Maschinenpolitur, womit anfangen ?

Diskutiere Maschinenpolitur, womit anfangen ? im Pflege Forum im Bereich Allgemeines zu den 1er BMW Modellen; Hallo Pflege-Freaks, nach dem ich mir gestern mit der 3M-Handpolitur fast nen Wolf gewienert hab brauch ich für den Herbst ne Poliermaschine....

  1. #1 surlaender58, 06.06.2010
    surlaender58

    surlaender58 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    27.06.2009
    Beiträge:
    1.052
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Arnsberg
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Vorname:
    Karsten
    Hallo Pflege-Freaks,

    nach dem ich mir gestern mit der 3M-Handpolitur fast nen Wolf gewienert hab brauch ich für den Herbst ne Poliermaschine.

    Wer kann nen gutes Teil für den Einstieg empfehlen, kein Schrott aus dem Baumarkt, sollte aber bezahlbar sein !:wink:

    Danke für den Input !


    Grüssle
    Karsten
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Lowroller, 06.06.2010
    Lowroller

    Lowroller 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    26.10.2009
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    0815-4711
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Vorname:
    Marcel
    ich finde die Meguiars G220EU spitze..kostet zwischen 220-240 Euro und reicht für den Anfang,die werde ich mir auch zulegen
     
  4. #3 surlaender58, 06.06.2010
    surlaender58

    surlaender58 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    27.06.2009
    Beiträge:
    1.052
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Arnsberg
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Vorname:
    Karsten

    Hast du mal nen lLink ? was ist mit Festool ?
     
  5. #4 Eagle1882, 07.06.2010
    Eagle1882

    Eagle1882 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    31.03.2010
    Beiträge:
    1.588
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Haltern im See
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Vorname:
    Matthias
    Spritmonitor:
    Alternativ hat Dodo auch eine Maschine im Programm. Ist ne umgelabelte Kestrel DAS6 glaube ich. Die sind recht günstig und sollten vollkommen ausreichen. Noch dazu sind das Exzentermaschinen. Also ideal für den Einsteiger. Mit selbiger liebäugel ich auch schon. Die Meguiars ist aber auch nicht zu verachten. Soll wohl nen tacken leiser sein als die DAS6.
    Guck mal bei Poliermaschinen - Lupus-Autopflege
    Die von Dodo müsste da auch irgendwo im Shop rumfliegen.
     
  6. #5 sonofnyx, 07.06.2010
    sonofnyx

    sonofnyx 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    16.11.2009
    Beiträge:
    1.150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Vorname:
    Dennis
    Ich hab eine Makita - kostet rund 250-280€. Kann ich nur wärmstens empfehlen. Die Maschine ist stufenlos regelbar und schön griffig, wiegt allerdings auch ein wenig. Wichtig ist aber, dass du dir auf jeden Fall andere Pads kaufst und nicht die nimmst, die dabei sind (gilt eigentlich für fast alle beigelegten Pads bei fast allen Maschinen).
     
  7. #6 surlaender58, 07.06.2010
    surlaender58

    surlaender58 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    27.06.2009
    Beiträge:
    1.052
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Arnsberg
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Vorname:
    Karsten
    Hey,

    hab nen bisserl geggogelt und werde mir fogende Maschine holen:
    FLEX - Excenterpoliermaschine XC 3401 VRG. Ist lt. Testberichten nen klasse Teil und relativ anwenderfreundlich für Newbies.
    Nachteil - kostet lmal eben so 330 €, schluck ! :-(
     
  8. #7 Eagle1882, 07.06.2010
    Eagle1882

    Eagle1882 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    31.03.2010
    Beiträge:
    1.588
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Haltern im See
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Vorname:
    Matthias
    Spritmonitor:
    Wie Du schon richtig erkannt hast, ist ne Exzenter für den Anfänger definitiv besser geeignet. Ne Rotationsmaschine ist da nix.
    Ob es gleich ne Maschine für 330€ sein muss. :) Also die Meguiars würd reichen. ;) Halte uns aber auf dem Laufenden, wie die Maschine ist :)
     
