Motoren sehr unterschiedlich...? Neuwagenkauf

Diskutiere Motoren sehr unterschiedlich...? Neuwagenkauf im Allgemeines zum BMW 1er F2x Forum im Bereich Informationen zum 1er und 2er F-Modell ab 2011; Ich bin gerade dran einen 1er zu kaufen und bin auch schon einige gefahren (Mietwagen, Drive Now, Probefahrten usw.) und habe festgestellt, dass...

  1. Digo

    Digo 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.02.2011
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hohenlohe
    Fahrzeugtyp:
    123d Cabrio
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2013
    Ich bin gerade dran einen 1er zu kaufen und bin auch schon einige gefahren (Mietwagen, Drive Now, Probefahrten usw.) und habe festgestellt, dass die Motoren extrem unterschiedlich laufen. Wie kann das sein?
    Zum Beispiel habe ich Anfang des Jahres einen 320dA x-drive für 3 Monate gefahren und war begeistert wie sparsam er war und wie flott er unterwegs war. Jetzt bin ich einen 120dA (der ja bedeutend leichter sein müsste) probe gefahren und der lief nicht nur beschissen, sondern hat auch noch viel mehr verbraucht.
    Das gleiche bei den 118d. Ich bin 3 Stück gefahren, zwei liefen super und sparsam, einer lief ganz gut, aber hat viel mehr verbraucht.
    118i hatte ich auch mal für 3 Monate und war begeistert wie sparsam das Auto war (sparsamer als der 120d von der Probefahrt!), aber alle Leute raten nur von dem Auto ab, weil er soviel verbrauchen würde.
    Ein BMW Verkäufer meinte jetzt, dass es mit dem Einfahren zusammen hängt. Wenn man das Auto von Anfang an tritt, dann läuft er hinterher besser.

    Jetzt überlege ich mir natürlich, ob ich mir überhaupt einen Neuwagen kaufen kann. Was mache ich denn, wenn der hinterher einer ist, der scheiße läuft? (mal abgesehen davon, dass ich ungern einen Neuwagen sofort treten würde).
    Die Werkstätte lachen einen doch aus, wenn man hinterher sagt, dass der Motor nicht so gut läuft und man hat ein Auto da stehen, was keinen Spaß macht...

    Habt ihr da ähnliche Erfahrungen gemacht?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 andreasstudent, 24.09.2014
    andreasstudent

    andreasstudent 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.11.2008
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Heiligenwald
    Fahrzeugtyp:
    118i
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2012
    Vorname:
    Andreas
    Spritmonitor:
    Also ich bin mit meinem 118i sehr zufrieden. Er läuft gut und verbraucht die letzten 20.000 km im Durchschnitt 7,1 Liter.

    Gruß
    andreasstudent
     
  4. #3 DEDE2005, 24.09.2014
    DEDE2005

    DEDE2005 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    08.03.2012
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    nähe München
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    11/2011
    Vorname:
    Dennis
    Spritmonitor:
    Ich fahr meinen 20d mit 5,5-6 Liter.. Und das mit 207ps. Find ich eigtl ok.
     
  5. #4 Tschebi, 24.09.2014
    Tschebi

    Tschebi 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    16.11.2008
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Ba-Wü
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    06/2014
    Hast du das mit deinem Gefühl oder auf der Uhr festgestellt das die Wagen unterschiedlich laufen? Alle den gleichen Motor?
     
  6. Digo

    Digo 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.02.2011
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hohenlohe
    Fahrzeugtyp:
    123d Cabrio
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2013
    Der Verbrauch war laut Bordcomputer und die Leistung nach Gefühl. Es waren einige Motoren (118i, 118d, 120d), aber ich habe halt immer die gleichen Motoren miteinander verglichen, da ich zum Beispiel 3mal einen 118d gefahren bin.

    @DEDE2005
    Ja, das fände ich auch gut. Hatte bei der 120dA Probefahrt einen Verbrauch von 12l auf der Bahn. Diesen Wert habe ich beim besten Willen mit meinem 320dA nicht ansatzweise erreichen können.
     
