Öltemperatur unter Vollast

Diskutiere Öltemperatur unter Vollast im BMW 130i Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; Servus Leute, Hab letztes WE mal einen kleinen Top-Speed Lauf gewagt und kurz danach festgestellt, dass meine Öltemperatur bei fast 130 Grad...

  1. #1 Pollekx, 01.07.2016
    Pollekx

    Pollekx 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    24.06.2016
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    05/2007
    Servus Leute,

    Hab letztes WE mal einen kleinen Top-Speed Lauf gewagt und kurz danach festgestellt, dass meine Öltemperatur bei fast 130 Grad Celsius angekommen war, bei normaler Fahrweise liegt sie ja bei 110 Grad.
    Ist das normal, muss man sich da Sorgen machen?
    Bitte um eure Erfahrungswerte diesbezüglich!

    DANKE!
     
  2. #2 BMW125iCoupe, 01.07.2016
    BMW125iCoupe

    BMW125iCoupe Forumsrennleitung

    Dabei seit:
    19.10.2015
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    829
    Ort:
    Augsburg
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Motorisierung:
    M2
    Modell:
    Coupé (F87)
    Baujahr:
    03/2018
    Vorname:
    Alex
    Meine bleibt im 125i auch nach mehreren Kilometern Volllast bei 114 Grad.

    Bei normaler fährt ca. 104 Grad
     
  3. #3 WhiteWolf, 01.07.2016
    WhiteWolf

    WhiteWolf 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    07.04.2011
    Beiträge:
    3.418
    Zustimmungen:
    679
    Ort:
    Landsberg/Lech
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2006
    Vorname:
    Thomas
    Spritmonitor:
    Je nach Außentemperatur hab ich bei sportlicher Lamdstraßenfahrt 120. Bei 130 würde ich mir noch nichts denken, wenn sie danach wieder sinkt...
     
  4. Phil92

    Phil92 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    11.03.2014
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    192
    Ort:
    Schloß Holte
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    11/2006
    Vorname:
    Philipp
    Bei Vmax auf der Autobahn war ich noch nicht so hoch. Auf der Nordschleife hatte ich allerdings schon öfter 130°C auf der Anzeige stehen.
    Macht aber auch einen Unterschied ob der Motor permanent auf Drehzahl ist, oder immerwieder unter Volllast hochdrehen muss.

    EDIT: Hat sich mal jemand zum Thema Ölkühler informiert? Laut Teilekatalog sollte man das Thermostatgehäuse vom N54/55 auch an den N52 bekommen. Da könnte man dann nen kleinen Ölkühler anschließen. Hab mich aber noch nicht weiter damit befasst.
     
  5. #5 Pollekx, 01.07.2016
    Pollekx

    Pollekx 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    24.06.2016
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    05/2007
    Waren noch icht ganz 130 aber irgendwo zwischen 120 und 130. Ist sehr schnell wieder gesunken und negative Veränderungen konnte ich auch nicht feststellen. Bei sportlicher Landstraßenfahrt erreiche ich auch nur 120 Grad.
     
  6. #6 BMW125iCoupe, 02.07.2016
    BMW125iCoupe

    BMW125iCoupe Forumsrennleitung

    Dabei seit:
    19.10.2015
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    829
    Ort:
    Augsburg
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Motorisierung:
    M2
    Modell:
    Coupé (F87)
    Baujahr:
    03/2018
    Vorname:
    Alex
    Dann sollte es kein Problem sein meiner Meinung nach
     
  7. AFox

    AFox 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    08.12.2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Ebersberg - Straubing
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    05/2007
    Vorname:
    Adrian
    Bei mir ähnlich, bei sehr hoher Last 120-130 Grad.

