Ölwechsel - Reinigung durch Öldurchfluss

Diskutiere Ölwechsel - Reinigung durch Öldurchfluss im Allgemeines zum BMW 1er F2x Forum im Bereich Informationen zum 1er und 2er F-Modell ab 2011; Guten Morgen, ich möchte meinen Ölwechsel selbst machen und nachdem das Altöl draußen ist, habe ich mir gedacht, frisches ÖL einfach durchlaufen...

  1. #1 Marchilli, 02.04.2019
    Marchilli

    Marchilli 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.06.2018
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    9
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2012
    Guten Morgen,

    ich möchte meinen Ölwechsel selbst machen und nachdem das Altöl draußen ist, habe ich mir gedacht, frisches ÖL einfach durchlaufen zu lassen (Oben rein, unten noch offen, sodass evtl. Schlamm etc. noch mit rausgespült wird.

    Macht dies Sinn, ich hatte es mal irgendwo aufgeschnappt?
    Und falls ja hätte ich noch 5w30 (was auch wieder reinkommt) aber ohne die Zulassung, kann ich dies verwenden nur um es Durchlaufen zu lassen?

    Gruß
     
  2. Admin

    Admin 1er-Koryphäe
    Administrator

    Dabei seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    23.620
    Zustimmungen:
    2.610
    Ort:
    Middle Franconia
    Vorname:
    Carlo
    :eusa_snooty:
     
    FelixK gefällt das.
  3. LACNR

    LACNR 1er-Fan

    Dabei seit:
    25.02.2018
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    80
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Modell:
    Hatch (F20)
    Weshalb möchtest du denn den Ölwechsel selber machen?
    Das macht in meinen Augen gar keinen Sinn das selber zu machen, das was du glaubst die zu sparen kostet dich am Ende und Erklärungsbedarf.

    Dir ist doch schon bewusst dass dir dadurch in der Service Historie der Eintrag fehlen wird, der Ölwechsel fällig wird und dann verfällt und du eine Service Lücke hast?
     
  4. #4 Alex-M140i, 02.04.2019
    Alex-M140i

    Alex-M140i 1er-Fan

    Dabei seit:
    26.09.2018
    Beiträge:
    710
    Zustimmungen:
    315
    Ort:
    Nordhessen
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    04/2018
    Vorname:
    Alex
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass das viel bringen kann, schließlich dürfte das neue Öl ja einfach von oben nach unten (in die Ölwanne durchlaufen - und das noch nicht einmal an allen Stellen, sondern nur im Bereich der Zylinder unterhalb des Öleinfülldeckels.
    Davon abgesehen ist ja auch noch Öl in den Leitungen (z.B. zum Turbolader). Streng genommen müsstest Du dann das alte Öl ablassen, neues Öl nachfüllen, den Motor kurz laufen lassen (natürlich mit neuem Ölfilter) und dann alles erneut ablassen. Danach noch einmal einen neuen Ölfilter und wieder frisches Öl. Ob sich das lohnt, ist natürlich ein anderes Thema. :wink:

    Wieso? Wenn er den Ölwechsel beispielsweise (immer) zur Hälfte des regulären Service selbst macht und dann beim offiziellen Service ganz normal einen Ölwechsel mitmachen lässt, ist doch alles gut - und es merkt noch nicht einmal jemand etwas davon. :wink:
     
    Fab123d gefällt das.
  5. LACNR

    LACNR 1er-Fan

    Dabei seit:
    25.02.2018
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    80
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Modell:
    Hatch (F20)
    Sehe da nicht wirklich Logik drin :D

    Angenommen er macht es so, gibst du dann nicht unnötig Geld aus das Öl vorher selber zu Wechseln + Aufwand und es dann beim Offiziellen Service nochmal zu machen lassen (muss ja gemacht werden).
     
  6. #6 Alex-M140i, 02.04.2019
    Alex-M140i

    Alex-M140i 1er-Fan

    Dabei seit:
    26.09.2018
    Beiträge:
    710
    Zustimmungen:
    315
    Ort:
    Nordhessen
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    04/2018
    Vorname:
    Alex
    Ich sehe das "Problem" darin, dass offiziell ein Ölwechsel nur alle 30.000 km (+/-) bzw. gemäß BC-Anzeige durchgeführt werden soll/muss. Für viele (mich eingeschlossen) ist das aber viel zu lange - trotz LongLife-Öl. Also warum sollte man dann nicht beispielsweise bei 15.000 km das Öl selbst wechseln und dann bei den 30.000 km wieder offiziell bei BMW. Schaden kann es auf keinen Fall (bei fachgerechnet Ausführung versteht sich), eher im Gegenteil!
     