  7. #6 Tschebi, 24.09.2014
    Tschebi

    Tschebi 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    16.11.2008
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Ba-Wü
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    06/2014
    Hatten die 118d denn alle den gleichen Motor sprich gleichviel PS? Nur das gefühl zu Urteilen ob einer besser geht oder nicht bringt eigentlich nichts. Höchstens du steigst vom einen in den anderen ein und fährst nochmal die gleiche Strecke.

    12L im 120dA, was hast denn mit dem angestellt?
     
  8. #7 Dani_93, 24.09.2014
    Dani_93

    Dani_93 1er-Fanatiker(in)
    Moderator

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    4.766
    Zustimmungen:
    502
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Daniel
    Hast du den Bordcomputer selbst zurückgesetzt?
    12 Liter mit einem 120d ist eine Ansage!:D Das kann eigentlich nicht normal sein.
    Das der eine Motor mal etwas besser läuft als der andere, ist vollkommen normal, ob das jetzt mit einem "rücksichtslosen" Einfahren zusammenhängt, wird wohl jeder anders beantworten, die Varianzen sollten aber generell so gering sein, dass man davon kaum bis nichts merkt.
     
  9. momoda

    momoda 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    01.05.2009
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Dreieich
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    09/2012
    Vorname:
    Andreas
    Moin! Ich trete meinen 120dA sobald er warm von beginn an. Sobald die AB und die Verhältnisse es zulassen geht er Richtung vMax. Aber 12 Liter Durschnittsverbrauch schaffe ich nicht mal annähernd.

    Momentan liegt er bei ⌀ 7,8 L und das mit PPK …
     
  10. Digo

    Digo 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.02.2011
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hohenlohe
    Fahrzeugtyp:
    123d Cabrio
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2013
    Waren alles 2013er 118d mit Handschalter, also gleiche Voraussetzungen.
    Naja, ich merke ja aber schon wie das Auto die Topspeed erreicht, ob mit hängen und würgen bergab mir Rückenwind oder mit Schwung in die Abregelung. (wobei die 118d ja fast gleich liefen, nur der Verbrauch bei einem höher war. Beim 120 fand ich, dass er einfach schlecht lief (und viel zu viel gebraucht hat!).

    Ganz normales (flottes) Autobahntempo (ja, selber genullt @Dani_93). Deswegen sag ich ja, das sollte nicht normal sein. Aber was, wenn ich hinterher so einen habe...?
    Genauso die 118d, ich bin die gleiche 25km Strecke (Stadt und Landstraße, keine Autobahn) gefahren (mit zwei von den drei), der eine hat 6,5, der andere 8,5l verbraucht. Klar, dass man nicht immer exakt gleich fährt, aber 2l Unterschied bei einem Diesel, wenn keine Vollgasabschnitte dabei sind?
     
  11. deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    9.153
    Zustimmungen:
    381
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    hatte letztens nen 318dA als ersatz, der hat gefühlt deutlich schlapper auf der AB beim beschleunigen agiert, auch im sportmodus und hat auf 180km sich so knapp unter 7l genehmigt....mit dem 118dA leigt da mehr fahrspass an und er kommt auf 6,2-6,5l...je nach steckengeschwindigkeit auf der selben fahrtstrecke....

    der F11 520dA hier war mit um die 7,2l unterwegs, trotz viel vollast und Langstrecke....hat mich gewundert, war aber so....

    alles Automatiken, 2x ohne die möglich Entkopplung beim rollen....
     
  12. Thomas

    Thomas 1er-Süchtling
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2009
    Beiträge:
    10.935
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Stuttgart / Magstadt
    Vorname:
    nicht Max
    Spritmonitor:
    12 Liter im Schnitt (!) bei einem 20d halte ich für einen Messfehler oder einen Defekt am Fahrzeug. Ich habe nicht mal meinen VFL 118d über 550km mit >140km/h Schnitt (errechnet, Start bis Ziel, inklusive etwas Landstraße) auf die 8 vor dem Komma bekommen, und meinen F20 116d bekomm ich auch mit 150-200km/h Reisegeschwindigkeit kaum in den mittleren 6er Bereich.
     
  13. jup

    jup 1er-Fan

    Dabei seit:
    11.07.2010
    Beiträge:
    741
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Bern
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2017
    Vorname:
    Jan
    12l erreiche ich bei normaler Fahrweise ja nicht einmal mit meinem 135 :narr:
     
  14. Digo

    Digo 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.02.2011
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hohenlohe
    Fahrzeugtyp:
    123d Cabrio
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2013
    Naja, die 12l Schnitt waren auf 10km (viel mehr geht halt bei einer Probefahrt nicht), war aber nicht dauerhaft 230 km/h, sondern auch teilweise mit 130 hinter anderen Autos hergerollt und dann halt 2, 3mal beschleunigt.
    Deswegen sag ich ja, was mache ich denn hinterher, wenn ich so einen Neuwagen bekomme? Bei Werkstätten mit zu hohem Verbrauch ankommen habe ich bei VW durch, die nehmen sich da nichts an... "falsche Reifen (Serienreifen?), noch nicht eingefahren (mit 9000km?), das ist alles Elektronik, da können wir nichts machen usw."

    Im Übrigen glaube ich nicht unbedingt an einen Messfehler, denn bei langsamer Landstraßenfahrt hat er dann auch seine 4l angezeigt. Ich fahre nur hinterher zu 5% Landstraße und zu 60% Autobahn, da wäre mir ein niedrigerer Autobahnverbrauch wichtiger als Landstraße...
     
  15. #14 dr.schuh, 25.09.2014
    dr.schuh

    dr.schuh 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    23.06.2011
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    74
    Ort:
    ERH
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    Das Risiko hast du immer, wie du schon sagtest auch bei jedem Hersteller. Nur gibt es mittlerweile Gerichtsurteile, die dem Käufer einer solchen Gurke das Recht zur Rückgabe bei signifikantem Nichteinhalten der offiziellen Verbrauchsangaben zugestanden. Klar ist das nervig, aber das Risiko aus meiner Sicht gering.

    Da ich davon ausgehe, dass das Gebrauchtfahrzeuge waren: du weißt nie, wie die Dinger behandelt wurden. Z.B. ausschließlich extremer Kurzstreckenverkehr -> Motor wird träge, Verbrauch geht hoch. Mal auf der AB richtig freigepustet sieht das wieder ganz anders aus. So meine Erfahrung. Außerdem passen sich die Motorsteuergeräte m.W. dem Fahrstil in gewissen Grenzen an. Sanftes Fahren -> Leistungsentfaltung wird runter geregelt.

    Lies dir das hier mal durch:
    http://www.1erforum.de/bmw-120d/schwankende-dynamik-120d-facelift-35142.html
     
  16. Digo

    Digo 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.02.2011
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hohenlohe
    Fahrzeugtyp:
    123d Cabrio
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2013
    Klar, ich habe das jetzt auch nicht nur auf BMW bezogen, sondern auf Neuwagen allgemein.
    Ja, bei zu hohen Verbräuchen ist es wenigstens "eindeutig", das habe ich mit dem Golf Cabrio meiner Mutter auch schon durch, dass wir das Auto wieder zurück gegeben haben. Problematischer wird es, wenn das Auto schlechter läuft, Topspeed nicht erreicht usw. vorallem sind ja glaube ich 5 (7?) Prozent Leistungsabweichung erlaubt.

    Der 120dA war ein Vorführwagen, den ein Mitarbeiter fährt, die 118d waren Werkstattersatzwagen, Mietwagen und Drive Now Fahrzeug (wobei das noch den geringsten Verbrauch hatte, obwohl es ja vermutlich nur Kurzstreckenbetrieb fährt).
     
  17. #16 scotty90, 26.09.2014
    scotty90

    scotty90 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    02.02.2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    04/2012
    Servus,

    nahe zu jeder bmw zeigt nicht den richtigen Verbrauch an.

    Habe schon einige gefahren und dann beim tanken selber nachgerechnet.