    Was mit aber seit dem Umstieg auf Mobil1 0W40 aufgefallen ist, ist, dass die Öltemperatur generell immer 5-10 Grad höher liegt, als es mit dem 5W30 Standardöl vorher der Fall war
     
  8. #8 WhiteWolf, 02.07.2016
    WhiteWolf

    WhiteWolf 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    07.04.2011
    Beiträge:
    3.418
    Zustimmungen:
    679
    Ort:
    Landsberg/Lech
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2006
    Vorname:
    Thomas
    Spritmonitor:
    Hab ich bei mir auch festgestellt, nach dem Ölwechsel (Fragt mich aber nicht was vorher und jetzt drin ist), wird die Temperatur jetzt 10 Grad höher als sonst
     
  9. #9 gotcha43, 02.07.2016
    gotcha43

    gotcha43 1er-Guru

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    7.657
    Zustimmungen:
    3.493
    Ort:
    Löningen
    Fahrzeugtyp:
    125i Coupé
    Baujahr:
    04/2009
    Vorname:
    Daniel
    Bei flotteren Landstraßenfahrten geht die bei mir auch auf ca. 120 Grad hoch. Wenn sehr sehr viel Volllast dabei ist, können 130 Grad schonmal vorkommen, sinkt aber ja auch schnell wieder auf 110-120 Grad. Alles völlig problemlos. Gibt ja auch einige, die regelmäßig auf die Rennstrecke fahren, aber da hat doch auch nicht wirklich einer einen Ölkühler eingebaut, soweit ich weiß...
     
    Carlito29 gefällt das.
  10. #10 Motorsound-Genießer, 02.07.2016
    Motorsound-Genießer

    Motorsound-Genießer R6 - Fanatiker

    Dabei seit:
    27.01.2011
    Beiträge:
    4.569
    Zustimmungen:
    1.300
    Ort:
    Rhein-Main
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    05/2011
    Vorname:
    Georg
    Spritmonitor:
    hmmm... :-k

    Hast du das so wie oben geschildert auch beobachtet, oder ist es mit Motul X-Cess 5W40 LL01 nicht festzustellen?
     
  11. #11 Pollekx, 02.07.2016
    Pollekx

    Pollekx 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    24.06.2016
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    05/2007
    Bei mir ist übrigens Castrol Edge 0W50 drin!

    Auf Basis der letzten Antworten zum Thema stellen wir also mal die Hypothese in den Raum, dass die Max-Öltemperatur von der Viskosität des Öls abhängig ist/sein könnte!
    Kann das jemand bestätigen oder hat jemand vorher-nachher Erfahrungen mit unterschiedlichen Ölen, so wie AFox?

    Grundsätzlich fordert BMW LL01 Öle, die Spanne ist ja dabei ziemlich breit. Ich gehe davon aus, dass die frei gegebenen Öle auch getestet und die jeweiligen Auswirkungen auf die Motoren als unbedenklich klassifiziert wurden. In sofern mache ich mir deshalb auch keine Sorgen mehr. Bei euch scheint es ja ähnlich zu sein.
     
    WhiteWolf gefällt das.
  12. #12 Motorsound-Genießer, 03.07.2016
    Motorsound-Genießer

    Motorsound-Genießer R6 - Fanatiker

    Dabei seit:
    27.01.2011
    Beiträge:
    4.569
    Zustimmungen:
    1.300
    Ort:
    Rhein-Main
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    05/2011
    Vorname:
    Georg
    Spritmonitor:
    Oder u.U. von der verwendeten Öl-Sorte / sprich Öl-Marke? :roll: :shock: :confused:
     
  13. Franco

    Franco 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    25.05.2014
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Düsseldorf
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    05/2009
    Vorname:
    Franco
    Spritmonitor:
    Kann gut sein. Seit ich den 130i habe konnte ich folgendes feststellen und mir auch aufgeschrieben :)

    Castrol 5w40 LL-04 (FZG so gekauft)
    Normal 112C
    Max 125C

    Shell Helix Ultra 0w40 LL-01
    Normal 105C
    Max 120C

    Mobil1 new life 0w40 LL-01
    Normal 102C
    Max 118C

    Unterschiede sind zwar recht minimal, aber dennoch vorhanden.
     
