Ob Sommer-ob Winterreifen, mit diesemHeckantrieb ist....

Dieses Thema im Forum "Winterreifen" wurde erstellt von Lucky_Cologne, 09.01.2009.

  1. #1 Lucky_Cologne, 09.01.2009
    Lucky_Cologne

    Lucky_Cologne 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    05.01.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    ...mein 1-er ne einzige Schleudermaschine.
    Hab jetzt den direkten Vergleich, bin Dienstag in der Eiseskälte mit meinen breiten Sommerreifen zum Händler gefahren (geschwommen, gesegelt, gerutscht wie auch immer) :lol:
    Als ich mit den langweiligen aber doch eigentlich sehr guten Michelin-Winterreifen zurückfuhr hab ich mich nicht wirklich viel besser gefühlt.
    :roll:
    Ist das echt so krass wegen dem Heckantrieb? Ich mein sooo glatt war es nicht mehr und ich bin echt vorsichtig gefahren und ganz langsam, trotzdem ist er mir mehrmals unterm Hintern weggerutscht.

    Habt Ihr das auch? Habt Ihr irgendwelche besonderen Fahrtipps um den Winter auch mit Heckantrieb heil zu überstehen? Bis auf das übliche Langsam fahren etc.

    Frostige Grüße
    Lucky
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Axxis1973, 09.01.2009
    Axxis1973

    Axxis1973 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    24.10.2006
    Beiträge:
    1.247
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LK Maingau
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    12/2007
    man muss winterreifen EINFAHREN. sie haben eine konservierungsschicht drauf, welche MINDESTENS 500km braucht bis sie weg ist... eher noch mehr bis zur vollständigen performance. vorher kann man über die güte der winterreifen nichts sagen. und der einser ist für einen hecktriebler sehr gutmütig zu fahren und alles andere als ne heckschleuder.
     
  4. #3 bomplex, 09.01.2009
    bomplex

    bomplex 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    22.12.2008
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Paderborn
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    03/2014
    ich finde auch, das der 1er mit der dtc-technologie echt gut im winter zu fahren ist. da bricht nun wirklich nichts aus und anfahren ist auch kein problem.
     
  5. #4 koschi1986, 09.01.2009
    koschi1986

    koschi1986 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vlotho
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Motorisierung:
    116i 2.0
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2011
    Vorname:
    Marcel
    Also grad mit DTC ist es eher schwierig, dass das Heck mal ausbricht. Da muss man sich schon sehr anstrengen in der Kurve.
    Ich find auch ohne DTC macht es eher Spaß mit dem Wagen zu fahren, da er nicht unkontrolliert ausbricht. Wenn dann schiebt nur das Heck etwas..
     
  6. #5 Sushiman, 09.01.2009
    Sushiman

    Sushiman Guest

    wenn man immer binär aufs gaspedal latscht passiert sowas eben, ich würde ein fahrtechnik training empfehlen und weniger gasfuß.
    g, Sushiman
     
  7. #6 subsicxx, 09.01.2009
    subsicxx

    subsicxx 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    13.04.2008
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Balingen
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    09/2014
    Vorname:
    Philipp
    Also ich find den 1er n bomben winterauto. Wie schon gesagt, man muss wirklich beherzt in eine Kurve fahren damit er ausbricht. Eher schiebt er wenns glatt is über die fronträder.

    Bin jedenfalls sehr zufrieden.
     
  8. #7 funkydoctor, 09.01.2009
    funkydoctor

    funkydoctor 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    3.676
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiesbaden
    Was sollen da erst die Fahrer mit den starken Maschinen sagen!?

    Wenn sich bei mir am Heck was tut, liegt der Grund entweder im rechten Fuß oder ich war schon vorher zu schnell...aber eigentlich liegt ja auch das irgendwie am rechten Fuß. :grins:

    Die nonRFT Winterreifen funktionieren imo um Klassen besser im Schnee. Vielleicht geht es mit den neueren Generation ja schon besser. Mein 2004 120d war mit den RFT Reifen im Schnee unfahrbar. Keine Traktion, kein Spurstabilität, miserables Bremsverhalten bei Nässe.

    Mit den Contis nonRFT ist alles anders und trotz 225 rundum komm ich gut durch den Schnee.

    Wenn Du also immer wieder wegrutschtst, solltest Du was an Deinem Fahrverhalten ändern.

    Gruß
    funkydoc

    Der eher sauer wird wenn das Heck nicht ausbricht! :twisted:
     
  9. #8 Sven@1er.de, 09.01.2009
    Sven@1er.de

    Sven@1er.de 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.07.2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    195er-RFT-Winterreifen, DSC und DTC aus, Bombenwinterauto - mir gefällts :mrgreen:
     
  10. #9 Christoph, 09.01.2009
    Christoph

    Christoph 1er-Guru

    Dabei seit:
    04.06.2007
    Beiträge:
    8.642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Bonn
    Du hast jetzt auf Winterreifen gewechselt :shock:

    Wie Axxis sagte, Winterreifen müssen erst mal eingefahren werden. Und dann wirst Du den Unterschied merken.

    Der 1er ist sehr gnädig mit der richtigen Bereifung. Nur befürchte ich, dass die DSC-LED üner kurz oder lang den Dienst einstellt :D

    Grüße
    Christoph
     
  11. #10 Catahecassa, 09.01.2009
    Catahecassa

    Catahecassa 1er-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    9.917
    Zustimmungen:
    3
    Solange du noch aus der Frontscheibe die vor dir verlaufende Strasse siehst, ist alles im grünen Bereich. Das bisserl schwänzeln mit dem Heck muss so sein, die Traktionskontrolle regelt das schon sauber weg 8)
     
  12. #11 Stahlratte, 09.01.2009
    Stahlratte

    Stahlratte 1er-Fan

    Dabei seit:
    24.05.2008
    Beiträge:
    610
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeugtyp:
    125i Coupé
    Also unser 125i ist unser erster Wagen mit Heckantrieb - und trotz der 218 PS haben wir da keine Probleme im Winter - dass der Wagen eben ab und zu etwas hinten "driftet", ist halt antriebsbedingt...

    Wir haben 225/45/17 NON-RFT drauf (ebenfalls Michelin) - und haben die neuen Reifen bewußt schon Ende September raufgezogen - eben um die neuen, "glitschigen" Reifen einzufahren.

    Selbst meine Frau kommt super mit dem 1er zurecht und "übt" eben während der Fahrten auf leerer Strasse ab und zu, wie der Wagen bei verschiedenen Situation auf Schnee/Eis reagiert...

    Es ist halt immer wichtig, zu wissen, wie sich das eigene Fahrzeug verhält.

    Und, fahre mal zum Vergleich meinen SMART bei Schnee/Eis: Heckantrieb mit geringe 180cm Radstand, wenige 800kg Gewicht und 98-Turbo-PS...da fährt der 1er im Vergleich wie auf Schienen! Aber gerade das Rutschen/Driften macht ja erst den Fahrspaß im Winter aus...
     
  13. #12 idealist, 09.01.2009
    idealist

    idealist 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    11.03.2008
    Beiträge:
    1.378
    Zustimmungen:
    0
    Unter anderem wegen des Heckantrieb fahre ich fast ausschließlich seit ca. 30 Jahren BMW,
    in meinen ersten hatte ich im Winter immer eine Bleiplatte im
    Kofferraum, sonst hatte ich keine Chance bei uns der Berg hoch zu kommen,
    aber Heute mit den elektronischen Helfern ist das alles kein Problem,
    ja fast schon langweilig,
    wer damit nicht klarkommt sollte mal über ein Training oder ein Fahrzeugwechsel nachdenken.
     
  14. #13 Turbo-Fix, 09.01.2009
    Turbo-Fix

    Turbo-Fix 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    10.879
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Lemgo
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    03/2013
    Vorname:
    Ingo
    ich finde der Einser ist ein super Winterauto :daumen: ich habe absolut keine Probleme.
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Stuntdriver, 10.01.2009
    Stuntdriver

    Stuntdriver Guest

    @Lucky_Cologne: Eventuell fährst du zwar langsam (wenig km/h) aber auch in einem kleinen Gang? Dann ist die Drehzahl hoch und der Hintern wackelt. Da es dein erster Post hier ist, erstmal: Viel Freude am Fahren und hier im Forum. Leider können wir jetzt nur Ferndiagnose betreiben, da wir nicht wissen über welche Fahrzeugerfahrung du verfügst.
    Aber es ist schon so, daß man rechtzeitig auf WR wechseln sollte (auch wenn die Dinger nerven) um sie a) einfahren zu können und b) sich daran zu gewöhnen.
    Fahr doch einmal auf einen größeren Parkplatz und gewöhne dich etwas an das Fahrverhalten. Bei einem Hecktriebler und glatter Oberfläche gilt: Keine abrupten Bewegungen bei Gas, Bremse oder Lenkrad wenn du nicht willst daß das Heck mitlenkt. Bei einem Fronttriebler stabilisiert sich z.B. ein rutschendes Fahrzeug wenn man vom Gas geht, bei einem Hecktriebler kann das noch mehr Unruhe bringen. Darum erst mal dran gewöhnen und bei diesen Bedingungen immer mit wenig Drehzahl im höchstmöglichen Gang fahren und vorausschauen - z.B. ob du in einer herausgefahrenen Spur fahren kannst, oder gleich über einen festgefahrenen Schneehubbel fährst (das würde das Fahrzeug eventuell ein bisschen unruhig werden lassen und kann bei Neulingen zu übertriebenen Reaktionen führen).
    Also einen runden Fahrstil angewöhnen, dann lernst du die Vorzüge des Autos bald zu schätzen.
     
  17. #15 nightperson, 10.01.2009
    nightperson

    nightperson 1er-Guru

    Dabei seit:
    07.11.2005
    Beiträge:
    6.927
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kaarst
    Vorname:
    Andreas
    Dieser thread ist jetzt der x-te, der sich mit dem Thema mangelhafter grip bei Eis und Schnee befaßt. Abgesehen von den BMW-Allradfahrzeugen gibt und gab es keinen BMW, der als Traktionswunder bekannt ist. Damit muß nun einmal jeder leben, der sich so 'ne Schüssel anschafft :wink: Trotzdem kann man mit dem Ding bei rutschiger Fahrbahn noch zügiger vorankommen als die meisten anderen Verkehrsteilnehmer, die ihr Auto bei diesem Wetter über die Straße schieben - vorausgesetzt man hat einen sensiblen Gasfuß und kennt sich mit den Grundregeln der Fahrphysik etwas aus :D

    Gruss,
    Andreas
     
Thema: Ob Sommer-ob Winterreifen, mit diesemHeckantrieb ist....
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bester winterreifen heckantrieb

    ,
  2. gute winterreifen für heckantrieb

Die Seite wird geladen...

Ob Sommer-ob Winterreifen, mit diesemHeckantrieb ist.... - Ähnliche Themen

  1. Unterschiedliches Verhalten von Sommer-/Winterreifen

    Unterschiedliches Verhalten von Sommer-/Winterreifen: Hallo zusammen! :icon_smile: Ich habe ein komisches Phänomen bei meinen Winterreifen. Ab einer höheren Geschwindigkeit (aber nicht immer bei der...
  2. BMW F20 LCI M-Sportbremse optimaler Winterreifen?!

    BMW F20 LCI M-Sportbremse optimaler Winterreifen?!: Hallo:-) Welche Winterreifen könnt ihr aus euren Erfahrungen empfehlen? Ich persönlich fahre sehr viel Strecke Minimum 200 Km am Tag und...
  3. Winterreifen/Felgen 116i EZ 8/2012

    Winterreifen/Felgen 116i EZ 8/2012: Moin Kurze Frage da ich die passenden Info nirgends gefunden habe. Meine Freundin hat sich jetzt für Ihren 3er BMW ein Angebot für 4...
  4. Winterreifen für 120d LCI Reifenfelgenkombination

    Winterreifen für 120d LCI Reifenfelgenkombination: Hallo zusammen, ich hoffen das mir eventuell jemand helfen kann. Ich habe mir einen neuen 120d M-Paket bestellt und brauche hierfür noch...
  5. 18" Sommer- Radsatz mit BMW- Felge Radialspeiche 388 ferrygrey

    18" Sommer- Radsatz mit BMW- Felge Radialspeiche 388 ferrygrey: Ich verkaufe wegen Fahrzeugwechsel einen 18" Sommer- Radsatz in einem sehr guten Zustand. Bei den Felgen handelt es sich um den Typ Radialspeiche...