[E8x] Maximale Belastung der Radio 12V Leitung

Dieses Thema im Forum "HiFi, Navi & Kommunikation" wurde erstellt von Mugga, 22.12.2013.

  1. Mugga

    Mugga 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    11.03.2013
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Hamburg
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    10/2011
    Vorname:
    Marcel
    Hallo Leute,

    ich wollte hier einmal nachfragen ob jemand weiß wie es mit der maximalen Belastbarkeit der 12V Leitung vom Radio aussieht.

    Der Hintergrund hierzu ist das ich einen Nexus 7 Festeinbau in meinem Auto habe. Bisher habe ich den Strom für den DC-Wandler sowie für ein CAN-Bus Interface von der 12V Leitung des Radios abgegriffen, was soweit auch gut funktionierte.

    Mir war lediglich aufgefallen das die Beleuchtung des Radio's nicht mehr funktionierte (also nur die Tastenbeleuchtung). Hier bin ich mehr jedoch nicht sicher ob das eventuell ein Problem mit der Quadlockverlängerung war. Zusätzlich hatte ich das Problem, dass beim Starten des Motors, auf der 12V Leitung ein Spannungsabfall stattfindet. Dadurch verliert das Nexus kurzzeitig Strom, was sehr nervig ist.

    Jetzt hatte ich erst die Idee eine 12V Leitung von der Batterie nach vorne zu ziehen, für den Wandler. Dies sollte rein theoretisch auch keine Probleme geben, da sich der Wandler in einen Standby Modus schaltet und so unter 1mA verbrauchen soll. Jedoch bin ich bei sowas etwas vorsichtig.

    Die zweite Möglichkeit die mir noch eingefallen ist, wäre die 12V Leitung vom Radio zu stabilisieren. Es gibt ja so Start/Stop Stabilisatoren. Es müssen ja im Endeffekt nur ca. 1-2 Sekunden überbrückt werden.

    Jetzt sind das hier doch schon etwas mehr an Fragen geworden, hoffe aber ihr habt dazu ne Idee.

    Gruß Marcel
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mugga

    Mugga 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    11.03.2013
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Hamburg
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    10/2011
    Vorname:
    Marcel
    Schade das hier keiner ne Idee hatte.

    Habe mich jetzt dafür entschieden es mit einer direkten Leitung zur Batterie zu versuchen. Kabel habe ich heute auch soweit verlegt. Hätte nur noch eine Frage bzgl. der Sicherung. Ich habe 1,5mm² Kabel genommen, da sollte eine 16A Sicherung langen oder?

    Der DC-Wandler selber hat auch eine eingebaute Sicherung, würde aber doch lieber noch eine in der Nähe der Batterie haben. Ist das empfehlenswert oder quatsch?
     
  4. #3 T.B, 26.12.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.12.2013
    T.B

    T.B Guest

    Die Batterie wird über IBS überwacht, bei direktanklemmen an der batterie umgeht man den IBS und die Batterie kann entladen werden.
    Eine 16A Sicherung ist viel zu hoch, 10A reichen.
    Wieviel Ampere hat denn die DC-Wandler Sicherung?
    Wenn Du den Wandler direkt an die Batterie anklemmst zieht der auch Strom bei Zündung aus. Da würde ich einen Batteriewächter zwischen der Fahrzeugbatterie und dem DC-Wandler dazwischenklemmen.
    So habe ich es bei meiner 12V Steckdose im Kofferraum gemacht.
     
  5. Mugga

    Mugga 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    11.03.2013
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Hamburg
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    10/2011
    Vorname:
    Marcel
    Hey Thomas,

    wo genau findet die Überwachung denn statt? Vorhin beim Einbau ist mir nämlich aufgefallen das es zwei Abzweigungen vom Pluspol gibt. Eine direkte und eine mit einem "Gerät" in der Mitte der Batterie. Saft würde ich mir dann dort greifen wo auch der Alpine Verstärker seinen Saft bekommt.