    schwarzwald_m135i, Flo95, Champloo und 2 anderen gefällt das.
  7. #7 Ghostrider80, 02.04.2019
    Ghostrider80

    Ghostrider80 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    09.04.2017
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Hessen
    Motorisierung:
    M140i
    Baujahr:
    07/2016
    Ich wechsel mein Öl auch pro Saison. Dann hab ich auch gerade mal so zwischen 7000 und 10.000 km auf der Uhr. Der Intervall von 2 Jahren bzw. 25.000km ist mir auch zu lange.Zumal meiner im Winter keinen Meter bewegt wird. Also beim Kumpel auf die Bühne, "alte" Suppe raus frische Suppe rein, natürlich inkl. Filter und nichts im Service-Menü zurückgestellt. Nächster regulärer Öl-Service dann bei BMW und alle sind glücklich.:mrgreen:
     
  8. #8 LACNR, 02.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 02.04.2019
    LACNR

    LACNR 1er-Fan

    Dabei seit:
    25.02.2018
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    80
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Modell:
    Hatch (F20)
    Gut das ist dann eine persönliche Sache aber ist es denn bewiesen zu lange? Mich stört es nicht, wer es vorzeitig selber machen möchte sage ich nichts gegen :-)

    Du wenn man die Möglichkeit hat es fachgerecht und es selber machen möchte, einen der ganze Aufwand und das Öl anschaffen nicht stört, kann es jeder selber gerne machen. Nur kommt man damit um den Offizielen Service bei BMW welcher anerkannt wird also auch entsprechend im System eingetragen wird nicht rum.

    Das ist was ich sagen wollte, selbst wenn er das Öl selber wechselt ersetzt es nicht den Service Termin bei BMW den er mir machen muss, wenn er eine Lückenlose Historie haben will. Schließlich bin ich erstmal davon ausgegangen dass er diesen praktisch umgehen will, was nicht von Vorteil wäre.


    Ich fahre im Jahr mindestens 15.000km bin seit 17 Februar 2018 bis jetzt ca. 25000 km gefahren, teils Arbeitsweg aber auch viel Freizeitmäßig unterwegs mal ich mit meinem aber auch Freundin mit ihrem oder jemand aus der Clique (nicht das ihr denkt ich fahre immer :D)
     
  9. #9 Ghostrider80, 02.04.2019
    Ghostrider80

    Ghostrider80 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    09.04.2017
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Hessen
    Motorisierung:
    M140i
    Baujahr:
    07/2016
    Es soll auch nicht den Service bei BMW ersetzen, ich persönlich mache es, um meinem Motor was gutes zu tun. Hab dann einfach ein besseres Gewissen. Klar, kann jeder selbst entscheiden...
     
  10. LACNR

    LACNR 1er-Fan

    Dabei seit:
    25.02.2018
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    80
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Modell:
    Hatch (F20)
    Wie gesagt ich gehe davon aus dass der Verfasser den BMW Service umgehen wollte, daher habe ich keinen Sinn gesehen. ;)

    Das man seinem Motor was gutes tun möchte ist verständlich, allerdings werden die 2 Jahre oder 30000km wohl auch nicht schaden wenn es so angeboten wird.
    Wem der ganze Aufwand nicht nervt und die Möglichkeit hat es fachgerecht zu machen ist doch gut :)
     
  11. #11 Champloo, 02.04.2019
    Champloo

    Champloo 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.01.2013
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    111
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    01/2007
    Genau so mache ich das seit 2015. Die ersten 10.000 Kilometer erreicht wird der Ölwechsel von mir gemacht, nochmal 10.000 Kilometer das gleiche Spiel. Die 30.000 Kilometer erreicht, bei BMW machen lassen. Bis jetzt nie Stress gehabt und Motor und Turbo freuen sich.
     
  12. #12 Marchilli, 02.04.2019
    Marchilli

    Marchilli 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.06.2018
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    9
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2012
    Richtig, ich möchte den Service umgehen.
    Ich werde das Auto noch mind. 6 Jahre fahren, er ist BJ.12 und hat 35k aufm Tacho (War Langestreckenfahrzeug einer älteren Dame, wurde ca. jede 3 Wochen für eine Strecke von 200 Kilometern genutzt)

    Service wurde bisher immer gemacht, den Bann möchte ich nun brechen, da ich das Fahrzeug länger nutzen möchte und mir dadurch Kosten ersparen möchte (Das er beim Verkauf in ca. 6 Jahren +-1k weniger Wert sein wird, dies ist mir aber die Erfahrung am Auto bisschen etwas zu schrauben Wert. (vielleicht fahr ich ihn auch bis zum Finish))

    Edit: Jemand der mir über die Schulter schaut ist vorhanden.
     
