Nennleistung?! - Leistungsprüfstand mit dem 130i

Dieses Thema im Forum "BMW 130i" wurde erstellt von Toms130i, 12.10.2006.

  1. #1 Toms130i, 12.10.2006
    Toms130i

    Toms130i 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    13.07.2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Waldsolms
    Hallo Leute,

    würde mich mal interessieren, ob unser kleiner grüner Muskelfrosch auch seine Nennleistung hat die er verspricht! Mein Vater fährt einen E46 M3 mit originalen 343 PS. Letzte Woche war er auf dem Leistungsprüfstand in Sinzig bei Speed Buster und die hatten schlappe 330 PS gemessen! :cry:

    Wie sieht es mit unserem Baby aus, sind solche Tolleranzen auch bei uns zu befürchten? :?:

    :?: Fährt zufällig jemand von Euch (oder Bekannter) einen 330d E46 / 530d E39 / 730d mit originalen 184/193 PS? Hätte da noch einen Speed Buster Tuning Chip zu verkaufen für schlappe VB 150 € mit einer Nennleistung am Ende von 218 echten PS und 490 NM lt. Prüfstand! Top Zustand und 100% funktionstüchtig!

    MfG

    sonnige Herbstgrüsse aus Waldsolms im Taunus

    Tom
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. YT

    YT 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    25.04.2006
    Beiträge:
    3.441
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeugtyp:
    135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Wie heisst es so schön: wer misst, misst Mist.

    Wo wurde gemessen? Nach DIN und ISO Norm? Was für eine Rolle war es usw .... :roll:

    Phil
     
  4. #3 Toms130i, 12.10.2006
    Toms130i

    Toms130i 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    13.07.2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Waldsolms

    http://www.speed-buster.de/default.asp

    Die Rolle war so ziemlich das Neuste was es gibt! DIN/ISO kann ich Dir im Moment nicht sagen, muss ich mal auf dem Diagramm nachsehen.

    Tom
     
  5. YT

    YT 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    25.04.2006
    Beiträge:
    3.441
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeugtyp:
    135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    MAHA Allradprüfstand. Die sind relativ gut und i.d.R. wird nach ISO gemessen.

    SMG Getriebe? Oder manuell? Wie war die Temperatur?

    Der Prüfstand streut auch mit ca 5% und die Leistungsstereuung bei Autos ist ~10%. Das Ergebnis ist also nicht schlecht.
     
  6. #5 spiti01, 12.10.2006
    spiti01

    spiti01 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    16.05.2006
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    WOB
    Leistungsmessungen auf dem Rollenprüfstand sind generell ein sehr ungenaues Unterfangen. Hier beeinflussen sehr viele Faktoren (z.B. Temperatur, Luftdruck, Reifen-Rollwiderstand, Antriebsstrangverluste, Prüfstandtoleranzen usw. usw.) den Meßwert extrem.
    Diese Mesungen können lediglich als Vergleichswert (vor/nach dem Tunig, Referenzfahrzeug etc.) herangezogenwerden und sagen recht wenig über die tatsächliche Motorleitung aus.
    Diese wird nämlich unter genau definierten Laborbedingungen am ausgebauten Aggregat direkt an der Kurbelwelle ermittelt - und das auf sündhaft teueren Präzisionsprüfständen.

    Also bitte keine Panik. Allgemein streuen BMW-Motoren eher nach oben als nach unten. Abgesehen davon läßt der Gesetzgeber lediglich eine Toleranz von +/- 4% zu, und keine 10%!

    Der 130i darf also zwischen 254,4 und 275,6 PS haben - unter den oben beschriebenen Meßbedingungen. Nach meiner Einschätzung liegen die Serienfahrzeuge bei 265 - 270 PS, was auch zu den allgemein erreichten Fahrleistungen paßt.