  9. #8 135i_BMWPerformance, 07.06.2010
    135i_BMWPerformance

    135i_BMWPerformance 1er-Profi

    Dabei seit:
    18.07.2009
    Beiträge:
    2.034
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Stand kürzlich vor dem selben Problem und hab mich dann letzten Endes zwischen der Meguiars und der Krauss db-5200 entscheiden müssen/wollen.
    Die Wahl viel dann auf die Krauss db-5200. Hab mich dann komplett eingedeckt mit allen verschiedenen Polierschwämmen u. Kletttellern die mir sinnig erschienen.
    Bin eigentlich ein ziemlicher Meguiars Fan, was sich auch in meinem Pflegemittel-Bestand widerspiegelt. Bei der Maschine hat mich aber die Vielfalt an Zubehör und nicht zuletzt der Preis von Krauss überzeugt.
    Hab die Maschine dann vorletztes Wochenende erstmals in Betrieb genommen und 8 Stunden damit verbracht nen X5 (E53) aufzubereiten (Innen, Außen, Motorraum) wo mich dann die Meguiars Mittelchen wieder kräftig unterstützt haben. Mit dem Ergebnis war ich mehr als zufrieden! Die ganzen Oxidationen an der Front, Motorhaube u. Spiegeln gingen super weg. Auch die Spuren die unzählige Waschanlagengänge hinterlassen haben ließen sich relativ gut beseitigen. Wobei ich sagen muss, dass ich etwas vorsichtig gewesen bin.
    Für etwas gröpßere Kratzer hab ich Meguiars ScratchX 2.0 Politur genommen und für die Oxidationen und Lackauffrischung Meguiars Ultimate Compound Lackreiniger. Verarbeitet hab ich das dann mit dem "leicht Abrasiven" Krauss Polierschwamm und als finish Meguiars #16 mit nem "Ultra Finish" Polierschwamm.

    Hier der Link zu Krauss: Krauss Tools : Exzenter Poliermaschine DB-5200 - 139.00 EUR inkl. UST

    und hier noch ein Video: YouTube - Krauss DB 5200 Dual Action Polisher /Exzenterpolierer - Poliermaschine

    Hab mich vorher nur mit ner billigen Baumarkt Maschine abgehetzt die gefühlte 5U/min geschafft hat...oder eben per Hand. Die Krauss ist für mich nun absolut das Richtige!
    Könnt mir vorstellen, dass die Meguiars da in nichts nachsteht, aber die Preisdifferenz wohl eher auf den Namen zurückzufühen ist als auf die Leistung...

    cheers
     
  10. #9 sonofnyx, 08.06.2010
    sonofnyx

    sonofnyx 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    16.11.2009
    Beiträge:
    1.150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Vorname:
    Dennis
    Würd' ich so explizit nicht sagen - mit einer Rotationsmaschine kann man sicherlich mehr Schaden anrichten als mit einer Exzenter, aber solange man vorsichtig ist und nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen schießt klappt das auch. Wichtig ist, dass man eben nicht direkt mit den stark abrasiven Mitteln an die Kratzer geht, sondern lieber erstmal mit etwas zu feinen - steigern kann man sich immer noch aber was ab ist bleibt auch ab. Die Maschine will sorgfältig geführt werden und die Jeremy Clarkson Methode (POWER!!!!!!!!!!) aka Tim Taylor Methode (*grunz*) ist definitiv die falsche.
     
  11. #10 Eagle1882, 08.06.2010
    Eagle1882

    Eagle1882 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    31.03.2010
    Beiträge:
    1.588
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Haltern im See
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Vorname:
    Matthias
    Spritmonitor:
    Da haste recht. Aber man sollte nicht vergessen, dass die Hitzeentwicklung bei ner Rotationsmaschine stärker ist und die Gefahr den Lack auf diese Art zu schädigen noch hinzukommt.
     
