Ölwechsel mit Filter

Diskutiere Ölwechsel mit Filter im BMW 116d, 118d, 120d, 216d, 218d, 220d Forum im Bereich Informationen zum 1er und 2er F4x Modell ab 2019; Der Wagen ist erst ein Jahr alt. Bin also noch auf die Garantie angewiesen. Das Öl mitbringen wurde abgelehnt. Das ist der 20 000 km Ölwechsel....

  1. h1ld3

    h1ld3 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.11.2014
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    FFM
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    07/2012
    Vorname:
    Jan
    Mit welcher Begründung wurde es denn abgelehnt?
    Wenn das original verschlossenes Öl ist, dürfen die das soweit ich weiß nicht ablehnen.
    Also natürlich können Sie den Auftrag ablehnen, ich würde dann einfach freundlich sagen, dass ich dann mit dem Gedanken spiele woanders hinzugehen.
    Selbiges gilt, wenn du zu einer freien Werkstatt während der Garantiezeit gehst.
    Die Garantie geht dadurch nicht flöten.
    Auf Kulanz darf man dann natürlich nicht hoffen ;)
     
  2. #22 Randall, 27.02.2021
    Randall

    Randall 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    21.01.2017
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    27
    Fahrzeugtyp:
    118i
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2012
    Kann natürlich sein wenn Sie das Öl akzeptieren, schlagen sie bei den Entsorgungskosten ordentlich drauf\:D/:gespannt:
     
  3. #23 mehrfreudeamfahren, 27.02.2021
    mehrfreudeamfahren

    mehrfreudeamfahren 1er-Fan

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    426
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
    Du musst nicht zu BMW. Geh zum Bosch Service. Die Tragen das auch ins Bordbuch ein, es gibt n Protokoll, dass alles nach BMW Vorgaben gemacht wurde. Es gibt rechtlich keinen Unterschied zum BMW Service :)

    Oder machs so wie ich: Lass den Ölwechsel (200 Euro) bei BMW machen, bekommst dafür auch n gewasches und gesaugtes Auto. Restlichen Filter einfach für je 20 Euro selbst tauschen.
     
  4. Ben118

    Ben118 1er-Fan

    Dabei seit:
    11.12.2010
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    194
    Ort:
    92237 Sulzbach-Rosenberg
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2012
    Vorname:
    Ben
    Wieso geht man nicht zum Service Assistenten und fragt was der ÖlWechsel kostet, oder ruft ihn an?
    Und sagt dann zum Ihm "Nein danke das ist zu teuer, da muss was am Preis passieren)
    Und schon wirds gleich günstiger...

    dann gehört evtl noch der Pollen/Mikrofilter mit dazu - ist scheisse teuer bei BMW und kann locker selbst gewechselt werden.


    Außerdem musst du nicht zwecks Garantie zum Vertragshändler.
    Jede KFZ-Meisterwerkstatt kann dir den Service nach Herstellervorgaben machen und es bleibt dadurch die Garantie bestehen!

    Eigenöl mitbringen ist Verhandlungssache, BMW hat die Händler dazu angehalten das nicht mehr anzunehmen.
    Machbar ist es trotzdem...
     
  5. Dixie

    Dixie 1er-Fan

    Dabei seit:
    16.01.2019
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    165
    Motorisierung:
    220i
    Modell:
    Gran Coupé (F44)
    Baujahr:
    11/2020
    Irgendwie passen deine Kilometerangaben nicht.
    BMW Fahrzeuge haben einen Ölwechselintervall von 30.000 Km +- / oder 2 Jahre. Da kommen die 20.000 km verdammt früh. Eine große Inspektion wäre bei 60.000 km. Wie erwähnt bei 30.000 km ist nur Ölwechsel.

