[F20] Ölwechsel: kleine Anleitung 118d

Diskutiere Ölwechsel: kleine Anleitung 118d im BMW 116d / 118d / 120d / 218d / 220d Forum im Bereich Informationen zum 1er und 2er F-Modell ab 2011; Hallo, da ich immer mal wieder gefragt werde, hier eine kleine Anleitung zum Selbermachen. Ohne Gewähr auf Vollständigkeit, Richtigkeit. Jeder...

  1. #1 deftl, 08.03.2014
    Zuletzt bearbeitet: 25.01.2016
    deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    325
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    Hallo,

    da ich immer mal wieder gefragt werde, hier eine kleine Anleitung zum Selbermachen.

    Ohne Gewähr auf Vollständigkeit, Richtigkeit. Jeder handelt in eigenem Ermessen und auf eigene Gefahr. ("Für Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihre Werkstatt oder KFZ-Hersteller!)

    Was braucht man:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]



    Steckschlüssel mit Ratsche 17mm und 27mm
    Drehmomentschlüssel für 25nm (Ölfilter) und 25nm (Ablassschraube)
    Ölfilter
    5,2l Motoröl (BMW Longlife 4 5W30) nach eigener Wahl beim 118d, 120d (Benziner haben eigene Mengen, bitte selber nachschlagen!)
    1,5h zeit, davon 1h Ablauf
    Wagenheber oder Hebebühne, Angehobenes Fahrzeug absichern!
    2€ Münze oder kurzen breiten Schraubendreher, alternativ Steckschlüssel für den Ölablauf-Unterbodendecke
    Ablaufwanne
    Trichter
    Pappkarton/altes Bettuch zum drunterlegen
    1-2 alte Baumwolltücher, saugfähig
    1l Messbecher

    Fahrzeug sollte eben stehen, rollgesichert mit gang und Handbremse, optimal plus Keil.

    Motorhaube öffnen und Akustikabdeckung entfernen

    [​IMG]


    [​IMG]

    Vorne mit beiden Händen anheben (gerastet), hinten dann nach vorne aus den Gegenlagern ziehen

    [​IMG]

    Wagen einseitig anheben, der Reifen kann noch Bodenkontakt haben, Wagenheber durch zusätzliche Abstützmassnahme sichern , hier nicht abgebildet!

    inzwischen mit Hydraulikheber und zusätzlichem Stutzblock geht's noch schneller!


    [​IMG]

    danach kommt man gut an die Abdeckung des Fahrzeugbodens


    mit Münze öffnen, dann mit Schraubendreher oder Reifenheber (Fahrrad) nach aussen klappen

    [​IMG]

    [​IMG]

    Ablassschraube mit Schlüssel öffnen/lösen, dann von Hand vorsichtig rausdrehen, ÖLAUFFANGWANNE platziern, wenns läuft, ist sonst zu spät!

    [​IMG]


    [​IMG]

    Wagen runterlassen auf Position eben.

    Ich lasse das Öl ca. 1h ablaufen, dann tropft auch nichts mehr!

    zwischenzeitlich den Ölfilter wechseln:

    mit 27 Steckschlüssel Filterdeckel vorsichtig öffnen und dann langsam abschrauben. Keine Gewalt anwenden, alles nur Plastik!

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Tuch beim Abnehmen an den Rand halten, es troft garantiert Öl vom Filterdeckel und besonders vom Filter.

    Ist der Deckel ab, Filter herausziehen

    [​IMG]

    Der neue Filter kommt passgenau mit der unteren Nase wieder in seine Aufnahme, danach lässt sich der Filter nicht drehen! Achtung: an der Filternase ist eine Gummidichtung. Darauf achten, dass sie dran ist! Die Gummidichtung Oben und auch die kleine Dichtung unten mit Öl benetzen.



    Gummidichtung am Filterdeckel austauschen, neue ist beim Ölfilter dabei! EDIT: die Gummdichtung mit frischem Öl benetzen, dann geht sie besser drauf und rutscht beim aufdrehen auch nicht ab/weg....dann gäbs neämlich ne große Sauerrei bei undichtem Ölfilterdeckel.


    das waren die alten

    [​IMG]

    (EDIT: Wer will, kann den Gummiring an der Nase auch mi frischem Öl benetzen; meines Erachtens aber unnötig, denn im Filterbehälter steht immer noch Restöl, das taugt für die Dichtungsnase....)

