Merkwürdige (schlechte) Handbremse

Diskutiere Merkwürdige (schlechte) Handbremse im Allgemeines zum BMW 1er F2x Forum im Bereich Informationen zum 1er und 2er BMW der F2x-Reihe; Hallo zusammen, heute ist mir zum wiederholten male das Auto angerollt, obwohl ich die Handbremse angezogen habe. (Beim schnellen Auspacken vor...

  1. #1 Andromedar, 18.06.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18.06.2013
    Andromedar

    Andromedar Guest

    Hallo zusammen,

    heute ist mir zum wiederholten male das Auto angerollt, obwohl ich die Handbremse angezogen habe. (Beim schnellen Auspacken vor der Haustür- Gang war nicht drin)

    Bei jeden meiner Autos funktionierte diese in der Vergangenheit immer gut:

    beim Anziehen wurde sie allmählich fester und bald stand dann das Auto bombenfest.

    Bei meinem Einser F21 aber passiert lange erst mal gar nichts (gefühlte 10cm Wabbelei). Irgendwann aber ist sie aprubt am Ende, glaubt man.

    Aber genau hier hält sie das Auto eben noch gar nicht fest!

    Ich muss dann die Handbremse fast schon mit Gewalt weiterhin noch viel fester anziehen (mehr als 2cm gefühlt geht da nicht mehr), dass ich sie danach kaum noch los bekomme. Erst dann steht das Auto - einigermaßen- sicher. (Es schiebt dann selbst bei minimalst-Gefälle immer noch etwas vor oder zurück, das ist nicht gerade vertrauenserweckend).

    Die Handbremse fühlt sich beim Anziehen so an, wie ein Auto ohne Bremskraftverstärker bremsen zu müssen

    Ist das beim Einser normal? habt Ihr das auch oder muss ich mal mit der NL telefonieren?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 DMC, 18.06.2013
    Zuletzt bearbeitet: 18.06.2013
    DMC

    DMC 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    01/2013
    Echt ärgerlich und absolut nachvollziehbar was dir da immer wieder passiert...

    Ganz ehrlich:

    Das ist meiner Meinung nach das größte Manko an dem Auto. Ich könnte mich so dermaßen über diese Handbremse aufregen...

    Mein alter Einser ist mir deshalb tatsächlich ein Mal weggerollt und gegen einen Zaun gekracht.

    Das Problem war (und ist es nach wie vor!:angry::motz::eusa_doh::eusa_liar:), dass sie nicht immer ab einer bestimmten Länge mit gleicher Stärke festhält. Zieht man sie ca. 5-7 Raster nach oben, ist meine i. d. R. relativ fest. Heute Morgen allerdings bei einer minimalen Neigung (in einem Parkhaus, wo die Neigung gerade mal so stark ist, dass noch das Wasser in die richtige Richtung abläuft) mal wieder nicht! :motz: Ich lass die Bremse los, drück die Kupplung mit angezogener Handbremse und das Teil rollt... arrgh. :motz:

    Seit mir der alte Bock einmal weggerollt ist, habe ich echt ne Phobie und man muss sie wie ein Bekloppter bis zum Anschlag anziehen, sodass nicht mal mehr die Mittelarmlehne eingerastet bleibt und nach oben absteht. Das kann echt nicht wahr sein. In meinem MINI sind gerade 2 von max 5 möglichen Raster nötig, um den kleinen fest abzustellen, ab und zu auch 3 (Berg). Warum zum Geier muss BMW dann eine so verdammt hohe Spreizung machen? 1 - ca. 8 oder 9 ???


    Die Lösung im MINI fühlt sich wertiger an, ist weniger Aufwand und arbeitet richtig zuverlässig. Mal davon abgesehen hat die HAndbremse da auch nie geschliffen, was sie in meinem 1er tut :( - sporadisch.

    Frage ich BMW, ob sie die Spreizung verkürzen können, werde ich mit "BMW Standard, Vorgabe usw. glattgebügelt:swapeyes_blue:

    Weiß jemand Rat?
     
  4. #3 astrokerl, 18.06.2013
    astrokerl

    astrokerl 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    27.02.2012
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeugtyp:
    120d Cabrio
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    04/2010

    1.) Vorderräder zum Randstein
    2.) Ziegelstein unterlegen
    3.) U Bahn fahren
    4.) gscheites Auto kaufen .....


    .... im Ernst, das beschäftigt mich auch in meinem E88. Auf der letzten Raste
    steht der Bock erst. Bei meinem Touran auf der 2. Raste.
     
