Öl für den m135i

Diskutiere Öl für den m135i im BMW M135i / M235i / M140i / M240i Forum im Bereich Informationen zum 1er und 2er F-Modell ab 2011; Mit wie viel Drehmoment wird dann die Filterkappe und die Ablassschraube angedreht? Gibt es für den 1er ein Handbuch bzw ein PDF für...

  1. SuckOr

    SuckOr 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    07.02.2019
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    48
    Mit wie viel Drehmoment wird dann die Filterkappe und die Ablassschraube angedreht?

    Gibt es für den 1er ein Handbuch bzw ein PDF für Reparaturanleitungen, wo ich quasi alles rauslesen kann? Bei VW gibt es bezahlten Zugriff auf die Rep Anleitungen.
     
  2. Fab123d

    Fab123d 1er-Fan

    Dabei seit:
    24.07.2013
    Beiträge:
    890
    Zustimmungen:
    507
    Fahrzeugtyp:
    M235i Coupé
    Baujahr:
    05/2015
    beides 25NM
     
    test0r gefällt das.
  3. test0r

    test0r 1er-Profi

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    2.616
    Zustimmungen:
    1.026
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    08/2013
    Vorname:
    Chris
    newTIS.info kennste? Hier ein exemplarischer Link für den Ölwechsel.
     
  4. test0r

    test0r 1er-Profi

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    2.616
    Zustimmungen:
    1.026
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    08/2013
    Vorname:
    Chris
  5. Flo95

    Flo95 1er-Süchtling
    Moderator

    Dabei seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    12.799
    Zustimmungen:
    3.774
    Ort:
    Stuttgart/Saarbrücken
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2011
    Vorname:
    Florian
    Das Synth RS ist vollsynthetisch und ohne BMW Freigabe.
    Das Synt RS HC-D ist nicht vollsynthetisch, verfügt aber über die BMW LL01 Freigabe.

    Angesichts deiner vorhandenen Leistungssteigerung und verlorener Gewährleistung/Kulanz kannst also das bessere Synth RS fahren.
    Das 0W40 und 5W40 Synth RS sind bei den Ölanalysen bei oilclub mit die besten Öle, sowohl bei den Analysen des Frischöls, als auch bei Gebrauchtölanalysen.

    https://oil-club.de/index.php?thread/658-rowe-hightec-synth-rs-5w-40/&postID=11364#post11364
     
    test0r gefällt das.
  6. test0r

    test0r 1er-Profi

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    2.616
    Zustimmungen:
    1.026
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    08/2013
    Vorname:
    Chris
    Danke, Flo! In dem Thread war ich vorhin schon mal. Da steht aber nicht wirklich drin, welches Öl (RS oder RS HC-D) nun besser ist, oder? Vermutlich ist das nicht-vollsynthetische Öl (also das HC-D) besser – meintest du das so? Klar, hängt auch immer vom Szenario ab. Ich brauche ein Öl, was im Bereich von 100 bis 115 °C am besten schmiert.

    Und ja, du hast recht, welches Öl nun von BMW offiziell freigegeben ist, ist mir mittlerweile so was von egal ;)

    Ich habe mich vorhin aber bereits komplett anders entschieden und das Motul X-cess 5W-40 bestellt. Wollte einfach mal eines mit etwas weniger Spreizung probieren.
     
  7. #1027 alpinweisser_120d, 10.06.2019
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d Software-Entwickler

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    18.014
    Zustimmungen:
    1.760
    Ort:
    Selbstst. Entwickler KFZ Software
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Vorsicht mit sowas, die Wahl des Schmiermittels unterliegt der Auslegung des gesamtem Motors. Die Motul-Öle gelten als hochwertiger als die meisten anderen Öle. Aber ich persönlich habe noch nie von einem Motorschaden mit 0w40 LL01 Mobil1 gehört, allerdings schon vor 3 Motoren die mit einem Motul Öl gestorben sind.
     
  8. #1028 test0r, 10.06.2019
    Zuletzt bearbeitet: 10.06.2019
    test0r

    test0r 1er-Profi

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    2.616
    Zustimmungen:
    1.026
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    08/2013
    Vorname:
    Chris
    :shock: Du machst mir Angst. Um welche Motoren bzw. Fahrzeuge handelte es sich hierbei? Welches Motul war es jeweils genau? Alles nur Zufall? Kann mir das gerade nicht so recht vorstellen, dass das Motul-Öl schuld war.

    Ich sollte meine von dir fett markierte Aussage noch relativieren: Ich meinte damit, dass es mir egal ist, ob ein Öl nun auf der Liste der offiziell von BMW freigegebenen Öle steht oder nicht; auf LL01 würde ich aber schon achten.
     
  9. #1029 alpinweisser_120d, 10.06.2019
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d Software-Entwickler

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    18.014
    Zustimmungen:
    1.760
    Ort:
    Selbstst. Entwickler KFZ Software
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Ob es im Detail schuld war kann ich nicht sagen, allerdings ist mir das mal aufgefallen. Wobei man auch dazu sagen muss, dass die Leute teils ohne Detailwissen mit dem Öl experimentieren. Und ernsthaft glauben dass sie da massive Verbesserungen erwarten können während sie die Komponenten am anderen Ende massiv malträtieren.
    Die Auslegung wird bei BMW nicht von irgendwelchen dahergelaufenen Typen gemacht. Ich halte es für nicht für besonders empfehlenswert, sich über deren fachliche Meinung hinwegzusetzen.

    An alle:
    Wenn ihr eure Systeme mechanisch und thermisch belastet, dann zieht das Intervall deutlich runter. Selbst die stabilste Additivierung erleidet Verschleiß und wird dadurch unwirksam. 15tkm halte ich auch für Serienzustand sinnvoll. Wer seinem Motor viel Vollast abverlangt oder/und mit heftigen Leistungssteigerungen fährt, der sollte die 15t km eher in Richtung <=10t km ändern.
     
    JuicyjuiceDE, Flo95, MMario und einer weiteren Person gefällt das.
  10. test0r

    test0r 1er-Profi

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    2.616
    Zustimmungen:
    1.026
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    08/2013
    Vorname:
    Chris
    Ich verfüge auch nicht über Detailwissen. Großartig experimentieren wollte ich eigentlich auch nicht. Habe mich da mit jemandem beraten, der etwas mehr über Motoröle weiß und das Motul X-cess scheint für mein Szenario nicht verkehrt zu sein. Sicher ist es also natürlich trotzdem nicht. Hätte jetzt mal naiv angenommen, dass man mit keinem LL01-Markenöl mit 0W-40 oder 5W-40 so wirklich was falsch machen kann...
    Wie meinst du das jetzt? Dass du nur ein Öl verwenden würdest, was auf dieser offiziellen Liste von BMW steht?
    Auch wenn ich kein Ölexperte bin, sagt mir mein Verstand und das, was ich bisher so über Motoröle gelesen habe, dass du mit diesen Aussagen absolut richtig liegst. Ich peile derzeit auch ein maximales Wechselintervall von 10 tkm an.
     
  11. #1031 frontside0815, 12.06.2019
    frontside0815

    frontside0815 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    10.03.2015
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    33
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    10/2009
    In anderen Posts schreibst du etwas von Lastkollektiv und wilden Formeln aber hier pauschalisierst du so extrem, dass es kaum extremer geht.
    Hast du auch eine "Studie" welcher Sprit im Tank war- vielleicht hängt es damit zusammen?

    Sorry aber ich finde solchen Pauschalaussagen ohne auch nur irgendeinen Hintergrund mehr als fragwürdig...
     
    test0r gefällt das.
  12. #1032 test0r, 12.06.2019
    Zuletzt bearbeitet: 12.06.2019
    test0r

    test0r 1er-Profi

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    2.616
    Zustimmungen:
    1.026
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    08/2013
    Vorname:
    Chris
    Muss da @frontside0815 zustimmen!

    @alpinweisser_120d
    Ich finde es auch nicht gut, hier auf der einen Seite so mit erhobenem Zeigefinger zu schreiben und auf der anderen Seite so unpräzise Aussagen rauszuhauen, wie die mit den drei Motorschäden mit einem Motul-Öl. Kannst du wenigstens noch sagen, welches Motul-Öl es jeweils genau war? In einem Satz schreibst du, dass das Motul ein qualitativ hochwertiges Öl ist und im anderen Satz dann das mit den Motorschäden. Was zeichnet dann ein hochwertiges Öl überhaupt aus? Das Motul (X-max 8100 0W-40), welches ebenso die LL01 erfüllt, fahren doch hier viele als Ersatz für das Mobil 1. Würde einem also auch nicht viel bringen, wenn das Mobil 1 tatsächlich besser geeignet wäre (was ich stark bezweifle). Dann steht das Motul X-max 8100 0W-40 sogar noch auf dieser offiziellen Liste von BMW – wie gesagt, schreib doch mal bitte, um welche Motul-Öle es sich genau handelte. War es vlt. das Motul Sport 5W-50? Da bin ich mir nicht sicher. Die anderen beiden Motul-Öle, die ich mir angesehen habe (Motul X-cess 5W-40, Motul X-max 0W-40), erfüllen die LL01. So verunsichern deine Aussagen doch nur unnötig. Wenn ich mich recht entsinne, wurde ein Öl von Rowe hier auch von einigen gefahren, obwohl es nicht auf der offiziellen Liste von BMW steht/stand (aber die LL01 erfüllt). Die Liste ist mir deswegen egal, weil meines Wissens nach vom Öl-Hersteller dafür auch Geld fließen muss, um darauf überhaupt landen zu können. Falsch?

    Dann kommt noch hinzu, dass bspw. in meinem Fall der Motor weit außerhalb der Spezifikation betrieben wird. Kann man hier noch sicher sagen, dass ein für den Serienmotor freigegebenes Öl optimal wäre? Der Hersteller (BMW) wird einem das sicherlich nicht verraten (wollen/können). So gesehen wäre nun jedes Öl ein Experiment... Zumindest nach LL01 würde ich trotzdem schauen, es sei denn einer der Ölexperten kann mir glaubhaft versichern, dass ein bestimmtes Öl ohne die LL01 auch wunderbar seinen Dienst verrichtet.

    @Flo95
    Nachdem ich das von dir noch mal kurz gelesen habe, ist klar, dass du das RS (ohne HC-D) meintest. Mich interessiert halt noch, wie du darauf kommst, dass es besser ist als das RS HC-D (oder in welchem Fall es besser geeignet ist) ;)
     
    Flo95 gefällt das.
  13. Flo95

    Flo95 1er-Süchtling
    Moderator

    Dabei seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    12.799
    Zustimmungen:
    3.774
    Ort:
    Stuttgart/Saarbrücken
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2011
    Vorname:
    Florian
    Flammpunkt, NOACK usw machen das Synth RS zum besseren Öl auf dem Papier und auch bei den Analysen. Genauer kann ich auf Wunsch später was dazu schreiben, hab in der Uni gerade nur das Handy dabei.
    Und vom Synth RS gibt es ja auch einige Gebrauchtölanalysen, die das weiter bestätigen.

    Hab mich beim Oil Club mal relativ eingelesen in die ganze Ölthematik und wegen dem Benziner meiner Eltern auch mit den Ölen nach LL01 beschäftigt (auch wenn mein Vater dann doch ein anderes Öl nahm) und nicht nur den LL04 für meinen Diesel.

    Schlecht ist aber keines der beiden genannten Öle.
    Die Motul sind auch top, wenn auch nicht vollsynthetisch, wie von Motul lange Zeit beworben. Sind HC Öle. Mehrheit hier fährt gefühlt inzwischen auch Motul, sei es in euren N55/B58 oder aber auch in den N52, N47 usw.
     
    Kurvengourmet und test0r gefällt das.
  14. test0r

    test0r 1er-Profi

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    2.616
    Zustimmungen:
    1.026
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    08/2013
    Vorname:
    Chris
    Vielen Dank, @Flo95! :daumen:
    Von mir aus gerne – aber jetzt konzentrier dich erst mal auf die Uni! :smartasswt4:
     
  15. #1035 alpinweisser_120d, 12.06.2019
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d Software-Entwickler

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    18.014
    Zustimmungen:
    1.760
    Ort:
    Selbstst. Entwickler KFZ Software
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Unterm Strich haben die meisten Motul Öle keine BMW Freigabe.
    Ich will mehr darauf raus, dass es sich bei den Ölen allgemein um Hochleistungsschmierstoffe handelt die einem Verschleiß unterliegen. Egal wie gut sie technisch betrachtet aufgebaut sind, sie ersetzen keine Wechselintervalle.
    Ich denke viele sind hier eine sehr objektive Meinung von mir gewohnt. Die Schäden von denen ich Kenntnis erlangt habe sind natürlich nur ein kleiner Teil. Allerdings sind sie mir aufgefallen. Und da keine Häufung von Schäden mit Ölen mit bmw Freigabe vorliegen finde ich es wenig sinnvoll etwas anderes als die Intervalle zu ändern.
     
  16. naschine

    naschine 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    03.07.2014
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    23
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    06/2011
    Ich zitiere mich mal selber. Gutes Öl + kleine Intervalle = glücklicher Motor :)
     
  17. #1er

    #1er 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    24.01.2015
    Beiträge:
    3.603
    Zustimmungen:
    2.021
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    09/2016
    Spritmonitor:
    Ganz sicher? Wird hier doch so beworben oder?
    https://www.motul.com/de/de/products/8100-x-max-0w40


    Also geht es hier explizit um Motul Öle OHNE bmw Freigabe, verstehe ich das richtig? Hat also mit zum Beispiel oben verlinkten LL01-namentlich freigegebenen Öl nichts zu tun?
     
    alpinweisser_120d gefällt das.
  18. #1038 justanicename, 12.06.2019
    justanicename

    justanicename 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    23.05.2015
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    59
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Soweit ich das blicke bedeutet Freigabe, dass es auf der Liste des Herstellers steht und somit offiziell für den Motor vom Hersteller zugelassen ist.
    Die Freigabe kostet Geld, weil der Ölhersteller genaue Prüfzyklen machen und dokumentieren muss und diese vermutlich vom Hersteller auch abgenommen werden. Ob da Geld fließt im Sinne von "Marketingkosten" weiß ich nicht.

    Ein Öl ohne Freigabe hat dann auf der Packung kein LL01 stehen, sondern in der Artikelbeschreibung ein "entspricht den Vorgaben von...".
    Das heißt, der Öl-Hersteller sagt das Öl ist ok für den Motor, der Motorhersteller sagt das aber nicht.
    Ergo: keine Garantie, keine Kulanz.
     
    test0r gefällt das.
  19. #1039 test0r, 13.06.2019
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.2019
    test0r

    test0r 1er-Profi

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    2.616
    Zustimmungen:
    1.026
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    08/2013
    Vorname:
    Chris
    Besten Dank, @justanicename. Wahrscheinlich habe ich das mit der BMW-Liste etwas falsch aufgefasst. Erinnere mich auch wieder an das "entspricht den Vorgaben von...", was auf dem ROWE HIGHTEC SYNT RS 5W-40 und 0W-40 draufsteht. Das ROWE HIGHTEC SYNT RS HC-D hat die LL01-Freigabe (wie es @Flo95 ja schon korrekt geschrieben hat) und entspricht dieser nicht "nur" (das ist das, was ich ursprünglich mal meinte; mir würde das so schon reichen; nur so ganz ohne LL01-Hinweis wäre doof); genauso wie das Motul 8100 X-cess 5W-40 und Motul 8100 X-max 0W-40 diese Freigaben haben.

    Wenn diese besagten Motul-Öle mit den Motorschäden dann auch nicht mindestens den "entspricht den Vorgaben von LL01"-Hinweis drauf hatten (bei Motul offenbar eh unüblich), dann darf man sich zumindest nicht wundern, da stimme ich zu (auch wenn ich mich weiterhin frage, inwieweit die Freigaben für extreme Leistungssteigerungen überhaupt noch relevant sind). Das Motul Sport 5W-50 wäre wie schon geschrieben bspw. so ein Kandidat (hatte ich mir kurzzeitig mal überlegt, aber aus anderen Gründen wieder verworfen). Es stimmt, dass es noch genug weitere Motul-Öl ohne LL01-Freigabe gibt. Davon haben genauso gut aber auch andere (namhafte) Ölhersteller so einige im Angebot... Ich denke, das mit den kleineren Wechselintervallen ist den meisten hier schon klar. Da gibt es nichts dran zu rütteln.
     
  20. BMW330Ci

    BMW330Ci 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    26.07.2017
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    193
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    02/2018
    Es gibt ein sehr aufschlussreiches Testverfahren "Motoröl-Reibungstest" wo die unterschiedlichen Motoröle nach einer fest definierten Vorgehensweise miteinander verglichen werden:


    Die Test-Ergebnisse sind dann in einer riesigen Tabelle zusammengefasst worden:
    https://docs.google.com/spreadsheets/d/1fbb9qtL-yWlzDPLzvxzpF01gRRtH8fKxeVtXt6HPpgg/edit#gid=0

    Das Motul 8100 X-max 0W40 [Tabelleneintrag #45] (welches ich übrigens die letzten 6.000 km auch fahre) schneidet dabei eher unterdurchschnittlich ab:kratz:.
     
    #1er, test0r und alpinweisser_120d gefällt das.
Thema: Öl für den m135i
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. M135i 5W50

    ,
  2. Mobil 1 FS 0W-40 bmw longlife

    ,
  3. rowe 0w40 erfahrung

    ,
  4. rowe 0w40 hths,
  5. rowe öl,
  6. ölfüllmenge m135i,
  7. n54 mit 5w50,
  8. m135i 0w40,
  9. 15w50 im n55b30,
  10. n55b30 mobil1 super3000 5w40,
  11. bmw m135i castrol,
  12. motul 5w40 x clean tbn,
  13. molygen 5w-50 tbn wert,
  14. n55b30 wieviel öl,
  15. m135i Öl 5w 30 liquid moly,
  16. m135i Öl 5w 30,
  17. xmax motul oder rowe,
  18. öl forum,
  19. bmw m135 0w40,
  20. bmw m135i öl,
  21. Rowe PAO Öl,
  22. bmw m135i motoröl,
  23. mobil1 fs Erfahrungen,
  24. BMW m135 5w30,
  25. m135i ölwechsel wieviel.liter
Die Seite wird geladen...

Öl für den m135i - Ähnliche Themen

  1. 19 Zoll Race Alufelgen für BMW 1er e81 e82 e87 e88 F20 F21 Coupe Cabrio M135I M1

    19 Zoll Race Alufelgen für BMW 1er e81 e82 e87 e88 F20 F21 Coupe Cabrio M135I M1: [IMG] EUR 649,00 End Date: 25. Jul. 15:37 Buy It Now for only: US EUR 649,00 Buy it now | Add to watch list Weiterlesen...
  2. 18 Zoll Winterräder für BMW 1er 2er 3er Z4 e82 e87 M135i Coupe M235i Performance

    18 Zoll Winterräder für BMW 1er 2er 3er Z4 e82 e87 M135i Coupe M235i Performance: [IMG] EUR 779,00 End Date: 25. Jul. 15:14 Buy It Now for only: US EUR 779,00 Buy it now | Add to watch list Weiterlesen...
  3. 20 Zoll TN19 Alufelgen für BMW 1er F20 F21 E87 E81 E88 M Performance M135i ABE

    20 Zoll TN19 Alufelgen für BMW 1er F20 F21 E87 E81 E88 M Performance M135i ABE: [IMG] EUR 1.049,00 End Date: 24. Jul. 23:19 Buy It Now for only: US EUR 1.049,00 Buy it now | Add to watch list Weiterlesen...
  4. 19 Zoll Race Felgen für BMW 1er e81 e82 e87 e88 F20 F21 Coupe Cabrio M135I M1 M3

    19 Zoll Race Felgen für BMW 1er e81 e82 e87 e88 F20 F21 Coupe Cabrio M135I M1 M3: [IMG] EUR 649,00 End Date: 16. Jul. 13:51 Buy It Now for only: US EUR 649,00 Buy it now | Add to watch list Weiterlesen...
  5. M135i lci original Abgasanlage

    M135i lci original Abgasanlage: Hallo Leute, ich bin auf der Suche nach einer originalen Abgasanlage BIS Endschaldämpfer also alles ab Turbo bis ESD ... falls noch jmd aufgrund...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden