[E87] Maximallaufleistung

Dieses Thema im Forum "BMW 116d" wurde erstellt von abuder, 12.04.2013.

  1. abuder

    abuder 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    18.06.2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Unter der Woche in Wolfsburg, am Wochenende in Neu
    Motorisierung:
    116d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    01/2010
    Vorname:
    Alexander Buder
    Spritmonitor:
    Hallo BMW-Freunde,

    mich bereiten aktuell ein paar Dinge Bauchschmerzen. Ich fahre einen BMW 116d Bj. 2010. Gekauft habe ich ihn mit 44.000 km und bin aktuell bei 130.000 km meine Ballon Finanzierung wird nächstes Jahr mit einer Restrate von 8.400€ beendet. In den letzten Jahren bin ich ca 40.000 km im Jahr gefahren, nun wird das aber deutlich weniger ca. 25.000 km .Ob ich diesen Restwert weiter finanziere oder ob ich ihn bar zahle, was mit hoher sicherheit nicht sein wird. Nun macht mir das Thema ein bisschne Bauchschmerzen, wann wäre der beste Zeitpunkt ihn abzustoßen oder ist es besser den geliebten 1er zu behalten? Bis jetzt hatte ich keine Reperaturen und Inspektionskosten und Verschleißkosten.

    Spasseshalber war ich mal beim BMW Autohaus und der freundliche Mitarbeiter hatte mir ein Leasingangebot unterbreitet und meinen jetztigen 1er auf einen Wert von 9.000€ geschätzt per Autoscout. aber das ist nicht so wichtig, er wollte dann das ich ca. 500€ im MOnat zahe und dann einen neuen 11d bekomme, in dem dann die Versicherungskosten und 25.000km drin sind.

    Wie sollte ich mich verhalten? Leasing annhmen, den 1er weiter fahren? Wie lang ist denn eigentlich die maximale. Kilometerlaufleistung einen 116d? Kann ich den ohne Bedenken weiter fahren oder muss ich damit rechnen, das mir das Auto all zu bald kaputt geht?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 CSchnuffi5, 12.04.2013
    CSchnuffi5

    CSchnuffi5 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    03.10.2011
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Unterfranken + Leipzig
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Vorname:
    André
    Spritmonitor:
    Naja dein Auto hätte dann ca 155tkm drauf und du musst noch knappe 9000€ zahlen (schon mal das ist ein sehr schlechtes Geschäft) = 1. Sackgasse

    Aber dir gehört die Kiste dann.

    Andererseits kannst du auch die Kiste abstoßen und einen neuen Leasen.
    Hier zahlst du und zahlst du und wirst nie was davon haben.
    Dir wird nie das Auto gehören. Und wenn das Auto nicht TipTop zurück geht wirds extra noch teuer. = 2. Sackgasse

    das einfachste wäre es jetzt das Auto weiterfahren bis es auseinander fällt
    Theoretisch eine gute Idee wenn du 70, 80, oder 90tkm runter hättest.
    Da du aber schon 130tkm runter hast und noch jedes Jahr jetzt 25tkm drauf legst kommst du schnell in Kritische Bereiche.
    Klar der 116d kann auch 200tkm und mehr halten.
    Aber 200tkm wären gerade mal 2 Jahre dann wärst du wieder am Anfang.
    hast vielleicht noch eine Finanzierung laufen für den Alten der aber vielleicht kaputt ist oder größere Reparaturen nötig sind und kommst erst recht in Probleme.

    Meiner Meinung nach solltest du dir überlegen deinen zu Verkaufen und einen anderen deutlich Jüngeren (weniger KM) Gebrauchten dir zu holen.
    Und vielleicht mal keine Mantelfinanzierung machen sondern eine Richtige. Klar die Kostet mehr aber nach XX Monaten gehört die Kiste dann dir und nicht wie momentan immer noch er Bank.
     
  4. abuder

    abuder 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    18.06.2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Unter der Woche in Wolfsburg, am Wochenende in Neu
    Motorisierung:
    116d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    01/2010
    Vorname:
    Alexander Buder
    Spritmonitor:
    Das ist richtig, du hast mir gute Lösungsvorschläge gegeben. Danke nochmal.
    Ich werde mich aber wahrscheinlich für den 3 Weg entscheiden und den solange fahren bis er kaputt geht. Ich werde die Finanzierung noch mal genau betrachten.

    Mich würde aber trotzdem mal interessieren was es für Erfahrungswerte im Forum gibt. Wieviele Kilometer man mit einem 116d in etwa machen kann.
    Ich bin ein Langstreckenfahrer und lege ca. 160 km am Tag zurück, diese findet auf der Autobahn statt.
     
  5. match

    match 1er-Fan

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Bad Kissingen/Ilmenau
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    05/2011
    Vorname:
    Philipp
    Manche haben schon bei 50tkm einen Motorschaden (Steuerkette). Das kann dir auch morgen passieren. Er kann aber auch 1.000.000km runterspulen. Über die Gesamtlaufzeit lässt sich nur spekulieren und das ist meiner Meinung nach Unfug.
     
  6. #5 atzenhainer, 14.04.2013
    atzenhainer

    atzenhainer 1er-Fan

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelhessen
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2011
    Vorname:
    Alexander
    Über BMW kann ich explizit nichts berichten, aber da ich öfters dienstlich mit Entwicklern von VW zu tun habe weis ich das VW seine Autos auf eine Lebensdauer von 250tkm entwickelt. Dabei ist es mittlerweile auch egal ob Benziner oder Diesel.

    Ich denke dass es bei BMW nicht viel anders sein wird. Die Zeiten wo ein Diesel locker 400tkm gehalten hat sind leider lange vorbei.
     
  7. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 misteran, 14.04.2013
    misteran

    misteran 1er-Guru

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    7.526
    Zustimmungen:
    86
    Ort:
    Bad Kreuznach
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    05/2014
    Auto rauskaufen bzw. weiterfinanzieren und weiter fahren, außer du willst was neues haben. Dann spielen wieder Emotionen mit und dann ist die Wirtschaftlichkeit eh egal :mrgreen:
     
  9. #7 Supersizer, 14.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 14.04.2013
    Supersizer

    Supersizer 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.04.2012
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Vorname:
    Lucas
    Also ein Prof von mir sagte mal das Autos gar nicht auf Km sondern auf Betriebsstunden ausgelegt werden.
    Das ist wohl einer der Gründe warum Autos die "Langstreckenfahrzeuge" sind, mit sehr viel mehr Km in Rente geschickt werden als "Stadtautos". Hinzu kommen natürlich auch die fürs Material ungünstigen Belastungen wie Kaltstarts, zyklische Beschleunigungen etc.
    Du selbst weißt am besten wie du mit deinem Auto umgegangen bist, alles andere ist Spekulation.
     
Thema:

Maximallaufleistung