maximale Öl-/Wassertemperatur?

Diskutiere maximale Öl-/Wassertemperatur? im BMW 135i Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; hallo... habe bei mir bei stadtverkehr ca 115°C öl und 105°C wassertemperatur. ist das normal? ab wann wirds gefährlich? bei...

  1. #1 jaskone, 16.03.2009
    jaskone

    jaskone 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    31.12.2008
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vidauban-Frankreich
    hallo...
    habe bei mir bei stadtverkehr ca 115°C öl und 105°C wassertemperatur.
    ist das normal? ab wann wirds gefährlich?
    bei rennstreckenfahrten komm ich beim öl auch mal auf 125°C und bei wasser auf 110°C.
    ich habe mich mal bei bmw erkundigt nach einem datenblatt wo die temp.bereiche des öls drauf sind. gibts nich...mir wurde gesagt das das völlig ok ist aber mir man öl geben könnte vom e92 m3. weiß nicht inwiefern das andere temperaturen wegsteckt.
    wollte die aussage so nicht hinnehmen und hab mich bei 2 renomierten bmw motosportteams erkundigt. unter anderem black falcon...
    von den beiden teams hab ich dann gehört das die ihre autos rausnehmen würden bei solch hohen temperaturen. weiß jemand mehr? siehts bei euch genauso aus oder ist das ein zeichen für einen sterbenden ölkühler?

    danke im vorraus grüße daniel

    ps...vielleicht von interesse...leistungssteigerung ca 400ps, metallkats und cai...
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sven135i, 16.03.2009
    Sven135i

    Sven135i 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    4.127
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    Hamburg/Berlin
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Vorname:
    Sven
    Könnte mit der Leistungsteigerung zusammenhängen. Normalerweise werden bei der 400 ps Ausbaustufe auch noch ein zusätzlicher Ölkühler verbaut glaube ich.
    Also mein Öl steigt eigentlich nie über 115-120°C
    Den Kühler mal angeguckt, ob das Gitter vielleicht verdreckt ist etc.?
     
  4. cisi

    cisi 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    24.05.2007
    Beiträge:
    1.183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    dem motor sollts eigendlich bis auch zu 150 grad nichts tun.
    Aber auf das öl musst du acht geben, nur synthetisches öl hält die hohen temperaturen. Daher wollten die dir auch ein anderes öl geben.

    Andere verkohlen/verbrennen, und verklumpen.
    Das kann dann zu problemen führen.

    falls du ein X w40 fährst, könntenst du mit einem x W30 testen. Damit sollte alles weniger warm werden.
     
  5. #4 blackfreedom, 16.03.2009
    blackfreedom

    blackfreedom 1er-Fan

    Dabei seit:
    01.04.2008
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Koblenz, Kaiserslautern
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    falls du ein X w40 fährst, könntenst du mit einem x W30 testen. Damit sollte alles weniger warm werden.

    :shock:
     
  6. cisi

    cisi 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    24.05.2007
    Beiträge:
    1.183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    dir ist klar, dass es öl viskositäten gibt?

    z.b. 5W30
    0W40

    die 2te nummer gibt an, wie flüssig(eigendlich die viskosität) das öl bei 100 grad ist.
    Oft bemerken leute die von 30 auf 40 umsteigen (40 ist dickflüssiger als 30, daher mehr reibung), dass der motor dadurch generell wärmer läuft. Dh. wenn man von 40 auf 30 umsteigt, könnte er kühler werden.
     
  7. #6 Elchkopp, 16.03.2009
    Elchkopp

    Elchkopp 1er-Fan

    Dabei seit:
    07.06.2008
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    0
    Also bei längerer und vorallem zügiger Autobahnfahrt komme ich häufig auf 120°C. Bei hohem Vollgasanteil inkl. Geschwindigkeit im Begrenzer komme ich auch schonmal auf 125°C. Höher geht es aber eigentlich nie und sobald ich deutlich vom Gas gehe, fällt die Temperaturnadel auch sofort wieder.