    Der Ölfilterdeckel wird mit etwas Kraft in den inneren Papierrand des Filters gedrückt, danach greift erst das Gewinde und man kann von Hand etwas anziehen. Danach mit 27mm Schlüssel auf Drehmoment von 25 Nm anziehen, das ist etwas mehr als handfest, Vorsicht! zu viel schadet!

    [​IMG]

    [​IMG]


    Fahrzeug wieder anheben

    Ölablasschraube mit NEUER Kupferdichtung eindrehen, mit 25 Nm anziehen, Deckel schließen, Wagen runterlassen.

    [​IMG]


    Öl einfüllen, 5,2 l (genau!), gilt nur für 118d, 120d, andere Motoren bitte selber nachschlagen!

    Trichter hilft, Tuch auch.

    [​IMG]

    Ölstand am Messtab prüfen, nach 3 Min ist dort der Ölstand genau ablesbar bis Maximum.

    Alles klar soweit?

    Deckel des Ölfilters bitte von Ölresten säubern!

    Motor starten: PRÜFEN!!

    ist dar Ölfilter dicht? Nach 3 Min Standlauf darf dort kein Tröpfchen Öl zu finden sein!

    Abstellen, Ölstand nochmals prüfen, ok,

    (Ölstand nach 3-5 min Motorstillstand auf waagerecht/ebener Abstellfläche prüfen, nicht früher...sonst gibt's ne Falschmessung!

    dann 5km Probefahrt, Ölstand Prüfen, Ölfilter prüfen, alles dicht?

    GUT

    Akustickabdeckung einsetzen, Motor-Deckel zu und das wars schon fast!


    EDIT: nach der ersten längeren Strecke hab ich nun nochmals über Nacht waagerecht abgestellt und dann nochmals 200ml Öl nachgefüllt bis max, also das öl war nun 1x durchtemperiert und blasen/luftfrei sowie der gesamte ölkreislauf sozusagen in betrieb durchgespült.
    Im Original Gebinde sollen 4l drin sein, die hab ich tatsächlich nicht nachgemessen, nur die 1,2l on top.

    Also, nochmals nachmessen schadet sicher nicht!

    ALTÖL gehört sachgerecht entsorgt, auch der Ölfilter...also ins Leergebinde füllen und zurück zum Händler damit, der muss entsorgen!


    Ölfilter alt (von MALE, original BMW):

    [​IMG]

    [​IMG]

    und neu (von MANN, für BMW):

    [​IMG]

    und hier nun der MANN Filter nach 13000km...ich finde, der sieht "besser" aus:

    [​IMG] [​IMG]


    ich verweise mal noch auf folgende Themen:

    http://www.1erforum.de/bmw-125d-225d/welches-ol-ist-gut-fuer-den-125d-165499.html#post2087439

    http://www.1erforum.de/bmw-125d-225d/welches-ol-ist-gut-fuer-den-125d-165499.html#post2087526


    und wie am Anfang bereits gesagt:

    Ohne Gewähr auf Vollständigkeit, Richtigkeit. Jeder handelt in eigenem Ermessen und auf eigene Gefahr. ("Für Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihre Werkstatt oder KFZ-Hersteller!)

    und hier geht's zum Luftfilterwechsel:


    http://www.1erforum.de/bmw-116d-118...hsel-kleine-anleitung-177165.html#post2200306

    zum Thema Wagenheber nochmals: Wer unter dem Auto arbeitet, stützt dieses nochmals ab, egal was für Wagenheber verwendet wird. Ich habe nun lang nach Unterlegpads für die Stütze und den Hydraulikheber gesucht und nun endlich gefunden; ähnliches wurde bereits für 90€ verkauft, hier nun für BMW F30 (somit auch den F20) passgenau:
    http://vod.ebay.de/vod/FetchOrderDe...61509172995&qu=1&ssPageName=ADME:L:OC:DE:5919

    man suche BMW rubber:wink:

    und hier hats allgemeine teileinformationen:
    http://de.bmwfans.info/parts-catalo...d_repair_work/engine_oil_maintenance_service/


    Trotzdem viel SPASS beim Selbermachen
     
    MiKo gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 hanshans, 09.03.2014
    Zuletzt bearbeitet: 09.03.2014
    hanshans

    hanshans 1er-Fan

    Dabei seit:
    26.04.2013
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Süddeutschland
    Motorisierung:
    120d xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2015
    Hammer-Anleitung, dickes Lob und Danke!
     
