[E87] "Nachträgliche" Kaufberatung

Diskutiere "Nachträgliche" Kaufberatung im BMW 118d Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; Hallo Ihr´s! Ich habe mir vor 3 Wochen beim Händler einen gebrauchten 118d von 07/2008 gekauft. Hat gerade 70.000 km runter, lief vorher in...

  1. #1 Aussie71, 28.11.2015
    Aussie71

    Aussie71 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    16.11.2015
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Neumünster
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    07/2008
    Vorname:
    Slke
    Hallo Ihr´s!

    Ich habe mir vor 3 Wochen beim Händler einen gebrauchten 118d von 07/2008 gekauft. Hat gerade 70.000 km runter, lief vorher in München (wie auch immer der hier in den Norden geraten ist). Scheckheft sagt, alle Services wurden gemacht (nicht alle von BMW, aber nach Garantieablauf ist das wohl auch nicht mehr so dringend notwendig - wollte es genauso halten), er hat nochmal Ölservice und TÜV bekommen. Lt. TÜV-Bericht ist die hintere Hardy-Scheibe beschädigt, wurde aber nur "angemerkt", nicht bemängelt. Reifen und Felgen auf beiden Seiten waren vollschrott, hab ich neu bekommen. Die sahen aus, als wenn sich ein Blinder am Bordstein langgetastet hat, mit dem Auto. Grausam. Ansonsten aber wenig Abnutzungsspuren, Händler ist mit nem Lackdicke-Prüfer drüber, alles i.O.. Alles andere (Tempomat, Sitzheizungen, Schiebedach, Beleuchtung) chiko. VonSteuerketten-Gerassel nix zu hören. Auto durfte mit nach Hause.

    Nach ein paar Tagen meldete sich der Bremsflüssigkeits-Service. Okay Shit happens, kostet ja nicht so viel. Schiebedach schloss nicht mehr richtig, neu angelernt (Danke für den Tipp, Forum!). Nach einer Woche bin ich dann das erste Mal mit 4 Personen im Auto gefahren und stelle fest, daß die Kupplung rubbelt, beim Anfahren (bin vorher Benziner gefahren, muss mir wohl auch noch angewöhnen, beim Anfahren kein Gas zu geben, hat man mir gesagt - stimmt das?!). Händler kontaktiert, der sagt "Tauscht erstmal die Hardy-Scheibe, Rechnung direkt an mich". Auto also für kommenden Montag in der Werkstatt angemeldet, die sollen dann auch gleich das CDV ausbauen (Danke für den Tipp, Forum!). Nach 2 Wochen frage ich mich, warum die SSA nicht funktioniert, schiebe es auf die Temperaturen und die Kurzstrecken (im Moment fahre ich nur 8 km zur Arbeit) mit Sitzheizung und eingeschalteter Klima, um die Scheiben freizukriegen (Danke für den Tipp, Forum!). Im Lauf der letzten 1,5 Wochen dann mehrfach ein paar Sekunden nach Ausschalten des Motors Batteriewarnung. Am WE Batterie (direkt hinten) über Nacht geladen. Keine Änderung. Gestern am Bahnübergang fing er dann an, Verbraucher auszuschalten, heute Nachmittag nach 16 Stunden Standzeit Hebebühnen-Symbol und Batteriewarnung, Uhr gelöscht. Allerdings NIE Probleme beim Starten (?!). Haben ihn gerade nochmal an´s Ladegerät gehängt (dieses Mal vorne), und morgen mal Minuspol abklemmen, 10 Minuten warten, wieder anklemmen (Danke für den Tipp, Forum!), aber ich befürchte, die (Original-) Batterie ist wohl hin, oder? Werde ich also auch gleich die Werkstatt mit dem Händler bekakeln lassen, entsprechende Mail hat er schon. Auch ja, und der Auspuff röhrt, wenn er warm ist, auch hier Mail vom Händler "Gleich von Werkstatt prüfen lassen, sollen mich anrufen, geht auf unsere Kosten!". Und eine Abblendlicht-Birne war vorgestern auch durch (hat mein Mann getauscht). Ich glaube, das war´s erstmal...

    Ich denke, daß das alles Sachen sind, die bei einem Diesel, der 8 Jahre Kurzstrecke gefahren wurde, relativ "normal" sind. Ich nehme auch an, daß ein Händler, der das Teil vom Anhänger nimmt, kurz den Motor laufen lässt und nur 15 Minuten Probefahrt macht, sowas auch gar nicht mitbekommt (da wird das Auto ja auch nicht warm und die Batterie wird nicht vernünftig geladen). Mache mir allerdings doch langsam nen Kopp, was da wohl noch alles auf mich zu kommen könnte. Ab Januar MUSS der laufen, da fange ich einen neuen Job an, für den ich 2 x 75 km fahren muss, und bei dem ich in der Probezeit nicht einmal wöchentlich anrufen kann "Ich kann nicht kommen, mein Auto ist schon wieder kaputt!" Insofern seid jetzt Ihr gefragt: Was sollte ich der Werkstatt sagen, wo die lieber nochmal besonderes Augenmerk drauf legen sollte, damit ich weitere Überraschungen vermeiden kann?

    Ihr habt mir hier schon so viele Tipps gegeben, vielleicht habt Ihr jetzt noch so den einen oder anderen :-)

    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. #2 Sixpack66, 28.11.2015
    Sixpack66

    Sixpack66 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    14.05.2015
    Beiträge:
    3.110
    Zustimmungen:
    2.221
    Ort:
    Sackeifel
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    07/2014
    Vorname:
    Ralf
    Spritmonitor:
    Hallo und Glückwunsch zum "neuen" 1er.
    Ich schicke mal voraus, dass ich kein E87-Kenner bin und daher nur allgemein meinen Senf dazu gebe. :eusa_boohoo:
    Das ein Auto nach über 7 Jahren den ein oder anderen Mangelpunkt hat, lässt sich kaum vermeiden jedoch hätten einige erst garnicht bis zu dir gelangen müssen.
    Bei einem "Premium selected"-Fahrzeug von einem BMW-Vertragshändler oder BMW-NL kann ich erwarten dass es absolut Mängelfrei ist, denn angeblich wurde es ja auf 27.345 Einzelpunkte geprüft und hat erst dann das "Papperl" bekommen.
    Aber selbst ein "renomierter" freier Händler tut sich keinen Gefallen damit ein Fahrzeug mehr oder minder einfach durchzuwinken, auch wenn er wie bei euch bisher wohl anstandslos nachgebessert hat.
    Selbst unter Zeitdruck kann ich doch zumindest einfache und grundsätzliche Dinge überprüfen und beheben bevor der Kunde seinen neuen Gebrauchten abholt.
    -Wenn die hintere Hardyscheibe (meines Wissens gibt es nur eine zwischen Getriebe und Kardanwelle) vom TÜV bemängelt wird, dann wechsel ich das Ding eben für 100€ und gut ists.
    -Bremsflüssigkeitsservice abfragen und für 30€ wechseln halte ich auch für keine Zauberei.
    -Schiebedachfunktion, na ja.....
    -Batteriekapazität überprüfen sollte auch eine freie Werkstatt hinkriegen.

    Eigenlich alles Kinderkram der vorher erledigt sein könnte und alle hätten Zeit gespart, der Händler auch einige €uros.
    Klar kann immer mal etwas haken nachdem man vom Hof gefahren ist, aber würdet ihr diesen Händler guten Gewissens weiterempfehlen?

    Euer Beitrag hat mich spontan an die beiden TV-Schotterplatz-Assis Jörg & Dragan aus Köln erinnert.
    Viel Ahnung von nichts, noch mehr BlaBla "Suuuuper Auto" ........und im nachhinein immer wieder Mängel beseitigen und unzufriedene Kunden beschwichtigen.

    Trotz allem denke ich nach Beheben der Kinderkranheiten werdet ihr noch viel Spass mit eurem 1er haben.
    Und zur Not ..........1er-Forum, hier wird dir (hoffentlich) geholfen.
    Viel Freude am Fahren!!!
     
    Aussie71 gefällt das.
  3. #3 Aussie71, 28.11.2015
    Aussie71

    Aussie71 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    16.11.2015
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Neumünster
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    07/2008
    Vorname:
    Slke
    Hi!

    Du baust mich auf :-*

    Im Internet hatte der Händler super Bewertungen und bisher auch wirklich sehr viel Kulanz gezeigt. Ich hätte erwartet, daß er mich spätestens mit dem Auspuff anrücken lässt, um zu gucken, ob ich nicht flunkere. Er ist in der Nähe meines zukünftigen Arbeitsplatzes (ich dachte, WENN es was zu meckern gibt, würde es erst zu Tage treten, wenn ich anfange, das Auto "richtig" zu nutzen dann wäre ich da einfacher hingekommen), d.h., von Zuhause über eine Stunde zu fahren - da bin ich schon heilfroh, daß er das bisher so locker sieht. Mal sehen, wie lange das jetzt noch so geht ˆˆ...

    Ich hoffe wirklich, daß das jetzt abebbt, an sich finde ich das Auto nämlich richtig klasse und würde es schon gerne behalten :-D

    Wenn der TÜV draufgeguckt hat, muss ich mir ja nu hoffentlich nicht noch Sorgen hinsichtlich der Bremsbeläge o.ä. machen müssen. Würde der eigentlich auch ein Steuerketten-Geräusch monieren? Werde der Werkstatt aber nochmal sagen, sie sollen auch auf die Kupplung und Bremsbeläge gucken und auf alle möglichen Manschetten und Lager, Antriebswelle...Naja, sie sollen halt die Augen aufmachen.
     
  4. #4 Sixpack66, 28.11.2015
    Sixpack66

    Sixpack66 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    14.05.2015
    Beiträge:
    3.110
    Zustimmungen:
    2.221
    Ort:
    Sackeifel
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    07/2014
    Vorname:
    Ralf
    Spritmonitor:
    Steuerkette ist nicht Sicherheitsrelevant, daher für TÜV uninteressant.
    Bremsbeläge/Bremsscheiben kann man selbst kontrollieren oder mit einem vernünftigen Foto auch hier mal anfragen.
    Am besten gehts natürlich mit abgenommenen Rad, dann kann man auch mit der Schieblehre die Bremsscheibendicke (ohne den Rostgrat am Rand) mal messen. Die Dicke im Neuzustand und die Mindestdicke ist oft auf den "Topf" der Bremsscheiben eingestanzt. (z.B. 22.0mm/19.6mm)

    Vielleicht kennt hier im Forum auch jemand eine wirklich gute Werkstatt in deiner Nähe, die ihren Job gewissenhaft macht ohne dich in den Ruin zu treiben.
    Brauchbare Fotos sind immer ein guter Ansatz um hier schnell Rat zu bekommen.
     
  5. #5 Aussie71, 28.11.2015
    Aussie71

    Aussie71 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    16.11.2015
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Neumünster
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    07/2008
    Vorname:
    Slke
    Naja, solange der Händler bezahlt, muss die Werkstatt nur gut sein :-) Mein Mann ist mit der, wo er Montag durchgecheckt wird, seit Jahren zufrieden (fährt einen 1998er T4 Diesel mit fast 300.000 km auf der Uhr), das passt schon. Ich bin gespannt, was er nun zu meiner neuerlichen Mail sagt. Eigentlich bescheuert, daß MIR das unangenehm ist, immer mit neuen Problemen zu kommen, wir Frauen sind halt harmoniesüchtig...

    ...was mich i. S. Batterie ein wenig wundert ist, daß er trotzdem 1a anspringt. Aber das ist wahrscheinlich der ausgeklügelten Technik geschuldet, die lieber alles andere abkneift, oder? Einerseits ja toll, aber andererseits etwas gruselig, was da alles kaputt gehen kann... Aber "Auto pur" gibt's ja nicht mal mehr in den unteren Preisklassen.
     
  6. emume

    emume die beste Harald das was sich gibt in Forum

    Dabei seit:
    25.03.2013
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    282
    Ort:
    Mittelfranken
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    09/2008
    Vorname:
    Harald
    ich seh des ganze net soooooo schwarz.
    batterie geht bei dem alter halt einfach mal in sack, gut, nervig, aber da steckt jetz keiner drin.
    wenn des auto mal zwei/drei wochen aufm hof steht beim händler, kann er nachladen und messen was er will, wenn kaputt, dann kaputt. und sowas geht schnell, und is ja erst bei den kalten temperaturen aufgetaucht.
    nachladen aber bitte immer über den motorraum.
    lass die tauschen und neu anlernen, rechnung zum händler, fertig.
    schiebedach, passiert auch, ebenso bei den fensterhebern, auch von jetz auf gleich.
    tüv is steuerkette egal, aber da kannst du jederzeit zu bmw und hören lassen, gibt da ne sogenannte technische aktion, alle kosten übernimmt bmw, egal ob service bei bmw oder laufleistung jenseits der 200000km. also auch hier, ganz ruhig bleiben.
    bremse wird beim tüv allerdings schon auch mal gecheckt, und der e8x hat nen verschleiß sensor vorne und hinten, und die restreichweite lässt sich über den bc abfragen, einfach mal ins geheime buch kucken, da steht wie's geht.
    kupplung rupfen, serie beim e8x, cdv raus und dann wird es weg sein.
    würde aber trotzdem die hardyscheibe mitmachen lassen, wenn der händler schon anbietet die rechnung hierfür zu übernehmen.
    au des mit dem wechsel der bremsflüssigkeit, der nicht gemacht wurde, seh ich net soooooo eng. liegt evtl. au an der standzeit, und wird ja au bezahlt vom händler.

    fazit, lass dich net verrückt machen, des auto passt schon und des is alles normal und nicht tragisch, und wird ja übernommen vom händler.
    wenn du doch angst hast, fahr bei der dekra/tüv vorbei und lass nen check machen
     
    Aussie71 gefällt das.
  7. #7 Sixpack66, 28.11.2015
    Sixpack66

    Sixpack66 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    14.05.2015
    Beiträge:
    3.110
    Zustimmungen:
    2.221
    Ort:
    Sackeifel
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    07/2014
    Vorname:
    Ralf
    Spritmonitor:
    Betr. Frauen und Harmoniesucht......
    ....ich gehe auch lieber zum Freundlichen nur um einen Kaffee zu trinken und um mit neuen Modellen eine Probefahrt zu machen.
    Und die Nachbesserung von Mängeln ist ja schliesslich nichts was dir nicht zustehen würde.
    Auch der Händler weiß ganz genau was Händlergewährleistung bedeutet und die Beweislastumkehr erst nach 6 Monaten eintritt.
     
    Aussie71 gefällt das.
  8. #8 Aussie71, 28.11.2015
    Aussie71

    Aussie71 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    16.11.2015
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Neumünster
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    07/2008
    Vorname:
    Slke
    @Harald: Hast Du mal nen Link i.S. technische Aktion » Steuerkette? Wie das so vor sich geht? "Lohnt" sich das ohne konkreten Verdacht?

    Grundsätzlich halte ich die bisher angefallenen Mängel im Einzelnen auch nicht für so dramatisch allerdings deren Häufung irgendwie schon für befremdlich.

    Wenn man mal i.S. Sachmängelhaftung googelt, werden gerade Auspuff und Batterie als Beispiele für Verschleißteile aufgeführt. Das könnte der Verkäufer sich auch querstellen, sowas kann halt bei einem 8 Jahre alten Auto von heute auf morgen passieren (wobei er wohl nicht nachweisen kann, daß beim Verkauf vor 21 Tagen und < 600 km alles top war)... Aber gut - i.S. Auspuff hat er ja schon sein i.O. gegeben, hoffen wir für die Batterie das Beste. Bin für das Auto echt an's finanzielle Limit gegangen, da würden 300,- € für ne neue Batterie echt weh tun.
     
  9. H@wk

    H@wk 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    16.08.2013
    Beiträge:
    1.133
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Hannover
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    01/2009
    Vorname:
    Stefan
    Am besten einfach mal von BMW überprüfen lassen.
    Und dabei sollte der Motor auch kalt sein.

    Meine hat im kalten Zustand gerasselt und bei niedrigen Drehzahlen. So war mein empfinden.
    Nun ist die neue Kette drin(bei 79tkm) und der Motor ist nun komplett ruhig.
    Ist einem vorher gar nicht so aufgefallen, das das Teil so viele Nebengeräusche hatte.
    Weil man ja auch nicht unbedingt wußte, auf was man achten sollte.
     
  10. #10 Aussie71, 29.11.2015
    Aussie71

    Aussie71 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    16.11.2015
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Neumünster
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    07/2008
    Vorname:
    Slke
    @ Stefan: Aber den Tausch musstest Du dann selbst bezahlen, oder? Ich würde es wohl selbst finanzieren müssen, bei einem 8 Jahre alten Auto. Ist nur die Frage, ob man es dann tut, wennś nur leise rappelt - angeblich sollen einige Ketten ja 1000e Kilometer rappeln, ohne daß was passiert - und einem einige ohne vorherige Anzeichen um die Ohren fliegen. Hm.

    Also i.S. Batterie: Ladegerät (eins mit 5 A, sagt mein Mann - ich hoffe, das ist das Richtige für die Batterie) zeigte gestern vorne 12,3 und hinten direkt an der Batterie 12,1 Volt, aber keinen Defekt. Jetzt vorne aufgeladen, abgeklemmt, wieder angeklemmt und Auto abgeschlossen. Werde gleich mal damit losfahren und gucken was passiert. Muss heute 4 x Kurzstrecke von höchstens 8 km fahren. Aber eine volle Batterie sollte dabei wohl trotz eingeschalteter Sitzheizung und Klima nicht gleich wieder die Grätsche machen, oder? Ich bin gespannt. Nach dem letzten Laden war die Batterie-Warnung nach ein paar Kurzstreckenfahrten wieder da...
     
  11. H@wk

    H@wk 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    16.08.2013
    Beiträge:
    1.133
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Hannover
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    01/2009
    Vorname:
    Stefan
    Auch wenns leise "rappelt" würde ich nicht drauf warten, bis es Probleme gibt.
    Hab es dem Händler 1 Monat nach Kauf gemeldet. Schlußendlich hat es die Gebrauchtwagengarantie übernommen. Sonst hätte es der Händler wegen der Gewährleistung übernehmen müssen.

    Klar hätte man eventuell noch 50tkm fahren können, ja aber dann...
    Dann kann man nirgends mehr Ansprüche stellen.
    Daher, falls was sein sollte, lieber machen lassen und eventuell auch mit Zuzahlung. Dann kannst aber reines Gewissens fahren, ohne das da was passiert in den nächsten Jahren.

    Oder eben, bei dir ist alles super und hast keine Probleme mit der Kette.:winkewinke:
     
  12. emume

    emume die beste Harald das was sich gibt in Forum

    Dabei seit:
    25.03.2013
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    282
    Ort:
    Mittelfranken
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    09/2008
    Vorname:
    Harald
    ich wiederhole es gerne nochmal, beim n47, also dem 2l diesel, gibt's ne technische aktion.
    zum bmw händler oder werkstatt fahren, und die machen alles weitere ohne, oder wenn maximal mit geringen kosten (flüssigkeiten müssen evtl. selbst bezahlt werden).
    da is es egal wie alt des auto is, und wieviele kilometer des auto hat und wo und wieviele services gemacht wurden, alles egal.
    des einzige was passiert bis glaube 80000km is das nur der spanner getauscht wird, und drüber nach bedarf, sprich nur spanner, eine, zwei oder alle ketten.

    fahr einfach vorbei, die können es dir in 5 minuten sagen, ob du betroffen bist, oder net, und des kostet nix.

    batterie, kann kaputt gehen, auch von heute auf morgen, da hilft auch die gewährleistung nix. würd da einfach mal mit dem händler kontakt aufnehmen, und so wie ich des einschätze findet sich da ne lösung. mit vernünftig miteinander reden erreicht man oft genug mehr als gleich mit irgendwelchen gewährleistungs floskeln zu kommen.
     