  5. Ombre

    Ombre 1er-Profi

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    2.936
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    -----
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Baujahr:
    01/2016
    der Mini u. der Touran haben ein komplett anderes Konzept, dort wirkt die Handbremse auf die Bremsklötze, das System ist deutlich einfacher, aber die Bremssättel wesentlich empfindlicher.
    Es ist ein "günstiges" Konzept für günstige Fahrzeuge.
    Der 1er hat wie der 3er usw. noch richtige Handbremsbeläge, daher hat er auch mehr Handbremsweg.
    Funktionieren tut die gut, solange die Bremse nicht überhitzt wird.
    Die Handbremsbeläge sind ähnlich wie früher eine Trommelbremse, die Trommel ist dabei der Topf der Bremsscheibe.
    Wenn man die bremse anzieht, hält die auch, macht sie das nicht, sollte man zum Händler fahren, es gibt klare Vorgaben welche Bremsleistung erreicht werden muss.
     
  6. #5 Morphous, 18.06.2013
    Morphous

    Morphous 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    06.06.2012
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    1
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    02/2012
    Ich bin zum Glück noch nie von Bremsen/Handbremse - Problemen betroffen gewesen und kann nur sagen, dass das auch „zufriedenstellend“ gehen kann. Somit gibt es bei BMW wohl auch gut/sehr gut funktionierende (Standard) Bremsen. Der Händler sollte da schon damit konfrontiert werden, denn wie wir gelesen haben ist mit sowas nicht zu spaßen.
    Auch wenn ich mich Ombre an Deinen früheren Vortrag zur Einstellung der Handbremse erinnern kann, so würde ich Deiner Empfehlung nach genauso zuallererst den Händler aufzusuchen Folge leisten.
     
  7. #6 rotationsued, 19.06.2013
    rotationsued

    rotationsued 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.09.2012
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    116d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2015
    War deswegen auch bei BMW, da mir das Auto beim "normalen" anziehen (so wie ich aus einem Astra G gewohnt war) immer noch rollte. Die Meinten, dass die Handbremsen nun 6 Rasten haben und erst ab Raste 4 oder 5 richtig bremst. Und die geht bei diesen Rasten etwas schwergängiger.
     
  8. DerDer

    DerDer 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    10.06.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Baden
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Ich finde es generell relativ schwach, dass keine elektrische Handbremse verbaut ist. Ich dachte das wäre mittlerweile Standard. (Vor und Nachteile lässt sich sicher diskutieren, aber die elektrische Handbremse im Z4 ist bombenfest)

    Bei mir ist die Handbremse auch ziemlich zögerlich. Ich weiß nicht ob das ein Ammenmärchen ist, aber ich habe mal gehört, dass der TÜV ne Vorgabe macht, dass das Ding nach 3 Klicks fest ist?
     
  9. #8 Holk1ng, 19.06.2013
    Holk1ng

    Holk1ng 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    17.02.2009
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    07/2013
    ich finde es super, dass der 1er keine elektrische Handbremse hat, finde die extrem nervig, nichts geht über die gute alte Handbremse.
     
  10. #9 Andromedar, 19.06.2013
    Andromedar

    Andromedar Guest

    Meine Partnerin ist auch nicht so ganz glücklich mit dem Einser, weil sie glaubt, dass dieses Auto für Männer gebaut wurde. Ich gebe Ihr aber recht. Für kleinere Personen geht der Fahrersitz nicht weit genug nach vorn, so dass sie die Kupplung kaum durchtreten kann.

    Der Rückwärtsgang ist für sie ein Ärgernis, weil der nur mit sehr großem Kraftaufwand reingeht. Da muss ich Ihr auch zustimmen, obwohl ich natürlich wesentlich mehr Kraft habe.

    Jetzt noch die schwere Handbremse. Dieses Auto scheint echt nicht für Frauen gebaut zu sein.

    Mich stört sowas und wird beim Kauf des nächsten auch mehr berücksichtigt, weil meine Liebste auch Spaß am Wagen haben soll.

    Eine elektrische Handbremse funktioniert super, zumindest bei Citroen.
     
  11. Ombre

    Ombre 1er-Profi

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    2.936
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    -----
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Baujahr:
    01/2016
    ich möchte keine elektrische mehr Handbremse haben, mein E89 hat sie, mein F11 hatte sie ebenfalls, beim E89 habe ich den deswegen 2 mal beim Händler gehabt.

