Mischbereifung oder einheitliche Bereifung?

Dieses Thema im Forum "Sommerreifen" wurde erstellt von elusive, 08.06.2011.

  1. #1 elusive, 08.06.2011
    elusive

    elusive 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    28.05.2011
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    4
    Motorisierung:
    1er M
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    06/2012
    Hallo,

    da ich nun endlich auch einen 1er fahre, bin ich auf der Suche nach der optimalen Sommer- und Winterbereifung. Aber wer ist das nicht!? :roll:

    Kurz zu meiner Vorgeschichte: Ich habe die Doppelspeiche 261 M mit der BMW Standardbereifung ab Werk, bedeutet:

    VA 215/40 R18 mit Dunlop RFT und
    HA 245/35 R18 mit Dunlop RFT.

    Ich möchte definitiv weg von der Serienbereifung mit RunFlat-Reifen und auf "normale" Reifen umsteigen. Sommer wie Winter, versteht sich. An dieser Stelle nur nebenbei erwähnt sei, aber damit klar wird wo es hingehen soll: Diese Umstellung ist für mich der erste Schritt in Richtung sportlicherer Ausrichtung. Zu einem späteren Zeitpunkt könnte/sollte u.U. ein anderes Fahrwerk folgen, sei es das PP-Fahrwerk, das eines Drittherstellers oder gar ein Gewindefahrwerk. Weitere Maßnahmen nicht ausgeschlossen. :unibrow:

    Da wir bei uns im Rheintal nicht unbedingt die härtesten Winter haben, und ich die Tage an denen der Schnee auch mal liegen bleibt an einer, maximal an zwei Händen abzählen kann, möchte ich meine 261er auch im Winter fahren. D.h. ich möchte Sommer- und Winterreifen auf einem Felgensatz betreiben und alles aufeinander abstimmen. Und um es noch komplizierter zu machen, möchte ich eine Spurverbreiterung an der Hinterachse durchführen lassen. ;) Zwar nur dezent, aber dennoch. Die Bereifung an der Vorderachse schließt bei mir (alles noch im Originalzustand) nicht bündig mit den vorderen Kotflügeln ab, was mich jedoch nicht weiter stört. Die Hinterachse könnte m.M.n. aber noch ein paar Millimeter gebrauchen. Vielleicht 15mm pro Seite? Es soll aber, analog zur VA, auch hier tendenziell eher etwas weniger als "zu viel" sein. Soll eben zur Vorderachse passen. Nach einiger Lektüre hier im Forum schwanke ich zwischen zwei Möglichkeiten. Allerdings sind mir in beiden Fällen noch nicht alle Einzelheiten klar, weswegen ich um eure Hilfe und euren Rat bitte.

    Möglichkeit 1: Es bleibt bei der Mischbereifung, jedoch in den Sommermaßen VA 225/40 und HA 245/35. Oder hat jemand ein (oder zwei) unschlagbare Argumente für VA 225/40 und HA 255/35? Aber was wäre mit den Winterreifen? 245er Pneus für den Winter dürften nicht die Billigsten werden. Ganz zu schweigen von den eher negativeren Fahreigenschaften einer solchen Bereifung im Winter... Oder sehe ich das zu negativ? Zum Thema Spurverbreiterung: Was könnt Ihr mir mit 8,5J auf der HA empfehlen?

    Möglichkeit 2: Rundum 225/40. Das scheinen wohl viele "Fahrfreude-affine" 1er Fahrer zu bevorzugen, zu denen ich mich auch zählen möchte. :mrgreen: Dies wäre wohl das noch etwas neutralere Setup (Stichwort: Untersteuern). Das würde für mich aber bedeuten zwei 261er Felgen (7,5J) für die Hinterachse nachkaufen zu müssen, da mir 225/40 auf einer 8,5J Felge nicht gefallen mag. Also hätte ich hier zwar die günstigeren Reifen (Sommer wie Winter), bräuchte aber eben zwei neue Felgen. Wie sähe es hier mit einer Spurverbreiterung, unter Berücksichtigung der o.g. Vorgaben aus? Hat jemand ein Bild mit 7,5J UND Spurverbreiterung an der HA?

    In beiden Fällen würde ich mich Wohl zwischen folgenden Sommerreifen entscheiden:

    Michelin Pilot Sport 2 und
    Pirelli P Zero.

    Mir den Winterreifen habe ich mich noch nicht allzu sehr beschäftigt. Ggf. Pirelli Sottozero? Hmm!?


    Hoffe ich konnte soweit alles klar beschreiben?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 munzi70, 08.06.2011
    munzi70

    munzi70 1er-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2008
    Beiträge:
    6.852
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münchner Süd-Osten
    225er auf 7,5" sind ja kein Problem. Von Spurplatten an der HA würde ich absehen! Damit machst Du das "neutrale" Setup von 225ern rundum wieder kaputt und könntest gleich die andere Variante fahren. Die Pirellis bauen optisch etwas breiter und würden Dir deshalb (Optik) ggf. entgegenkommen.

    225er rundum ist die optisch weniger schöne, jedoch fahrdynamisch bessere Variante.

    Ich kann mit der Optik gut leben, weil es mir mehr ums Fahren geht. :wink:
     
Thema:

Mischbereifung oder einheitliche Bereifung?

Die Seite wird geladen...

Mischbereifung oder einheitliche Bereifung? - Ähnliche Themen

  1. [Verkauft] Michelin Pilot Supersport Mischbereifung, fast neu

    Michelin Pilot Supersport Mischbereifung, fast neu: Biete die Mischbereifung von meinem neuen M240i -nur die Reifen!!! - zum Verkauf an. Es handelt sich um zweimal 225-40-18 und zweimal 245-35-18....
  2. Mischbereifung als Winterreifen?

    Mischbereifung als Winterreifen?: Hallo zusammen, ich habe folgende Frage. Und zwar sind auf meinem 125d folgende Felgen (7,5 & 8 x17 Zoll) mit Mischbereifung montiert. Ich würde...
  3. [E88] 313 18" mit 225/255 Bereifung möglich?

    313 18" mit 225/255 Bereifung möglich?: Hallo zusammen, ich schaue mich gerade nach neuen Rädern für mein 135er Cabrio um, dabei bin ich auf einen Satz 313 Performance in 18 Zoll...
  4. [F2x] Distanzscheiben orig. Felgen und Bereifung ohne Tieferlegung

    Distanzscheiben orig. Felgen und Bereifung ohne Tieferlegung: Guten Morgen! Nachdem mich das Thema schon länger umtreibt und ich mir den Wolf gesucht habe, möchte ich Euch um Infos bitten: Ich fahre einen...
  5. OZ Ultraleggera 8 & 9x18 mit Bereifung

    OZ Ultraleggera 8 & 9x18 mit Bereifung: Hallo, suche für einen Freund o.g. Räder für seinen E82 135i. Farbe bevorzugt schwarz / grau. Bitte trotzdem alles anbieten. Der Zustand sollte...