Mein Resumee M6QP - M3QP DKG - 135i QP

Dieses Thema im Forum "BMW 135i" wurde erstellt von Catahecassa, 19.09.2008.

  1. #1 Catahecassa, 19.09.2008
    Catahecassa

    Catahecassa 1er-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    9.917
    Zustimmungen:
    3
    Ich hatte gestern den M3 QP DKG mit 19" CUP+ im M-DynamicMode (MDM) getestet und muss leider sagen, der Wagen ist sowas von perfekt, dass es schon wieder langweilig ist 8) Leider keine 100-200km/h Messung machen können, aber dafür bei optimalen Wetter-Bedingungen, trocken, 10Grad Aussentemp im Bereich von 750-780 Höhenmetern:
    -> 60-140km/h (6,5sek - 4m Gefälle auf 188m Distanz)
    Meiner macht das handgeschalten in 6,7sek - 4m Steigung - 192m Distanz.
    -> 100-195km/h (11,1sek - 2m Steigung auf 476m Distanz)
    Meiner macht das handgeschalten in 11,8sek - 2m Gefälle auf 500m Distanz.

    Daran sieht man deutlich, dass der geringe Zeitunterschied doch deutlich sichtbar auf der Bahn wären :wink: Das DKG schaltet so schnell und ohne spürbare Unterbrechung der Beschleunigung (nur eine klitzekleine Schubunterbrechung, aber die ist bei der Messung kaum sichtbar), da werden richtig Meter gut gemacht. Bild dazu findet Ihr ftp://ftp.hbdk.de/MB_TI_135/100_195_M3DKG.jpg
    ftp://ftp.hbdk.de/MB_TI_135/100_195km.jpg

    Hatte dann auch noch das Erlebnis, das M6 QP (Michelin PS2 & MDM) getestet und das ist einfach das aktivere Fahrzeug, da ist man auch mehr gefordert und muss hellwach sein. Beim M3 hatte ich das Gefühl, der Wagen hat viel mehr Potential, als ich jemals mangels Talent erfahren kann. Beim M6 jedoch wusste ich, so einen Wagen bis zum Grenzbereich erfahren mehr Mut als Talent erfordert. Solche Fahrzeuge liebe ich, jedoch bin ich noch zu feige für dieses Geschoss :oops: :D

    Mein persönliches Fazit: Mein Racker ist für mich optimal. Zwar nicht der schnellste im Bunde, haut mit der HA ab & an mal aus und lässt sich nur mit reduziertem Speed nicht zu einem untersteuern hinreissen, aber ICH fahre das Fahrzeug und nicht umgekehrt. :)
    :wink:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Cerberus, 19.09.2008
    Cerberus

    Cerberus 1er-Fan

    Dabei seit:
    23.03.2008
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innerschweiz
    Schöner Bericht danke :) und sonst. ?

    Motorcharakteristik Getriebe etz??? Fahrwerk im Alltag usw? Bremsen Bedienkräfte Sound?

    mehr Details bitte :D
     
  4. #3 Pedal2Metal, 19.09.2008
    Pedal2Metal

    Pedal2Metal 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    17.12.2007
    Beiträge:
    1.655
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wehretal/Jena
    Fahrzeugtyp:
    118d
    Vorname:
    Christian
    Ja schöner Bericht, ich würde auch gern mal solche Autos fahren... :cry:
     
  5. #4 Catahecassa, 19.09.2008
    Catahecassa

    Catahecassa 1er-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    9.917
    Zustimmungen:
    3
    Was sonst? Hm 8) Also der M3 ist eigentlich ein Gran Tourismo und der M6 das Biest der beiden. Im M3 hatte ich keinen Bezug zur Geschwindigkeit, alles läuft so abgekapslet von mir ab, nicht mal Windgeräusche.
    Man zoomt sich durch die Kurven, muss kaum Lenkkräfte zurückstellen, selbst ein leichter Drift gelingt einfach als Fingerübung. Im M6 ist dagegen alles fühlbar. Du hast Windgeräusche an der Front, man hat durch das HUD immer den Gang & Drehzahl vor sich, der Sound ist einfach herrlich spürbar und das SMG schaltet verdammt schnell ... aber es schaltet halt spürbar :wink:
    Beide haben auf der identischen 100km Teststrecke 22L verbraucht, bei identischer Fahrzeit. Nur beim M6 hatte ich 120km/h Tempolimit bei der BAB Passage für die 100-200km/h Messung. Somit wurde es nichts damit, aber ich glaube jederzeit die bekannten roundabout 9sek :lol:

    Hätte ich 80TEUR für eine Fahrzeuganschaffung über und auch moinatlich nochmal 1.000EUR für Sprit & Wartungskosten, wäre der M6 als Gebrauchtwagen mein Favorit gegenüber dem M3. Da wäre mir persönlich das Geld zu schade. Das ist ein Fahrzeug für Fans von diesem absolut perfektem & einfach zu fahrendem Gesamtpaket. 100% alltagstauglich und man kann richtig schnelle Rundenzeiten damit fahren & nebenher noch mit der Familie in den 1.000km entfernten Urlaubsort. Mit dem M6 ist man spezieller, motorsportähnlicher unterwegs.

    Ich meine nun nicht, was könnte ich mir sonst für das Geld holen, da wird dann gerne mal ein US Car oder GT-R oder whatever in den Raum geworfen. Ich beziehe mich hier ausdrücklich nur auf diese beiden Fahrzeuge und im direktem Vergleich hat mein 135i einfach mehr Sex zu bieten für mich :D
     
  6. #5 nightflight, 19.09.2008
    nightflight

    nightflight 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    herrlich - diese Berichte von anderen Gaskranken... :mrgreen:

    Ciao, Harald
     
  7. #6 manhattan, 20.09.2008
    manhattan

    manhattan 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    03.07.2008
    Beiträge:
    473
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Fahrzeugtyp:
    135i Cabrio
    Das ist Recht interessant.
    Ich habe ein M6 und den M3 auch mal Probe gefahren, in Düsseldorf und bin genau umgekehrter der Meinung. Der M3 war in meinen Augen wesenlich giftiger und der M6 eher ein sehr gut gehender GT.
    Ich bin auch eine sehr kurvige Strecke mit den Fahrzeugen gefahren und sehr wenig BAB (Schnell auf der BAB fahren kann jeder)

    Der M6 hat in bestimmten Kurven wesenlich früher die Regelsysteme angeworfen, wo der M3 durch seiner guten Grundabstimmung einfach druchgefahren ist.
    Der 135i von mir regelt auch in meinen Augen sehr früh mit dem DTC ab, weshalb ich das auch öfters deaktiviere, wenn ich mal Spaß haben möchte und die Strecke frei ist, es kann ja immer was passieren.

    Der 135i ist für das Geld und als Gesamtpaket sicherlich eine hervorragendes Auto, weshalb ich diesen beiden Fahrzeugen keine Träne nachheule. Desweiteren ist in der Leasing der M6 zu diesen Zeitpunkt, wo ich beide gefahren habe relativ teuer geswesen, dies soll sich inzwischen mit allen M-Modellen sich aber geändert haben.

    Gruß

    Manhattan
     
  8. #7 Catahecassa, 22.09.2008
    Catahecassa

    Catahecassa 1er-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    9.917
    Zustimmungen:
    3
    Handgeschalten ist der M3 auch giftiger, aber mit dem DKG ist dieser Eindruck einfach weggewischt. Der M6 mit dem Facelift hat scheinbar beim MDM dazugelernt, denn ich konnte trotz normaler Reifen keinen wirklichen Unterschied zu den CUP+ des M3 feststellen ... Traktion hatten beide ohne Ende. Bist du im MDM gefahren oder *normal*?

    Im 135i fahre ich eigentlich auch immer mit DTC off, sobald ich freie Bahn habe. :wink:
     
  9. #8 nightflight, 22.09.2008
    nightflight

    nightflight 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    also ich fand den M3 mit DKG bissiger als den handgeschalteten... :!:

    Ciao; Harald
     
  10. #9 manhattan, 22.09.2008
    manhattan

    manhattan 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    03.07.2008
    Beiträge:
    473
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Fahrzeugtyp:
    135i Cabrio
    Ich hatte den M6 mit dem SMG und den M3 als Schalter gefahren. Leider hatte ich kein Vergleich mit dem DKG Getriebe was sicherlich ein sehr interessantes Getriebe sein dürfte und das Fahrzeug für sehr viele sportliche Fahrer die erste Wahl sein dürfte.
    Mein Problem mit dem M6 ist die relative frühe Regelung was der Dynamik des Fahrzeug in meinen Augen nicht so entgegenkommt. Mit ausgeschalteten ESP bin ich den M6 nicht gefahren, dafür habe ich vor diesem Fahrzeug zu viel Respekt. Mit dem M Dynamic Mode habe ich nicht rumgespielt.

    Gruß

    Manhattan
     
  11. #10 Catahecassa, 22.09.2008
    Catahecassa

    Catahecassa 1er-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    9.917
    Zustimmungen:
    3
    Siehst du, so sind subjektive Eindrücke :lol: Ich würde DKG niemals empfehlen, weil ich mir da mehr als Passagier als Fahrer vorkomme :wink:
    MDM ist unkritisch, da greift das Sytem immer noch rechtzeitig genug ein & man hat einen guten Überblick, wo er Grenzbereich ist ... aber wie gesagt: Bei mir versagt der Mut, um mein Talent testen zu können beim M6 :oops: :wink:
     
  12. #11 manhattan, 23.09.2008
    manhattan

    manhattan 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    03.07.2008
    Beiträge:
    473
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Fahrzeugtyp:
    135i Cabrio
    Mein 135i Cabby ist auch mit Automatik, wie die letzten 4 Autos davor auch.
    Ich bin von den aktuellen Automatik-Modellen sehr überzeugt, komfortabel, sportlich die gesamte Bandbreite und ich habe sogar die Schaltpaddels am Lenkrad (womit ich aber nie schalte).
    Ein Golf GTI mit DSG ist eine Wucht vom Fahrspaß her, ich bin von den Direktschaltgetrieben sehr überzeugt.

    Gruß

    Manhattan
     
  13. #12 Catahecassa, 23.09.2008
    Catahecassa

    Catahecassa 1er-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    9.917
    Zustimmungen:
    3
    Bisher konnte mich nur das SMG II und R-Tronic als nicht manuelle Schaltgetriebe überzeugen ... aber durch die stete Weiterentwicklung hat sich da schon eine Menge getan 8)
     
  14. RWFG

    RWFG 1er-Profi

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Ich habe das DSG auch Probe gefahren, und bin überzeugt. Mein nächste bekommt eine solche Schaltung.

    Es ist halt super angenehm in der Stadt oder im Stau, bietet aber auch viel Fahrspaß.
    Würde ich also jetzt einen neuen 335i kaufen, dann nur mit DKG.

    @Catahecassa : Schöner Bericht, danke!
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 fastwriter, 01.10.2008
    fastwriter

    fastwriter 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.05.2008
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Ein Bekannter von mir hat einen M3 DKG und will den so schnell wie möglich wieder loswerden.


    Zur Erklärung: Der Mann ist Rennfahrer und Kfz-Ingenieur, hat auch einen E46 M3. Er findet das Fahrverhalten vom e92 unterirdisch schlecht im Vergleich zum E46. Am Kurveneingang Untersteuern, beim Rausbeschleunigen dauerndes Übersteuern. Sieht zwar cool aus, ist aber langsamer. Außerdem fehlt ihm die Direktheit, der Biss - auch beim Motor. Der ist ihm zu kompromissbehaftet auf Drehmoment ausgelegt (400 NM von 2000 bis glaube ich knapp unter 6000 U/min) und zu wenig aggressiv (ist halt Rennfahrer). Er hat auch mal versucht, ein anderes Diff zu verbauen, da gingen gleich alle Warnleuchten an: Die Elektronik war total verwirrt, nur eine totale Neuprogrammierung könnte da helfen.
    Dazu kommt dann das Gewichtsproblem dieses Autos. Für Hardcore-Sportfahrer ist der neue M3 wohl eher nichts. Vielleicht kommt ja doch noch ein CSL, der diese Schwächen alle ausmerzt.
     
  17. RWFG

    RWFG 1er-Profi

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Interessant - man liest ja öfter mal in Foren, dass die "Hardcore-Sportler" den alten M3 bevorzugen. Oder in Tests, in denen der neue M3 nicht wirklich schneller als der alte ist.

    Ich schwärme nach wie vor vom E46, der für mich echt Top war.

    Obowhl - ein richtiger Sportwagen hat für mich den Motor hinten oder in der Mitte.
    Beide M3 sind eher (alltagstaugliche) Sportcoupes, aber keine richtigen Sportwagen - auch wegen der Karosserieform.
     
Thema:

Mein Resumee M6QP - M3QP DKG - 135i QP

Die Seite wird geladen...

Mein Resumee M6QP - M3QP DKG - 135i QP - Ähnliche Themen

  1. Umbau von 125i auf 135i Front

    Umbau von 125i auf 135i Front: Hallo Zusammen, ich fahre einen e82 und würde gerne meine NSW rausbauen und auf die 135i front umbauen. Hat da jemand schon erfahrung mit und...
  2. [E82] Umbau auf 135i Front

    Umbau auf 135i Front: Hallo Zusammen, ich fahre einen e82 und würde gerne meine NSW rausbauen und auf die 135i front umbauen. Hat da jemand schon erfahrung mit und...
  3. 135i Coupe (2012) - dauerhafte Einstellung des 'Super-Computers' (Fahrmodi, start/stopp, etc.)

    135i Coupe (2012) - dauerhafte Einstellung des 'Super-Computers' (Fahrmodi, start/stopp, etc.): Liebe Leute, guten Abend. Ich habe nun schon viele interessante, aufschlussreiche Threads wie z.B....
  4. [E88] 135i Cabrio N55 DKG sehr gepflegt

    135i Cabrio N55 DKG sehr gepflegt: Hallo zusammen, mein Vater plant seinen BMW 135i N55 Cabrio mit DKG zu verkaufen. Das Fahrzeug ist unfallfrei, sehr gepflegt und wurde immer gut...
  5. 135i Coupé N55 Orig. ESD oder Performance

    135i Coupé N55 Orig. ESD oder Performance: Hallo, suche dringend einen Originalen Endschalldämpfer für den N55 oder den von Performance zwecks Fahrzeugsverkauf. Ich habe bereits einen von...