  13. #13 LACNR, 02.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 02.04.2019
    LACNR

    LACNR 1er-Fan

    Dabei seit:
    25.02.2018
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    80
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Modell:
    Hatch (F20)
    Ganz ehrlich, das halte ich für eine ganz blöde Idee, da Geld zu sparen sehe ich als falschen Ansatzpunkt. Du wirst echt Probleme habe den zu verkaufen wenn sagen wir 6 Jahre nicht beim Service war, und sind es mehr als nur 1000 die der weniger Wert sein wird aus meiner Sicht, würde ich denn gar nicht kaufen wollen wenn ich schon sehe dass der mehrmals nicht bei BMW war wegen einem Service.

    Immerhin wird dir ja auch der Eintrag im iDrive System fehlen und der fällige Service muss ja auch resettet werden. Und wenn du dann doch mal zu BMW musst und das wirst du wegen einem anderen Service, werden die da sicher nachhaken wieso der nicht gemacht wurde.

    Der ist zwar von 2012 aber gerade bei den wenigen Kilometern würde ich den lieber weiterhin fachgerecht bei BMW vorfahren lassen und dann bei Bedarf für einen anständigen Preis verkaufen und nicht auf 2000-3000 oder mehr oder weniger verzichten müssen weil ich zu geizig war.

    Muss jeder für sich wissen.

    Ich hätte dir sogar gesagt verkaufe denn wenn der nur 35.000 hat und kaufe dir einen aktuellen jüngeren mit quasi nichts an Kilometern. Es sei denn du hast dir den gerade erst geholt dann ist der Vorschlag für dich keine Option :-D
     
  14. #14 Alex-M140i, 02.04.2019
    Alex-M140i

    Alex-M140i 1er-Fan

    Dabei seit:
    26.09.2018
    Beiträge:
    710
    Zustimmungen:
    315
    Ort:
    Nordhessen
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    04/2018
    Vorname:
    Alex
    Also wenn Du von der gleichen Person aufgeschnappt haben solltest, dass sich ein Service bei so einem (noch relativ jungen) Auto nicht mehr lohnen würde, die Dir gesagt hat, dass man nach dem Öl ablassen noch einmal mit frischem Öl "durchspülen" soll, erspare ich mir jeden weiteren Kommentar zu diesem Thema. Denn ich bin davon ausgegangen, dass Du mit dem vorzeitigen, selbst durchgeführten Ölwechsel Deinem Auto was Gutes tun wolltest.
     
  15. Flo95

    Flo95 1er-Süchtling
    Moderator

    Dabei seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    12.914
    Zustimmungen:
    4.002
    Ort:
    Stuttgart/Saarbrücken
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2011
    Vorname:
    Florian
    Geht nichts direkt kaputt, aber gut ist es auf keinen Fall.
    Nach 200-250 Betriebsstunden, was in den meisten Fällen circa 15tkm entspricht hat Öl bereits gut abgebaut und oft seine ursprüngliche Viskosität (zB 5W40) verloren (zB nur noch 5W30).
    Wer sein Auto liebt, fährt es also definitiv nicht 2 Jahre oder 30tkm.
    BMW macht das so, um die Kosten beim Leasing usw niedrig zu halten und nicht, weil es das beste für den Motor ist.
    Gibt zu dem Thema bei zB oil-club.de genügend Information zum Einlesen inkl Laboranalysen von Frisch- und Gebrauchtöl.

    ZF sieht zB auch für seine Getriebe einen Ölwechsel nach festem Intervall vor, bei BMW hat das ZF Getriebe aber plötzlich eine Lifetime Füllung, obwohl dem offensichtlich nicht so ist...

    Zum Thema:
    Hatte beim Ölwechsel inkl Wechsel auf ein anderes Öl mal noch 300-500ml Frischöl von der alten Sorte übrig, die ich dann zum "Spülen" reingekippt habe.
    Mache das im Normalfall aber definitiv auch nie.
     
    Klepto gefällt das.
  16. #16 Marchilli, 02.04.2019
    Marchilli

    Marchilli 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.06.2018
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    9
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2012
    Von nicht Lohnen habe ich nicht gesprochen.
    Nein, die Idee hatte ich mal iwo im Netz gelesen.