  12. #11 Steve D, 08.06.2010
    Steve D

    Steve D Guest

    Mit der Flex 3401 hast ein echtes Profiteil. Das ist einer der wenigen Zwangsexcenter. Das bedeutet, dass die versetzte Achse an der der Polierteller selbst befestigt ist nicht freilaufend ist, sondern über ein Getriebe zusätzlich angetrieben wird. So dreht sich der Polierteller selbst bei wenig Drehzahl um die eigene Achse, auch wenn das Polierpad am Lack aufliegt. Diese Maschine ist abrassiver als eine einfache Excentermaschine wie beispielsweise die Meguiars, aber sie bringt bei wenig Drehzahl eben auch was.

    Als Pads würd ich dir empfehlen: Lakecountry CCS Pads. Du wirst vermutlich nur orange LC Pads benötigen und vl weisse. Mit den gelben geht man schon auf sehr arge Lackdefekte los.

    Und weil wir dabei sind: Du brauchst noch blaues 3M Abdeckband um die Plastikteile am Auto beim Polieren zu schützen. Vernünftige Mikrofasertücher....ach die Liste ist endlos :)
     
  13. #12 CCxxxN2, 08.06.2010
    CCxxxN2

    CCxxxN2 1er-Profi

    Dabei seit:
    08.12.2008
    Beiträge:
    2.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main, Karlsruhe
    Motorisierung:
    114i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Daniel
    Könnt mal jemand so ein Set aufschreiben was man so benötigt um Waschstraßenkratzer und so zeugs rauszubekommen, und einen sper tiefenglanz zu bekomen. Von Hand ;) mein Auto bekommt liebe ..
     
  14. #13 -drschrick-, 08.06.2010
    -drschrick-

    -drschrick- 1er-Fan

    Dabei seit:
    06.03.2009
    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64546
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Für einen Anfänger finde ich eine Empfehlung zu einer Rotationsmaschine sehr gewagt !!!!

    Es gibt auch günstige in England, siehe www.shinearama.co.uk !!Man benötigt nur einen Englischen Reisestecker für 3e€.

    Habe auch die Krauss DB-5200, kann ich sehr empfehlen.

    Warum kommste net mal vorbei, da können wir in Ruhe über alles Reden. Habe auch vieles da. Ich wohne gerade um die Ecke von Dir.

    Gruss
    Sascha
     
  15. #14 surlaender58, 08.06.2010
    Zuletzt bearbeitet: 08.06.2010
    surlaender58

    surlaender58 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    27.06.2009
    Beiträge:
    1.052
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Arnsberg
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Vorname:
    Karsten

    THX - Gute Tipps :daumen:

    P.S. auch das Krauss - Modell scheint ned schlecht zu sein. schau'n mer mal welche es wird !
     
  16. #15 135i_BMWPerformance, 08.06.2010
    135i_BMWPerformance

    135i_BMWPerformance 1er-Profi

    Dabei seit:
    18.07.2009
    Beiträge:
    2.034
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Sascha, sei froh dass die Krauss was taugt!! Bin zufällig über nen Beitrag von dir gestolpert in dem du von der Krauss gesprochen hast, der hat mich dann erstmals aufmerksam gemacht!!

    Jetzt kannst dich geehrt fühlen :mrgreen::blumen::wink:
     
  17. #16 -drschrick-, 08.06.2010
    Zuletzt bearbeitet: 08.06.2010
    -drschrick-

    -drschrick- 1er-Fan

    Dabei seit:
    06.03.2009
    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64546
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Hy,

    danke.
    Hast Du auch die Krauss? Nicht zufrieden?

    Also ich kann auch die KochChemie Pads (gelb + orange) empfehlen welche ich mit der Menzerna PO 203S und PO85 RE nutze.
    Von der Feinschleifpolitur und Antihologrampolitur habe ich auch nur gutes gelesen und gesehen. Jedoch gibt es diese nur in 1000ml Gebinden. Die Menzernas hingegen auch in 250ml Gebinden.
    Aber vielleicht findet sich ja jemand mit dem man teilen kann (bei den zwei KochChemie Polituren).
    Sehr günstig sind u.a. die KochChemie Pads hier zu erwerben:
    http://stores.ebay.de/werkstatt-basislager?_rdc=1

    Natürlich habe ich auch die komplette Palette an 80mm Pads da ich mir noch einen 75mm Stützteller in England besorgt hatte.

