[F20] Öldruckkontrolle Ölrestmenge?

Dieses Thema im Forum "BMW 116d / 118d / 120d / 218d / 220d" wurde erstellt von deftl, 28.03.2015.

  1. deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8.114
    Zustimmungen:
    191
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    hi,

    ab welcher Ölmenge im Motor geht eigentlich die öldrockkontrolleuchte an?

    also, wann wird nicht mehr ausreichend Öldruck aufgebaut?


    Hintergrund der frage:

    gestern mal das winteröl gewechselt, und da noch spülöl da war nach ablassen nur 1l eingefüllt, 3min im leerlauf laufen lassen....UND?

    nix, Öldruck passt, keine Warnung. Ölmenge im Motor um 1,4l....

    danach nochmals komplett abgelassen.

    noch ein aha: sonst war bereits bei 5l frischöl die maxfüllgrenze erreicht....nun konnte ich fast 5,6 (5,2 ist die normfüllung) einfüllen....über nacht steht es nun auf max, somit wird bei betriebswarm und 3min motorstopp noch immer 100-200ml platz sein.

    also, die Prozedur hatt mehr restöl aus dem Motor geholt. gut zu wissen.

    dennoch:

    das die öldruckkontrolle noch nicht an ging? puh, wenn die lampe mal angeht, dann ist schluss mit lustig!

    (opel Omega, 2l aggargat, sauger, alt....ölvolumen auch um die 5l bei übernahme in Tiefgarage auch keinerlei Warnleuchte, am peilstab kein tropfen öl....habe damals fast 4l reingefüllt.....also ähnlich!)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. DomMuc

    DomMuc 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    1.733
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    02/2013
    5,2 sind nur die nachfüllmenge bei ölwechsel.. weil komplett leer bekommst den motor nie... 5,8l ist ersteinfüllmenge
     
  4. deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8.114
    Zustimmungen:
    191
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    na, dann hatte ich ihn nun bis auf 200ml leerbekommen.....

    und, öldruckwarnung ab wann?!
     
  5. DomMuc

    DomMuc 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    1.733
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    02/2013
    Du hättest ihn ja nur im Leerlauf laufen da braucht er so gut wie keinen Öldruck.... Somit auch keine Warnung
     
  6. deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8.114
    Zustimmungen:
    191
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    ah,...dann beim nächsten wechsel mal etwas gas geben......
     
  7. Ombre

    Ombre 1er-Profi

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    2.934
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    -----
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Baujahr:
    01/2016
    Die Frage ist relativ, die Öldruckwarnleuchte geht an wenn der Systemdruck zu niedrig ist, was aber nicht direkt mit der Füllmenge zusammenhängen muss.
    Dafür gibt es bei Dir einen Ölniveausensor.
    Der Druck bei Leerlauf liegt bei ca. 1,5bar, sofern genügend Öl vorhanden ist :wink:

    Wowww Mutig :blumen:
    Ich wäre zu Feige einen Motor mit 1L Öl zu betreiben, noch dazu einen mit einer Stirnradpumpe.
    Davor ziehe ich den Hut :blumen:


    Interessant wäre beim nächsten Ölwechseln wie viele Metall u. Legierungen da jetzt in deinem Öl sind.
     
  8. #7 deftl, 29.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 29.03.2015
    deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8.114
    Zustimmungen:
    191
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    in dem abgelassenen 1,4 Litern war nichts drin.....

    und es hat ja auch der ölniveausensor, den es nach deiner Ausführung gibt, keinen grund zur Warnung gehabt. der öldrucksensor hat ja auch nach deiner Ausführung ausreichend druck im System gehabt.

    aber rührend, welche sorgen du dir manchmal machst.
     
  9. Ombre

    Ombre 1er-Profi

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    2.934
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    -----
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Baujahr:
    01/2016
    Die Sorgen sind berechtigt, Du hast deinen mit 1,5L Motoröl 3 Minuten im Leerlauf laufen lassen, in einem Bereich wo der Öldruck bei ca. 1,5bar liegt, während er ansonsten bei 3,7bar abgeregelt wird.

    Bist Du dir sicher das dein Motor keinerlei Schäden davon getragen hat?
    Kann man die Vorgehensweise als Anleitung ansehen wie man mehr Öl aus dem Motor raus bekommt?
     
  10. deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8.114
    Zustimmungen:
    191
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    junge, deine aussagen sind ohne garantie und Gewährleistung.....

    und was hast du ständig mit deinen Anleitungen?

    bei 3,7bar abgeregelt, das ist ja nun die eigentliche frage gewesen, und im leerlauf 1,5bar, danke.

    also scheinen ja die sensoren die Ölmenge und den füllstand nicht ausreichend zu überwachen? das wäre allerdings für alle Motoren bedenklich und gegebenenfalls schädlich; denke da an ne kollegin von mir die letztens anrief, was den für öl rein muss, wenn die rote lampe angeht...:aufgeregt:

    auch das ist ein hinweis, den ich ohne garantie und Gewährleistung mal so hier stehen lasse...
     
  11. #10 hanshans, 30.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 30.03.2015
    hanshans

    hanshans 1er-Fan

    Dabei seit:
    26.04.2013
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Süddeutschland
    Motorisierung:
    120d xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2015
    Wäre es dann vielleicht denkbar, dass nur im Betrieb (nicht Leerlauf) überwacht wird, ob die 3,7 Bar (wo ja dann abgeriegelt wird) erreicht werden und falls nicht eine Warnung ausgegeben wird?

    D.h. es wird nur "gecheckt" ob die Abriegelung erfolgen konnte? Wenn man sich das also bildlich vorstellt so in etwas wie beim 100m-Sprint, bei dem nur am Zieleinlauf überwacht wird?
     
  12. deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8.114
    Zustimmungen:
    191
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    na, du stellst ab, hast irgendwo ein leck, hast 3-4l verloren und fährst los...ungut! ohne Meldung....daher, wie genau ist das, welche spannen im System eingebaut?!

    wahrscheinlich kommt die Warnung erst, wenn mehr als leerlaufdruck aufgebaut werden muss...der Messfühler sitz ja im gefüge.

    mit dem niveausensor sollte aber auch im stand/leerlauf ne meldung kommen....tja, man lernt ja nicht aus....
     
  13. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Ombre

    Ombre 1er-Profi

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    2.934
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    -----
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Baujahr:
    01/2016
    Meine Aussage ist nachprüfbar, Du hast eine Stirnradlöpumpe mit einem Leerlaufdruck von 1,5bar, einen maximaldruck von 4,5bar, der aber über ein Steuerventil auf 3,7bar abgeregelt ist.
    Prüfe das mal nach.

    Würdest Du bitte deinen Händler das nächste mal darauf ansprechen u. ihm sagen das Du deinen Motor mit 1,5L Öl betrieben hast? Er wird Dir dann das erklären, mir glaubst Du ja sowieso nicht.

    Du machst einen Selbstversuch u. lässt den Motor mit einer Ölmenge von ca. 1,5L laufen, erklärst was Du alles an Altöl auf die Art aus dem Motor raus holst, schreibst das dann hier.
    Was soll das dann sein?

    Du hättest eine Warnung bekommen wenn Du etwas Gas gegeben hättest, dann wäre ein Öldruck zusammen gebrochen.
    hanshans hat nicht ganz unrecht.

    Mal andersrum gefragt, bist Du Blutspender? wenn ja, Du hast 5 - 7Liter Blut, also in etwas mit deinem Motor vergleichbar, würdest Du bitte das nächste mal 3,5l Spenden? Man sagt ja ab 1Liter wird es gefährlich, das ist dann auch die Menge die ich als für den Motor kritisch sehe, aber das ist wahrscheinlich ohne Gewährleistung u. Garantie....

    Was hat deine Bekannte für einen Motor? Bitte mit Bj. falls es ein Benziner ist. Bei manchen bedeutet Rot schon einen extremen Verschleiß.
     
  15. deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8.114
    Zustimmungen:
    191
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    Golf7 1,6 TDI.....meiner genehmigt sich 0,5-1l Öl auf 5000km...und da fülle ich auch pennibel nach...kollegin fährt immer bis zur leuchte....

    dann wäre zu meiner frage nun alles geklärt und deine Wissbegierde gestillt.:daumen:
     
Thema: Öldruckkontrolle Ölrestmenge?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bmw f20 Motoröl leuchte

    ,
  2. 116d ede öl kontrolle

    ,
  3. bmw 116d motoröl füllmenge

    ,
  4. bmw f20 öl menge