    Aber warum sollte ich mit Geldsäcken zum Service rennen, wenn ich dies mit ca. 100 Euro selbst erledigt habe?
    Mehr als Teile wechseln wird der freundliche auch nicht. Ich glaube kaum, dass dieser mein Auto haltbarer macht.

    Wenn die Bremsschläuche durch sind, muss ich diese wechseln, genauso wie es der Freundliche macht und mit auf die Rechnung setzt.

    Es ist ein 1er und kein Ferrari, bei dem sich so etwas lohnt und dieser dadurch relativ wertstabil bleibt, der 1er wird in 10 Jahren Schätzungsweise auch nur noch 4-6k wert sein.

    Oder was ist dein Grund den Service immer bei BMW zu machen? Wenn man ihn in kurzer Zeit verkauft, kann ich dies nachvollziehen.
     
    AlexWhite und Flo95 gefällt das.
  17. LACNR

    LACNR 1er-Fan

    Dabei seit:
    25.02.2018
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    80
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Modell:
    Hatch (F20)
    Ganz einfache Antwort, wenn du irgendwann vor hast deinen Wagen zu verkaufen, hast du deutlich mehr Chancen und einen höheren Nachfrage als auch Verkaufspreis wenn du Nachweisen kannst das du regelmäßig und Termingerecht bei BMW warst. Das macht deinen Wagen einfach wertiger und steigert diesen.
    Ich finde dem eigenen Wagen sollte das ja wohl Wert sein das alles fachgerecht erledigt wird und entsprechend dokumentiert wird auch für die eigene Aufnahme der Wertigkeit des Wagens, selbst wenn du denn nicht verkaufen wirst.

    Wenn du dem potentiellen Käufer da verklickern musst ja das hast du selber gemacht dann sagt der schönen Tag noch und sollte sich ein Händler tatsächlich dazu bewegen den zu kaufen wird der den Preis immens drücken aufgrund dieser Service Lücken, keiner will hören ja das habe ich selber gemacht ;)
    Scheckheft gepflegt kannst du nicht mehr sagen und da gucken die Leute sehr drauf, und da der 1er auch keine Rarität ist muss ich keiner an einem nicht Scheckheftreinem Fahrzeug verbeißen, der guckt sich einfach die hundert anderen die immer bei BMW waren ;)

    Erstens lohnt es sich bei jedem Auto es beim Hersteller zu machen, gerade bei so jungen Fahrzeugen.
    Das ist vielleicht der kleinste von BMW, aber auf dem Markt wie der A3 und A-Klasse sehr hochpreisige Fahrzeuge ihrer Klasse die entsprechend auch gebraucht einen guten bis hohen Wert haben je nach Zustand usw.

    Dadurch bleibt der durchaus Wertstabiler und deutlich verkaufsfähiger wenn der regelmäßig und immer bei BMW war. Dazu kommt dass du unter Umständen bei BMW definitiv eher auf Kulanz setzen kannst wenn du ständig beim selben warst, vielleicht sogar mit den Leuten da schon Bekanntschaften aufgebaut hast.

    Ich habe mir meinen anfang letzten Jahres gekauft war ein halb/Jahreswagen von 04/2016 und daher praktisch immer noch neu. Mein Grund ist den Service bei BMW zu machen ist dass ich für mich selbst auch einfach eine vollständige, lückenlose und fachgerechte Service Historie im Fahrzeug als auch bei BMW haben möchte. Und wenn ich denn irgendwann Verkaufe kann ich mit guter Laune vorweisen dass der immer und termingerecht bei BMW war und daher auch einen entsprechend hohen Preis verlangen bzw. dafür verkaufen kann.
    Den werde ich mindestens einige Jahre fahren, das heißt aber nicht dass ich dann auf die nachgewiesene Pflege verzichten kann. Ich fühle mich auch besser wenn ich bei BMW war, das war bei meinen Fords nicht anders und würde ich bei jedem anderen Auto genauso machen gerade wenn ich der erste bin der die Services ausführt, liegt es in meiner Hand dem Wagen Wert zugeben und zuhalten mindestens so lange ich den besitze.

    Vorallem hat deiner von 2012 eine ganz schöne geringe Laufleistung was wahrscheinlich der alten Dame zu danken ist. Da hat ja mancher 2017/18er schon mittlerweile mehr gelaufen.

    Hätte ich einen Pupsalten BMW oder irgendwas anderes Vintagemäßiges würde ich diesen sogar ständig zu BMW usw. fahren, auf jeden Fall wenn dieser schon immer wie ein Sammlerstück behandelt wurde angenommen wenn ich nicht der einzige Besitzer gewesen wäre allein um einen guten Wert zu halten.
     
