Motorkontrollleuchte und Ruckeln - (Was isses denn jetzt?)

Diskutiere Motorkontrollleuchte und Ruckeln - (Was isses denn jetzt?) im BMW 120i Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; Liebe Leidensgenossen! Vorab sollte gesagt werden, dass ich mechanisch leider nicht sehr bewandert bin und die Schilderung des Problems demnach...

  1. #1 BMW2011, 13.04.2020
    BMW2011

    BMW2011 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    13.04.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeugtyp:
    120i Cabrio
    Motorisierung:
    120i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    02/2011
    Vorname:
    Andreas
    Liebe Leidensgenossen!

    Vorab sollte gesagt werden, dass ich mechanisch leider nicht sehr bewandert bin und die Schilderung des Problems demnach auch eher ... naja ... mau werden könnte. Ich probiere es aber trotzdem. Vielleicht unterhält den einen oder anderen meine Geschichte.

    Es geht um meinen 1er 120i BJ 2011. Seit wenigen Wochen kommt es immer mal wieder vor, dass die rote Öllampe aufleuchtet. Komischerweise immer dann, wenn ich lange Strecken auf der Autobahn gefahren bin und dann zum Stillstand komme. Dazu kam dann auch noch das berühmte Ruckeln des Motors, wenn er noch nicht warm war und ich bei Kreuzungen stand, gratis dazu! :) Der Motor ruckelte dann immer und die Motorkontrollleuchte begann ähnlich hell zu leuchten, wie die Augen meines BMW Händlers, wenn ich um die Ecke kam und meinte, dass etwas defekt sei. :twisted: So ... Ich wechselte die Werkstatt. Dort sagte man mir, dass es einen Fehler beim ersten Zylinder gibt. Der Injektor und die Zündspule wurden getauscht sowie einige zerbissene Kabel von Mardern. Ich soll mich melden, falls etwas sein sollte. Nun habe ich das Auto wieder und 2 Tage war garnichts. Jetzt allerdings ging es wieder los ... Der Motor ruckelt nach kurzer Fahrt und die Motorkontrollleuchte blinkt. Kurz darauf leuchtet sie dann nur noch ... Kann mir jemand helfen? Ich werde zwar in den nächsten Tagen wieder zum Mechaniker schauen, befürchte aber, dass er den Fehler vl nicht findet. Bitte um eure Expertise! :roll:
     
  2. #2 DominikS66, 13.04.2020
    DominikS66

    DominikS66 1er-Fan

    Dabei seit:
    04.11.2011
    Beiträge:
    822
    Zustimmungen:
    83
    Ort:
    Landkreis Rastatt
    Fahrzeugtyp:
    125i
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    01/2019
    Spritmonitor:
    Hallo anonyme Person,

    eigentlich stellt man sich in einem Forum zunächst einmal vor, natürlich auch den 1er, um den es geht, so aktueller km-Stand, ein bischen Vorgeschichte usw. Von Vorteil wäre es auch, wenn die Forenmitglieder erfahren würden, aus welcher Ecke des Landes du kommst. Manchmal sitzt die potentielle Hilfe nämlich näher als denkst. Einfach deine Profildaten ausfüllen und alles wird gut.
    Zu deinen Problemen:
    1. rote Öldrucklampe beim N43B20 Motor(das ist der Motor im 120i von 2007-2011) - da fallen mir in erster Linie die Steuerkettenproblematik ein. Teile eine zerbröselnden Führungsschiene könnten in das Ölsieb gelangt sein und deinen Motoröldruck nachhaltig beeinflussen. Es kann sich aber auch nur um einen defekten Öldruckschalter/-sensor handeln (ist aber eher seltener der Fall). Letztendlich muss man das Problem mit dem Öldruck mit einer Diagnose während einer Testfahrt mit angeschlossenem Diagnosesystem ermitteln. Das kann auch eine Software auf einem Smartphone sein, welche die Messdaten live anzeigt. Der guten Vollständigkeit halber mach ich dich darauf aufmerksam, dass du deinen BMW eigentlich nicht mehr fahren solltest, bis das Problem geklärt ist, die Folge könnte ein kapitaler Motorschaden werden.
    2. das Ruckeln...kommt in 90% der Fälle tatsächlich von einer defekten Zündspule. Warum bei dir gleich der Injektor mitgetauscht wurde...klingt für mich eher nach "Versuch macht kluch". Sinnvoller ist es da eher, gleich alle Zündspulen zu tauschen, erfahrungsgemäß hält sowas besser und ist nicht übermäßig teuer (Satz Bosch-Zündspulen kosten ca. 90 Euros und ich bau dir die Dinger in 20 Minuten ein, einschließlich Demontage/Montage aller Abdeckungen) EIn Injektortausch kostet erfahrungsgemäß deutlich mehr. Und Injektoren müssen "angelernt" werden (sprich: die Kalibrierungsdaten müssen im Motorsteuergerät hinterlegt werden). Wurde der Tausch bei einer BMW-Werkstatt durchgeführt ?

    Was hilfreich wäre: Ein Ausdruck der Fehlerspeichereinträge im Motorsteuergerät. Gänzlicher Luxus wären Daten aus dem Historienspeicher.

    In diesem Sinne...schönen Ostermontag noch.

    PS, ich fühle mich nicht als "Leidensgenosse" - ganz im Gegenteil.
     
    Flo95 und Admin gefällt das.
  3. Admin

    Admin 1er-Koryphäe
    Administrator

    Dabei seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    24.024
    Zustimmungen:
    3.342
    Ort:
    Middle Franconia
    Vorname:
    Carlo
    :eusa_clap:
     
  4. #4 BMW2011, 13.04.2020
    BMW2011

    BMW2011 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    13.04.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeugtyp:
    120i Cabrio
    Motorisierung:
    120i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    02/2011
    Vorname:
    Andreas
    Also erstmal großen Dank an DominikS66 für das Troubleshooting! :respekt: Sorry, natürlich stelle ich mich vor: Ich heiße Andreas und komme der Nähe von Landshult. Der Wagen um den es geht ist ein BMW 1er 120i mit gerade mal 90.000 km mit M Ausstattung. Alles original.

    Als ich den BMW Händler mal fragte, wie das sein kann, dass der Gute schon wieder in die Werkstatt muss wegen der roten Ölleuchte, meinte er, dass es bei diesen Modellen bekannte Probleme gab mit den Motoren. Er klatsche mir dann einen Kostenvoranschlag von 3500,- Euro hin und erklärte, dass Teile der Steuerkette ins Ölsieb gefallen sein. Da mir das zuviel war, ging ich in eine Werkstatt eines Bekannten, der mir das ganze um 1600,- machte. Er meinte,dass er nicht entdeckt hätte, aber zumindest alles getauscht. Der Fehler trat dann auch lange Zeit nicht mehr auf.

    Bis vor 3 Wochen wenn man es genau nimmt. (Zweimal in einer Woche) Dazu kam dann (unabhängig von der Ölleuchte), dass der Wagen zu Ruckeln begann, wenn man im "kalten Zustand" an der Kreuzung stand. Zuerst das Ruckeln, dann die Kontrollleuchte.

    Also wieder hin. Dort erstmal entdeckt, dass mir ein Marder anscheinend sämtliche Kabeln durchgebissen hat. Also alle Kabeln und Schläuche getaucht. Dann lange nach dem Fehler gesucht. Offenbar gab es Probleme beim ersten Zylinder. Also Injektor getauscht, Zündkerze getauscht ( und ich glaube gehört zu haben auch die Zündspule) :kratz: Von einer Kalibrierung wurde aber nichts erwähnt. Der Mechaniker meinte, er würde sich selber schwer tun, den Fehler zu finden. Es sei jetzt aber vorerst nichts mehr aufgetaucht und ich soll den Wagen mal fahren und mich melden, falls nochmal was sei. 2 Tage war alles okay. Etwas wunderte ich mich allerdings schon über die Drehzahl beim Standgas. Die hüpfte scheinbar hin und her von 800 Umdrehungen bis 1100 Umdrehungen. :jumper: Ein Jahr davor war das ein konstantes "Schnurren" auf 800 Umdrehungen. Da war die Freude am Fahren noch echt :) :woohoo: Am 3 Tag geriet auch der Motor wieder ins Stottern und die Motorkontrollleuchte leuchte auf. Aber das direkt nach dem Starten in den ersten 10 Sekunden. Das Auto steht jetzt. Ich will ihn keinen Meter mehr bewegen, aus Angst vor einem Motorschaden.

    Bin gespannt was es wirklich ist und wie gut das meiner Brieftasche tun wird. :eusa_wall: Danke für eure Meinungen. Liebe Grüße!
     
  5. #5 SilberE87, 13.04.2020
    SilberE87

    SilberE87 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.10.2012
    Beiträge:
    4.193
    Zustimmungen:
    1.464
    Ort:
    Norddeutschland
    Kurzfristig: Fehlerspeicher auslesen (lassen).
    Mittelfristig: Wagen verkaufen
    Langfristig: vor Neukauf besser über die Schwächen der Motoren informieren.
     
  6. #6 DominikS66, 13.04.2020
    DominikS66

    DominikS66 1er-Fan

    Dabei seit:
    04.11.2011
    Beiträge:
    822
    Zustimmungen:
    83
    Ort:
    Landkreis Rastatt
    Fahrzeugtyp:
    125i
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    01/2019
    Spritmonitor:
    Das bringt ja schon mal etwas mehr Licht ins Dunkel...wurde bei der Erneuerung der Steuerkette auch die Ölwanne geöffnet und zumindest das Ölsieb gereinigt ? Sprich: findest du auf der Rechnung einen Posten "Ölwannendichtung" ? Wurde auch ein Ölwechsel mit Ölfilterwechsel durchgeführt ? Und welche Teile wurden neben der Steuerkette noch erneuert ? (z.B. Steuerkettenspanner, Kurbelwellenzahnrad, Nockenwellenzahnräder usw. ?)
    zum Thema Ruckeln bin ich immer noch der Meinung, daß deine Zündspulen einen Schuss weg haben, wie gesagt, kostet nicht die Welt den ganzen Satz zu erneuern. Ist denn eine Zündspule auf der Rechnung aufgeführt ? (oder stell doch mal die Rechnung einfach mal hier rein, kannst ja Preise, persönliche Daten usw. schwärzen)
    Letzlich Klarheit bringt wirklich nur die Live-Messung während der Fahrt, neben dem Auslesen der Fehlerspeicher, denn dort ist jedes Aufleuchten der MKL dokumentiert. Ich hab das mit Torque Pro (Android App) bei meinem E87 gemacht, um den Öldruck zu kontrollieren, es geht dabei um den Vergleich Sollwert-Istwert, siehe angehängtes Video, die beiden Anzeigen links.
     

    Anhänge:

    mehrfreudeamfahren gefällt das.
  7. #7 Pavlik-BMW, 22.04.2020
    Pavlik-BMW

    Pavlik-BMW 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    12.03.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2008
    Vorname:
    Pavlik
    @BMW2011
    Hallo Andreas,
    wie der Dominik schon sagte:
    - stelle fest ob die Ölwanne runter war und die abgebrochen Stücke der Steuerkette-Gleitschiene raus geholt wurden. Bei mir war das beim Steuerkettewechsel leider nicht gemacht. Ich hatte selbst das gemacht (ca. 4 std zeit auf der KFZ-Bühne) Siehe bilder dazu.
    - Ölwechsel natürlich noch ein Mal
    - die VANOS-ventile befinden sich vorn (die habe ich danach raus geholt und selbst gereinigt die kleine Metallspäne hatten Ölsieb verstoppft) (ca. 1 std - Arbeit)
    Nachher war der Öldruck wieder iO.

    Gruss Pavlik aus Essen / NRW
     

    Anhänge:

    DominikS66 gefällt das.
  8. #8 ThreeSixty, 27.04.2020
    ThreeSixty

    ThreeSixty 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.03.2019
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeugtyp:
    120i
    Motorisierung:
    120i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    10/2010
    Also ich melde mich jetzt hier auch mal zu Wort um keinen neuen Thread aufzumachen. :D

    Diese Thematik hatte ich auch schon. Hier klicken Letzten Endes ist es immer noch eine kleine Differenz im Öldruck aber die Steuerkette kann ich ausschließen.
    @BMW2011 Gibts im Internet von Febi oder anderen Herstellern recht günstig. Kannst auch direkt den großen Steuerkettensatz kaufen, mein Zähne der Nockenwellenverstellern waren schon gut abgenutzt.
    Zündspulen, Injektoren und Zündkerzen hatte ich auch schon getauscht gehabt.

    Zu dem Ruckeln an der Ampel /wenn der Wagen steht: Ich habe den Tip bekommen das es am AGR liegen kann. zumindest hatte da jemand bei Facebook das selbe Problem und meinte es damit gelöst zu haben. Habs bei mir nicht gefunden, soll wohl in den Tiefen des Motors verbaut sein.


    @Pavlik-BMW kannst du mir sagen was du mit IO meinst? ich hab ne Differenz von 10-15 PSI.
     