    Abgesehen von meinen ca. 20 Microfastüchern die ich recht günstig in England gekauft habe...da ich nicht eingesehen habe für ein Tuch 10€ zu bezahlen.

    Aber eines kann ich sagen....... es kostet viel Geld und macht Süchtig.
    Gerade bei den Wachsen kann man auch sehr viel Geld lassen. Bin diesen Frühlich von Meguiars #16 auf das DoDo Juice Diamond White Hardwachs umgestiegen. Die Verarbeitung ist einfach super komfortabel.

    Hier meine Liste für die Grundausstattung:

    A., Waschuntensilien:
    - Grit Guard Wascheimer, otimal wären 2 Stk.
    - FIX Waschhandschuh von Petzoldt´s
    - Dodo Juice Sour Power oder Surf City Garage Blue Pacific Was & Wax (Für Carnaubawachs geschütze Fahrzeuge)
    - EZ Detail BrushFelgenbürste (in klein oder groß je nach Felge)

    B., Lacktrocknung
    - Trockenhilfe Meguiars Last Touch 1:1 verdünnt mit VE-Wasser (Alternativ und teurer Chemical Guys Detailer with carnauba)
    - Trockentuch "Elite Ultra Plush Deep Pile Drying Towel -> Ebay

    C., Vorbereitung vor dem Polieren:
    - Lacknete Sonus Green - Ultra Fine Clay
    - starke Nigrin Autoshampoo Lösung oder eben das teuerer Last Touch 1:1 Mischung

    D., Polituren:
    - (Menzerna PO 85 RD 3.02 und PO 106FA) oder (Menzerna PO 203S und PO85 RE)
    - Koch Chemie Feinschleifpolitur und Antihologrammpolitur

    E., Wachs (oder eben Versiegelung)
    - Wachs: Meguiars #16 oder DoDo Hardwachse je nach Lackfarbe oder Colonite 476
    - Versiegelung: finish kare 1000p hi temp paste wax

    F., Poliermaschinen:
    - günstige Rotas: CSE 907, Kerstel SIM180, Krauss SZ-81803
    - teurere Rotas: Makita CB9227, Flex LK 602 VR, Flex L3403VRG usw.
    - günstige Excenter ohne Zwangsmitnahme: Krauss DB-5200, Meg G220, DAS6, DoDo usw.
    - teurere Exzener mit Zwangsmitnahme: Flex XC3401, Rotex, Metabo BO6040, usw.

    G., Microfasertücher:
    - Cobra Super Plush Gold, Eurow Shag Weave Microfibre Towels usw.

    H., Polierschwämme:
    - 125mm: 4x Lake Country CCS orange und 4x Lake Country CCS Weiss
    - 125mm: 4x Koch Chemie Pads Gelb und 4x Koch Chemie Pads orange
    - 80mm: KochChemie Pads gelb, orange, weiss


    So bin erstmal fertig und das dürfte für den Anfang als Grundausstattung reichen. Bei weiteren Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

    Gruss
    Sascha

    PS.: Ich verkaufe gerade einen Lackreiniger von DoDo Juice (Lime Prime), falls jemand interesse hat ;-)
     
  18. #17 sonofnyx, 08.06.2010
    sonofnyx

    sonofnyx 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    16.11.2009
    Beiträge:
    1.150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Vorname:
    Dennis
    Die Makita ist die erste Poliermaschine mit der ich gearbeitet hab und es hat wunderbar geklappt. Man muss sich halt bewusst machen, dass man mit abrassiven Mitteln eben Klarlack abträgt und dass das nur begrenzt häufig möglich ist. Bevor man da mal gefühlt sagt "Hey, abrassiv klingt gut, soll ja schön glatt werden" sollte man sich eben erkundigen was man da macht und so fein und schonend wie möglich anfangen. Ich hab z.B. ein Finishing Pad und den Dodo Lime Prime genommen - also eher eine Art amerikanische Glanzpolitur. Kratzer bekommt man damit natürlich so gut wie nicht heraus. Und man sollte natürlich lieber etwas zu wenig Gas geben als zu viel. Die Makita kann man wunderbar über einen analogen Gasschalter regulieren und bis zu einer vorgewählten Stufe hochdrehen (sehr fein regulierbar).