  14. #14 Rollo-OL, 03.07.2016
    Rollo-OL

    Rollo-OL 1er-Fan

    Dabei seit:
    13.10.2014
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    138
    Ort:
    Oldenburg (Nds.)
    Vorname:
    Roland
    Spritmonitor:
    Was macht ihr euch denn Gedanken bei 130 Grad, immerhin sind mehr als sechs Liter im Kreislauf !?
    Wenn ich mich richtig erinnere hat VW damals bei seinen Motoren irgendetwas von 145 Grad lt. BA als unbedenklich erklärt.

    Das MOBIL1 0W40 siedet ab 230 Grad und hat selbst bei 150 Grad noch astreine Werte : http://www.mobil1.de/produkte/new-life-0w-40.aspx?tabs=Spezifikationen#tabs
     
  15. #15 Sixpack66, 03.07.2016
    Sixpack66

    Sixpack66 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    14.05.2015
    Beiträge:
    3.282
    Zustimmungen:
    2.394
    Ort:
    Rheinbach
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    07/2014
    Vorname:
    Ralf
    Spritmonitor:
    Ich denke es geht hier kaum jemandem um das Öl an sich.
    Der eine oder andere hat jedoch sehr wohl seine Öltemperatur unter verschiedenen Bedingungen im Blick.
    Dann kann eine Temperatur die z.B. 15°C höher als üblich ist, ein Indikator für eine Unregelmässigkeit sein.
    Und das vor allem lange bevor irgendwelche Fahrzeugsensorik eine Warnmeldung ausgibt.

    Beim 130i kenne ich keine konkreten Werte, beim N55B30 sehen einige z.B. wie im Folgenden aus:

    "Sollte es im Motorbetrieb zu überhöhten Temperaturen des Kühlmittels oder des Motoröls kommen,
    werden bestimmte Funktionen im Fahrzeug dahingehend beeinflusst, dass der Motorkühlung mehr
    Energie zur Verfügung steht.
    Die Maßnahmen werden in zwei Betriebsarten aufgeteilt:

    • Bauteilschutz
    - Kühlmitteltemperatur zwischen 117 °C und 124 °C
    - Motoröltemperatur zwischen 150 °C und 157 °C
    - Maßnahme: z. B. Leistungsreduzierung der Klimatisierung (bis 100 %) und des Motors

    • Notfall
    - Kühlmitteltemperatur zwischen 125 °C und 129 °C
    - Motoröltemperatur zwischen 158 °C und 163 °C
    - Maßnahme: z. B. Leistungsreduzierung des Motors (bis ca. 90 %)."
     
    Pollekx gefällt das.
  16. Phil92

    Phil92 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    11.03.2014
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    192
    Ort:
    Schloß Holte
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    11/2006
    Vorname:
    Philipp
    Gestern war ich am Bilster Berg und habe die 140°C Öltemperatur geknackt.

    Folgende Rahmenbedingungen:
    - 28-30°C Außentemperatur, Sonnig
    - N52B30 mit 68tkm
    - Mobil 1 New Life 0W-40, keine 100km alt. Genau 6,5l im Auto; BC zeigt 1/4 unter MAX
    - Kühlmittelstand auf MAX
    - Aral Ultimate 102
    - Toyo R888R 225/45 R17
    - maximale Querbeschleunigung von 1,1g
    - viel 3. Gang bis an den Begrenzer, gefolgt von hartem Anbremsen
    - ca. 50cm² einer Niere durch Transponder abgedeckt, sollte eigentlich kein Problem sein

    Die erste Runde hab ich langsam angehen lassen, dann 3 schnelle Runden gefahren und anfang der 5. Runde hatte ich dann plötzlich 138°C auf der Anzeige. Hab dann sofort Tempo rausgenommen, 2 Gänge hoch geschaltet und die Anzeige beobachet. Die Temperatur stieg erst auf knapp 141°C und ist dann wieder auf 125°C gefallen. Kühlwassertemperatur stand komischerweise auf 101-103°C. Im Normalfall sollte die ja unter Volllast auf 75-80°C geregelt werden. Im 2. Stint dann genau das selbe. Mit 95°C Öltemperatur auf die Strecke und innerhalb von ein paar Minuten wieder bei über 135°C gewesen.