    Beim Ölwechsel werden immer die Mikrofilter/Aktivkohlefilter getauscht.
    Ich bezahle bei BMW 310 Euro inkl. MwSt., Standardumfang, Ölservice, Öl, Ölfilter und Mikrofilter/Aktivkohlefilter.
    Dabei bekomme ich immer eine Fahrzeugreinigung innen und außen.
     
    Ben118 gefällt das.
  6. #26 TaifunMch, 03.03.2021
    TaifunMch

    TaifunMch 1er-Fan

    Dabei seit:
    02.10.2008
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    34
    Meine BMW-Werkstatt hat immer mein Öl akzeptiert und fertig. Innerhalb der Garantie/Gewährleistung.
     
  7. #27 3LITERAUTOFAN, 03.03.2021
    3LITERAUTOFAN

    3LITERAUTOFAN 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Hessen
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    04/2016
    Das hatte mein :icon_smile: auch vor gehabt. Ich habe dann angeboten das Altöl mit zunehmen ums im Traktor zu verfahren...
    Als die Kiste fertig war wurde auf einmal die Altölentsorgung ein "Service, nur für mich kostenneutral" :lach_flash:.

    Für Wechsel inkl. Filter habe ich in 2020 ~ 63 € gelassen. Für mich o.k.
     
  8. PeterM

    PeterM 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    10.01.2020
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    5
    Habe eine neues Angebot von BMW: Ölwechsel, Ölfilter und Luftfilter Klima 392.-€ mit Bremsflüssigkeit in 2 Jahre 480.-€
    Ersparnis bei 480.- etwa 100 €
    Auf meinen Hinweis das es so günstig wie dargestellt nicht ist, war die Antwort : Von etwas müssen wir ja auch leben.
    Stimmt natürlich auch wieder :mrgreen:
     
  9. #29 PeterM, 19.03.2021
    Zuletzt bearbeitet: 19.03.2021
    PeterM

    PeterM 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    10.01.2020
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    5
    Bei mir kommt der Ölwechsel tatsächlich bei 20 00 km d.h so ca. nach 13 Monate ´
    Fahrzeug-Check in weiteren 22000 km d.h. bei Kilometerstand 40000 oder Februar 2024
    Ich fahre fast keine Kurzstrecken. Evtl. kürzere Intervalle weil es ein Diesel ist ?
    Habe jetzt genau 18500 km der Servicebedarf ist gelb und erinnert an eine Terminvereinbarung mit einem Servicepartner.
     
  10. #30 Randall, 21.03.2021
    Randall

    Randall 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    21.01.2017
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    27
    Fahrzeugtyp:
    118i
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2012
    :lach_flash::mrgreen: Aber müssen die unbedingt vom 3 fachen Literpreis leben? Ich bin auch für leben und leben lassen, aber das ist einfach eine Frechheit...
     
  11. PeterM

    PeterM 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    10.01.2020
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    5
    Ich glaube der 3-fache Literpreis ist zu wenig. Die Haben Fass-Öl und da ist das Öl noch viel billiger.
    Wenn man sich die Paläste von BMW, Audi, Porsche, Mercedes usw. und das viele Personal das dort beschäftigt ist ansieht, wird es doch klar, das sie jedes Jahr die Preise erhöhen müssen.
     
  12. #32 Randall, 21.03.2021
    Randall

    Randall 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    21.01.2017
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    27
    Fahrzeugtyp:
    118i
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2012
    Ich weiß den aktuellen Preis nicht, aber das stimmt die kaufen das Fassweise für wenig ein und schlagen ordentlich drauf
     
  13. PeterM

    PeterM 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    10.01.2020
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    5
    Ich habe heute den 1. Ölwechsel machen lassen. 5,5 ltr. BMW Motoröl TwinPower Turbo LL-04, 5W-30, 1 Ölfilter und 1 Microfilter zusammen
    316,39 € (Lohn 79,10 Öl und Material 186,77.-€ ) Der Microfilter befindet sich unter/hinter dem Handschuhfach im Fahrzeug. Um ihn zu finden geht es nicht ohne Kniefall und steifen Hals :shock::kratz:
    Es wurde etwas billiger als angekündigt nachdem ich über den hohen Ölpreis gemeckert habe.:weisheit:
     