    In der Stadt liegt meine Temperatur ebenfalls bei 110 bis 115°C, wenn ich viel Stop-&-Go-Verkehr habe. Sobald man dann aber ein paar Meter durchfahren kann, ist die Temperatur eigentlich so um die 110°C.

    Ich würde das also als vollkommen normal beurteilen.
     
  8. #7 jaskone, 16.03.2009
    jaskone

    jaskone 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    31.12.2008
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vidauban-Frankreich
    ok...klingt ja einigermaßen beruhigend.

    @elchkopp...mir geht es haargenauso wie du es geschildert hast.

    ich werde es mal mit anderem öl versuchen. wenn das nich hilft muss ich mir wohl doch einen zusatzölkühler kaufen.
    den kühler hab ich schon gereinigt. hat nichts geändert.

    was sagt ihr zu der wassertemp?

    ich danke ein weiteres mal. das erste forum das sinn macht...

    grüße d
     
  9. #8 dr.babu, 16.03.2009
    dr.babu

    dr.babu 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.01.2009
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Bei mir sind es die gleichen Temp. Werte wie bei meinen Vorredner.

    Gruss
     
  10. #9 BMWlover, 16.03.2009
    BMWlover

    BMWlover 1er-Koryphäe

    Dabei seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    31.383
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Baujahr:
    02/2009
    Wo wir gerade bei der Öltemp sind.

    Wie lange braucht euer 135i denn im Stadtverkehr, bis das Öl auf "Betriebstemperatur" ist?
     
  11. #10 dr.babu, 16.03.2009
    dr.babu

    dr.babu 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.01.2009
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Ewig ca. 20 min.

    Gruss
     
  12. #11 jaskone, 16.03.2009
    jaskone

    jaskone 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    31.12.2008
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vidauban-Frankreich
    bei mir auch ewig...ich drehe bis ich die öltemp bei 90grad hab auch nich über 2000 u/min...

    aber ich denke 20 min kommen ganz gut hin.
     
  13. P0114

    P0114 Gesperrt!

    Dabei seit:
    29.08.2007
    Beiträge:
    1.378
    Zustimmungen:
    3
    [​IMG]

    Quelle: BMW Aftersales Training - Produktinformation. N54 Motor
     
  14. #13 blackfreedom, 17.03.2009
    blackfreedom

    blackfreedom 1er-Fan

    Dabei seit:
    01.04.2008
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Koblenz, Kaiserslautern
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Für Motoren wie den N54 sollte 10W60 vorgeschrieben sein,
    genauso wie bei den S Motoren.
    Fast jeder der einen solchen "Sportmotor" hat heizt das Teil dementsprechend. Bei solch hohen Temperaturen, würde ich nur ein Öl verwenden, welches hohe Temperaturen aushält. Kein 0W40
     
  15. #14 Nürnberger, 17.03.2009
    Nürnberger

    Nürnberger 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nämbärch
    Btw. hatte ich kürzlich erst gelesen das BMW das Castrol SLX Professional LL04 0W-30 empfiehlt. Wurde angeblich zusammen mit BMW entwickelt.
    (BMW Magazin)
     
  16. #15 Elchkopp, 17.03.2009
    Elchkopp

    Elchkopp 1er-Fan

    Dabei seit:
    07.06.2008
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    0
    Im Stadtverkehr? Bei mir zumindest deutlich weniger Zeit als bei der Fahrt über die Landstraße oder Autobahn. 20min kommen hier aber schon ganz gut hin - je nachdem, ob der Verkehr eher fließt oder viel Stop&Go angesagt ist.

    Gefühlt jedenfalls eine Ewigkeit, und auf der Landstraße oder auf der Autobahn dauert es dann nochmal länger...

    @POliver: Sehr interessant. Also alles im grünen Bereich! Danke für die Info.

    Was das Öl angeht, verstrete ich mittlerweile die Meinung: Sie werden wissen, was sie tun. Entsprechend verwende ich das empfohlene Öl in der Betriebsanleitung.
     
  17. cisi

    cisi 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    24.05.2007
    Beiträge:
    1.183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)

    warum denn das... die getunten kommen nichtmal auf 130 grad, zuwas brauchst du da ein XW60.

    bei 150 grad, falls das diagramm stimmt wir eh die leistung reduziert. Dh. möglichst nicht zu hoch rauf mit der temp, ein 10W60 wäre da nur kontraproduktiv und schlecht für den kaltlauf/winter. Hier fährt niemand enen rennmotor....
     
  18. #17 Catahecassa, 17.03.2009
    Catahecassa

    Catahecassa 1er-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    9.917
    Zustimmungen:
    3
    Statt Longlife werde ich ein anderes Öl verwenden & lieber häufiger wechseln. Ich kann euch dann Ende April sagen, auf was ich wechsle 8)
     
  19. #18 blackfreedom, 17.03.2009
    blackfreedom

    blackfreedom 1er-Fan

    Dabei seit:
    01.04.2008
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Koblenz, Kaiserslautern
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    falls du ein X w40 fährst, könntenst du mit einem x W30 testen. Damit sollte alles weniger warm werden.[/quote]

    Durch hohe Fließfähigkeit des Öls bei hohen Temperaturen, wird die Motoröltemp gesenkt.
    Je dünner das Öl, desto schneller reißt bei hohen Temperaturen der Schmierfilm ab. Daher ist ein 60er Temperaturstabiler.

    [(HTHS - Wert ( = Viskosität bei 150° C unter Belastung ) in einem Bereich, der nur von vollsynthetischen xW - 60 Produkten erreicht werden kann. Dieser HTHS - Wert ist eine Kenngröße für die Belastbarkeit des Schmierfilms ( z.B. im Gleitlager ).]
    Starke Reduzierung der Reibung an den Schmierstellen durch die im Öl enthaltenen polaren Grundstoffe, daher niedriger Verschleiß.

    castrol Datenblatt TWS 10W60
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. cisi

    cisi 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    24.05.2007
    Beiträge:
    1.183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)

    danke für diese erleuchtung, das erklärt aber immer noch nicht warum du ein 10W60 bei 130 grad rein tun willst....

    Macht genau 0 sinn. Kein vorteil, und nur nachteile.
    Höhere reibung, dh. miderleistung, schlechte kaltlaufeigenschaft und höhere temp im motor...

    0W40 mobil 1...
    Pours at temperatures as low as -53ºF and protects at oil temperatures as high as 400ºF.

    dh 200 grad...
     
  22. #20 blackfreedom, 17.03.2009
    blackfreedom

    blackfreedom 1er-Fan

    Dabei seit:
    01.04.2008
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Koblenz, Kaiserslautern
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Starke Reduzierung der Reibung an den Schmierstellen durch die im Öl enthaltenen polaren Grundstoffe, daher niedriger Verschleiß.
    Das sagt ja wohl alles -> wenig Reibung = wenig Temperatur, du sagst mal das mal das.?!
     
Thema: maximale Öl-/Wassertemperatur?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bmw maximal kühlmitteltemperatur

    ,
  2. kühlwassertemperatur bmw n54

Die Seite wird geladen...

maximale Öl-/Wassertemperatur? - Ähnliche Themen

  1. Paar Fragen zu diversen sensoren bzg. wassertemperatur, ladeluft temperatur

    Paar Fragen zu diversen sensoren bzg. wassertemperatur, ladeluft temperatur: Hey Leute Ich fahre einen 123d und hätte mal paar Fragen, die mir vll wer beantworten kann. Frage 1: Ich habe in der Front hinter den Nieren, so...
  2. Öl Verlußt? Kühlwasser Verlußt?

    Öl Verlußt? Kühlwasser Verlußt?: Hallo , hab seid einer Woche Festgestellt das ich da wo ich mein Auto Parke unten am Rechten Reifen immer eine Schwarzen Punkt habe als wenn Öl...
  3. Öl Spezifikation

    Öl Spezifikation: Moin, ich muss diesen Monat noch zur Inspektion. Das Öl dafür habe ich selber besorgt, lauf Infos soll diese geeigent sein für den F20 116i...