[E87] Motornotlauf

Diskutiere Motornotlauf im BMW 120d Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; Hallo zusammen, habe aktuell das Problem, dass mein 120D in den Notlauf springt. Anfangs konnte ich den Fehler noch , in dem ich die Kabel am...

  1. #1 Skipper141, 20.10.2022
    Skipper141

    Skipper141 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    17.06.2016
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    habe aktuell das Problem, dass mein 120D in den Notlauf springt.
    Anfangs konnte ich den Fehler noch , in dem ich die Kabel am Motorsteuergerät mit Kontaktbörse gereinigt habe.
    Nach zwei Wochen fing es dann aber wieder an… so ging das eine Zeit bis ich damit nun auch nicht mehr weiter komme.
    Im Fehlersoeicher steht das Gaspedal(signal1) und der raildrucksensor (masseschluss).

    - Wenn ich das Gaspedal mit I*** prüfe, dann funktioniert mit Signal 2 alles super…Signal 1 bleibt bei 0 stehen
    - Neues Gaspedal bringt selben Fehler (oder muss ich das was anlernen nach dem Wechsel?)
    - Raildrucksensor habe ich zum DDE auf Kabelbruch geprüft, nichts auffälliges gefunden
    - Die Kontakte am DDE scheinen auch in Ordnung zu sein augenscheinlich

    hat hier jemand eine Idee?
    LG
     
  2. 790FX

    790FX 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    18.04.2017
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    835
    Ort:
    Zwickau
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    07/2009
    Vorname:
    Martin
    Hast Du die drei Leitungen des Raildrucksensors richtig Ende/Ende mit einer Widerstandsmessung geprüft, oder nur optisch?

    Ich habe tatsächlich mal von defekten Buchsenkontakten der Fahrpedalmodulleitungen an der DDE gehört.
    Hier könntest Du erstmal die 6 Leitungen durchmessen und dann ggf. die Buchsenkontakte austauschen.
     
  3. #3 Skipper141, 24.10.2022
    Skipper141

    Skipper141 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    17.06.2016
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    erstmal danke für die Antwort!
    Ich habe die drei Leitungen nur durchgeläutet, nicht auf Widerstand gemessen.
    Ich habe überlegt den Raildrucksensor mal gegen einen gebrauchten auszutauschen...lets see was das bringt.

    Aber eigentlich sieht das nach einem Kontaktproblem für mich aus (Kabelbaum oder DDE)...
    Kann man das DDE reparieren lassen?

    VG
     
  4. #4 alpinweisser_120d, 24.10.2022
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d Motorenorakel

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    19.713
    Zustimmungen:
    3.562
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Diesel durch Raildrucksensor und Kapillareffekt über die Kabel in den DDE Stecker gelangt?
    DDE Stecker auf Dieselrückstände prüfen.
     
  5. #5 Skipper141, 24.10.2022
    Skipper141

    Skipper141 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    17.06.2016
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Den DDE Stecker habe ich schon tausend mal mit Kontaktspray eingesprüht...
    Hat mal für ne Zeit funktioniert aber inzwischen hilft das auch nix...

    Zuletzt Backpulver versucht haha (Verzweiflungstat)
     
  6. 790FX

    790FX 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    18.04.2017
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    835
    Ort:
    Zwickau
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    07/2009
    Vorname:
    Martin
    Den Raildrucksensor würde ich ohne richtige Ausrüstung nicht präventiv tauschen. Du müsstest Entlüften und ihn mit dem definitiertem Drehmoment festziehen. Meines Wissens nach, sind das Schneidgewinde, die nur einmal verwendet werden sollten.

    Der Fehler liegt wahrscheinlicher im Stecker am Drucksensor, oder der DDE. Messe die Leitungen nochmal richtig auf Widerstand. Und hier auch ruhig die Kabelenden bewegen, um einen möglichen Kabelbruch aufzudecken.

    Wenn das nichts bringt, würde ich die Buchsenkontakte am Stecker der DDE tauschen.

    Die Pinbelegungen der Stecker und die Teilenummer der Buchsenkontakte kann ich dir durchgeben.
     
    SilberE87 gefällt das.
  7. #7 Skipper141, 24.10.2022
    Skipper141

    Skipper141 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    17.06.2016
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Die Teilenummer der Kontakte wäre echt super, danke!

    Wusste auch nicht, dass der Raildrucksensor so ein act ist...da wechselt man am Besten gleich den ganzen Hochdruckspeicher haha
     
  8. 790FX

    790FX 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    18.04.2017
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    835
    Ort:
    Zwickau
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    07/2009
    Vorname:
    Martin
    Ok, Korrektur:
    Das Raildruckregelventil darf nur einmal verwendet werden. Beim Raildrucksensor steht das nicht explizit. In beiden Fällen schreibt BMW vor den Druckspeicher auszubauen. Das ist nicht mal eben gemacht!

    Die Teilenummer herauszufinden, war doch schwerer als gedacht.
    Ich meine, dass die Teilenummer 61136820598 - Buchsenkontakt MLK 1,2 0,5 mm² lautet. Hier aber keine 100% Garantie. Die Übersicht der Buchsenkontakte an der DDE ist unübersichtlich. :(
     
  9. DomMuc

    DomMuc 1er-Experte(in)

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    3.452
    Zustimmungen:
    597
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    02/2013
    Leitungen misst man IMMER auf Widerstand da wenn man sie "durchläutet" und sie nur an einer Litze hängen auch als vermeintlich i.O. geprüft werden .. beu Widerstandsmessung sieht man einen erhöhten Widerstand
     
Thema:

Motornotlauf

Die Seite wird geladen...

Motornotlauf - Ähnliche Themen

  1. [E8x] Motornotlauf (Immer nach 2h Fahrt)

    Motornotlauf (Immer nach 2h Fahrt): Hallo zusammen, ich lese schon etwas länger im Forum mit und brauche nun Eure Hilfe: Ich fahre einen e87 118d LCI von 2008 mit...