    Wen es interessiert:
    Für Tachoabweichungen läßt der Gesetzgeber "+ 7% vom Vollausschlag über den gesamten Anzeigebereich" zu.
    Im Klartext bedeutet das: Wenn ein Tacho bis 260 reicht, darf die Abweichung maximal +18,2 km/h sein, und das auch schon bei z.B. 100 km/h, nicht erst bei Vollausschlag. Minus-Toleranzen sind dabei überhaupt nicht zulässig!
    Extrembeispiel: tatsächliche Fahrgeschwindigkeit 50 km/h/Anzeigewert 68 km/h - das ist laut Gesetz i.O.
    Das ist übrigens auch EIN Grund dafür, warum manche Hersteller einen Tacho-Endwert verbauen, der weit über der tatsächlich erreichbaren Vmax liegt.....da spart man Kosten für Präzision.
     
  7. RS 265

    RS 265 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.06.2006
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zuhause
    Moin Leute,

    welches Baujahr hat der M3 e46?

    Meine frage beruft sich auf eigene Erfahrungen mit M3 e46.
    Die BMW M-GmbH hat in den ersten Baumonaten Fahrzeuge produziert die gingen wie gift. Beschleunigungen von teilweise unter 5 sec. auf 100km/H waren keine Seltenheit. Nach und nach kamen aber immer mehr Motorschäden
    zu Tage. Nochenwellen, Lagerschädenund Kolbenfresser, so das die tatsächliche Leistung herruntergesetzt wurde. Manch ein M3 hatte nicht einmal die Leistung des Vorgängers von 321PS.
    An hand von weiteren Vergleichstest mit immer neuen Gegnern sind 4,9 -5 sec. nie wieder gemessen worden. Bei einigen Tests erreichten die gerademal 5,7 sec. und das Cabrio sogar nur 5,9-6,1 sec. An den letzten Exemplare wiederum haben sie modifizierte Motorblöcke, mit einem geänderten Öl-Kreislauf verbaut. Ab Ausgabe des M3 CSL.
    Einfahrzeit 5000Km! Immer erst warmgefahren bis ich ihn fliegen gelassen habe. 8)
    Und trotz aller Vorsicht in 3 Jahren 4 Motorschäden. :cry: Alle Kosten sind anstandslos von BMW übernommen worden.
    Ein wirklich geiles Auto ist das, aber gehalten hat er nicht. Hatte nach dem vierten Motorschaden und nur 30.000 gefahrenen KM die Nase voll. Den Rest hat er bei BMW in der Werkstatt gestanden und auf neue Motoren gewartet. :cry: Danach bin auf einen 330cd mit Vollausstatung umgestiegen. War auch nicht schlecht. Es fehlte nur der Spassfacktor und der Sound.
    Den habe ich wiederbekommen mit meinem 130i. :D

    Da war es wieder, das Grinsen 8) :twisted:

    Gruß

    Ralf
     
  8. #7 Toms130i, 12.10.2006
    Toms130i

    Toms130i 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    13.07.2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Waldsolms
    Servus BMW-Freunde,

    - Baujahr BMW M3 E46 06/2003 eingefahren von BMW M-GmbH
    (1.000 km von einen BMW Werksmeister)
    Fahrzeug wurde bei den BMW M-Performance Days als Kundenfahrzeug
    unter 30 anderen neuen M3`s als Testfahrzeug eingesetzt. Die Days
    fanden im Juli 2003 auf dem Salzburgring statt. Ebenfalls wurde der M3
    CSL vorgestellt. Motorsportgrößen wie Sabine Schmitz, Poldi,
    Harald Grohs, etc. waren als Instruktoren vertreten.
    Nach dieser Veranstaltung (Verkaufsveranstaltung) konnten mein Vater
    und ich den M3 nicht mehr aus dem Kopf bekommen, also wurde der
    schönste der 30 Fahrzeugen ausgesucht (CSL Grau) und direkt beim
    heimischen Händler nach 2 Wochen bestellt. Kilometerstand 2.600 km,
    über 12% unter Neupreis!!

    - SMG II-Getriebe, ja

    [size=18]Leistungsmessung:[/size]

    - die Außentemperatur 22 Grad Celsius

    - Luftdruck 1033 mbar

    - Norm-Leistung 238,5 kw (324,3 PS)

    - Motorleistung 242,5 kw (329,8 PS)

    - Radleistung 193,0 kw (242,4 PS)

    - Schleppleistung 49,5 kw (67,3 PS)

    - Maximale Leistung bei 198 km/h bzw. 7.460 U/min

    - Drehmoment 351Nm bei 142km/H bzw. 5850 U/min

    - Maximale Drehzahl : 8.260 U/min


    So, dies sind exakt die Daten lt. Diagramm.

    Was mich aber trotzdem interessieren würde, ob von uns 3 Liter Fahrern, jemand schon den Rollentest gemacht hat und seine Daten ehrlich Preis gibt! :oops:

    Gruß

    Tom
     
  9. RS 265

    RS 265 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.06.2006
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zuhause
    Traue niemals einem Leistungsprüfstand.
    Er kann nur annähernd die tatsächlich Leistung des Motors anzeigen.
    Das liegt mit unter an der Wind geschwindigkeit die ein Prüfstand simolieren soll. Je höher der Fahrtwind desto höher die tatsächliche Leistung. Ein Beispiel.
    Im TV hatten die mal einen Lamborghini auf einem Prüfstand. Dem fehlten fast 100PS laut Messung gegenüber der Werksangabe. Ergebniss der Untersuchung wie das sein konnte, ist das der Fahrtwind, der in die Ansaugluftschächte normalerweise strömt absolut unzureichend war. Obwohl ein riesen Gebläse vor dem Auto stand.
    Eine Fahrtmessung hat ergeben das der Wagen sehrwohl seine volle Leistung hatte. Gemessen wurde an Hand der Beschleunigung in Sec. dem Verhältniss zum Gewicht, des CW-Wertes, Übersetzung usw. Da gibt es Formeln mit denen kann jeder ausrechnen wieviel PS ein Auto hat.
    DIGITEC macht das mit einem Leptop das an der Bordelektronik verbunden ist und mist währen der Fahrt.
    Leistungsprüfstände sind wirlich nur da um einen Vorher - Nachhervergleich aufzuzeigen ob irgendwelche Umbaumassnahmen was und wieviel sie mindestens gebracht haben. Denn auch da fehlt der Fahrtwind um tatsächliche Leistungssteigerungen zubelegen.
    haben.
    Ich kann mich da an spiti01 nur anschließen. :wink:

    Gruß

    Ralf
     
  10. #9 spiti01, 16.10.2006
    spiti01

    spiti01 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    16.05.2006
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    WOB
    Ein altes Sprichwort aus der Branche sagt:

    Messen kommt von MIST! Und wer mißt, mißt Mist..... :lol:
     
  11. M 130i

    M 130i 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    03.10.2005
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Leistungstest

    Ich war nach 2000 km mit dem 130i bei Mathey Racing(Aktueller Maha Allrad prüfstand)
    Es wurden 256,3 PS gemessen worden.
    Danach wurde bei Packeisen Motorsport ein Chiptuning vorgenommen und wiederum habe ich Ihn bei Manthey am Ring kontrollieren lassen.
    Er hat jetz 279,4 icl.der Vmax änderung und dreht im 6 gang 6900 Umdrehungen.
    unser 130i hat jetzt 5600km drauf.
    gruß
     
  12. #11 Deichsteher, 22.10.2006
    Deichsteher

    Deichsteher 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    13.09.2006
    Beiträge:
    1.464
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Alle Achtung!!
    Fast 25 PS mehr,hätt ich nicht gedacht.
    Spürbarer Unterschied und was macht der Verbrauch??
    Bißchen Risiko ist doch wegen Haltbarkeit und Garantie.
     
  13. myild

    myild 1er-Profi

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    2.167
    Zustimmungen:
    1

    Ich glaube nicht nur das Chiptuning für die 25 ps mehr verantwortlich ist !

    Es ist ehr die Laufleistung vom Motor.
    Bei 2000KM hat er sicher noch keine 265 PS die er später haben wird. !

    Bei 5000 KM hat er seine Serie fast 265 ps würde ich behaupten wenn er gut eingefahrne ist 265 bis 270 ps + Tuning seine 10 PS Extra
    Ergebnis: 10 PS fürs Tuning :D
     
  14. M 130i

    M 130i 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    03.10.2005
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich denke auch das er noch nicht die volle Leistung bei 2000 km hatte.
    Der Krafstoffverbrauch hat sich Reduziert da die Reaktionszeit der Gasanahme schneller geht und ich in manchen Situationen weniger durchtreten muss.
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 spiti01, 23.10.2006
    spiti01

    spiti01 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    16.05.2006
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    WOB
    ....wirklich sehr mutig, bei der geringen Kilometerleistung bereits ein Tuning durchführen zu lassen!

    Nach meinen Recherchen kann derzeit noch niemand beim 130i ein Chiptuning durchführen, ohne das Steuergerät zu öffnen. Selbst die renomierten (SKN usw.) nicht.
    Und das kann BMW sehr leicht feststellen. Damit wäre die Garantie/Gewährleistung futsch......

    Hat jemand eine Info, ob es derzeit bereits eine Firma gibt, die den 130i ohne Öffnen des Steuergerätes Chip-tunen kann?
     
  17. nexus6

    nexus6 Gesperrt!

    Dabei seit:
    01.10.2005
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hi SpitiMAN

    ist interessant was Du da schreibst. Hatte ein kurzes Gespraech mit Herrn Packeisen, der genau deine Aussage bestaetigt. Ohne Oeffnung der Steuergeraetes, also durch Aufspielen von Software ist ein bestaendiges Tuning nicht moeglich. Hatte auch mit Wimmer Motorsport gesprochen, hatte das schonmal ausfuehrlich hier geschrieben, die behaupten dies zu koennen. Allerdings raten die von einer Leistungspruefung ab, da der Motor auf Grund unzureichender Kuehlung Schaden nehmen koennte.
    Kann man auch auf deren Page nachlesen. Klingt fuer mich schon wieder sehr unserioes. Naja frag mal Nightpersonman, soweit ich weiss wollte der das bei seinem Baby durchfuehren lassen.
     
Thema: Nennleistung?! - Leistungsprüfstand mit dem 130i
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wieviel ps hat der bmw m3 e46 csl auf dem pruefstand

    ,
  2. e46 m3 wirkliche leistung

Die Seite wird geladen...

Nennleistung?! - Leistungsprüfstand mit dem 130i - Ähnliche Themen

  1. [E81] 130i Sporthatch, 28000 km

    130i Sporthatch, 28000 km: Hallo alle zusammen, ich biete hier den 130i meiner Mutter an. Baujahr 06/2008, erste pflegliche und kundige Hand, gerade mal 28000 km gelaufen....
  2. [E87] 130i kaufen!? Kaufberatung...

    130i kaufen!? Kaufberatung...: Hallo, ich habe mich hier gerade angemeldet und hoffe auf Eure Hilfe. Mein Anliegen: Ich beabsichtige mir morgen eventuell einen 130i e87...
  3. 130i E87 springt nicht an mit Fehler Stellmotor

    130i E87 springt nicht an mit Fehler Stellmotor: Hallo, bin seit einem Jahr glücllicher Besitzer eines 130i E87 (Bauj. 2008) und bin am Vortag normal gefahren. Am nächsten Morgen springt er nicht...
  4. Rückruf 130i wg Batterieplusleitung

    Rückruf 130i wg Batterieplusleitung: Hallo, habe heute folgendes Schreiben bekommen, kann das jemand bestätigen? [ATTACH]
  5. Standfelgen passend für E87 130i

    Standfelgen passend für E87 130i: Hallo zusammen, ich suche für die Standzeit über den Winter irgendwelche Felgen mit Reifen, mindestens 17 Zoll, für meinen 130i. Zustand ist...