Maschinenbau Fachrichtungen

Dieses Thema im Forum "Laberecke" wurde erstellt von spacegrau, 02.02.2012.

  1. #1 spacegrau, 02.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2012
    spacegrau

    spacegrau 1er-Fan

    Dabei seit:
    27.04.2011
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Dingolfing
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Vorname:
    Alexander
    Hi,

    hab die möglichkeit eines Dualen Studiums. Zum einen Maschinenbau mit Fachrichtung Verfahrenstechnik und zum anderen Maschinenbau mit Fachrichtung Automobil- und Nutzfahrzeugtechnik. Nun würde mich interessieren, was genau man in den gennanten Studiengängen macht. Klar hab ich im Internet schon gescuht, aber vielleicht ist ja hier jemand, der genau einen dieser Studiengänge absolviert und der hier seine Erfahrung teilen könnte. Wäre euch sehr dankbar :blumen:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Elmanadi, 02.02.2012
    Elmanadi

    Elmanadi Guest

    hey bin auch gerade am überlegen ob ich ein maschinenbaustudium macheen soll bzw eigentlich steht es schon fest das ich es mache ( zeitpunkt unbekannt )
    wie lauft des ab mit dem dualen studium ich war noch nicht bei meinem chef und habe da nachgefragt
    wie hast du dich für das duale studium beworben
     
  4. #3 spacegrau, 02.02.2012
    spacegrau

    spacegrau 1er-Fan

    Dabei seit:
    27.04.2011
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Dingolfing
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Vorname:
    Alexander
    also du brauchst zunächst ne Firma, die des Duale Studium anbietet. Dann schreibst da ne ganz normale Bewerbung hin mit Betreff DUales Studium im Studiengang XY. Und dann nimmts eigentlich seinen Lauf wie jede andere Bewerbung auch. Bei manchen Unternehmen musst du dich um den Studieplatz selbst kümmern und bei manchen hast du da schon den Studienplatz dabei
     
  5. #4 Elmanadi, 03.02.2012
    Elmanadi

    Elmanadi Guest

  6. provo

    provo 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    22.09.2011
    Beiträge:
    3.420
    Zustimmungen:
    64
    Ort:
    Mühlacker und Offenburg
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    11/2007
    Vorname:
    Andi
    ja hi ich studiere auch Maschinenbau, aber normal an der FH/Hochschule in der Fachrichtung Produktionstechnik (ähnlich Verfahrenstechnik).

    Allgemein ist zu sagen, dass diese Fachrichtungen nicht so krass unterschiedlich sind wie man denkt.

    In den ersten beiden Semstern sind alle MB Studiengänge gleich. Und danach unterscheidet sich das im Prinzip nur darin, dass man hier und da Vorlesungen in andere Spezialisierungsrichtungen besucht und natürlich, dass die Bachelorarbeit natürlich irgendwie in die Richtung von Produktionstechnik/... gehen sollte.

    Ja und was mache ich im Studiengang Maschinenbau (habe jetzt das 1. Semester hinter mir)

    Naja am Anfang erstmal Theorie in Mathematik und Mechanik. Außerdem beschäftigt man sich mit Konstruktionslehre: am Anfang mit Technischem Zeichnen VON HAND, dann per CAD,... Dann gibts noch so sachen wie Fertigungstechnik und Werkstoffkunde, da bekommt man halt so sachen wie Giessen, Umformen,... und zeugs über Werkstoffe an den Kopf geworfen. In den späteren Semestern kommt dann noch hier und da was dazu, und wird hier und da was vertieft.

    Und die Erfahrung hat gezeigt: Mit allgemeinbildendem Abitur hat man vorteile in Mathematik, aber im vergleich zu anderen die bereits eine abgeschlossene Ausbildung in einem Metallverarbeitenden Beruf hinter sich haben, doch große Nachteile in den anderen Fächern und muss sich reinhängen. Im Umkehrschluss muss man sich als exAzubi mit BK Abschluss doch ziemlich mit der Mathematik rumschlagen, die nicht ohne ist.

    Naja zum Thema Dualem Studium: Schwerer durch doppelbelastung: je nach betrieb einige Wochen an der Dualen Hochschule, einige Wochen im Betrieb. Extrem kräftezehrend. Die Anforderungen von den Firmen an die Studenten sind meistens hoch, da die Firma ja aktiv geld in den Studenten investiert.

    Vorteile klar: Gehalt, sicherer Arbeitsplatz nachdem Studium, Praxiserfahrung

    Zur bewerbung beim Dualen Studium: Bewerbung wie auf eine Stelle in der Firma. Die Firma muss ein Duales Studium eben anbieten und sollte schon ein paar jahre erfahrung mit dem Ablauf haben, sonst ist man als Student etwas alleingelassen wenns blöd läuft.
     
  7. #6 spacegrau, 04.02.2012
    spacegrau

    spacegrau 1er-Fan

    Dabei seit:
    27.04.2011
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Dingolfing
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Vorname:
    Alexander
    Danke schonmal für deinen Bericht! Mit Mathematik werd ich mich wohl nicht schwer tun ;) Bei mir trifft dann wohl eher zweiteres zu. Was für Fächer meinst du dann?
     
  8. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. provo

    provo 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    22.09.2011
    Beiträge:
    3.420
    Zustimmungen:
    64
    Ort:
    Mühlacker und Offenburg
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    11/2007
    Vorname:
    Andi
    wie schon erwähnt hat man als durchschnittlicher Abiturient keinen blassen schimmer von Technischem Zeichnen, Zerspanung, Stahl so und so, und halt alles was man irgendwie aus nem praktischen Beruf weiss, weil man im täglichen Leben damit zu tun hatte oder sich auf der Berufschule schonmal damit befasst hat.

    Ich bin halt dringesessen und dann werden einem Sachen im Technischen Zeichnen an de Kopf geworfen, von denen man noch nie was gehört hat und man muss dann gleich ne woche später innerhalb kürzester Zeit normgerechte Zeichnungen anfertigen, bemaßen usw. Wenn man das noch nie getan hat, kommt dann da eventuell in die bredoullie. Wie und in welchem Tempo einem sowas abverlangt wird, hängt aber denke ich mal eher von der Hochschule und dem Professor ab der das macht, da hier viel Freiheit ist, kann das natürlich gravierend anderst sein wie bei mir. Ziel am Anfang des Studiums ist eigentlich, dass man die Studenten die in den unterschiedlichen Fachbereichen unterschiedliches vorwissen haben auf einen gleichen Wissenstand zu bringen.
     
  10. #8 spacegrau, 19.02.2012
    spacegrau

    spacegrau 1er-Fan

    Dabei seit:
    27.04.2011
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Dingolfing
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Vorname:
    Alexander
    hat sich erledigt... hab mich jetzt für Automobil- und Nutzfahrzeugtechnik bei TÜV Süd entschieden ;) kann geschlossen werden!
     
Thema:

Maschinenbau Fachrichtungen

Die Seite wird geladen...

Maschinenbau Fachrichtungen - Ähnliche Themen

  1. Frage an die Maschinenbau-Ingenieure

    Frage an die Maschinenbau-Ingenieure: Hi, Ich habe immer noch meinen 123d von 09/2007 und der läuft auch ohne Probleme. Zudem habe ich seit ca. 40.000km Chiptuning (235PS/480Nm),...
  2. Fragen an die Maschinenbauer

    Fragen an die Maschinenbauer: [FONT=&quot] Hallo,[/FONT] ich stelle mir schon lange die Frage, was das Material mehr in Mitleidenschaft nimmt. a) das maximale...