  9. #9 DominikS66, 27.04.2020
    DominikS66

    DominikS66 1er-Fan

    Dabei seit:
    04.11.2011
    Beiträge:
    822
    Zustimmungen:
    83
    Ort:
    Landkreis Rastatt
    Fahrzeugtyp:
    125i
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    01/2019
    Spritmonitor:
    iO=in Ordnung. Hast du bedacht, dass der Sollwert als Absolutwert und der Istwert als Relativwert ausgegeben werden. Also vom Sollwert den Umgebungsdruck vorher abziehen. und mit was liest du denn aus, dass du Psi angezeigt bekommst ? Die MSD80 liefert doch Werte in mbar...
    In ordnung ist es übrigens so, wies in dem Video in meinem Beitrag weiter oben link angezeigt wird. Immer schön parallel...
     
  10. #10 ThreeSixty, 27.04.2020
    ThreeSixty

    ThreeSixty 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.03.2019
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeugtyp:
    120i
    Motorisierung:
    120i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    10/2010
    ^^ In Ordnung kenne ich :D ich habe Carly zum auslesen genutzt. kann es auch mal mit Torque kontrolieren was die Drücke in Bar / mBar anzeigen
     
  11. #11 DominikS66, 27.04.2020
    DominikS66

    DominikS66 1er-Fan

    Dabei seit:
    04.11.2011
    Beiträge:
    822
    Zustimmungen:
    83
    Ort:
    Landkreis Rastatt
    Fahrzeugtyp:
    125i
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    01/2019
    Spritmonitor:
    Mit Torque Pro und selbsterstellten PIDs für die Öldruckwerte der MSD80 geht das. Nicht mit Torque lite...
     
  12. #12 ThreeSixty, 27.04.2020
    ThreeSixty

    ThreeSixty 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.03.2019
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeugtyp:
    120i
    Motorisierung:
    120i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    10/2010
    Geht das mit torque pro standard oder muss man da bestimmte plug ins runterladen? Ich finde was Öl angeht nur Temperatur (habe die pro version)
     
  13. #13 DominikS66, 28.04.2020
    DominikS66

    DominikS66 1er-Fan

    Dabei seit:
    04.11.2011
    Beiträge:
    822
    Zustimmungen:
    83
    Ort:
    Landkreis Rastatt
    Fahrzeugtyp:
    125i
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    01/2019
    Spritmonitor:
    Das geht über extra Pids/Sensors in den Settings von Torque Pro. Diese OBD-Pids sind herstellerspezifisch und nicht im Standard enthalten. Ich schreib dazu aber einen extra Beitrag.
     
    ThreeSixty gefällt das.
  14. #14 DominikS66, 28.04.2020
    DominikS66

    DominikS66 1er-Fan

    Dabei seit:
    04.11.2011
    Beiträge:
    822
    Zustimmungen:
    83
    Ort:
    Landkreis Rastatt
    Fahrzeugtyp:
    125i
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    01/2019
    Spritmonitor:
Thema:

Motorkontrollleuchte und Ruckeln - (Was isses denn jetzt?)

Die Seite wird geladen...

Motorkontrollleuchte und Ruckeln - (Was isses denn jetzt?) - Ähnliche Themen

  1. [E82] 120i läuft unruhig - Motorkontrollleuchte an

    120i läuft unruhig - Motorkontrollleuchte an: Hallo ihr lieben. Seit fast einem Jahr habe ich nun meinen 1er BMW und nun kommen die ersten Probleme auf mich zu. Mein Wagen hatte seit einiger...
  2. [E82] Ruckeln bei 1800 - 2000 rpm - Motorkontrollleuchte - Nockenwellensensor getauscht

    Ruckeln bei 1800 - 2000 rpm - Motorkontrollleuchte - Nockenwellensensor getauscht: Hallo liebe 1er-Gemeinde, ich hoffe wirklich, dass mir hier jemand weiterhelfen kann. Bisher habe ich immer gute Tipps aus dem Forum bekommen....
  3. [E87] 118i Gelbe Motorkontrollleuchte + Ruckeln

    118i Gelbe Motorkontrollleuchte + Ruckeln: Guten Abend, nun hat es wohl auch mich erwischt. Fahre gerade nach Hause und mitten auf der Autobahn ruckelt es kurz und dann ging auch direkt...
  4. [E87] Motorkontrollleuchte inkl. ruckeln beim los fahren

    Motorkontrollleuchte inkl. ruckeln beim los fahren: Hi Leudde, folgendes: Meine Freundin fährt einen 118i, BJ 06. Seit geraumer Zeit ruckelt er beim los fahren (zu 80% am Morgen) und die...
  5. [E81] Gelbe Motorkontrollleuchte - kein Ruckeln

    Gelbe Motorkontrollleuchte - kein Ruckeln: Hallo Leute, seit Tagen geht sporadisch, bei kaltem Motor unter 2000 Umdrehungen die große, gelbe Kontrollleuchte an. Nach Neustart des...