    Die mechanische hat den Vorteil das man sie auch unterstützend benutzen kann, dreht im Winter ein Rad beim anfahren durch, zieht man die leicht an, das wirkt wie eine Differenzialsperre u. hat mir schon des öfteren geholfen.
    Man muss darauf achten das die Handbremse "Einsatzbereit" bleibt, daher gelegentlich reinigen indem man wenn keiner hinter einem fährt u,.. man auf eine Ampel zu rollt die Handbremse anzieht bis eine deutlich Bremswirkung vorhanden ist, man sollte das aber nicht über max 40km/h machen u. dann die Handbremse erst mal abkühlen lassen bevor man sie im Stand benutzt.
     
  12. DMC

    DMC 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    01/2013
    Vielen Dank für die Ratschläge und die Erklärung! :blumen: Immer wieder spannend, einen etwas detaillierten Einblick zu erhalten.

    Da ist nächste Woche sowieso beim Händer bin (paar Kleinigkeiten + Delle wegmachen - ein Hoch auf den Firmenparkplatz:motz:), werde ich das nochmal ansprechen.

    Freibremsen hatte ich schon versucht, nur leider keinen Erfolg gehabt. Es wundert mich einzig nur, dass die vermeintlich günstigere Variante sich (subjektiv) besser angefühlt und funktioniert hat. Wenigstens ist das System was beim 1er dahinter steckt, das Bessere :eusa_angel:.

    Aber ich vertrau da mal meiner Werkstatt... die bekommen das sicherlich wieder hin :icon_smile:.


    Auf eine elektrische Parkbremse kann ich aber auch verzichten...:daumen:
     
  13. #12 Duke2001, 19.06.2013
    Duke2001

    Duke2001 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.04.2013
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2013
    Vorname:
    Manuel
    Bei meinem F20 das gleiche Problem :(
    Ich passe auch sehr auf meine Automatik auf und will nicht dass das ganze Gewicht des Autos auf dem armen "P" lastet. Daher ziehe ich öfter beim Parken auch die Handbremse...aber meistens fühlt es sich so an als würde sie einfach gar nicht greifen...voll nervig :(
     
  14. Max_V

    Max_V Master of Desaster

    Dabei seit:
    07.12.2012
    Beiträge:
    3.584
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Südtirol/Vinschgau
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    01/2012
    Vorname:
    nicht Thomas
    P ist doch die elektronische Bremse auf der Antriebsachse? Meiner steht da relativ sicher und dann ziehe ich die Handbremse zum sicher sein...
     
  15. Campo

    Campo 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    04/2014
    Meiner Schaukelt immer so en bisschen..
    Also wenn ich bspw. am Berg stehe, lasse den ersten Gang dann drin, ziehe aber keine Handbremse.

    Dennoch muss ich das mit der Handbremse mal testen, bin am Donnerstag das dritte Mal innerhalb von vier Wochen in der NL.
    Langsam bin ich genervt, ich hab jetzt ca. 30.000 km auf der Uhr und es scheint, als ob alles was auch nur im Ansatz fehlerbehaftet sein kann sich in letzter Zeit meldet.. :motz:
     
  16. deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8.404
    Zustimmungen:
    231
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    da gabs mal von jemanden den dezenten hinweis, dass am berg zuerts die fussbremse betätigt wird, dann die Handbremse das Auto "festsetzt" und danach erst auf P geschaltet werden sollte.....

    bei P greifen nur irgendwelche stifte in ne scheibe, die für dererlei Dauerbelastung nicht geeignet sind (also wer täglich fährt und immer am hang parkt.....)

    so sieht man auch ganz einfach, ob die Handbremse hält. (und das Auto schaukelt auch nicht...das "mögen" die stifte nicht)

    meine funktioniert problemlos, bisher.

    gruss
     
  17. #16 csag3356, 20.06.2013
    csag3356

    csag3356 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.01.2009
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Tirol, Österreich
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2012
    Spritmonitor:
    Die Handbremse ist auch bei mir recht schwach, zur Sicherheit ziehe ich diese immer voll an -> Mittelarmlehne lässt sich nicht mehr schließen.

    Ähnlich verhielt sich die Handbremse auch bei meinem E87.

    Weggerollt ist mir zwar noch keiner der beiden (vielleicht auch deswegen weil ich in stärkeren Steigungen immer die Vorderräder zum Bordstein stelle) aber beim F20 ist es schon einen Tick nerviger wegen der nicht geschlossenen Armauflage.
     
  18. #17 Duke2001, 20.06.2013
    Duke2001

    Duke2001 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.04.2013
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2013
    Vorname:
    Manuel
    So siehts aus. Es kann dem Getriebe einfach schaden auf lange Sicht. Und das möchte ja keiner :D
    bei nem manuellen Getriebe geht das eher mit "gang einlegen-only"
    Wobei ich gelernt habe
    - kann das Auto nach vorne wegrollen = erster Gang
    - kann das Auto nach hinten wegrollen = Rückwärtsgang
     
  19. #18 teddyboy, 20.06.2013
    teddyboy

    teddyboy 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    07.05.2013
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    120d
    Dieses Phänomen des Gangeinlegen ist auch für mich nichts- ich bin überzeugt, dass es nur so verbreitet ist, weil die Leute von anderen gehört haben, dass die es aus Gewohnheit machen, also fangen sie an, es selber zu machen. Ich hab, ehrlich gesagt, kein Bock darauf, dass mein Getriebe auch noch kaputtgeht, wenn jemand dem Auto beim Parken/im Vorbeifahren anfährt.

    Das erste, was mir nach Anschaffung des 1er aufgefallen ist, war die beschränkte Handbremswirkung. Mein Nachbar (auch 1er Fahrer) hat mir damals aber versichert, dass das quasi überall bei BMW serie ist. Man kann im HB auch nachlesen, dass dieses ,,Anrollen'' im Verkehr bzw. vor ner Ampel mit leicht angezogener Handbremse sogar empfohlen wird.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8.404
    Zustimmungen:
    231
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    was sagt der Fahrlehrer und die StVO:

    abstellen des fahrzeugs: Sicherung durch gang einlegen und Handbremse, bei gefälle gegebenenfalls Bremskeil und lenkungseinschlag.....

    also ausserhalb der heimischen Garage wird die Handbremse mit angezogen. das verhindert auch mal einfach das wegschleppen des fahrzeugs (ok, dann nehemen sie die Hebebühne und den kran.....)

    das das getriebe hops geht bei nem parkrempler, der das blech nicht beschädigt, glaub ich nicht und bai nem parkunfasll mit ordentlich bums dahinter (30km/h aufwärts) ist dann auch egal, das bedeutet normalerweise totalschaden.

    gruss
     
  22. #20 teddyboy, 20.06.2013
    teddyboy

    teddyboy 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    07.05.2013
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    120d
    Da haste recht.

    Ich finds interessant, dass nach Reparatur o.Ä. kein BMW in der Tiefgarage der Hauptniederlassung mit Handbremse geparkt wird- also erster Gang u. fertig...
     
Thema: Merkwürdige (schlechte) Handbremse
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bmw f20 handbremse einstellen

    ,
  2. elektrische handbremse 2er bmw

    ,
  3. e87 116d elektrische parkbremse

    ,
  4. 1er bmw handbremse löst sich beim treten der kupplung,
  5. elektrische handbremse bmw 1rr,
  6. handbremse bmw f21 zu schwach?,
  7. 2er bmw handbremse,
  8. wann muss handbremse greifen f21,
  9. bmw f34 schaukeln handbremse,
  10. e82 Handbremse schwach ,
  11. 1er bme f21 probleme mit der handbremsr,
  12. bmw 1er f20 handbremse probleme,
  13. bmw f20 handbremse,
  14. handbremse lässt so ganz nach oben ziehen Citroën ,
  15. bmw f20 bremsen zu schwach
Die Seite wird geladen...

Merkwürdige (schlechte) Handbremse - Ähnliche Themen

  1. [E81] Hebebühne + Handbremse

    Hebebühne + Handbremse: Hi, ich habe seit längerem das Problem, das mir beim Start des Motors das folgende Symbol angezeigt wird: [IMG] Und dies in Verbindung mit dem...
  2. [E87] "Xenon im 1er ist schlecht" - wie schlecht?

    "Xenon im 1er ist schlecht" - wie schlecht?: Hallo, dass das Xenon im vFL E87 nicht so der Knaller ist, kann man ja überall nachlesen. Aber wie schlecht genau ist "normal"? Meine Freundin...
  3. Kofferraumklappe entriegelt schlecht und geht kaum auf.

    Kofferraumklappe entriegelt schlecht und geht kaum auf.: Hallo, schon wieder was Neues, war gerade Einkaufen, packte den Kram ein. Zu Hause in der Garage bekam ich die Heckklappe nicht mehr auf. Sie...
  4. [F20] Schlechtes Ergebnis nach Ölanalyse - was tun?

    Schlechtes Ergebnis nach Ölanalyse - was tun?: Hallo zusammen, ein guter Bekannter hat aus Spaß eine Ölanalyse an seinem Wagen (auch M135i) machen lassen. Er hat beim Ölwechsel wohl etwas Öl...
  5. Alarmanlage.....keine schlechte Investition

    Alarmanlage.....keine schlechte Investition: Hier in Nürnberg haben unsere osteuropäischen Freunde :ninja: ,direkt an einer vielbefahrenen Strasse, bei einem neuen 3 er das Navi...