  13. H@wk

    H@wk 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    16.08.2013
    Beiträge:
    1.133
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Hannover
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    01/2009
    Vorname:
    Stefan
    Das ist ganz und gar nicht egal. Auch wenn es das sein sollte, entspricht es nicht der Realität, leider.
    Mein Scheckheft wurde vom Vorbesitzer miserabel geführt und daher wurde auch keine Kulanz gegeben.
     
  14. emume

    emume die beste Harald das was sich gibt in Forum

    Dabei seit:
    25.03.2013
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    282
    Ort:
    Mittelfranken
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    09/2008
    Vorname:
    Harald
    doch, ist es eben beim diesel n47 schon.
    die technische aktion is keine kulanz geschichte, sondern mehr ein rückruf von bmw.
    kulanz freiwillig, technische aktion quasi verordnet.
    deswegen is es auch kostenlos, dein kulanz antrag war entweder zu früh gestellt, oder dein baujahr passt nicht.
     
  15. #15 Aussie71, 29.11.2015
    Aussie71

    Aussie71 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    16.11.2015
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Neumünster
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    07/2008
    Vorname:
    Slke
    Na, ich werd's mal testen! Haben hier einige BMW-Vertragshändler, werd die mal ganz doof abtelefonieren oder vorbeifahren!
     
  16. emume

    emume die beste Harald das was sich gibt in Forum

    Dabei seit:
    25.03.2013
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    282
    Ort:
    Mittelfranken
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    09/2008
    Vorname:
    Harald
    anrufen, vin durchgeben und gut.
    lass dich net abwimmeln, technische aktion is fakt
     
  17. #17 Aussie71, 29.11.2015
    Aussie71

    Aussie71 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    16.11.2015
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Neumünster
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    07/2008
    Vorname:
    Slke
    Vin?!? :eusa_shifty:
     
  18. emume

    emume die beste Harald das was sich gibt in Forum

    Dabei seit:
    25.03.2013
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    282
    Ort:
    Mittelfranken
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    09/2008
    Vorname:
    Harald
    vin = vehicle identification number
    fahrgestellnummer auf gut deutsch.
    reichen aber die letzten sieben stellen
     
  19. #19 Aussie71, 29.11.2015
    Aussie71

    Aussie71 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    16.11.2015
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Neumünster
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    07/2008
    Vorname:
    Slke
    Ah! Danke! :daumen:
     
  20. H@wk

    H@wk 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    16.08.2013
    Beiträge:
    1.133
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Hannover
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    01/2009
    Vorname:
    Stefan
    Kulanzantrag wurde vor ca. 5 Wochen gestellt.
    Aber, u.a. wurde mir mitgeteilt, das mein Wagen nicht unter der Aktion fällt.
    Warum auch immer...
    Ich kann es mir nicht erklären, zumal man ja hier von Baujahren 2007-2010 liest. Da lieg ich ja genau drin.
     
Thema:

"Nachträgliche" Kaufberatung

Die Seite wird geladen...

"Nachträgliche" Kaufberatung - Ähnliche Themen

  1. [E82] Kaufberatung e82 118D

    Kaufberatung e82 118D: Hallo zusammen, bin auf der Such nach einem e82 118d und habe folgende zwei gefunden. (Budget 9000€)...
  2. Kaufberatung M135i

    Kaufberatung M135i: Hallo liebes Forum, ich möchte gerne von meinem fast 5 Jahre alten 116d auf einen M135i umsteigen. Ich habe einen bei einem Schweizer Händler...
  3. Kaufberatung

    Kaufberatung: Guten Tag liebe Leute Ich interessiere mich für den M135i x-drive. In meinem Budget-Rahmen haben die meisten zwischen 90-150tkm gelaufen, hat...
  4. Kaufberatung 440i

    Kaufberatung 440i: Mahlzeit zusammen, ich bin morgen als zweites Paar Augen bei einer Probefahrt für einen 440i XDrive Gran Coupe dabei. Fahrzeug ist von 2016 und...
  5. Schaltwippen nachträglich verbauen

    Schaltwippen nachträglich verbauen: Hallo Leute, ja, ich weiß... Die Suchfunktion bitte benutzen. Habe ich gemacht, daher bitte ich darum, mich mit verbaler Prügel zumindest ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden