[F20] M140i auf 18" Motec Ultralight Felgen mit 235/40 rundum?

Diskutiere M140i auf 18" Motec Ultralight Felgen mit 235/40 rundum? im Sommerreifen Forum im Bereich Reifen & Felgen am 1er BMW; Hallo, ich bräuchte die Hilfe der Community: Ich fahre einen m140i (Heckantrieb, Handschalter) und würde den gerne auf Motec Lightweight Felgen...

  1. Spaiku

    Spaiku 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    15.04.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Hallo, ich bräuchte die Hilfe der Community:

    Ich fahre einen m140i (Heckantrieb, Handschalter) und würde den gerne auf Motec Lightweight Felgen in 8j 18 Et 30 stellen mit 235/40 Reifen rundum (Michelin Cup Connect).
    Fährt einer hier im Forum vielleicht diese oder eine ähnliche Kombi ( ist für Touri-Fahrten am Ring gedacht)? Gab es Probleme bei der Eintragung bzw. mussten die Radhäuser dafür bearbeitet werden? Wie ist das mit der Tacho-Abweichung wegen dem erhöhten Umfang?
    Ein Kollege fährt diese Felgen mit der Serienbereifung (VA 225/40 HA 245/35) aber die Michelin PSS stehen da schon arg raus. Musste bearbeitet werden, damit das durch geht (steht auch so im Gutachten). Leider werden die 235/40 im Gutachten nicht erwähnt...

    Vielen Dank für die Infos!
     
  2. #2 CeterumCenseo, 16.04.2021
    CeterumCenseo

    CeterumCenseo 1er-Profi

    Dabei seit:
    18.10.2014
    Beiträge:
    2.664
    Zustimmungen:
    2.356
    Ort:
    Dahoam
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    235/40 R18 wird mit ET30 vorne mindestens eng, und Radabdeckung kann auch ein Thema werden. Hinten sollte es eigentlich noch passen. Bilder mit 235/40 R18 auf 8x18 ET 45 mit 5 mm Distanzscheiben kann ich später einstellen. Grob siehe hier: #128
     
  3. Spaiku

    Spaiku 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    15.04.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Super, vielen Dank. Das wäre klasse!
    Wäre dann alternativ 225/40 für vorne und dann 235/40 für hinten die bessere Wahl, wenn man nichts bearbeiten will?
     
  4. #4 Dexter Morgan, 16.04.2021
    Dexter Morgan

    Dexter Morgan Evil Knievelchen

    Dabei seit:
    11.03.2015
    Beiträge:
    6.830
    Zustimmungen:
    19.465
    Ort:
    Ostkreis Offenbach
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    Vorname:
    Stefan
    8x18 ET30 mit 225/40 ist schon mehr als grenzwertig mit dem originalen Fahrwerk ohne Sturz oder so. 235 sind noch mal ein paar mm mehr. Ein paar mm, die den Unterschied zwischen passt gerade noch so zu passt gerade nicht mehr sein können.

    IMG_20200328_132711.jpg IMG_20200328_132756.jpg
     
    aragon und 102 Octan gefällt das.
  5. #5 CeterumCenseo, 16.04.2021
    CeterumCenseo

    CeterumCenseo 1er-Profi

    Dabei seit:
    18.10.2014
    Beiträge:
    2.664
    Zustimmungen:
    2.356
    Ort:
    Dahoam
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    Ich würde 235er oder 245er rundum mit ET40 empfehlen. ET30 geht mit mehr Sturz via Domlager, ist ggf. auch bei größeren ET schon nötig

    Hier noch die Bilder ...

    20210413_181234.jpg 20210413_170301.jpg

    Und noch VA voll eingefedert, dahängz es natürlich auch etwas vom FW ab:
    20210415_122239.jpg
     
    Flo95, Dexter Morgan und aragon gefällt das.
  6. Spaiku

    Spaiku 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    15.04.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Super! Vielen Dank für die Fotos von deinem. Sieht schick aus!
     
    CeterumCenseo gefällt das.
  7. #7 Martin_SWE, 24.04.2021
    Martin_SWE

    Martin_SWE 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    04.05.2020
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Östergotland
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2016
    Vorname:
    Martin
    Hallo, was sind das genau für Maße der Felgen und Reifen?

    Gibt es eigentlich Platztechnisch einen Unterschied zwischen RWD und Xdrive?

    Danke!
     
  8. #8 Dexter Morgan, 24.04.2021
    Dexter Morgan

    Dexter Morgan Evil Knievelchen

    Dabei seit:
    11.03.2015
    Beiträge:
    6.830
    Zustimmungen:
    19.465
    Ort:
    Ostkreis Offenbach
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    Vorname:
    Stefan
    Dort steht alles:
    https://www.1erforum.de/threads/bye-bye-understeer.276220/
     
    102 Octan gefällt das.
  9. #9 CeterumCenseo, 24.04.2021
    CeterumCenseo

    CeterumCenseo 1er-Profi

    Dabei seit:
    18.10.2014
    Beiträge:
    2.664
    Zustimmungen:
    2.356
    Ort:
    Dahoam
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    Nicht, dass ich wüsste. Rädermaße, siehe Link von Dexter.
     
  10. mE^^

    mE^^ 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    31.10.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i xDrive
    nachdem ich heute frohen Mutes unseren hiesigen Tüv angeschrieben hab und eine ähnliche Kombination auf meinem M140i eintragen lassen wollte:

    OZ Leggera HLT 18" ET 45 mit 235/40 Michelin PS4S war die Antwort von diesem doch sehr verblüffend:
    Freigängigkeit sollte kein Problem sein, aber eintragen kann er es mir dennoch nicht.

    Der Grund:
    In den angehängten Gutachten ist die Reifengröße für HINTEN für mein Auto nicht zugelassen.

    Und er kann mir keine Reifengröße eintragen die kleiner ist als die Seriengröße von BMW, also 245/xx.
    Daher jetzt die Frage: hat jemand ein Gutachten für eine Felge (wenn möglich auch noch mit einer ET um die 45) in dem 235/40 für hinten für einen M140i zugelassen ist?

    die beiden angehängten Gutachten hab ich mitgeschickt, aber diese genügen ihm wohl leider nicht.
    Vorne hätte er gemacht, aber hinten eben nicht...

    Und noch als Ergänzung: 225 rundum hätte er natürlich auch nicht gemacht, weil das ja nur im Winter zulässig wäre, im Sommer jedoch nicht.

    Vielen Dank euch!

    Hätte mir das Thema wirklich leichter vorgestellt...
     

    Anhänge:

  11. #11 CeterumCenseo, 26.04.2021
    CeterumCenseo

    CeterumCenseo 1er-Profi

    Dabei seit:
    18.10.2014
    Beiträge:
    2.664
    Zustimmungen:
    2.356
    Ort:
    Dahoam
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    Wenn man wüsste, woher du kommst, könnte man dir ggf. besser helfen. So sag ich jetzt einfach mal: Der nächste Herr, die selbe Dame. :wink:
     
    Dexter Morgan gefällt das.
  12. mE^^

    mE^^ 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    31.10.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i xDrive
    auch aus Dahoam :D Nein Spaß, BaWü nähe Stuttgart
     
    CeterumCenseo gefällt das.
  13. #13 Dexter Morgan, 26.04.2021
    Dexter Morgan

    Dexter Morgan Evil Knievelchen

    Dabei seit:
    11.03.2015
    Beiträge:
    6.830
    Zustimmungen:
    19.465
    Ort:
    Ostkreis Offenbach
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    Vorname:
    Stefan
    Ich würde den mal fragen, was die zulässige Reifengröße mit Winter/Sommer zu tun hat.
     
    102 Octan gefällt das.
  14. mE^^

    mE^^ 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    31.10.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i xDrive
    hab ich, die Antwort:
    BMW hat das ja getestet und weil man ja im Sommer anders fahren könnte als im Winter und ich ja bestimmt Sommerreifen drauf machen möchte, blablabla...
     
    Dexter Morgan gefällt das.
  15. #15 CeterumCenseo, 26.04.2021
    CeterumCenseo

    CeterumCenseo 1er-Profi

    Dabei seit:
    18.10.2014
    Beiträge:
    2.664
    Zustimmungen:
    2.356
    Ort:
    Dahoam
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    Wenn Dummheit Schmerzen bereiten täte...

    Ich geh jetzt erstmal ne Runde laufen, schreib dann später noch was Ausführlicheres dazu.
     
    Dexter Morgan, mE^^ und Teddybearx25xe gefällt das.
  16. #16 Dexter Morgan, 26.04.2021
    Dexter Morgan

    Dexter Morgan Evil Knievelchen

    Dabei seit:
    11.03.2015
    Beiträge:
    6.830
    Zustimmungen:
    19.465
    Ort:
    Ostkreis Offenbach
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    Vorname:
    Stefan
    Herr, wirf Hirn vom Himmel. Oder Steine. Hauptsache Du triffst.
     
    102 Octan und Teddybearx25xe gefällt das.
  17. mE^^

    mE^^ 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    31.10.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i xDrive
    das wünscht man sich bei so vielen Leuten :/
     
    Dexter Morgan gefällt das.
  18. #18 CeterumCenseo, 26.04.2021
    CeterumCenseo

    CeterumCenseo 1er-Profi

    Dabei seit:
    18.10.2014
    Beiträge:
    2.664
    Zustimmungen:
    2.356
    Ort:
    Dahoam
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    Ich bin ja eher dafür, dass der Herr viiieeel Gras wachsen lässt, die Herde seiner Rindviecher wird stetig größer. :swapeyes_blue:

    Aber BTT ... das Thema ist eigentlich wirklich nicht schwer, denn grundsätzlich gilt (auch bei Änderungen) erstmal ganz einfach § 19 Abs. 1 StVZO, d. h. einfach gesagt:

    Die BE ist zu erteilen, wenn das Fahrzeug vorschriftsmäßig ist.

    Da fällt bereits der ganz Mumpitz mit "ist von BMW so und so oder nur mit M+S zulässig" etc. pp. hinten runter. Was BMW in die Typgenehmigung aufnehmen lässt, zählt hier nicht mehr, bzw. ist bestenfalls eine Empfehlung oder Orientierungshilfe. Entscheidend ist nur die Vorschriftsmäßigkeit, § 30 StVZO bleibt davon natürlich unberührt, d. h. auch die Sicherheit zählt mit rein, das hat dann aber eben geprüft zu werden. Was die Hersteller ersonnen und/oder erprobt haben, spielt keine Rolle mehr, wir bewegen uns außerhalb davon und es ist letztendlich das geltendes Recht was zu beachten ist! Das sind dann oft nur vorgeschobene Argumente ...

    Schwieriger aber auch nicht unlösbar ist natürlich die Frage, wo man zur Abnahme hin geht; da ist entscheidend, was geändert wurde und was man dazu an Unterlagen bekommen hat. Im einfachsten Fall z. B. nur andere Felgen mit Serienrädergrößen und ABE dazu braucht man oft nichtmal eine Abnahme. Hat man ein Teilegutachten oder in der ABE sind die entsprechenden Auflagen drin (daher immer die ABE genau lesen!) reicht meist eine Anbauabnahme nach § 19 Abs. 3 StVZO. Hat man kein passendes Gutachten/keine passende ABE oder gar nix braucht man ein Gutachten nach § 21 (meist auch bei mehrere Änderungen, die sich gegenseitig beeinflussen, da kann es aber sein, dass das auch mit einer Änderungsabnahme geht, kommt auf die Gutachten drauf an).

    So, hier sind wir nun beim Fall § 21 weil im Gutachten die Reifengrößen nicht drin sind. D. h. man muss zum aaS der Technischen Prüfstelle für den Kraftfahrzeugverkehr oder zu einem Unterschriftsberechtigten eines entsprechend benannten Technischen Dienst, für den "einfachen" Prüfingenieur der amtl. anerk. Überwachungsorganisationen ist hier Ende Gelände, insofern kann die Auskunft: "Darf ich nicht." schon richtig sein. Das Leidige an dem Spiel ist, den Richtigen zu finden, der a) das darf und b) auch macht. Hier ist mitunter mein Spruch: "Der nächste Herr, die ..." schon zutreffend. Ich hab neulich auf dem Heimweg vom Büro auch nur kurz bei der TÜV Station auf dem Weg rein geschaut und den Prüfer gefragt, ob er einen 21er machen darf; prompt kam "Nein, aber am Samstag ist ein Kollege da, der darf", also alles ganz schnell klar.

    Im Falle von 235/40 R18 kann man schlicht nicht begründen, warum das nicht gehen soll, wenn sie technisch i. O. sind; also nix schleift, Radabdeckung gegeben ist etc. (Tacho passt normal gerade noch ohne Prüfung). Dass keine "kleineren" Größen als von BMW zugelassen drauf darf, ist in jedem Falle mega Unsinn. Es sind ja nicht nur 225er rundum in der Typgenehmigung drin, sondern auch 205/50 R17! Selbst wenn man das mit M+S ernst nehmen würde, wie sollen dann 235 rundum gefährlicher sein, als die 225er oder gar 205er als WR, die man im Sommer auch fahren darf??? Da weiß ich, was sicherer ist, das möge mal einer überzeugend und rechtlich haltbar begründen!

    Für die 235/40 R18 ist am besten, man sucht sich ein Teilegutachten von Felgen mit (möglichst) identischen Maßen, in dem die drin stehen als "Vergleichsgutachten". Geben tut es ja ein paar davon. Oder noch einfacher, man nimmt die Felgen mit den passenden Gutachten :wink: ist nur leider eher selten die Wunschfelge. :disgust:
     
    aragon, mE^^ und Dexter Morgan gefällt das.
  19. mE^^

    mE^^ 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    31.10.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i xDrive
    so wie du das da beschreibst klingt das fürchterlich einfach und sollte ja eigentlich ein ganz normaler Prozess sein - wieso es dann hier so fürchterlich schief geht ist mir irgendwie unschlüssig. Immerhin verdienen sie doch mit genau so etwas Geld!? Vielen Dank auf jeden Fall für die extrem ausführliche Antwort @CeterumCenseo ! Hoffentlich klappts mit den (neu gewonnenen) Informationen dann besser :icon_cool: aber spricht aus deiner Sicht [außer der Einpresstiefe] irgendetwas gegen das von mir verwendete Gutachten? Die Reifengröße ist aufgeführt, es stehen keine Vorschriften dabei die sagen nur hinten und die Felgengröße ist auch identisch

    Aber sei es drum - dann mache ich mich jetzt mal auf die Suche nach einem Vergleichsgutachten mit einer gleichen bzw. ähnlichen Einpresstiefe und den 235er Reifen drin. Für den Fall dass jemand zufällig eins zur Hand hat wäre ich natürlich nicht böse drum wenn das Schwarmwissen geteilt wird :mrgreen:

    Werd versuchen die Tage nochmal jemanden dort ans Rohr zu bekommen und dann direkt nach einem der nach §21 abnehmen darf zu fragen.
     
Thema:

M140i auf 18" Motec Ultralight Felgen mit 235/40 rundum?

Die Seite wird geladen...

M140i auf 18" Motec Ultralight Felgen mit 235/40 rundum? - Ähnliche Themen

  1. Rieger Heckdiffusor Diffusor für BMW 1er F20 21 M135i M140i MATT SCHWARZ 35066

    Rieger Heckdiffusor Diffusor für BMW 1er F20 21 M135i M140i MATT SCHWARZ 35066: [IMG] EUR 178,00 End Date: 24. Okt. 16:50 Buy It Now for only: US EUR 178,00 Buy it now | Add to watch list Weiterlesen...
  2. M140i 01/19 Akra, HJS, KW V3......

    M140i 01/19 Akra, HJS, KW V3......: Nach nunmehr 2,5 Jahren und dank Corona jetzt Home Office forever, darf es jetzt doch mal ein M2 sein. Somit steht der M140i zum Verkauf Bj....
  3. "Sport" Kupplung im M140i

    "Sport" Kupplung im M140i: Hallo, wollte mal in die Runde fragen was das beste Kupplungspaket beim 140i ist? Sie soll auch evtl. ein paar NM mehr abkönnen falls doch mal an...
  4. Steinschlagschutz m2 kompatibel mit m140i f21?

    Steinschlagschutz m2 kompatibel mit m140i f21?: Hallo Zusammen, Wie vielleicht einige wissen, besitzt der m2 an der Seitenwand links und rechts jeweils eine transparente Steinschlagschutzfolie....
  5. M140i quietschen nach Startvorgang

    M140i quietschen nach Startvorgang: Hallo zusammen, ich habe beim Startvorgang meines M140i ein kurzes (ca. 1-2 Sekunden) quietschen aus dem Motorraum. Beim freundlichen war ich...