  4. deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    325
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    \:D/:daumen:
     
  5. Max_V

    Max_V Master of Desaster

    Dabei seit:
    07.12.2012
    Beiträge:
    3.584
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Südtirol/Vinschgau
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    01/2012
    Vorname:
    nicht Thomas
    Jetzt da die Bilder angezeigt werden, Top. :daumen:



    Liebes Moderatorenteam...wie wäre es im FxxBereich mit einem kleinen Anleitungsbereich in dem diese nützlichen Beiträge gesammelt werden können?
     
  6. deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    325
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    nun, gestern abend wurde die Erstellung durch angekündigten besuch jäh unterbrochen und ich hatte auch die falschen bildlinks eingebunden und noch nicht kontrollgelesen....es hat nämlich doch sein Weilchen gedauert:nod:
     
  7. #6 physio21, 09.03.2014
    physio21

    physio21 Guest

  8. deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    325
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
  9. Ombre

    Ombre 1er-Profi

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    -----
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Baujahr:
    01/2016
    Das Öl hat die LL04 Freigabe, steht ja in der Beschreibung dabei, zudem ist es namentlich in der LL04 Freigabe genannt.

    In der Beschreibung ist das Drehmonet für die Ölablassschraube falsch, Du hast 30Nm, es sind aber nur 25Nm.

    Dann solltest Du einfügen das bei Zusammenbau des Ölfilters der Dichtring am Ölfilterdeckel und der Dichtring an der Führung des Ölfiltereinsatz mit Motoröl benetzen ist.

    Der Ölmessstab ist beim N47 für eine Kontrolle bei betriebswaren Motor u. 5 Minuten nach Abstellen des Motors ausgelegt.
     
  10. #9 Guiuana, 10.03.2014
    Guiuana

    Guiuana 1er-Fan

    Dabei seit:
    05.08.2012
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Hespe
    Vorname:
    Daniel
    Wird der Service-Rücksteller automatisch zurückgestellt oder muss das durch BMW passieren?
     
  11. deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    325
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    suchst du geheimmenü und findest die Anleitung dazu:wink::mrgreen:

    würde ich aber nur machen, nachdem die gewährleistungsfrist von 2 jahren abgelaufen ist und du den wechsel selber machst...der bleibt nämlich sonst undokumentiert...

    gut, wenn du resttest, dann ist der reset im Zündschlüssel hinterlegt, aber nichts von der Werkstatt....

    ich hab ja "nur" zwischendurch gewechselt und fahre nun noch 16k bis zum offiziellen Service.

    den macht BMW, mit meinen teilen:

    öl (fuchs Titan)
    filter
    luftfilte
    microfilter

    alles von MANN

    dann wird's deutlich günstiger und ist nicht garantieschädlich, was es ja eigentlich so oder so NICHT ist, aber streiten darfste dich dann im fall der fälle wahrscheinlich doch...


    also, ich hab nicht zurückgesetzt, auch wenn man´s machen könnte.....

    mir ist der wechselintervall aber eh zu lang, wenn man sieht, was da für plörre nach 7k rauskommt....
     
  12. #11 deftl, 10.03.2014
    Zuletzt bearbeitet: 10.03.2014
    deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    325
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    mir wurden im andern fred 30nm für die ablassschraube genannt;

    das mit dem öl an den Dichtungen, ja, mache ich bei der grossen am filterdekel, bei der kleinen am filter brauchts das nicht, der taucht in restöl im Behälter ein.

    also, wenn wer die korrekten und bestätigten werte für ablassschraube (30 oder 25nm) hat, bitte melden.

    ich hab nun 2x mit 30nm angezogen und das war problemlos.

    filterdeckel 25nm

    jaja, die az-beschreibungen, die leibe ich gaanz unten im kleingedruckten, hat der fragende wohl auch nicht gesehen:nod::mrgreen:
     
  13. Ombre

    Ombre 1er-Profi

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    -----
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Baujahr:
    01/2016
    Ja dann, also trau ruhig den anderen Aussagen.
    Wie einige schon öfters angemerkt haben, liege ich doch öfters vollkommen daneben.
    Laut ISTA sind es bei deinem zwar nur 25Nm, aber egal.
    Dann setze wenigstens am Ende deiner Anleitung das alles angaben ohne Gewähr sind u. Du keine Haftung für Schäden übernimmst, dann bist Du auf der sicheren Seite u. jeder kann sich einen Wert aussuchen.

    der kleine O-Ring am Filter sollte trotzdem immer etwas mit Öl benetzt werden, da es nicht sicher gestellt ist das Restöl vorhanden ist.
    Sofern Du den Hinweis mit der Gewähr oben einfügst, kannst Du das aber auch weglassen.

    das halte ehrlich gesagt für etwas leichtsinnig. Der von Dir benutzte Wagenheber ist nicht dafür ausgelegt das man sich unter das Fahrzeug legt.
    Besser ein vernünftiger Hydraulik Wagenheber u. zusätzlich sichern.
    Zudem ist einseitiges anheben nur eine Notlösung, das Fahrzeug verwindet sich dabei.
     
  14. #13 hanshans, 18.03.2014
    hanshans

    hanshans 1er-Fan

    Dabei seit:
    26.04.2013
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Süddeutschland
    Motorisierung:
    120d xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2015
    Zum Drehmoment kann ich nichts beitragen, weil tatsächlich in Foren teilweise 30nm, teilweise 25nm genannt werden. Wenn aber die Zahlen aus dem ISTA sind, dann würde ich eher danach gehen. Locker/undicht ist die denke ich in beiden Fällen nicht mehr.

    Als Abischerungsalternative bei der Methode mit Wagenheber empfehle ich einen hohen Holzbalken/Stück Holz oder zur Not eines der anderen Saisonräder als Sicherheitspuffer unter das Auto zu legen. Das habe ich in einem YouTube Video gesehen und finde es eine gute Lösung für Leute ohne Möglichkeit eine Grube oder Hebebühne zu nutzen.

    Ich hoffe aber wirklich (und gehe stark davon aus), dass jeder hier im Forum, der Öl nach dieser Anleitung wechselt, sich darüber im Klaren ist, dass alles auf eigene Verantwortung geschieht!
     
  15. deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    325
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    @ombre:

    fahrzeugverwindung, hats dann bei jedem selbstgemachten Reifenwechsel.....

    25nm, gut, dann setze ich die....

    hinweis auf....; mache ja keine privatauktion, aber ergänze es.....

    Wagenheber: der tuts nun schon seit 5 jahren mit jedem BMW.....es gibt schönere und man kann auch noch zusätzlich unterlegen.....

    soweit ist aber jeder eigenverantwortlich, wenn er sich mit dem hammer auf den Daumen haut:eusa_clap::blumen:
     
  16. deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    325
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    das dachte ich auch, aber im Zeitalter der medialen Öffentlichkeit brauchts anscheinend überall das kleingedruckte......wenn ich da früher an diverse schrauberbücher denke...wie warte ich meinen xy richtig, da hat sich niemand drum geschert....

    aber egal, der beitrag wurde ergänzt.
     
  17. #16 Ralph_muc, 31.03.2014
    Ralph_muc

    Ralph_muc 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    27.03.2013
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    04/2013
    Vorname:
    Ralph
    Klasse Anleitung!!! :eusa_clap:
    Vielen Dank für deine Mühe!

    P.S. Wo bestellst du dein Öl???
     
  18. deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    325
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
  19. hamac

    hamac 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    04.06.2007
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Hab nun schon einige Male den Ölfiltereinsatz getauscht. Aber niemals ist der Einsatz im Ölmodul drin geblieben, wenn ich den Deckel aufgeschraubt habe.
    Ölfiltereinsatz steckt immer fest am Deckel und wird mit diesem herausgenommen.
    Auch stecke ich den neuen Filtereinsatz immer zuerst auf den Deckel und schraube beide gemeinsam rein. Nur so soll sichergestellt sein, dass der Filtereinsatz oben seine korrekte Position hat -> Filtereinsatz auf Anschlag im Deckel. Die Nase am Filtereinsatz unten (Ölablaufventil) findet das dazugehörige Loch beim Eindrehen selber.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    325
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    habe ja nun auch schon 2x komplatt zwischendurch gewechselt und er Ölfilter verbleibt bei abdrehen des deckels immer im filterbehälter. wenn er mit rauskommt, würde das ja nicht stören.

    beim einstecken gibt's nen widerstand, da hier die enge Öffnung der papierkartusche auf die weite des führungstiftes des deckels gestreckt wird; kann man sicher so machen, andererseits ist das einrutschen des unteren führungstiftes von oben einfacher, als in einer Drehbewegung....

    ich bleibe daher bei meiner Vorgehensweise, da die mir sicherer erscheint. wenn ich den deckel nämlich senkrecht aufsetze, ist der obere führungstift bereits in den filter eingeführt, wird dann, wenn der deckel im gewinde packt auch entsprechend langsam pro Umdrehung in den filter eingedrückt.


    ein eindrücken von Hand hat meines erachtens immer die Gefahr des verkantens und eines zu staken ausweitens....

    trotzdem können ja die selbstwechseler mal kundgeben, ob der filter samt deckel rauskommt, oder beim öffnen im Behälter liegenbleibt....
     
  22. hamac

    hamac 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    04.06.2007
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Glaub auch nicht, dass es einen gravierenden Unterschied macht. Ggf. sitzt der Filtereinsatz je nach Montagereihenfolge marginal an unterschiedlichen Positionen in Einschubrichtung. Wichtig ist vor allem dichter Sitz an den runden Öffnungen oben und unten.

    Frage auch zum Bild des alten Ölfilters: täuscht das Foto oder ist der wirklich so silbrig? Abrieb und Späne? Oder hast den nachher irgendwo in den Schmutz gelegt.

    Zum Wagenheber: eindringliche Warnung, diesen ohne Abstützung zum Ölwechseln zu verwenden. LEBENSGEFAHR! Das ist ein Billigding (Plastik-Spindelmutter) und nur für 10x auf und ab ausgelegt (nicht mal für den halbjährlichen Reifenwechsel, sondern nur für den Pannenfall)!
     
Thema: Ölwechsel: kleine Anleitung 118d
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bmw f20 ölwechsel

    ,
  2. bmw 118d ölfilter wechseln anleitung

    ,
  3. bmw 1er ölwechsel

    ,
  4. motoröl bmw 118d,
  5. ölwechsel bmw f20,
  6. ölwechsel e87 drehmoment,
  7. bmw 118d ölmenge,
  8. ölwechsel bmw 118d anleitung,
  9. ölwechsel bmw 118d f20,
  10. bmw 118d e87 ölablassschraube drehmoment,
  11. wo sitzt der ölfilter beim 118d,
  12. bmw f20 ölablassschraube,
  13. ölwechsel bmw f20 118d,
  14. drehmoment bmw 120d öl,
  15. bmw 120d ölwechsel ablassschraube mit magnet,
  16. bmw x1 118d 2013 ölwechsel selbermachen,
  17. bmw f20 ölfilter dichtungen,
  18. bmw e20 ölwechsel anleitung,
  19. bmw 118d ölwechselmenge,
  20. ölwechsel e87 ,
  21. bmw 118d f20 motoröl,
  22. 1er bmw ölablassschraube Drehmoment ,
  23. ölwechsel bmq 116d,
  24. drehmoment 1er bmw ölablassschraube,
  25. bmw 118i f20 ölablassschraube drehmoment
Die Seite wird geladen...

Ölwechsel: kleine Anleitung 118d - Ähnliche Themen

  1. Ölwechsel nach Ablauf der Garantie/Kulanz

    Ölwechsel nach Ablauf der Garantie/Kulanz: Hallo Leute, bei meinem läuft jetzt dann bald die Anschlussgarantie ab und über die 5 Jahre bin ich auch schon drüber. Daher würde ich so langsam...
  2. Kauf F20 118d

    Kauf F20 118d: Hallo zusammen, aufgrund eines Unfalls und dem daraus resultierenden Totalschaden meines E90 liebäugle ich im Moment stark mit der der...
  3. [E82] Nun hate es meinen Kleinen erwischt

    Nun hate es meinen Kleinen erwischt: Nachdem ich nun meine komplette Hinterachse bremsentechnisch erneuern ließ, meine neubereiften Sommerräder endlich den Weg auf die Straße gefunden...
  4. BMW M Performance 1er F20 F21 Endrohrblende Chrom, 114d 116d 118d 120d

    BMW M Performance 1er F20 F21 Endrohrblende Chrom, 114d 116d 118d 120d: Kann mir jemand sagen ob die Blende auch, beim Benziner passt,mal liest immer nur Diesel?!
  5. [E87] Passen 225/40 R18 ET 43 bei einem 118d

    Passen 225/40 R18 ET 43 bei einem 118d: Hallo liebe Community :winkewinke: Ich wollte gerne auf meinem E87 (BJ: 2008) neue 18 Zoll fahren. Leider kenne ich mich mit der Thematik...