    Roy gefällt das.
  14. deftl

    deftl 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    10.876
    Zustimmungen:
    912
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    ach, es ist so unbeschreiblich herrlich! auch bei den F4x modellen selbiges thema wie seit jahren bei den F20igern...

    btw: in meinen F20 ist noch nie ein tropfen BMW öl beim wechsel eingefüllt worden. nach 3000km habe ich umgeölt und seitdem fahre ich das öl (siehe ölwechsel im F20d forum). sowohl die niederlassung wie auch die BMW werkstatt meiner wahl füllen das von mir präferierte eigenöl ein. punkt. bei 50000km wurde die steuerkette repariert, trotz eigenöl. auf garantie. punkt.

    und folgekosten sind das sicher...aber die ölmondpriese sind der schnelle profit für die werkstätten, drum ist da auch mal schnell 0,5l mehr drin als nach dem ablassen reingeht, das sind keine 5,2l nämlich.

    ich lasse immer nur 4,5l einfüllen, fahre heim und prüfe dann 2x nach, meist fehlen nur 100-200ml bis max. von überfüllungen wurde ja auch schon breit berichtet.

    resüme: kein grund apothekerpreise zu bezahlen. das immer mit dem bösen zeigefinger und der angst auf garantie verwiesen wird, ja, klar, sicherlich. das sind dann die betriebe die schlecht sind, denn da muss dann jeder "kunde" bis aufs äusserste abgepresst werden.

    da meiner nun auf 10 jahre geht überlege ich mir eh, neben dem zwischenölwechsel, den ich selber mache, ganz von BMW weg zu kommen. öl dann komplett selber, luftfilter, microfilter, ölfilter, alles kein hexenwerk. bremse und dieselfilter wäre dann noch bei BMW, ist mir zu kleckerig oder mangels ausstattung zu viel plackerei. und mit knapp 1000€ für bremse komplett rundrum (mit scheiben) und fesstellbremse für BMW eh noch "günstig"; in 35000km ist es wohl wieder soweit, wenn ich die kiste noch habe/hätte o.ä.

    das einzig was hier für den wiederverkauf stört ist dann die fehlende eintragung in die servicehistorie, aber das belege ich dann halt mal durch bilder mit datum/tageszeitung, rechnungen und für das fahrzeug gibts aufgrund der "situation" eh nur noch ein butterbrot.

    für die 5,2 l bei BMW habe ich 10l öl für 2 reinigings und spülvorgänge bezahlt, und das macht so alle 50k km mehr sinn. und bei 80k km mal die automatik und das differential beim hersteller ZF spülen lassen, das sind ausgaben die ich gerne zahle. aber kein 170€ für 5l öl.:weisheit:

    und bei der augenblicklichen mentalen schieflage unserer politischen und zivielgesellschaft will ich eh niemanden sehen, wenn ich auf ein fahrzeug warte. mach selber und gut. ich ertrage nämlich die aktuellen "gesichter" einfach nicht mehr! soviel freiheit nehme ich mir.:1protestfo5:
     