    Das Gerät selber hat eine 10A Absicherung.

    Der Wandler an sich sollte bei fehlendem Zündplus in einen Standby schalten und gibt dann kein Strom mehr ab. Laut Hersteller soll das Gerät so unter 1mA ziehen (DCDC-USB, Intelligent DC-DC converter with USB interface). Wenn ich mit einem Verbrauch von 1mA rechne dann sollte die Batterie mit 80Ah ca. 96.000 Stunden halten^^
     
  6. T.B

    T.B Guest

  7. Mugga

    Mugga 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    11.03.2013
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Hamburg
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    10/2011
    Vorname:
    Marcel
    Danke für die Anleitung.

    Wenn ich das richtig verstehe, dann schütz dieser Batteriewächter vor Tiefenentladung durch Überprüfung der Batteriespannung.

    Dann sollte doch alles passen. Mir war gerade noch eingefallen das der Wandler ebenfalls eine eingebaute Automatik hat. Wenn die Batteriespannung unter 11,2V fällt schaltet sich das Gerät komplett ab. Ist glaube ich sogar per USB auch umstellbar auf andere Werte.
     
  8. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. T.B

    T.B Guest

    Richtig, der Batteriewächter schaltet bei 11,5 V die Ausgangsspannung ab und somit alle Geräte die an der Zusatzsteckdose angeschlossen sind.
    In dem Batteriewächter ist noch eine 10A Sicherung zum Schutz der Batterie verbaut.
     
  10. Mugga

    Mugga 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    11.03.2013
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Hamburg
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    10/2011
    Vorname:
    Marcel
    So, wollte mich hier noch einmal ein Statusupdate posten:

    Die Leitungen von der Batterie sind verlegt und den neue Wandler ist angekommen und bereits seit ein paar Tagen eingebaut. Habe auch einmal durchgemessen wie viel das Gerät im Standby aus der Batterie zieht. Laut meinem Multimeter 0. Also denke ich das es wirklich wie der Hersteller angegeben hat unter 1mA ist und mein 10€ Baumarkt Multimeter so kleine Werte einfach nicht messen kann.

    Der Wagen stand auch schon 2 Tage am Stück und auch danach gab es keinerlei Probleme.
     
Thema:

Maximale Belastung der Radio 12V Leitung

Die Seite wird geladen...

Maximale Belastung der Radio 12V Leitung - Ähnliche Themen

  1. Biete: 1er BMW Business Radio E87

    Biete: 1er BMW Business Radio E87: Hallo Zusammen, ich biete ihnen hier mein Radio Business aus dem E87 an. Das Radio ist in einem sehr guten Zustand und voll funktionsfähig. Bei...
  2. [E87] Radio Professional Alpine

    Radio Professional Alpine: Auch vom Fahrzeugverkauf übrig ist noch ein BMW Professinal Radio. Es ist das Alpine Modell Weißt keinen Mangel auf Auch bei wenn es warm ist,...
  3. [F20] BMW Professional-Radio Ausschalten / Mute Knopf

    BMW Professional-Radio Ausschalten / Mute Knopf: Hallo, ich fahre gerade übers Wochenende einen F20 116i 5türer. Mein bestellter 120i M Sport kommt zwar erst im März 2017, aber eine Frage habe...
  4. Maximale Kühlwassertemperatur

    Maximale Kühlwassertemperatur: Habe die SuFu bemüht, leider nichts zum F20 Benziner gefunden. Nach dem Tausch des Stutzen und mein Bedenken der Servicearbeiten wollte ich die...
  5. [E87] Störgeräusche Radio Business + High-Low-Adapter und Cinchkabel

    Störgeräusche Radio Business + High-Low-Adapter und Cinchkabel: Hallo, ich hatte in meinem 118d e87 BJ 2009 seit 3 Jahren ein Fremdradio verbaut, welches ich jetzt aber aus diversen Gründen wieder ausbauen...