    Wie gesagt - man sollte nicht dem Clarkson-Verfahren verfallen. ;)
     
  19. #18 -drschrick-, 09.06.2010
    -drschrick-

    -drschrick- 1er-Fan

    Dabei seit:
    06.03.2009
    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64546
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Hy,
    Du weißt aber schon das man normalerweise zwischen Defektkorrektur und Finish unterscheidet.
    Es hat sich folgendes durchgesetzt:

    - Defektkorrektur mit Schleif- und Feinschleifpolituren. Am schnellsten und effektivsten ist die Rota, wobei man mit dem Exzenter auch weit kommt...nur länger braucht.

    - Finishpolituren, Lackreiniger, (Versiegelungen + Wachs)
    Hier wird meist um Hologramme (gerade auf schwarzen Lacken) Exzenter verwendet. Wobei Feinschelifpolituren auch mit dem Exzenter zu verarbeiten sind. Es gibt auch viele die Ihr Wachs oder die Versiegelung mit der Maschine auftragen... wobei das nicht mein Still ist.

    Grundsätzlich kommt man mit einem Exzenter im Hobbybereich mit einem halbwegs gepflegten Lack schon weit.

    Gruss
    Sascha

    PS.: meine Empfehlung für Einsteiger ist ganz klar ein Exzenter (mit oder ohne Zwangsmitnahme)
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 sonofnyx, 09.06.2010
    sonofnyx

    sonofnyx 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    16.11.2009
    Beiträge:
    1.150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Vorname:
    Dennis
    Sollte eigentlich deutlich geworden sein, dass mir die Unterscheidung durchaus bewusst ist.
     
  22. #20 surlaender58, 10.06.2010
    surlaender58

    surlaender58 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    27.06.2009
    Beiträge:
    1.052
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Arnsberg
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Vorname:
    Karsten
    Äaaaahm, du bist nicht zufällig auch im fahrzeugpflegeforum.de aktiv ?
     
Thema: Maschinenpolitur, womit anfangen ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. menzerna oder koch chemie

Die Seite wird geladen...

Maschinenpolitur, womit anfangen ? - Ähnliche Themen

  1. 3M 09376 Perfect-it Hochglanz-Maschinenpolitur 1 L

    3M 09376 Perfect-it Hochglanz-Maschinenpolitur 1 L: Biete hier eine 3M Perfect-it III Maschinenpolitur. Sie wurde ein mal verwendet und ende September 2016 gekauft. Die Flasche ist schätzungsweise...
  2. [F20] Aller Anfang ist schwer .. vor allem teuer :D

    Aller Anfang ist schwer .. vor allem teuer :D: Servus liebes Forum, seit Mitte November habe ich mein neues, gebrauchtes Baby aka BMW 114d (bewusst diese kleine Motorisierung) da ich ein...
  3. Der Anfang einer Geschichte

    Der Anfang einer Geschichte: Servus die Damen und Herren, vorab möchte ich mich einmal vorstellen: Ich heiße Julius, komme aus dem wunderschönen Bamberg und bin momentan noch...
  4. [E87] Womit Scheiben versiegeln?

    Womit Scheiben versiegeln?: Hey ihr Profis Ich habe letztens auf der "Kirmes" son Stand gesehn wo jemand sone Nanoversiegelung für alles Mögliche angeboten hat. Da bin ich...
  5. [F20] Anfänger Fragen

    Anfänger Fragen: Hallo Community, ich bin neu hier und bekomme am 22.12. meinen ersten 1er BMW, genauer gesagt 118d f20 bj: 2011. Jetzt mal zu meinem...