  18. #18 BMWAndi, 02.04.2019
    BMWAndi

    BMWAndi 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Honovere
    Fahrzeugtyp:
    116d (FL)
    Motorisierung:
    116d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    07/2015
    Warum kauft man sich ein hochwertiges Produkt, um an anderen Stellen wieder zu sparen, verstehe ich nicht.
     
  19. #19 spitzel, 03.04.2019
    spitzel

    spitzel 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    08.06.2009
    Beiträge:
    4.701
    Zustimmungen:
    305
    Ort:
    Naturpark Spessart
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2017
    Vorname:
    Frank
    Spritmonitor:
    Als ich meinen alten 1er (10 Jahre alt) in Zahlung gegeben habe, hat sich niemand für das Service Heft interessiert. Öl hatte ich immer selbst gewechselt. Inspektion selbst durchgeführt. Beim Verkauf alle Rechnungen dazu gelegt und fertig.
    Service Reset erfolgte immer nach dem Service.
    Das hat am Ende keinen Einfluss gehabt.
    Antwort vom Händler. Der geht eh zum nächsten Händler bzw ins Ausland.

    Also Service bei BMW durchführen zu lassen macht nur innerhalb der Garantie und der Erwartung Kulanz erhalten zu können Sinn.

    Was den Ölwechsel am 1er betrifft, der ist echt easy zu erledigen.

    Wenn dann noch der Adapter für den Ablaufschlauch in der Ölwanne sitzt, bleibt alles sauber!

    Kostenaufwand 65€ mit allem gegenüber 300€ lohnt sich.
     
    Pleitegeier, Flo95 und daflo gefällt das.
  20. daflo

    daflo 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    05.02.2009
    Beiträge:
    3.729
    Zustimmungen:
    301
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    01/2013
    Vorname:
    Flo
    Spritmonitor:
    @spitzel So sehe ich das auch. @Marchilli will den Wagen noch mindestens 6 Jahre fahren. Dann ist der Hobel 13 Jahre alt und hat vielleicht einen Restwert von 3-4000€, wenn überhaupt. Da nützt ein gepflegtes Scheckheft relativ wenig. Zumindest bekommt man die Kosten, die man für den Service bei BMW ausgegeben hat nie und nimmer rein. 2025 ist der Wagen reif für "Export" .
    Auf Kulanz braucht man bei Baujahr 2012 auch nicht mehr groß hoffen. BMW gewährt Kulanz in der Regel bis 5 Jahre Fahrzeugalter und 100tkm.

    Eigentlich stand das ja nicht mal zur Diskussion. Die eigentliche Frage wurde ja beantwortet, dass es keinen Sinn macht, den Motor mit frischem Öl zu spülen.
     
    Flo95 gefällt das.
Thema:

Ölwechsel - Reinigung durch Öldurchfluss

Die Seite wird geladen...

Ölwechsel - Reinigung durch Öldurchfluss - Ähnliche Themen

  1. Ölwechsel

    Ölwechsel: Hallo alle zusammen, Für meinen E87 M47 steht wieder einmal die Ölwechsel an. Da ich bislang von Bmw den Twin Turbo 5w-30 benutzte wollte ich mal...
  2. [E87] Drosselklappe - Teller beim Reinigen verkratzt

    Drosselklappe - Teller beim Reinigen verkratzt: Hallo zusammen, aktuell bin ich am Reinigen des AGR, der Ansaugbrücke und auch der Drosselklappe. Jetzt habe ich dummerweise ein paar Kratzer in...
  3. Ölwechsel 140i B58

    Ölwechsel 140i B58: Servus, wo genau sitzt die Ablassschaube für den Ölwechsel und welche Größe hat diese? Wofür ist die Ablassschraube in der unteren Öffnung mit...
  4. Klimaverdampfer reinigen - Schaum oder Flüssigkeit?

    Klimaverdampfer reinigen - Schaum oder Flüssigkeit?: Hi. So langsam geht mir der Gestank aus meinem E81 auf den Keks daher will ich am WE mal den Verdampfer reinigen. Jetzt wollte ich eigentlich den...
  5. BMW PKW 1-7 er Leder Sitze Balsam & Pflege Wachs Reiniger Set 250 ml + Schwamm

    BMW PKW 1-7 er Leder Sitze Balsam & Pflege Wachs Reiniger Set 250 ml + Schwamm: [IMG] EUR 7,99 End Date: 30. Aug. 17:46 Buy It Now for only: US EUR 7,99 Buy it now | Add to watch list Weiterlesen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden