[F21] Ölverbrauch - Turbo defekt?

Diskutiere Ölverbrauch - Turbo defekt? im BMW 114i / 116i / 118i / 120i Forum im Bereich Informationen zum 1er und 2er F-Modell ab 2011; Hallo zusammen, Mein F21 116i (BJ 2014, 132.000km) hat die letzten Jahre immer etwa 1 Liter Motoröl auf 8.000km benötigt, was sich wohl im Rahmen...

  1. MaPi89

    MaPi89 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    03.09.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    4
    Hallo zusammen,

    Mein F21 116i (BJ 2014, 132.000km) hat die letzten Jahre immer etwa 1 Liter Motoröl auf 8.000km benötigt, was sich wohl im Rahmen des Akzeptierbaren bewegt.

    Nun ist der Ölverbrauch plötzlich sehr stark auf >1 Liter pro 1.000km gestiegen. Zudem ist der Turbolader seit 2-3 Wochen unter Last deutlich hörbar und beim starken Beschleunigen ist eine deutliche "Abgaswolke" sichtbar. Ansonsten fuhr er sich aber ganz normal.

    Ich vermute nun einen Defekt am Turbolader, so dass über diesen Öl in den Brennraum & Abgassystem gelangt.

    Beim genaueren Hinschauen habe ich heute festgestellt, dass das Ansaugrohr am Turbo komplett zerbröselt ist. Weiter waren der Eingang der Kurbelgehäusebelüftungsleitung am Ansaugrohr und das Rohr der Kurbelgehäuseentlüftung so porös, dass sie bei der Demontage zerbröselt sind (Wundert mich etwas bei einem "erst" 6 Jahre alten Fahrzeug). Hat sowas schonmal jemand gesehen?
    Ansaugrohr + Kurbelgehaeusebelueftung.jpg
    Im Ansaugrohr war dann schon etwas Öl vorhanden (Bild 2). Sonst ist mir optisch bis an diese Stelle nichts aufgefallen. Die Welle des Turbos hatte beim vorsichtigen Nachfühlen kein auffälliges Spiel (keine Ahnnung ob sich daraus eine Aussage ableiten lässt).
    Ansaugrohr_Oel.jpg

    Ansaugseite.jpg
    Hatte bereits jemand ein vergleichbares Problem? Macht es Sinn den Turbo zur Inspektion / Reparatur in eine entsprechende Werkstatt einzuschicken oder wäre es besser das ganze Teil zu tauschen? Wie würdet ihr weiter vorgehen?

    Vielen Dank und viele Grüße!
     
  2. #2 Laguna85, 04.09.2020
    Laguna85

    Laguna85 1er-Fan

    Dabei seit:
    28.09.2014
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    160
    Ort:
    Grafschaft
    Fahrzeugtyp:
    125i
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    03/2019
    Spritmonitor:
    Ist halt Kunststoff, dass kann passieren. Wenn die Welle kein Spiel hat ist erstmal alles gut. Würde erstmal weiter beobachten ob das Geräusch lauter wird. Etwas Öl dort ist nicht weiter wild. Frage ist auch wieviel die Überarbeitung kostet vom Turbolader.
     
    MaPi89 gefällt das.
  3. MaPi89

    MaPi89 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    03.09.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    4
    Vielen Dank für Deine Antwort! Ich habe nun die Schläuche gewechselt und werde weiter beobachten.

    Grundsätzlich findet man im Netz verschiedene Adressen, die eine Turbo-Reparatur anbieten - dabei habe ich Durchschnittspreise um die 350 Euro gesehen.
     
  4. #4 Timo140i, 07.09.2020
    Timo140i

    Timo140i 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    06.03.2020
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2017
    Also eine gewisse Menge an Öl ist tatsächlich normal. Aber die Menge, welche auf dem Bild zu sehen ist, ist schon viel. Auf die Dauer zersetzt das Öl auch die Leitungen.
    Wenn sich schon Blaurauch bildet und das Endrohr auch Ölverschmiert ist, solltest du handeln. Andernfalls führt es natürlich zu hoher Umweltbelastung und schädigt weitere Komponenten (Kerzen, Kat, Lambdasonden) Wenn dir der Lader ganz versagt, könnten Metallteile die Motormechanik schädigen.

    Gruß Timo
     
    MaPi89 gefällt das.
  5. MaPi89

    MaPi89 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    03.09.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    4
    Vielen Dank auch für Deine Antwort! Mit hohem Ölverbrauch will ich natürlich auch nicht dauerhaft fahren, weshalb ich weiter beobachtet habe:

    Nach dem Tausch der o.g. Schläuche und einem Öl- und Filterwechsel (Liqui Moly 5W-40 mit Freigabe "BMW Longlife-01") lag der Ölverbrauch bei 0,5 Liter pro 1.000 km.

    Auf Verdacht habe ich dann noch die Membran des Kurbelgehäuse-Entlüftungsventils getauscht. Die Membran wies drei kleine Risse (siehe Bilder) auf und war etwas porös. Das original BMW-Teil gibt es nach meiner Recherche nur im Komplettpaket mit dem Ventildeckel. Online findet man die Membran von Drittanbietern zu einem Bruchteil der Kosten.

    Seit 1.000 km wurde nun kein Öl mehr verbraucht.

    Membran 1.jpg Membran 2.jpg
     
    runner125, ce23 und Sebastian_24 gefällt das.
  6. #6 Sebastian_24, 25.10.2020
    Sebastian_24

    Sebastian_24 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    20.06.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    04/2014
    Vorname:
    Sebastian
    Hallo MaPi89,

    Super Lösung! Da ich mit meinem F20 116i seit neustem Ölverbrauch habe, würde ich die Membran bei mir auch mal kontrollieren.
    Wie konntest du den Deckel, unter dem die Membran sitzt, öffnen? Musstest du die Membran irgendwie vor dem Einbau vorbereiten oder muss man sie einfach nur einsetzen?

    Viele Grüße,
    Sebastian
     
  7. #7 MaPi89, 01.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 01.11.2020
    MaPi89

    MaPi89 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    03.09.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    4
    Vorab, sorry für die verspätete Antwort. Der Kunststoffdeckel des Ventils ist über vier Clips mit dem Ventildeckel verbunden. Die zu lösen ist etwas fummlig.

    Eine Idee wie die man den Deckel lösen kann liefert folgender Forenbeitrag:
    https://www.1erforum.de/threads/kurbelgehaeuseentlueftungs-druckregelventil.249349/

    Ich habe mir einen kleinen Schlitzschraubendreher im 90° Winkel zurechtgebogen und damit vorsichtig die Clips gelöst.

    Beim Herauslösen der Membran ist diese wohl dem ein oder anderen auch schon kaputt gegangen, weshalb ich mir zuvor bereits eine bestellt habe. Viel Erfolg!

    Edit: Die neue Membran muss nicht vorbereitet werden und kann einfach sanft in den Deckel gedrückt werden.
     
    Sebastian_24 gefällt das.
Thema:

Ölverbrauch - Turbo defekt?

Die Seite wird geladen...

Ölverbrauch - Turbo defekt? - Ähnliche Themen

  1. Massiver Ölverbrauch beim M135i

    Massiver Ölverbrauch beim M135i: Hallo zusammen, ich weiß, das Thema Ölverbrauch gabs hier schon mehrfach und trotzdem wäre ich euch sehr dankbar, wenn sich jemand die Mühe...
  2. [E87] 120D Ölverbrauch

    120D Ölverbrauch: Guten Tag, Ich fahre einen BMW E87 120D, Bj 2005, 163ps,mit ungefähr 210.000km. Noch letztes Jahr habe ich einen Öl Wechsel gemacht, dabei ist...
  3. Extrem hoher Ölverbrauch

    Extrem hoher Ölverbrauch: Hallo, ich habe ne Frage zu extrem hohen Ölverbrauch. Ich habe letzt Woche einen Ölwechsek machen lassen, bei ATU. Nun würde mir schon den Tip...
  4. Ölverbrauch 114i

    Ölverbrauch 114i: Hallo zusammen, habe einen BMW 114i (2012) Baujahr. Mir ist aufgefallen das der Ölverbrauch mir sehr hoch scheint, weil ich vor 2586 km zuletzt...
  5. 1er m coupe Ölverbrauch

    1er m coupe Ölverbrauch: Guten Tag zusammen, bin gerade dabei mir einen 1er m coupe zuzulegen. Habe vom Verkäufer erfahren dass er das 5W30 Originalöl fährt und dabei...