    Das kann dir die Werkstatt dann aber einstellen, wenn du sagst, um wie viel der BC "lügt".


    ausserdem ist ja der verbrauch auch von der Motortemperatur, Aussentemperatur(Bei Kurzsrtecke) und der Bereifung abhängig.
    Letzteres wirkt sich natürlich auch auf V-max und Beschleunigung aus.

    Aber 12l bei einem Diesel ist absolut unmöglich.

    LG
     
  18. #17 totoskillachi, 26.09.2014
    totoskillachi

    totoskillachi 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    27.06.2012
    Beiträge:
    1.633
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    09/2012
    Mann kann es auch selber im Versteckten Menu einstellen
     
  19. Digo

    Digo 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.02.2011
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hohenlohe
    Fahrzeugtyp:
    123d Cabrio
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2013
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sie ziemlich genau gehen (wir reden hier ja nicht um 0,5l, sondern bedeutend mehr) und wenn, dann nur zu wenig und nie zuviel, wäre psychologisch von BMW auch ungeschickt, wenn sie zu viel anzeigen würden ;) .
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 misteran, 26.09.2014
    misteran

    misteran 1er-Guru

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    7.583
    Zustimmungen:
    125
    Ort:
    Bad Kreuznach
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    05/2014
    12 Liter gehen schon beim 20d. Kommt halt drauf an.

    Bei schneller Autobahnfahrt, wo man immer abgebremst wird und dann die Gänge ausdreht, kein Problem. Meist ist aber halt einer immer dazwischen, wo man wieder "normal" fahren muss, was den Verbrauch auf drückt.

    Ich hatte mal einen Schnitt von 10 Litern auf einen Tank geschafft. Aber wie gesagt, oft gezwungen gewesen "normal" zufahren aufgrund von Tempolimits oder anderen Verkehrsteilnehmern.

    Ist aber auch eher die Ausnahme, solch einen Verbrauch hinzulegen.
     
  22. #20 Cengo81, 26.09.2014
    Cengo81

    Cengo81 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    27.01.2010
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Olsberg (NRW)
    Fahrzeugtyp:
    123d Coupé
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    09/2007
    Vorname:
    Cengiz
    Spritmonitor:
    Ich quäle mich schon mit 8 Litern mit meinen 123d er. Wie schafft ihr denn 12 Liter?:shock:
     
Thema: Motoren sehr unterschiedlich...? Neuwagenkauf
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. leistungsabweichung motor

Die Seite wird geladen...

Motoren sehr unterschiedlich...? Neuwagenkauf - Ähnliche Themen

  1. [E81] Start Stop Automatik nur wenn Motor abwürgt

    Start Stop Automatik nur wenn Motor abwürgt: Hallo zusammen, habe jetzt viel gelesen aber leider nichts gefunden. Bei meinem 118d (2008) funktioniert die SSA leider nicht - wenn ich jedoch...
  2. [E81] Zwei Fragen: Motor geht aus und Nummer des hinteren Differentials...

    Zwei Fragen: Motor geht aus und Nummer des hinteren Differentials...: Hi und hallo allerseits... Frage 1: Unser 116i (EZ 08.2008, 122 PS, 6-Gang-Schaltgetriebe, ca. 190.000 km) muckt seit Neuestem: manchmal geht...
  3. Unterschied eines 135 mit 320 und 326 ps

    Unterschied eines 135 mit 320 und 326 ps: Hallo. Kann mir jemand den Unterschied erklären eines 135 mit 320 ps und 326 ps. Ok, ich sehe dass die ab Baujahr 2015 326 ps haben. Davor sind...
  4. 220i Cabrio (F23) Erfahrungen zum Motor

    220i Cabrio (F23) Erfahrungen zum Motor: Hi zusammen, alles noch sehr vage, ich plane jedoch bereits ein Fahrzeug für nächsten Frühjahr. Würde mir gerne mal ein Cabrrio gönnen und finde...
  5. [E81] Motor überhitzt und Öldruck niedrig

    Motor überhitzt und Öldruck niedrig: Hallo Liebes Forum, habe wiedermal Probleme mit meinem 116i BJ07 und 111000 km auf der Uhr. Und zwar leuchtet momentan, immer wenn ich mehr als...