Nerviges adaptives Motormanagement

Diskutiere Nerviges adaptives Motormanagement im Der 1er BMW Forum im Bereich Informationen zu 1er BMW Modellen der ersten Gen.; Hallo Leute, ich habe gesucht aber nix gefunden, deswegen erzähl ich ich jetzt mal was: Ich bin genervt von dem Verhalten des...

  1. mak

    mak 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    24.09.2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    ich habe gesucht aber nix gefunden, deswegen erzähl ich ich jetzt mal was:

    Ich bin genervt von dem Verhalten des Motormanagements in meinem 120d VFL. Ich gehe davon aus, dass das bei den anderen Modellen ähnlich ist.

    Wenn ich mal die Gelegenheit habe gegen 21Uhr von Nürnberg nach München zu fahre, dann lege ich gerne mal den Tempomat bei 220 rein. Das geht auf der dreispurigen A9 erstaunlich gut.
    Als Ergebnis bin ich nicht nur schnell am Ziel, sondern mein 1er geht danach richtig geil ab, hängt gut am Gas und macht rischtisch Spaß. Auch noch Tage später (vorausgesetzt ich bin dazwischen wenig gefahren).

    Dann Wochenendausflug mit Freundin, Sprit sparen. Gemütliche Landstrassenrunde, meist << 100 km/h. Ist entspannend, hat aber zu Folge das mein 1er danach für Tage keine Spaß macht, weil er echt behäbig geworden ist.

    Entweder einer von euch sagt mir jetzt ich spinne, oder dass mein Einser einen Defekt hat, oder:

    Warum baut man so ein dämliches Motormanagement? Ich will gasen wenn ich auf Gas drücke, und nicht wenn ich tendenziell dazu neige immer ordentlich Stoff zu geben.
    Kann man das adaptive Verhalten ausschalten? Das wäre ein viel besseres Chip-tuning als irgendwelche Kennfelder anzupassen...

    viele Grüße vom
    mak
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 de maddi, 14.06.2010
    Zuletzt bearbeitet: 14.06.2010
    de maddi

    de maddi 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    09.03.2010
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winterberg o. Stuttgart
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Vorname:
    Matthias
    Hat nichts mit Motormanagment zutun;)

    Der Partikelfilter und andere Teile setzt sich bei anhaltender, gemütlicher fahrt ordentlich zu. Schlechter Durchzug und Ansprechverhalten sind die Folge.

    Wenn du auf längerer Strecke den Motor ordentlich "durchbläßt" wird da so einiges wieder frei.

    War jetzt ne laienhaft erklärt:D

    Beleert mich eines besseren, aber liegt mMn daran. Beim Einser geht der Effekt aber eigentlich noch. Bei dem guten altem Nissan Patro l(Opa hatte mal einen) war das ganze viel auffälliger :D
     
  4. #3 rene1103, 14.06.2010
    rene1103

    rene1103 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.09.2009
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Fahrzeugtyp:
    118d
    Vorname:
    René
    Spritmonitor:
    witzig genau so kam es mir auch immer vor, dachte aber eher das ist einbildung :D schön das es foren gibt...
     
  5. #4 bursche, 14.06.2010
    bursche

    bursche 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    4.423
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Philipp
    Spritmonitor:
    was sagt uns das? Pedal to the metal! ;)
     
  6. mak

    mak 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    24.09.2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    @de_maddi

    ich hab nen nachgerüsteten DPF. Das halte ich schon für möglich, dass der sich zusetzt.
    Dann müsste sich nur noch ein Kollege ohne DPF finden lassen, der dieses Verhalten eindeutig nicht bestätigen kann?!

    Du merkst, ich bin noch nicht ganz überzeugt...
     
  7. #6 de maddi, 14.06.2010
    Zuletzt bearbeitet: 14.06.2010
    de maddi

    de maddi 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    09.03.2010
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winterberg o. Stuttgart
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Vorname:
    Matthias
    Sag mal... Glaubt ihr das alle ernsthaft mit dem Motormanagment???
    Diesel muss mal durchgeblasen werden damit er wieder spritzig ist ;)

    Oder bin ich mit meinem alten Diesel-Wissen etwa auf dem Holzweg?:D

    Ja ist nicht nur der DPF. Was da genau alles verrust weiß ich nicht.
    Ich hab nur damals schon von meinem Opa gelernt :weisheit: "Junge blaß ihn ordentlich durch bei Gelegenheit und dann zieht der auch" :weisheit: oder zumindest so in der Art.

    Sollte man bei jedem Auto gelegentlich mal machen;)
     
  8. #7 idriskgb, 14.06.2010
    idriskgb

    idriskgb 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    11.08.2009
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    118d
    Nein ist garantiert nicht der DPF, da ich keinen habe und das selbe problem wie der TE habe. Ist leider so!:haue:

    Gruß
     
  9. #8 bursche, 14.06.2010
    bursche

    bursche 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    4.423
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Philipp
    Spritmonitor:
    ich hatte das weder beim ersten (ohne DPF) noch beim zweiten 1er bisher...

    Aber das mit dem "mal freiblasen" (was auch immer) scheint zu stimmen.
     
  10. mak

    mak 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    24.09.2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    'Diesel muss mal durchgeblasen werden damit er wieder spritzig ist '

    ... also bei meinem Toyota Corolla E11 BJ 1993 2l Diesel ohne turbo war DEFINITIV der Fahrstil ganz ohne Auswirkung auf die nicht vorhandene Leistung.

    Bei 'nem Benziner Toyota, den ne Oma vor mir hatte, konnte ich aber mit der Zeit ganz sicher 'deutlich' mehr Leitung rausholen, aber das hat Monate gedauert, und nicht nur eine Stunde wie beim meinem 1er....
     
  11. BMWUA

    BMWUA 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.08.2008
    Beiträge:
    4.494
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Nordeifel
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Hatte ich bei meinem Astra mit DPF und 195PS auch.
    Diese "deutliche" Freifahrerei der Diesel scheint Typ-übergreifend zu sein!
     
  12. #11 Strikersen, 14.06.2010
    Strikersen

    Strikersen 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    14.08.2009
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cuxhaven
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Vorname:
    Frank
    Oder: ist halt ein Diesel, für nur Stadtverkehr und Kurzstrecke nicht gut geeignet!:wink:

    Zwischendurch muß mal "Rusblasen" angesagt werden, dann flutscht der wieder ab durch die Mitte!:gespannt:
     
  13. mak

    mak 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    24.09.2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    'Oder: ist halt ein Diesel, für nur Stadtverkehr und Kurzstrecke nicht gut geeignet!'

    Ja das stimmt, aber ich fahre fast nur Autobahn > 200km einfach. Der unterschied ist nur: normaler Verkehr vs. freie Fahrt.

    Das darf doch nicht einen deutlichen Unterschied in der Gasannahme bewirken...
     
  14. #13 Strikersen, 14.06.2010
    Strikersen

    Strikersen 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    14.08.2009
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cuxhaven
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Vorname:
    Frank
    Hmm, so wie du es beschreibst, ist mir das noch nie aufgefallen!
    Wenn sich der RPF regeneriert, dann wird Kraftstoff "zwischen-eingespritzt",um eine höhere Abgastemperatur zu ereichen,damit der RPF frei brennt!
    Um eine Regeneration zu erreichen,wird ein "Drucksensor" eine Meldung ans Steuergerät schicken!
    Vielleicht ist bei Dir der Drucksensor gestörrt und deine Regeneration wird zu häufig abgerufen?
     
  15. Tho

    Tho 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    27.06.2009
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berg, BY
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Vorname:
    Thorsten
    ...was versteht Ihr eigentlich genau unter "Diesel muss immer wieder mal durchgeblasen werden"? Ist das mal zwei Stunden fahren, dass er durch und durch warm ist und schon dadurch optimal arbeiten kann, oder tatsächlich 'ne halbe Stunde mit 85-95% der Drehzahl fahren?

    (Freiblasen schön und gut, aber der Verschleiß wiegt's dann wieder auf, oder?)
     
  16. #15 de maddi, 14.06.2010
    de maddi

    de maddi 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    09.03.2010
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winterberg o. Stuttgart
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Vorname:
    Matthias
    Ne ordentliche Autobahnetappe dürfte schon wunder wirken, wenn er etwas verklemmt wirkt.

    Mich wundert, wie wenig Leute das wissen. ICH WILL HIER KEINEN ANGREIFEN,
    Aber ich dachte das wäre Basiswissen...

    Gut vll liegts daran, weil mir das (zwischen LKW´s, Sport- und dicken Geländewagen aufgewachsen) seit jeher eingetrichtert wurde, dass man einen Ottomotor und vor allem einen Diesel mal "freiblasen" muss.
     
  17. mak

    mak 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    24.09.2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Also mein DPF ist vom Aftermarket, mein Auto hat keine Ahnung, dass da ein DPF oder RPF am Auspuff dranhängt. Also kann ich schon mal ausschließen, dass irgend ein Freibrennmodus die Finger im Spiel hat.

    Und richtig merken tut man es dann, wenn man >30 Minuten mit über 200 km/h fährt. Muss nicht am Stück sein, aber während einer Fahrt. Also Quasi 50% einer Strecke mit > 200 km/h.

    Das mit dem Verschleiß ist da relativ unkritisch, hoffe ich...
     
  18. mak

    mak 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    24.09.2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0

    Ok, ok ich gebe mich geschlagen, und ich fühle mich auch nicht angegriffen, du hast ja Recht. Aber das Verhältnis stimmt nicht. Ich konnte meinen 1er im frisch freigeblasenen Mode höchstens 3% der Gesamtfahrzeit genießen. Schließlich habe ich keinen Rennstrecke vor der Haustür wo ich dann prophylaktisch 1x pro Woche ne Runde drehe. Und ich geh auch nicht Nachts auf die AB nur um ne schnelle Runde zu drehen. Er wird einfach zu schnell wieder träge, und das finde ich schade.

    vielen Dank für eure Beiträge!
    Ich geb jetzt mehr Gas und sag meiner Freundin, dass das aus technischen Gründen so sein muss. :eusa_shifty:
    mak
     
  19. #18 bursche, 14.06.2010
    bursche

    bursche 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    4.423
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Philipp
    Spritmonitor:
    Das habe ich auch schon versucht :mrgreen:
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Strikersen, 14.06.2010
    Strikersen

    Strikersen 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    14.08.2009
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cuxhaven
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Vorname:
    Frank
    Also, bei meinem 120d reicht eigendlich eine Fahrt von etwa 15 Minuten und einer Geschwindigkeit von min über 60kmh aus, das sich der RPF freibrennt!
    Also in meinem Fall, ganz normal fahren und man bemerkt es nicht mal!
    Fahre immer 45 km auf der Autobahn hin zur Arbeit! Und selten volle Pulle!
    So in der Art stehts auch in der "Gebrauchsanweisung" von BMW!

    Wie sich das nun bei nachrüst RPF verhält, weiß ich nicht!
    @MAK: an Deiner stelle würde ich den RPF wieder rausschmeißen!:nod:
    Dann haste wahrscheinlich Ruhe, und Du kannst die Leistung abrufen,wann Du es willst!:gespannt:

    Ich kann mich nur auf den derzeitigen Serientrim von BMW berufen,und das funzt bisher sehr sehr gut!:daumen:

    Dauernd Vollgasorgien erhöhen den Verschleiß und mindern die Lebensdauer eines Motors schon erheblich!
    Aber mal ab und zu etwas zügiger über die Autobahn fahren,hat noch keinem Motor geschadet!
    Und das gilt eigendlich für alle Verbrennungsmotoren!:nod:
     
  22. #20 striker118, 15.06.2010
    striker118

    striker118 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altdorf
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2010
    Vorname:
    Chris
    Spritmonitor:
    Ich merk da gar nichts von. Egal ob ich vorher die ganze Woche nur Kurzstrecke gefahren bin oder vier Stunden auf der Autobahn rumheize, ich find das Auto fährt immer gleich.
     
Thema:

Nerviges adaptives Motormanagement

Die Seite wird geladen...

Nerviges adaptives Motormanagement - Ähnliche Themen

  1. Adaptive LED

    Adaptive LED: Hai, ich wieder..... Also meine Frage Rückfahrkamera oder Parkassistent wurde ja aureichend beantwortet. Nachdem ich heute einen mit Assi zur...
  2. Ab wann Selective Beam beim adaptiven Kurvenlicht

    Ab wann Selective Beam beim adaptiven Kurvenlicht: Hi, seit wann gibt es beim F22 eigentlich "Selective Beam" beim adaptiven Kurvenlicht? Der Hinweis in der Preisliste taucht erst in der...
  3. [F20] Langzeiterfahrung adaptiv Fahrwerk?

    Langzeiterfahrung adaptiv Fahrwerk?: Hallo, ich bin auf der Suche nach einem VFL M135i und bin mir etwas unsicher was das adaptive Fahrwerk angeht. Ich hatte im A6 schon das...
  4. [F20] Adaptives Fahrwerk defekt?

    Adaptives Fahrwerk defekt?: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und möchte mich direkt mit einem Problem an euch wenden. Ich fahre einen 116i mit adaptivem Fahrwerk....
  5. Adaptives Fahrwerk F20/21 inkl. Domlager M135i

    Adaptives Fahrwerk F20/21 inkl. Domlager M135i: Verkaufe wegen Fahrwerkswechsel auf KW Gewindefahrwerk mein adaptives Fahrwerk für den F20/21. Verbaut war das Fahrwerk 32000 km von Werk an im...