    Ob die Wasserpumpe und das Thermostat die Temperatur auch wirklich auf die angesprochenen 75-80°C regeln werde ich morgen abend testen. Sollte das in Ordnung sein wäre meine nächste Überlegung den Ölkühler des 135i nachzurüsten. Das Ölfiltergehäuse ist nämlich bei N52, N54 und N55 das selbe. Also sollte, zumindest theoretisch, ein Thermostatgehäuse des 135i anstelle des 130i Wärmetauschers verbaut werden können.

    Hat sich schonmal jemand mit dem Thema befasst oder seinen 130i so umgebaut?
    Wie groß muss der Kühler ausgelegt sein? Der 135i hat ja noch einen bzw zwei Turbos, die das Öl zusätzlich aufheizen. Daher ist der vermutlich etwas zu groß.
    Die Ändert sich die Effizienz der Kühler? Wärmetauscher vs. konventioneller Ölkühler?
     
  17. Zeimen

    Zeimen 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    31.03.2013
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    65
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    06/2007
    Vorname:
    Simon
    Moin!

    Die Wassertemperatur die angezeigt wird ist die Temperatur am Motoraustritt. Die Vorlauftemperatur liegt etwa 10K tiefer. Unter den Bedingungen (BB und 30C aussen) ist 92C Vorlauftemperatur schon im Vgl. recht wenig. Die Kennfeldkühlung funktioniert also. Die Verblockung durch den Transmitter (ich hatte ihn auch an der Niere) ist nicht unerheblich und macht nochmal etwa 3K Wassertemperatur aus. Ein ACC Sensor beispielsweise (wenn er vor dem Kühler eingebaut ist) hat auch etwa diesen Einfluss auf die Wassertemperatur.

    Der Kühlwasserkreislauf ist in Ordnung.

    Wenn du häufiger bei dem Klima auf der Rennstrecke bist solltest du wirklich über zusätzliche Ölkühlfläche nachdenken- wie auch immer sie aussehen mag. Am sinnvollsten wäre ein größerer Öl/Wasser Wärmetauscher. Der Druckverlust sollte dabei aber Wasser- und Ölseitig auf gleichem oder niedrigerem Niveau liegen sonst beeinflusst du die Kreisläufe negativ.

    Schnellste Abhilfe ist es die Klima aus zu machen - das reduziert die Kühlwassertemperatur und damit indirekt die Öltemperatur erheblich! Ich bin damals ohne Klima gefahren um das System zu entlasten...

    Gruß, Simon


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
    Phil92 gefällt das.
  18. Phil92

    Phil92 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    11.03.2014
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    192
    Ort:
    Schloß Holte
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    11/2006
    Vorname:
    Philipp
    @Zeimen Vielen Dank für die Info!

    Der Wasserkreis ist tatsächlich in Ordnung! Gestern kurz mit Vollgas über die Autobahn und die Wasssertemperatur ging sofort auf 80°C runter. Öl war nicht über 115°C.

    Ich werde den original Wärmetauscher gegen das 135i Thermostatgehäuse tauschen und einen normalen Ölkühler verbauen. Wegen der Größe bin ich mir noch nicht ganz sicher. Da muss ich mich noch bezüglich Druckverlust und Größenempfehlung der Hersteller informieren. Vermutlich ist für den Bilster Berg ALLES besser als der original Wärmetauscher.

    Wie verhält es sich mit der Belastung des Wasserkreislaufs? Entlastung (kein Wärmetauscher mehr) vs. Belastung (verdeckte Kühlfläche mit normalem Ölkühler)?

    Bislang bin ich auch nur Nordschleife gefahren und selbst da hatte ich immer um 130°C. Besonders kühl fand ich das nie, habe mir aber nie weiter Gedanken dazu gemacht. Nur auf dem Bilster Berg ist es so schlimm geworden. Recht geringe Geschwindigkeiten mit einem hohen Volllastanteil (teilweise mit 21% Steigung bergauf) tragen wohl ihren Teil dazu bei.

    Ohne Klima? Niemals! Ich bin ja nach 30min mit Klima schon durch:lach_flash:. Enge Schalensitze, 6Punkt Gurte und ein Integral Helm helfen nicht gerade den Körper kühl zu halten. Vllt hab ich selber aber auch zu wenig "Kühlfläche" :mrgreen:.

    Schöne Grüße
     
  19. #19 Thies-H, 11.09.2016
    Thies-H

    Thies-H 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    10.08.2016
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    2
    Hi, ich klinke mich mal ein um dieses Thema zu beobachten bzw mit zu lesen
     
  20. Phil92

    Phil92 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    11.03.2014
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    192
    Ort:
    Schloß Holte
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    11/2006
    Vorname:
    Philipp
    Folgende Teile hab ich aktuell auf dem Einkaufszettel:

    - 135i Thermostatgehäuse
    - Setrab Ölkühler (Wahrscheinlich Serie 1 / 19 Reihen)
    - Mishimoto Termostatadapter auf Dash10 ODER Stopfen für die original Anschlüsse fertigen lassen und die obere M20 Verschraubung des Thermostates auf Dash12 adaptieren.
    - Serie 400 Schlauch (Dash 10 oder 12) 2 x 1,5m.
    - 4Stk 90° Anschlüsse
    - Samco Verschlusskappe Durchmesser 16mm für Wasserleitung

    Der Serien 135i Kühler hat eine Netzfläche von 268,21cm², der kleine Setrab Kühler liegt bei 237,98cm². Allerdings ist der Setrab Kühler fast doppelt so dick!

    Montieren werde ich das ganze entweder hinter den Nieren oder unten auf der Fahrerseite vor dem Kühler. Werde die Tage mal meine Stoßstange abbauen um die Platzverhältnisse genau begutachten zu können.
     
Thema: Öltemperatur unter Vollast
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. öltemperatur

    ,
  2. bmw öltemperatur zu hoch www.1erforum.de

    ,
  3. öltemperatur 130 grad

    ,
  4. kennfeldkühlung bmw n52,
  5. n52 kennfeldkühlung high,
  6. normale öltemperatur im auto n52,
  7. öltemperatur nach ölwechsel höher,
  8. n52 kennfeldkühlung ,
  9. 0w40 hohe öltemperatur,
  10. motul x-cess 1erforum
Die Seite wird geladen...

Öltemperatur unter Vollast - Ähnliche Themen

  1. E9X 335i Tacho Weiß / Rote Nadeln Öltemperatur Benziner

    E9X 335i Tacho Weiß / Rote Nadeln Öltemperatur Benziner: Servus, verkaufe einen E9x High Tacho aus einem 335i mit Öltemperaturanzeige. Sie funktioniert in jedem Benziner. Tacho ist bereits penibel auf...
  2. M135i Öltemperatur spielt verückt

    M135i Öltemperatur spielt verückt: Hi, ich habe seit ein paar Tagen das Problem , dass die Öltemperatur sehr stark schwankt. Ich hatte immer so 112-115°C Öl Temperatur nach...
  3. Wasser und Öltemperatur B58

    Wasser und Öltemperatur B58: Hallo Wollte mal fragen was der B58 bei euch an Öl und Wassertemperatur hat? Bzw ab welchen Temperaturen es kritisch werden kann. Mfg
  4. [F20] Öltemperatur durch OBD-Adapter

    Öltemperatur durch OBD-Adapter: Hallo, ich bin seit gut 2 Wochen Besitzer eines F20 118i 170PS BJ2011. Bekanntlich hat das Auto ja keine Öltemperaturanzeige. Nun wollte ich mir...
  5. Öltemperatur u.Wassertemperatur

    Öltemperatur u.Wassertemperatur: Seid ich dass Datendisplay von AK Motion verbaut habe mache ich mir ein wenig sorgen um die Öl und wassertemperatur. Wasser normale Fahrweise...