    Roy und PeterM gefällt das.
  15. PeterM

    PeterM 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    10.01.2020
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    5
    defti :
    Sehr gute Einstellung. Wenn die Garantie abgelaufen ist von meiner Kiste brauche ich die Werkstätten von BMW nicht mehr. Das was die machen kann jede freie Meisterwerkstatt und zum Teil kann ich es auch selbst machen. Bei einem Verkauf des Fahrzeug nach einigen Jahren ist der erzielte Verkaufspreis doch sowieso lachhaft. Es gibt gebrauchte Fahrzeuge wie Sand am Meer. Jetzt kommen noch die E-Autos hinzu. Die Interessenten für Verbrenner werden in den nächsten Jahren immer weniger werden nicht zuletzt auch wegen dem vorgesehenen jährlich steigenden Preis für Treibstoff . Nach Ablauf von 3 Jahren zur Wartung und zum Service bei BMW, AUDI Mercedes usw. zu gehen bringt nur unnötig hohe Kosten. Man schaue sich nur mal den unproduktiven Wasserkopf bei den Premium-Autohändlern an und die vom Werk vorgeschriebenen Verkaufs- und Ausstellungpaläste. Die überteuerten Materialkosten helfen mit den Wahnsinn zu finanzieren. Nicht nur ein sündhaft teures Motoröl
    wird berechnet, nein, zusätzlich kommt für das Einfüllen noch eine zu bezahlende Zeiteinheit obendrauf.:lach_flash:
     
  16. #36 spitzel, 02.04.2021
    spitzel

    spitzel 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    08.06.2009
    Beiträge:
    5.240
    Zustimmungen:
    503
    Ort:
    Naturpark Spessart
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2017
    Vorname:
    Frank
    Spritmonitor:
    5 Jahre und 100.000km wegen einer möglichen Kulanz Regelung halte ich durch Service inklusive zu buchen.
    Sollte der F40 nochmal ein Facelift bekommen und als Hybrid eventuell mit guten Preisen umworben wäre sogar ein Fahrzeug Wechsel möglich.
    Wenn nicht kommt die Ölablassschraube von Stahlbus dran und alle 15tkm kommt das schwarze Gold neu rein.
    Eventuell würde ich sogar eine Kur bei Redhead buchen um folge Kosten zu reduzieren.
     
  17. deftl

    deftl 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    10.876
    Zustimmungen:
    912
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    nope, das kommt bei mir in die auffangwanne und geht dann mal gesammelt im 20l gebinde an den verkäufer zur entsorgung zurück. das sind 10€ porto alle jahre und gut. nenenenenene, BMW pfuscht mir da nicht in die rechnung!
     
    mehrfreudeamfahren gefällt das.
Thema:

Ölwechsel mit Filter

Die Seite wird geladen...

Ölwechsel mit Filter - Ähnliche Themen

  1. Fehlender Ölwechsel / Service-Historie lückenhaft? (Gebrauchtwagenlauf)

    Fehlender Ölwechsel / Service-Historie lückenhaft? (Gebrauchtwagenlauf): Hallo, ich erwäge einen gebrauchten 118i/F20 zu kaufen. Produktionsdatum: 06.07.2017 Erstzulassung: 25.08.2017 Aktueller KM-Stand: 31TKM Der...
  2. [E88] Differential Ölwechsel Intervall

    Differential Ölwechsel Intervall: Hallo Fahre ein E88 Cabrio 120i Automatic, 66`000 km Bj. 2010. Ist ein Differentialölwechsel bei dieser Laufleistung schon empfehlenswert? Das...
  3. Ölwechsel außerhalb des Longlife Zyklus

    Ölwechsel außerhalb des Longlife Zyklus: Hallo zusammen, ich habe einen F20 125i (06/2019), also mit dem B48B20. Laut Serviceintervall ist der Ölwechsel ja alle 30.000km fällig. Im...
  4. Frage wegen Ölwechsel u. Motorspülung

    Frage wegen Ölwechsel u. Motorspülung: Hallo, ich habe einen 120d, Baujahr 2010, Automatikschaltung. Der letzte Ölwechsel war mit 221.365km jetzt habe ich 246.686 km drauf. Würdet ihr...
  5. How to: BMW 1er Ölwechsel + Filter

    How to: BMW 1er Ölwechsel + Filter: In dieses Video erkläre ich wie man bei einem BMW 1e den Öl wechselt. Wenn das Video gefallen hat könnt ihr euch abonnieren auf meinen YouTube...