Schaumstoffpads immer wieder mal feucht machen zwischendruch, da der Schaumstoff sonst heiß wird und abbröckelt.

    Nach der weißen Tube (falls sie zum Einsatz kam) wurde mit der gelben Tube und dem genoppten Schaumpad weitergearbeitet. Dies ist eine feinere Schleipolitur als die Weiße. Verfahren wie oben beschrieben.

    Nach der gelben Tube kommt die blaue Tube dran. Diese lässt sich viel schneller verarbeiten. Es ist eine Anti-Hologramm Politur! Diese feine Politur sorgt dafür, den Lack wieder "glatter" zu machen, da er durch die vorhergehende Behandlungen doch schon etwas angeraut wurde. Außerdem würde man ohne die Politur Hologramme auf dem Lack sehen (kreisförmige Wirbel).
    Verwendet wurde hierfür das glatte Schaumstoffpad.

    Nach den Politurvorgängen die Rückstände immer schön mit einem Mikrofastertuch entfernen und den Lack im Licht genau betrachten. Sind noch Kratzer vorhanden, Vorgang wiederholen.

    Ist man mit dem Ergebnis zufrieden, Auto nochmal schnell waschen und abtrocknen.

    Dann mit der rosanen 3M Versiegelung fortfahren. Diese kann per Hand oder Maschine aufgetragen werden. Ich hab mich für die letztere Methode entschieden. Rückstände ebenfalls wieder mit einem Mikrofastertuch entfernen.

    Zuletzt habe ich das Auto noch mit dem Meguiar's Gold Class Wax Liquid gewachst. Dieses bewirkt nochmal einen deutlichen Tiefenglanz und macht den Lack spürbar glatter! Aufgetragen mit der Hand! Mir war es wichtig, ein Carnaubawachs am Schluss aufzutragen. Bei dem Duft war das fast schon ein Vergnügen. :wink:

    Zeitaufwand waren 6-8 Stunden, Rückenschmerzen inklusive. Man hätte auch sinnvolleres an diesem Tag machen können. :roll:



    Leider ist der Lackzustand schlecht auf Bildern einzufangen, ich habe es dennoch versucht:
    Hier ein paar Bilder vom Vorher-Zustand:
    [​IMG]

    [​IMG]

    Genopptes Schaumpad:
    [​IMG]

    Windschutzscheibe (da es sonst bei Regen eine schmierige Angelegenheit werden kann) immer schön abdecken, da die Politur gerne im Radius von 2m spritzt und die Rückstände oft schwer zu entfernen sind. (mühevolle und noch sinnlosere Arbeit)
    [​IMG]

    Glattes Schaumpad:
    [​IMG]

    Es empfiehlt sich auch andere Stellen des Lacks abzudecken an denen der aktuelle Politurschritt schon vollendet wurde:
    [​IMG]

    Schon nach Schritt 2:
    [​IMG]

    Dieser Stuhl ist dein bester Freund an so einem Tag:
    [​IMG]

    Unvermeidbare Politurrückstände:
    [​IMG]

    Verteilen von der weißen 3M Politur:
    [​IMG]

    Verteilen der gelben 3M Politur: (gut sichtbar sind die unerwünschten Spritzer auf den Seitenscheiben)
    [​IMG]
    [​IMG]

    Grobes verteilen:
    [​IMG]

    Erste Schleibewegungen mit der gelben 3M:
    [​IMG]

    Kofferraumdeckel VOR der Bearbeitung (sehr viele Kratzer und Flugrost):
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Danach:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Wäsche (noch OHNE Versiegelung und Wachs, danach ist das Wasser wesentlich feinperliger und läuft viel besser ab):
    [​IMG]

    Gewachst:
    [​IMG]
    [​IMG]
    (war schon relativ finster)
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Das Tagesmotto:
    [​IMG]

    Diese verschissenen Politurrückstände, die erst mit der Zeit verschwinden werden....oder nach einem Hochdruckreinigereinsatz:
    [​IMG]

    Diese Polituren haben den Lack wieder auf einen guten Zustand gebracht.
    So lässt sich beim Waschen der Schmutz wieder leichter entfernen, das Wasser perlt ab und Kratzer ade! Tiefenglanz inklusive!
    Ich wasche mein Auto nicht oft (im Winter auch gerne mal 5 Monate am Stück, im Sommer auch mal 6 Wochen am Stück Pause), aber wenn, dann IMMER mit der 2-Eimer-Wasch-Methode, um mir den Lack nicht wieder mit Kratzern zu versauen. Waschen mit einem Mikrofaserhandschuh und abtrocknen mit einem Microfasertuch von Cobra.
    Wichtig ist es hierbei ein RÜCKFETTENDES Shampoo zu verwenden, da sonst die Wachsschicht nicht mehr wirken würde. Ein nicht rückfettendes Shampoo macht die Schutzschicht sozusagen kaputt.
    Die Wachsschicht erneure ich nur zweimal im Jahr (Frühjahr und Herbst).
    Einmal im Jahr (dieses Jahr aber nicht mehr) arbeite ich mit Meguiar's Step 1 und Step 2, wenn der Lack nicht mehr genug glänzt, aber zum Kratzer entfernen hilft dieses scheiß Handpoliturenzeugs NICHT! Alles Lügenmärchen und Kinderkacke auf den Verpackungsbeilagen.
    Auch wer behauptet mit Knete Flugrost zu entfernen lügt mMn oder rubbelt bis der Arm abfallt.
    Ach ja: Schweller hab ich überhaupt nicht behandelt. :grins:

    Edit: Die schwarze Wachsflasche wollte auf dem Dach gar nicht mehr stehen bleiben nach dem Einwachsen. Rutschte einfach runter. :lol: :wink:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 CCxxxN2, 23.09.2012
    CCxxxN2

    CCxxxN2 1er-Profi

    Dabei seit:
    08.12.2008
    Beiträge:
    2.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main, Karlsruhe
    Motorisierung:
    114i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Daniel
    Und nachher Bilder ;)


    Sent from my eierphon uhsing tomatensalat
     
  4. #3 N52-Driver, 23.09.2012
    N52-Driver

    N52-Driver 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    16.07.2011
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Weniger ist in diesem Fall mehr.Du hast zu viel Politur aufgetragen. Die Hälfte hatte locker gereicht. :wink:
     
  5. #4 oVerboost, 23.09.2012
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.2012
    oVerboost

    oVerboost 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    23.02.2007
    Beiträge:
    15.964
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Spritmonitor:
    Augen auf.





    Nö, passt so. Zu wenig ist schlimmer. Und sobald die Wirkung nachlaesst einfach mit einer Wasserspruehflasche einen Spruehstoß auf das Polierpad geben.

    Edit: du meinst sicher das Bild vom Dach. Da wars zu viel, ja.


    Gesendet aus der Galaxy!
     
  6. #5 Driver92, 23.09.2012
    Driver92

    Driver92 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    13.05.2011
    Beiträge:
    3.813
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Pöttmes
    Fahrzeugtyp:
    118d
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    05/2006
    Vorname:
    Daniel
    Spritmonitor:
    Ich Verwende für ein 50 x 50 cm Fläsche ca. 2 Erbsengroße Kleckse aufm Pad.
     
  7. #6 oVerboost, 23.09.2012
    oVerboost

    oVerboost 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    23.02.2007
    Beiträge:
    15.964
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Spritmonitor:
    Ja so in dem Dreh. Gebe die Politur jedoch auf den Lack und verreibe sie mit dem stehenden Pad.

    Gesendet aus der Galaxy!
     
  8. #7 Driver92, 23.09.2012
    Driver92

    Driver92 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    13.05.2011
    Beiträge:
    3.813
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Pöttmes
    Fahrzeugtyp:
    118d
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    05/2006
    Vorname:
    Daniel
    Spritmonitor:
    Deine Menge würde bei mir Lange Reichen.
    Wie viel Verbrauchst du ca für ein Auto?

    Würdest du nach einer Runde PF2500 danach nochmal mit einer SF4000 drüber gehen?
     
  9. #8 oVerboost, 23.09.2012
    oVerboost

    oVerboost 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    23.02.2007
    Beiträge:
    15.964
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Spritmonitor:
    Verwende fuer die Maschine nur 3M Produkte.
    Aber es gilt immer von grob nach fein. Wie oben beschrieben. Meine letzte Schicht Politur war die blaue 3M, eine ganze feine Anti-Hologramm-Politur. Davor je nach Lackschaden grobe oder normale Schleifpolitur.....

    Keine Ahnung wie viel ich verbrauche. Hab die Flaschen jedenfalls seit Jahren und noch keine neue nachgekauft.

    Wie auch schon erwaehnt: ein Wasserspruehstoß aus einer Spruehflasche auf das Pad "aktiviert" noch nicht entfernte Politurrueckstaende nochmals.

    Samstag Nacht bin ich im Regen gefahren und das Auto stand am naechsten Tag wie frisch gewaschen in der Garage. Lediglich am Heck ein paar Schmutzrueckstaende.

    Gesendet aus der Galaxy!
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Reiki San, 24.09.2012
    Reiki San

    Reiki San 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.08.2011
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Vorname:
    Tyler
    Schöne Dokumentation und tolles Ergebnis.

    Ich frage mich nur, warum du nicht die Antenne und das Schiebedach abgeklebt hast? Polierrückstände sind doch echt nervig!
     
  12. #10 oVerboost, 24.09.2012
    oVerboost

    oVerboost 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    23.02.2007
    Beiträge:
    15.964
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Spritmonitor:
    Danke!

    An sich kein Problem, wenn man das Auto gleich danach nochmal waescht. Betonung auf WENN.:grins:

    Aber sie sind inzwischen schon lange weg. :wink:

    Mit Abkleben wuerde es nur noch laenger dauern und alles erwischt man dann doch nicht.

    Gesendet aus der Galaxy!
     
Thema:

oVerboosts Polierthread

Die Seite wird geladen...

oVerboosts Polierthread - Ähnliche Themen

  1. Wie funktioniert eigentlich die Overboost Funktion im 1M

    Wie funktioniert eigentlich die Overboost Funktion im 1M: Moin Leude . Könnte mich mal jemand aufklären wie die Overboost funktion denn ganz genau funktioniert im 1er M ? Mir ist bewusst was eine...
  2. oVerboosts Dieseltier

    oVerboosts Dieseltier: [IMG] Hallo zusammen, meinen Vorgänger (treuer Begleiter auf 55tkm, 116i mit PP Tröte) will ich hier Niemandem vorenthalten: [IMG] Uploaded...
  3. oVerboosts Dieseltier

    oVerboosts Dieseltier: Hallo zusammen, meinen Vorgänger (treuer Begleiter auf 55tkm, 116i mit PP Tröte) will ich hier Niemandem vorenthalten: [IMG] Uploaded with...